Organ der Bezirksleitung Frankfurt (Oder) der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Ausgabe Bernau
Vorheriger Jahrgang (1969) Neuer Tag Nächster Jahrgang (1971)

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 1.1.1970, Titelseite
Wir gehen mit Selbstvertrauen und Tatkraft in die siebziger Jahre
Neujahrsbotschaft des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Walter Ulbricht ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 1.1.1970, Innenteil
Gute Fahrt mit Polski Fiat 125 P
Ein neuer Wagen auf den Straßen unserer Republik ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.1.1970
Elan der Einwohner
Eiche (VK). Großes Staunen gab es kürzlich, als in der Umgebung der Straße nach Ahrensfelde Straßenbeleuchtungsmasten entladen wurden. Bald darauf gingen Bürger der Gemeinde daran, mit den Vorbereitungsarbeiten für die Aufstellung derselben zu beginnen. „Nur schade, daß uns zur Zeit der Frost einen Strich durch die Rechnung macht“, bedauert Bürgermeisterin Genossin Margarete Isenbort den zeitweiligen Stillstand der Arbeiten. „Wenn wir unser Vorhaben auch bis zum 100. Geburtstag Lenins nicht vollenden werden, so wird aber ganz bestimmt bis zum 21. Jahrestag der Republik erstmals seit Bestehen der Gemeinde das Licht die Straße von Eiche nach Ahrensfelde erhellen“, gibt sie uns gewissermaßen optimistisch Einblick in den Elan ihrer Einwohner. -rr

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.1.1970
Ergebnisse der Spartakiade
Hier die Ergebnisse der Winterspartakiade im einzelnen:
...: weibliche Jugend A, 5 km: 1. Monika Düring, BTSG Grün-Weiß, Ahrensfelde 36:28

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 15.1.1970, Innenteil
Elektronenrechner als Volkszähler
Heute beginnt Volkszählung in der UdSSR - Ergebnisse bis zum 25. April - Geburtsjahr 1805 registriert.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.1.1970
Neue Straße
Mehrow (VK). Zu einer gemeinsamen Sitzung treffen sich heute abend die Ratsmitglieder und der Vorsitzende des Ortsausschusses der Nationalen Front. Neben dem Volkswirtschaftsplan und der Vorbereitung der Kommunalwahlen steht die Weiterführung des Wettbewerbs auf der Tagesordnung. Größtes Objekt des gemeinsamen Initiativprogramms wird der Bau einer 3,5 km langen Straße von Mehrow zum KIM-Objekt in Trappenfelde sein. Mit den Vorbereitungsarbeiten werden die Bürger noch im Januar beginnen. D. D.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.1.1970, Rundblick
Blumberg (VK). Eine Turnhalle, mit deren Bau im Frühjahr begonnen werden soll, wird am Kulturhaus entstehen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.1.1970, Innenteil
Sportlich und elegant - „Moskwitsch-412“
Ein neuer Wagen aus der Sowjetunion, der viele Freunde finden wird ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 23.1.1970, Blumen für ...
Arbeiterveteran Otto Sydow
Genosse Friedrich Rall ... sowie zahlreiche Genossen der Gemeinde Ahrensfelde überbrachten dem Parteiveteran Otto Sydow, dem langjährigen Vorsitzenden der Ortsgewerkschaftsleitung, die herzlichsten Glückwünsche zu seinem 85. Lebensjahr. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.1.1970
Die Lokalredaktion gratuliert
Heute: Zum Fest der diamantenen Hochzeit Herrn Hermann Schulze und Frau Agnes, Klosterfelde, Straße der Roten Armee 107.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 28.1.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Die Genossen der Wohnparteiorganisation haben sich verpflichtet, im sozialistischen Wettbewerb am neuen Schulobjekt Verschönerungsarbeiten durchzuführen. Dazu gehören u. a. das Anlegen von Grünflächen und Blumenrabatten. e.-

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.1.1970, Rundblick
Lindenberg (VK). Eine neue Toilettenanlage im Werte von 30000 Mark wird in diesem Jahr der Kindergarten erhalten. Den Beginn der Arbeiten werden die Bürger tatkräftig unterstützen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.1.1970
Allzu routiniert oder fahrlässig?
13. Januar: Zwischen Blumberg und Ahrensfelde kommt es zu einem Verkehrsunfall, an dem mehrere Fahrzeuge beteiligt sind. M. hatte sein Fahrzeug wegen eines Getriebeschadens abgestellt. Im Gegenverkehr hält ein LKW um zu helfen. Aus beiden Richtungen folgen ein Tankfahrzeug und ein LKW. Beide haben die Absicht, die haltenden LKW zu überholen. Der Fahrer des Tankfahrzeuges bremst sein Fahrzeug ab und prallt gegen einen LKW. Der Tank reißt auf. Es kommt zu einem Fahrzeugstau und zu einer Sperrung von einer Stunde. Es entsteht hoher Sachschaden.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.1.1970, Rundblick
Blumberg (VK). Die Fertigstellung des Sportplatzes durch die Vervollständigung der Anlage und das Aufstellen von Fußballtoren ist im Rahmen des Wettbewerbs zu Ehren des 100. Geburtstages Lenins geplant. Des weiteren soll ein Übungsraum und dessen Einrichtung für die Volkstanzgruppen der Schüler geschaffen werden.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.1.1970, Rundblick
Lindenberg (VK). Das sowjetische Kulturensemble Eberswalde haben sich die Einwohner der Gemeinde zu den Feierlichkeiten anläßlich des 25. Jahrestages der Befreiung eingeladen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 4.2.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Den Rechenschaftsbericht über die Arbeit der Gemeindevertretung gab am vergangenen Donnerstag die stellvertretende Bürgermeisterin Genossin Ilsegret Lange in Anwesenheit zahlreicher Gäste.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 4.2.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Der Besuch des Berliner Zentralhauses der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft und der Besuch einer Einheit der NVA sind im Jugendstundenplan für die Mädchen und Jungen vorgesehen, die in diesem Jahr die Jugendweihe erhalten.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 4.2.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Durch das Anlegen weiterer Blumenrabatten im Mach-mit-Wettbewerb wird das Bild der Dorfstraße verschönert.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 7.2.1970, Es geschah in dieser Woche
Mittwoch: Spiegelglatt
Kreisgebiet (VK). Als spiegelglatt entpuppten sich an diesem Tage die Straßen unseres Kreises. So kam es im Linienverkehr des VEB Kraftverkehr zu teilweise erheblichen Verspätungen und Ausfällen. Kaum durchgeführt werden konnte der Schülerverkehr. Mitarbeiter des Straßenwinterdienstes des Rates des Kreises leiteten umgehend zusätzliche Maßnahmen, wie z.B. die zusätzliche Streuung der Straßen von Bernau nach Lanke ein.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 7.2.1970, Es geschah in dieser Woche
Freitag: Trotz Ferien keine Langeweile
Kreisgebiet (VK). Für tausende Schülerinnen und Schüler unseres Kreises erklang am Vormittag, spätestens am frühen Nachmittag letztmalig für Wochen die Schulglocke. Winterferienbeginn. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 7.2.1970, Ihre Visitenkarte bitte!
Streifzug durch den Kreis
Unser Anliegen: Wie geht's weiter im Wettbewerb?
Der Fotoreporter hätte in der Gemeinde BLUMBERG ganz bestimmt genügend Motive für eine Fotoserie. Allein wenn der schwarze Zug von Blumberg nach Seefeld fährt, bietet das aus der Perspektive eine wunderbare Ansicht. Aber der Fotograf fände weit interessantere Motive als eben die schönen Landschaften. Wäre er z. B. in den letzten Monaten des Jahres 1969 nach Blumberg gekommen, hätte er die Bürger beim Verlegen von Gehwegplatten angetroffen. „Das ist eine der vielen Arbeiten, die sich die Bürger im Rahmen der Weiterführung des Wettbewerbes vorgenommen haben und bereits zum Teil in die Tat umsetzten“, berichtet Bürgermeister Genosse Walter Hölle über die Initiativen seiner Einwohner.
Ueberhaupt, so kommt man zu dem Eindruck, wird die weitere planmäßige Verschönerung der Gemeinde im Rahmen des Volkswirtschaftsplanes eine große Rolle spielen. So ist u. a. die Befestigung und Schlacke­beschüttung der Wege zu der Schloßparksiedlung und die weitere Befestigung des Friedensweges vorgesehen, Damit die Straßen auch von oben ihren „Glanz“ erhalten, sollen in diesem Jahr die letzten Gaslampen verschwinden.
Irgendwie scheinen die Bürger auch mit dem volkstümlichen Sprichwort „Der erste Eindruck ist immer der beste“ geliebäugelt zu haben. Das Bahnhofsgebäude wurde einer gründlichen Säuberung unterzogen.
Ein anderer Punkt spielt in dem von den Bürgern beratenen und später beschlossenen Wettbewerbs­programm eine große Rolle: Die Bildung, die Kultur und der Sport. Ueber ein Jahr lang treffen sich allwöchentlich einmal zahlreiche Männer des Ortes unter fachlicher Anleitung von Sportlehrer Ernst Wagner in der Turnhalle zur Gymnastikstunde. Die Frauen wollten den Männern nicht nachstehen, gründeten anläßlich des 20. Jahrestages der DDR ebenfalls einen Zirkel. Im Rahmen des Wettbewerbes will man diese Gruppen nicht nur zahlenmäßig verstärken, sondern weitere Möglichkeiten der sportlichen Betätigung finden. Verstärken mit neuen und jungen Stimmen wollen sich auch die Mitglieder des Gemischten Chores. Wer im Sport nicht sein Betätigungsfeld gefunden hat, dem steht nichts im Wege, ständiger Leser der Gemeindebibliothek zu werden. Dabei braucht er keinesfalls „Angst“ zu haben, sein Lesestoff werde alsbald erschöpft sein. Erweiterung und Erneuerung des Buchbestandes sind ebenfalls genau so vorgesehen wie der Ausbau des Pionierblasorchesters. ... Didö

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.2.1970, Rundblick
Blumberg (VK). Höhepunkt der am 28. Januar stattgefundenen öffentlichen Gemeindevertretersitzung war die Rechenschaftslegung durch den Kreistagsabgeordneten Frank Eisenmann.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.2.1970, Rundblick
Kreisgebiet (VK). Für das Jahr 1979 stehen der sozialistischen Landwirtschaft unseres Kreises 27 moderne Mähdrescher vom Typ E 512 mit der dazugehörigen Nachfolgetechnik zur Verfügung.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 13.2.1970, Rundblick
Lindenberg (VK). Mit dem VEB Stadt-und Gemeindewirtschaft Bernau werden demnächst Verhandlungen aufgenommen. Vorgesehen ist, ab 1971, spätestens 1972 die Gemeinde an die zentrale Müllabfuhr anzuschließen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 13.2.1970, Rundblick
Lindenberg (VK). Der Förderung des Jugendsports speziell in Zusammenarbeit mit der Sportgemeinschaft des Ortes wird in nächster Zeit besondere Aufmerksamkeit gewidmet. -rr

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.2.1970, Es geschah in dieser Woche
Donnerstag: Künftig mehr Frischgemüse
Lindenberg (VK). Die Gemeindevertreter und Einwohner trafen sich in den Abendstunden zu einer gemeinsamen Sitzung. Wichtigste Tagesordnungspunkte waren die Vorbereitung der Kommunalwahlen und die Beschlußfassung über den Volkswirtschaftsplan. Im Plan ist u.a. festgelegt, daß die Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen in der Perspektive eine große Rolle spielen wird. So ist die Verbesserung der Schulspeisung und die bessere Versorgung der Bevölkerung mit Frischgemüse durch Aufnahme von Direktbeziehungen mit der LPG Wartenberg/Lindenberg vorgesehen. -rr

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.2.1970
Auch in Zukunft:
Kleine PGH mit großen Erfolgen
PGH „Hochglanz“ verbessert Dienstleistungen / 2000 Mark für Befreiungskampf Vietnams
Ahrensfelde. Die PGH „Hochglanz“ des Glas- und Gebäudereinigerhandwerks führte wenige Wochen vor dem 100. Geburtstag Lenins in Ahrensfelde ihre 12. Jahreshauptversammlung durch. Es war die erste Jahreshauptversammlung der Genossenschaften unseres Kreises, die zugleich ein voller Erfolg war.
... Die PGH „Hochglanz“ ist mit 21 Mitgliedern eine der kleinsten Genossenschaften unseres Kreises.
... In den 12 Jahren des Bestehens der PGH stiegen die Dienstleistungen auf 469000 Mark.
Ein besonderer Augenmerk wird auf die Qualifizierung gelegt. Alle Mitglieder sind im Besitz eines Facharbeiterbriefes. Zwei Mitglieder legten im Jahre 1969 mit Erfolg die Meisterprüfung ab, so daß jetzt vier Meister vorhanden sind. ... Last

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 18.2.1970, Anzeige
Bekanntmachung an die Bürger der Gemeinden des Einsatzbereiches Werneuchen!
Da durch die gegenwärtigen Witterungsbedingungen der Telefonanschluß in der staatlichen Arztpraxis Ahrensfelde, Ulmenallee, gestört ist, bitten wir alle Bürger in dringenden Krankheitsfällen das Landambulatorium Werneuchen, Rufnummer 0 213 270 zu verständigen.
Rat der Gemeinde Ahrensfelde
gez. Lange, amt. Bürgermeister

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 20.2.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Zu einem Höhepunkt in der Winterferiengestaltung entwickelte sich das am Montag an der Oberschule durchgeführte Manöver „Schneeflocke“.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.2.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Beseitigen werden die Bürger in diesem Jahr die „wilden“ Müllablagerungen in den Wald- und Flurstücken.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.2.1970, Rundblick
Blumberg (VK). Am Sonntag fanden sich die Angler der Ortsgruppe Elisenau zu ihrer Jahreshaupt­versammlung zusammen und wählten u. a. die neue Leitung.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.2.1970, Rundblick
Eiche (VK). Auf der morgigen Wählerversammlung um 19.30 Uhr in der HO-Gaststätte Kulturhaus werden u.a. die Abgeordneten Eisenmann, Karahn und Böhnert Rechenschaft über ihre Arbeit abgeben, werden sich die Kandidaten vorstellen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.2.1970, Rundblick
Mehrow (VK). Mitglieder der Ständigen Kommission Ordnung und Sicherheit werden auf einer morgen abend um 19.30 Uhr im Kulturhaus stattfindenden Einwohnerversammlung über ihre Arbeit berichten. Gleichzeitig werden sich Kandidaten für die künftige Gemeindevertretung vorstellen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.2.1970
Wir stellen Wählervertreter vor:
Zehn von 285
Wenn am heutigen Nachmittag die mehr als 460 - Wählervertreter, Kandidaten und Gäste - in der Hochschule der Deutschen Gewerkschaften „Fritz Heckert“ vom Pionierblasorchester Blumberg, dem Chor Blumberg und dem Kinderballett in die Konferenz „geleitet“ werden, dann sind auch unter ihnen ...
Dr. Thomas, Leiter des weit über die Grenzen unseres Kreises bekannten Chores aus Blumberg.
Susi Rehners, die als Hausfrau die Einwohner Lindenbergs als Wählervertreter vertritt. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 26.2.1970
Mit neuem Elan
Eiche. Am 19. Februar 1970 fand in diesem Ort ein Jungwählerforum statt, auf dem die Jugendlichen über die Entwicklung unserer Republik, über die nationale Verteidigung sowie über Zusammensetzung und Aufgabe der Volksvertretungen unseres Staates sprachen. Die Jugendlichen berichteten über ihre Taten im Leninjahr, versprachen, alles zu tun, um gute Leistungen im Studium, beim Lernen und in der Arbeit zu vollbringen. -We.-

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 27.2.1970
Neues Blatt in der Erfolgsbilanz zu den Kommunalwahlen:
Robotron 300 in Betrieb genommen
Erich Mückenberger: Erfolg sozialistischer Gemeinschaft
Frankfurt (Oder) (NT). Nach einjähriger Bau- und Montagezeit wurde gestern im Organisations- und Rechenzentrum des VEB Maschinelles Rechnen Frankfurt (Oder) der erste Robotron 300 feierlich in Betrieb gesetzt. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 27.2.1970, Rundblick
Lindenberg (VK). Auf der am heutigen Abend um 20 Uhr im „Lindenberger Krug“ stattfindenden Wählerversammlung werden sich auch die Kandidaten vorstellen. Im Anschluß daran wird die Wahlkreiskommission zusammentreten.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 28.2.1970
Erster Cross-Lauf
Ahrensfelde. Um 10.30 Uhr beginnt morgen der erste Cross-Lauf „Rund um den Ölberg“. Die BTSG „Grün-Weiß“ ladet dazu alle Leichtathleten recht herzlich ein. Treffpunkt: Gelände am Ostfriedhof. Es werden Wettbewerbe von 0,6 bis 5 Kilometer ausgetragen. Jauert

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 28.2.1970, Es geschah in dieser Woche
Montag: Gemeinsame Ehrung
Blumberg (VK). Angehörige der zeitweilig in der DDR stationierten sowjetischen Streitkräfte, Angehörige der VP und zahlreiche Einwohner der Gemeinde vereinten sich in den Vormittagsstunden, um am Ehrenmal aus Anlaß des 52. Gründungstages der Sowjetarmee Kränze niederzulegen. Ein Kulturprogramm, ebenfalls gemeinsam gestaltet, und ein Film beendeten in den frühen Nachmittagssunden die Feierlichkeiten.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.3.1970, Rundblick
Lindenberg (VK). Etwa 60 Einwohner werden in den drei Wahlkreisen der Gemeinde als Wahlhelfer fungieren.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.3.1970, Rundblick
Mehrow (VK). Auf einer Einwohnerversammlung im Kulturhaus der Gemeinde stellten sich am Donnerstag vergangener Woche die Kandidaten für die neu zu wählende örtliche Volksvertretung vor.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.3.1970
„Medaillenregen“ bei BTSG Grün-Weiß
Auch 1970: Mehrmals in der Woche Sport
Ahrensfelde. Kürzlich fand die Delegiertenkonferenz der Betriebs-Turn- und Sportgemeinschaft Grün-Weiß Ahrensfelde statt. 63 Delegierte der Sektionen Leichtathletik, Geräteturnen und Pferdesport nahmen den Rechenschaftsbericht der BTSG-Leitung entgegen, beschlossen den Jahressportplan und wählten den neuen Vorstand. Der BTSG-Leiter Werner Stock berichtete über die guten Leistungen der Sportlerinnen und Sportler dieser Sportgemeinschaft. So nahmen 70 Sportler an der V. Kreis-Kinder- und Jugend­spartakiade im vergangenen Jahr teil und erhielten 24 Gold-, 16 Silber und 15 Bronze-Medaillen. In der Gesamtwertung belegte die Sportgemeinschaft bei der Kreisspartakiade den 1. Platz und wurde mit dem Ehrenpokal des Vorsitzenden des Rates des Kreises ausgezeichnet. Die erfolgreichsten Sportler bei der Kreisspartakiade waren Marianne Adler mit 5 Gold- und 3 Silbermedaillen sowie Marianne Wolff mit 5 Gold- und einer Silbermedaille. Bei der Bezirks-Kinder- und Jugendspartakiade erkämpften die Sportler für den Kreis Bernau eine Gold-, zwei Silber und fünf Bronzemedaillen.
Auch auf dem Gebiet des Volkssportes hat die BTSG Ahrensfelde hervorragende Ergebnisse zu verzeichnen. Jährlich findet eine Dorfspartakiade statt, an der sich allein im Jahre 1969 300 Sportlerinnen und Sportler beteiligten.
... Für ihre hervorragenden Leistungen wurden die jungen Sportler Marianne Wolf (Leichtathletik), Karin Schmidt (Geräteturnen) und Jürgen Wegener (Pferdesport) als erfolgreichste Sportler des Jahres 1969 ausgezeichnet. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 4.3.1970
Die Leitung muß guter Leiter sein
Arno Lüdke: „Sozialistische Betriebswirtschaft darf nicht improvisiert werden“
Bernau. Arno Lüdke, Vorsitzender der LPG in Mehrow, traf mit seinem Diskussionsbeitrag im Verlauf der Kreisbauernkonferenz den Nagel auf den Kopf, wenn er sagte: „Im Referat des Genossen Heinze, amtierender Vorsitzender des RLN, waren soviel Pfeffer, Salz und Zucker, daß sich jeder eine 'Scheibe' abschneiden kann. Wir selbst, in den Sattel gehoben, müssen gut aufpassen, daß wir nicht aus dem Sattel fallen. Was will ich damit sagen? Auch für eine Genossenschaft ist es das Wichtigste, daß die Leitungs­tätigkeit eine hohe Qualität besitzt. Sie soll nicht improvisiert, routinemäßig oder subjektiv orientiert sein. Sehr richtig! Wir haben uns selbst überprüft und festgestellt, daß wir auch routinierte 'Mauerseger' sind und oft mit dem Glück der letzten Jahre gearbeitet haben. Das ist Stückwerk und kein System. Dessen bewußt beschloß die Mitgliederversammlung im Oktober 1969 die konsequente Durchsetzung der sozialistischen Betriebswirtschaft. Der Startschuß war da. Keiner soll glauben, daß so eine Betriebswirtschaft viel 'Wirtschaft' macht. Wo beginnen? Aber es gibt doch gute Erfahrungen vieler vorbildlicher LPG. Darauf bauten wir auf, stellten eine Einheit zwischen Plan, Vertrag, Wettbewerb und Abrechnung her.
Als die Pläne im Verlauf der Jahreshauptversammlung von den einzelnen Brigaden verteidigt wurden, was gab es da für eine herzerfrischende Diskussion. Solch eine hatten wir schon lange nicht mehr in Mehrow.
Aber, liebe Freunde, solch ein kluges Mitarbeiten, Mitregieren und Mitplanen brauchen wir künftig immer, weil wir uns ja auch neue Ziele stellen. Es geht schließlich um das Ansehen unserer Republik.“

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 5.3.1970, Rundblick
Mehrow (VK). Für den ersten Bauabschnitt von 3,5 Kilometer neuer Straße werden in diesem Jahr 300000 Mark bereitgestellt.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.3.1970, Rundblick
Blumberg (VK). Fragen des Handels und Versorgung, der Kulturarbeit, zum Straßenbau und zu Wohnraumfragen standen kürzlich im Mittelpunkt der durchgeführten Wählerversammlungen in Blumberg und Elisenau.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 7.3.1970, Es geschah in dieser Woche
Hauptinhalt: „Mach mit!“
Lindenberg (VK). Die Weiterführung des Wettbewerbs und die Vorstellung der Kandidaten für die neu zu bildende Gemeindevertretung bildeten den Hauptinhalt der am Abend im Kulturhaus „Heinrich Heine“ stattgefundenen Versammlung der Einwohner des Wohnbezirksausschusses Neu-Buch. D.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 7.3.1970, Es geschah in dieser Woche
Freitag: Jugendball und künftige Abgeordnete
Blumberg (VK). Zu einem Jugendball kamen viele Mädchen und Jungen ins Volkshaus. Mitten unter den Jugendlichen die für die örtliche Volksvertretung kandidierenden Abgeordneten, deren Vorstellung an diesem Abend erfolgte.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.3.1970
Die Schlacht der Helden gegen die Schneemassen
Soldaten der Sowjetarmee und der Nationalen Volksarmee mit schweren Fahrzeugen im Einsatz. Viele freiwillige Helfer opferten Schlaf und Freizeit - Mitglieder des Sekretariats der Kreisleitung der SED dankten fleißigen Helfern an Ort und Stelle.
Bernau. Auch in unserem Kreis ging es in den letzten Tagen auf den Straßen und in den Wohngebieten heiß her. Schon am Freitag waren Schneepflüge, Fräsen und schwere Raupenfahrzeuge der Sowjetarmee sowie der Nationalen Volksarmee pausenlos im Einsatz, um die völlig unpassierbaren Straßen nach Börnicke, Weesow, Tempelfelde, Blumberg, Birkholz, um nur einige zu nennen, vom Schnee zu beräumen. Auf der Strecke zwischen Blumberg und Seefeld blieb eine Räumlok in den Schneemassen stecken. Meterhohe Schneewehen türmten sich vor dem Stahlkoloß auf. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.3.1970
Es war eine interessante Schulstunde
Blumberg. Mit dem Landambulatorium haben wir einen Patenschaftsvertrag. Kürzlich besuchten uns Frau Dr. Langner und Frau Boras, Mitglied des Elternaktivs, in einer Deutschstunde. Auf dem Stundenplan stand Literatur. Dieses Fach haben wir besonders gern, das zeigte unsere rege Mitarbeit. ... Claudia Boras, Klasse 5b

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.3.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Etwa 50 Wahlhelfer waren in den vergangenen Tagen in der Gemeinde unterwegs, um den Einwohnern ihre Wahlbenachrichtigungskarten zu überbringen und mit ihnen individuelle Gespräche zu führen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.3.1970, Rundblick
Eiche (VK). Frank Eisenmann, Kandidat für den Kreistag, stellte sich den Einwohnern in einer kürzlich stattgefundenen Wahlversammlung vor.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.3.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Speziell alten Leuten kamen 25 Schüler der Oberschule bei der Schneebeseitigung zu Hilfe.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 18.3.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Kandidaten der örtlichen Volksvertretung standen am Donnerstag im „Kreuzverhör“ der Teilnehmer eines Jugendforums.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 18.3.1970, Rundblick
Lindenberg (VK). Wettbewerbseinsätze anläßlich des 100. Geburtstages Lenins wurden im Rahmen einer am 4. März durchgeführten Wahlversammlung diskutiert.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 20.3.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Nominiert durch den Ortsausschuß der Nationalen Front wurden neun Kandidaten für die Schiedskommission.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 20.3.1970, Rundblick
Seefeld (VK). Der Aufbau der Organe der Zivilverteidigung Großtanklager ist abgeschlossen, alle Struktureinheiten arbeiten nach spezifischen Ausbildungsplänen. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 20.3.1970, Rundblick
Blumberg (VK). Zu Ehren des 100. Geburtstages Lenins wurde in der PGH „Bau“ ein Wettbewerbs­programm beschlossen. Im Rahmen des Wettbewerbes „Mach mit!“ wurden Verpflichtungen in Höhe von 58000 Mark übernommen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.3.1970, Titelseite zur Wahl
Großkundgebungen vor den Kommunalwahlen bewiesen erneut:
Unser Weg war, ist und bleibt richtig! ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.3.1970, Rundblick
Kreisgebiet (VK). Zur Durchsetzung des einheitlichen sozialistischen Bildungssystems werden je Schüler in diesem Jahr 760 Mark zur Verfügung gestellt.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.3.1970, Rundblick
Blumberg (VK). Zu Ehren der Volkswahlen fand am gestrigen Abend im Volkshaus eine Kultur­veranstaltung mit anschließendem Tanz statt.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.3.1970, Rundblick
Blumberg. Im Wettbewerb „Stafette der Freundschaft“ wurden in der LPG „Florian Schenk“ 28 neue Mitglieder für die Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft gewonnen. Mich.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.3.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Die LPG „Edwin Hörnle“ verpflichtete sich, die Leistung einer Arbeitsgemeinschaft Gemüsebau in der Oberschule zu übernehmen. Hackb.-

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 26.3.1970, Anzeige
Verdauungsprobleme?
Linugran, das bewährte Gesundheitspflegemittel erzieht Ihren Darm zur Regelmäßigkeit, ohne Gewöhnung auch bei längerem Gebrauch.
Erhältlich in: Reform- und Diäthäusern, Fachdrogerien

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 26.3.1970, Anzeige
Sommersprossen? - Pohli hilft!
Pohli beseitigt schon seit über 40 Jahren Sommersprossen. Äußerst wirksam bei unreiner Haut.
Verlangen Sie in Apotheken, Drogerien und Parfümerien: „Pohli gegen Sommersprossen“
Behandlung vorbereiten durch Waschen mit Pohli-Seife Teint-rein.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 26.3.1970, Anzeige
Tatar Lebenselixier - Hilft auch Dir
Das seit Jahrzehnten bewährte Gesundheitspflegemittel bei Alterserscheinungen, Magenstörungen, Unbehagen, Darmgasen, verhaltenem Stuhlgang.
Flasche, 100 ccm, 1,83 Mark, in ihrer Drogerie und un Ihrem Reformhaus.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 26.3.1970, Rundblick
Lindenberg (VK). 50 Mark spendete Charlotte Wist aus dem Ortsteil Neu-Buch für das um seine Freiheit kämpfende vietnamesische Volk.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 31.3.1970, Anzeige
Unsere IFA-Fachfilialen erwarten Ihren Besuch! ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 31.3.1970
Seefelder Schmuckstück
Seefeld. 40000 Mark investierte der Konsumgenossenschaftsverband Bernau, um in Seefeld ein modernes Einkaufszentrum mit 140 Quadratmetern Verkaufsfläche zu schaffen. In einer verhältnismäßig kurzen Bauzeit haben die Beuleute der PGH Bau Blumberg, die Maler und Elektriker, dieses nach modernsten Gesichtspunkten eingerichtete Einkaufszentrum geschaffen. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.4.1970, Innenteil
Der „WAS 2101“ - ein Prachtstück aus Togliatti
Neues vom WAS, Wolga und Moskwitsch ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.4.1970, Rundblick
Mehrow (VK). Hiltraud Lüdke, Werner Hauswald, Ingeborg Berg und Heinz Zimmer kandidieren für die Schiedskommission Mehrow-Eiche.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.4.1970, Rundblick
Mehrow (VK). Über die weitere Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr wurde in der Ratssitzung in Zusammenarbeit mit den Kameraden der Wehr beraten.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.4.1970
Ein lobenswertes Verkaufsstellenkollektiv
Ahrensfelde (VK). Die Ahrensfelder kennen Willi Jauert nicht nur als Leiter der in der Dorfstraße gelegenen HO-Lebensmittelverkaufsstelle, sondern auch als 2. Vorsitzenden des Kreisfachausschusses Turnen des Kreises Bernau und als Sektionsleiter Turnen der BTSG Ahrensfelde.
Täglich, zwischen 8 und 18 Uhr, aber ist er Leiter des Verkaufsstellenkollektivs, über das sich die Ahrensfelder und deren Gäste nur lobend aussprechen. Was auch dadurch zum Ausdruck kommt, daß die Ladenkasse im vergangenen Jahr 761000 Mark registrierte. „Und das von 250 bis 300 täglich bei uns einkaufenden Kunden“, weiß Willi Jauert zu ergänzen.
Sicherlich nicht gern erinnern sich aber die Ahrensfelder an die 50er Jahre, da sich diese Verkaufsstelle den Käufern noch sehr klein präsentierte. 16000 Mark legte die HO 1962 für den Umbau auf den Tisch, und heute ist es möglich, ein volles Sortiment an Obst, Gemüse und Lebensmitteln bereitzuhalten. Daß ein gutes Sortiment stets vorhanden ist, dafür sorgt das um den Titel „Kollektiv der sozialistischen Arbeit“ ringende Kollektiv, indem es Kooperationsbeziehungen mit der Erfassungsstelle vom VEAB, mit den Kleingärtnern aus der benachbarten Gemeinde Blumberg eingegangen ist.
Ein Wunsch der Kunden im Kundenbuch festgehalten: „Wurst- und Speckverkauf in dieser Verkaufsstelle wäre wünschenswert.“
Handelsleiter Stenicke erklärte im Juni 1967 (!), daß Mitarbeiter der Kreishygieneinspektion die Möglichkeit prüfen würden. Auf Antwort warten noch heute das Verkaufskollektiv und die Kunden. Didö

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.4.1970
[Bildunterschrift:] Ob Sommer, ob Winter, ob Montag, ob Sonnabend - zu jeder Stunde präsentiert das Kollektiv der HO-Lebensmittelverkaufsstelle Ahrensfelde (auf unserem Bild von l. n. r. Detlef Jauert, Barbara Sill und Verkaufsstellenleiter Willi Jauert) seinen Kunden ein reichhaltiges Sortiment an Lebensmitteln, Obst und Gemüse. Bereits dreimal wurde Verkaufsstellenleiter Willi Jauert als Aktivist ausgezeichnet.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 4.4.1970
Verdiente Anerkennung
Werneuchen (VK). Am 1. April, auf den Tag genau, sind's zwanzig Jahre her, da ein kleines Schild an der Tür des Sprechzimmers im Landambulatorium Werneuchen darauf aufmerksam machte, daß der behan­delnde Arzt Dr. Fengler heiße. Dr. Fengler? Nun gut, einige kannten den heute 64jährigen aus seiner Vertretung im Kreis Freienwalde, aber ansonsten kannte ihn hier niemand. Heute, 20 Jahre danach, sprechen täglich 100, an manchen Tagen bis 140 Patienten bei Sanitätsrat Dr. August Fengler vor, werden von seiner Gattin Elli freundlich empfangen. Und auch das möge die Arbeit, seine Beliebtheit charakterisiere: Wurden 1950 im Vierteljahr etwa 80 Hausbesuche gefahren, so sind es heute durchschnittlich 900. Abgesehen von den Besuchen in den Kinderkrippen in Werneuchen und in anderen Gemeinden ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 7.4.1970, Anzeige
Äpfel, Möhren - sooo gesund!
Jetzt sollten Sie das große Angebot nutzen! ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 7.4.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Die Hortnerinnen Irmtraut Bornstein und Gerda Menster werden die Frauengymnastik­gruppe, deren Bildung bevorsteht, leiten.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 7.4.1970, Rundblick
Krummensee (VK). Ein Teil der Dorfstraße wird in diesem Jahr einen Fuß- und Fahrradweg erhalten.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 7.4.1970
Das Ahrensfelder Trio rüstet für Berlin ...
Werden wir von der III. Deutschen Kinder- und Jugendspartakiade mit Medaillen heimkehren? Diese Frage beschäftigt seit Wochen Tausende Mädchen und Jungen unserer Republik. Allerorts werden intensive Vorbereitungen auf den sportlichen Wettkampf getroffen. Zweimal in jeder Woche trainieren junge Turnerinnen der BTSG Ahrensfelde (auf unserem Bilde Karin Schmidt (13), Gabriele Wagner (11) und Gertrud Weidhaas (13) v.l.n.r) unter Leitung Ihres Trainers Willi Jauert für die Tage in Berlin. Dabei dürfte das Hauptaugenmerk auf Karin Schmidt liegen. Schließlich errang sie kürzlich den Titel eines Schulmeisters ihrer Oberschule und wird - mit ihren Worten gesprochen - „versuchen, die eigenen Leistungen zu verbessern“, um in Berlin ehrenvoll abzuschneiden.
Und wie sieht Gertraud Weidhaas dem Treffen in Berlin entgegen?
„Keine Frage, der Kampf um gute Plätze ist eine der wichtigsten Aufgaben. Nicht außer acht zu lassen ist aber die Tatsache, daß wir in Berlin Erfahrungen sammeln, von den Besseren lernen und dadurch die eigenen Leistungen verbessern.“ Didö

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 8.4.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). An Brennpunkten der Gemeinde werden in den nächsten Wochen Sichttafeln aufgestellt, die Auskunft über das aktuelle Geschehen in und außerhalb der Gemeinde geben sollen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 8.4.1970
Seit zwei Jahren: Leningrad-Ahrensfelde
Im Leninjahr gehen besonders viele Briefe auf die Tausende Kilometer lange Reise
Ahrensfelde (VK). Hunderte von Briefen, Postkarten, Zeitungen und Zeitschriften beinhalten täglich die „Säckel“, welche von den Angestellten der Post aus dem gelben Postauto geborgen werden. Nicht selten aber komme Briefe aus dem Tausende von Kilometern entfernten Leningrad. Adresse: Schülerinnen, Schüler der 6. Klasse der Oberschule. Absender: Pioniere aus Leningrad.
Seit etwa zwei Jahren haben alle Mädchen und Jungen der Klasse 6 Brieffreundschaften. ... Didö

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 9.4.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Die Anlage eines Parkplatzes an der Mehrower Straße ist in diesem Jahr geplant.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 9.4.1970, Rundblick
Mehrow (VK). Die konstituierende Sitzung der Volksvertretung findet am 16. dieses Monats im Kulturhaus statt.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.4.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Im Rahmen der Weiterführung des Wettbewerbs „Mach mit!“ erfolgt die Projektierung der Wasserversorgung im Wohnblock C.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.4.1970
Information. Am 10. April 1970 wurde eine
Intershop-Verkaufsstelle
am Bahnhofsvorplatz Frankfurt (Oder) eröffnet.
Oeffnungszeiten:
montags bis freitags von 10.00 - 18.00 Uhr, sonnabends von 10.00 - 16.00 Uhr, sonntags geschlossen

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.4.1970, Anzeige
... Enten und Broiler
gekocht, gebacken, geschmort, gebraten oder gegrillt gehören sie zu den schmackhaftesten Gerichten und sind außerdem Ihrer Gesundheit äußerst dienlich ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 15.4.1970, Seite 1
Apollo-Mondflug abgebrochen
Houston (ADN/NT). Das amerikanische Raumschiff „Apollo 13“ wird mit den Astronauten Lovell, Haise und Swigert ohne Mondlandung zur Erde zurückkehren. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 15.4.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Die Weiterführung des Wettbewerbs „Mach mit!“ sieht unter anderem die Projektierung und Inangriffnahme eines Grabensystems in der Lichtenberg-, Breitscheid und Thälmannstraße zum Abfluß anfallender Wassermassen bei starkem Regen und Schneeschmelze vor.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.4.1970, Seite 1
UdSSR bietet Hilfe für Apollo-Astronauten an
Sauerstoff, Energie- und Wasservorräte an Bord des USA-Raumschiffes werden äußerst knapp ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.4.1970, Seite 1
Apollo-Raumschiff soll heute landen ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 18.4.1970, Seite 1
„Apollo 13“ im Süd-Pazifik gewassert ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 18.4.1970, Es geschah in dieser Woche
Und Morgen: Festlicher Tag für junge Generation
Eiche (VK). 41 Mädchen und Jungen aus Eiche und Ahrensfelde begehen in den Vormittagsstunden des morgigen Tages das Fest der Jugendweihe. Festredner werden Genosse Horst Rothenhagen, stellvertretender Kreisschulrat, und Genosse Albert Jaiser, Referent für Lehrerbildung sein.
Auch in Basdorf, Blumberg, Lindenberg und Schönwalde überschreiten 132 Mädchen und Jungen die Schwelle eines neuen Lebensabschnitts.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.4.1970, Anzeige
Nach Abschluß der Renovierungsarbeiten wird unser
Geschäft in Werneuchen, Karl-Liebknecht-Platz,
am Dienstag, den 20. April 1970 wieder eröffnet.
PGH Friseure Kreis Bernau

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.4.1970, Kreisreporter
Kantate für den Blumberger Chor
... Der vergangene Donnerstag war ein großer Tag für die Blumberger. Begrüßt wurden Gäste aus der Hauptstadt, Gäste aus Frankfurt (Oder). Der Grund war die Uebergabe einer Kantate durch den Komponisten und Musikwissenschaftler Manfred Grabs. Als Textautor zeichnet der Schwedter Nachwuchsautor Ludwig Bitter verantwortlich.
... Die übergebene Kantate für Chor, Sprecher und Instrumentalgruppe wird in Zusammenarbeit mit Mitgliedern des Orchesters des Kleist-Theaters aufgeführt werden. Die Uraufführung findet am 4. Juli 1970 in der Galerie Junge Kunst in Frankfurt (Oder) statt. Ein wahrer Höhepunkt, und das nicht nur für die Blumberger.
Ihr Kreisreporter

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.4.1970, Rundblick
Blumberg (VK). 30 Mitglieder, darunter 18 Frauen, zählt derzeit der Chor in Blumberg.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 23.4.1970, Rundblick
Lindenberg (VK). Zu Ehren des 100. Geburtstages Lenins hat der Wohnbezirksausschuss der Nationalen Front des Ortsteils Neu-Buch ein Fünf-Punkte-Programm beschlossen. Im Wettbewerb „Mach mit!“ werden von den Bürgern u. a. Bäume ausgeästet, Hecken beschnitten, Schutthalden beseitigt sowie der Platz vor dem Kulturhaus hergerichtet.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.4.1970, Rundblick
Lindenberg (VK). Einen neuen Zaun erhält gegenwärtig das Gelände des Kulturhauses. Entscheidenden Anteil daran haben die Mitglieder des Verbandes des KSK.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.4.1970, Rundblick
Eiche (VK). Acht Mädchen und Jungen erhielten am letzten Wochenende die Jugendweihe.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.4.1970, Es geschah in dieser Woche, Dienstag
Wiedereröffnung
Werneuchen (VK). In hellen, völlig renovierten und umgebauten Räumen begrüßten in den Vormittagsstunden die Mitglieder der PGH Friseure. Seit der Schließung des Damen- und Herrensalons Ende des vergangenen Jahres wurden die bestehenden fünf Bedienungsplätze modernisiert und soziale Einrichtungen im Wert von über 35000 Mark geschaffen. D.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.4.1970, Es geschah in dieser Woche, Donnerstag
Als Gast: Parteiveteranen
Lindenberg (VK). Zu Gast im Rat der Gemeinde waren am Nachmittag zahlreiche Parteiveteranen. Aus Anlaß des 100. Geburtstages Lenins wurde ein Lichtbildervortrag gezeigt.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 28.4.1970, Blumen für ...
Hermann Zentsch
Lindenberg (VK). Was in Lindenberg nicht etwa zur Seltenheit gehört: Hoch schlagen die Wellen der Begeisterung, wenn es gilt, den sportlich Aktiven der in der Gemeinde beheimateten Sportgemeinschaft den „Rücken“ zu stärken. Eine gute, stimmgewaltige Zuschauerkulisse half schon so mancher Mannschaft, „Berge“ zu versetzen. Hat die Mannschaft gesiegt, groß ist die Freude des Publikums. Wer oftmals vergessen wird, sind die Männer und Frauen, die gewissermaßen hinter den Kulissen Grundlagen für spätere Siege der Aktiven schaffen. Einer von ihnen ist Hermann Zentsch. Seit langer Zeit bekleidet der 46jährige die Funktion des Vorsitzenden der SG, bemüht er sich, ständig Jugendliche für die Sportbewegung zu gewinnen. „Bei weitem nicht die einzige Stärke des im Ortsteil Neu-Lindenberg Wohnenden“, wissen zahlreiche Einwohner ihn zu loben. Immer, wenn es gilt, dem Wettbewerb „Mach mit!“ neuen Schwung zu geben, kann man im voraus garantieren, daß Hermann Zentsch mit von der Partie ist. So war es auch kürzlich, als es galt, im Rahmen des internationalen Subbotniks Verschönerungs­arbeiten am Kulturraum vorzunehmen. Didö

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.4.1970
ABI-Massenkontrolle zur Sicherung der Frühjahrsbestellung, insbesondere der Kartoffelanbauflächen, am 4. und 5. Mai 1979
NT-Aktion Frühjahrsbestellung
Ziel: Höchste Ergebnisse im Leninjahr zur Stärkung der DDR ...
Bauernehre: Kartoffeln auf allen geplanten Flächen! ...
So handeln verantwortungsbewußte Genossenschaftsbauern und Landarbeiter:
4370 Hektar Kartoffeln mehr als 1969 gilt es in diesem Jahr zu pflanzen, zu pflegen, zu ernten.
Nach gründlicher Diskussion sind Genossenschaftsbauern und Landarbeiter vieler LPG und VEG zu dem Entschluß gekommen: Wir bauen diese Intensivkultur in größerem Umfang an, als in den Jahren mit dem bisher größten Anbau!
Diese LPG und VEG geben das Beispiel:
LPG Blumberg, Kreis Bernau 1967: 204 Hektar, 1970: 260 Hektar ...
Rat des Bezirkes, Bezirksinspektion der ABI, RNL (B), NT-Werbung

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.4.1970
Damit Eiche sauber ist
Eiche (VK). Mit Pferd und Wagen sah man kürzlich zahlreiche Einwohner der Gemeinde in Sachen Frühjahrsputz unterwegs - so auch den Fuhrbetrieb Heidenreich, der ein Fahrzeug mit Besatzung zur Verfügung stellte. Die Befestigung einiger Straßenfronten sowie weitere Verschönerungsarbeiten wurden vorgenommen. D.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 1.5.1970
Die Helden unseres Alltags
In Seefeld wird um jeden Quadratmeter Boden gerungen - Auch am Wochenende Großeinsatz für alle - Volksvertretung hilft mit Rat und Tat
Seefeld. So weit das Auge reicht - die Feldmark der LPG Seefeld-Löhme-Krummensee gleicht einer Seenplatte. Doch überall, wo man hinschaut, sind die Genossenschaftsbauern bei der Feldbestellung anzutreffen, werden Kartoffeln gepflanzt, Futtersaaten ausgebracht oder der Dünger per Hand gestreut. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 5.5.1970
Die Existenz der DDR ist ein Glück für die Völker Europas
Rede des Genossen Plöger, Sekretär der Bezirksleitung der SED, auf der Festveranstaltung zum 25. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.5.1970
Der allseitig gebildete Mensch - höchstes Ziel sozialistischer Pädagogik
Aus dem Referat Margot Honeckers, Mitglied des ZK der SED und Minister für Volksbildung, auf dem VII. Pädagogischen Kongreß

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 8.5.1970
Rat unterstützt LPG
Blumberg (VK). Dienstag, 5. Mai, 19.00 Uhr. In der LPG „Florian Schenk“ treffen sich die Ratsmitglieder - an der Spitze Bürgermeisterin Genossin Gisela Petigk - mit den Mitgliedern des LPG-Vorstandes. Gemeinsam sollen eine Auswertung der Massenkontrolle der ABI vom Vormittag vorgenommen, der Stand der Frühjahrsbestellung eingeschätzt und Maßnahmen festgelegt werden, die das Aufholen der witterungsbedingten Planrückstände garantieren. LPG-Vorsitzender Genosse Erich Irrgang berichtet: „Seit Sonntag haben wir unter Ausnutzung aller Zeit- und Kraftreserven auf 80 Hektar Kartoffeln gepflanzt. 25 zusätzliche Kräfte - Hausfrauen und Schüler - halfen uns tatkräftig. Wir haben täglich auf 10 Hektar vorgekeimte Kartoffeln per Hand gelegt. Zusätzlich ist eine neue Kartoffellegemaschine im Einsatz. Wir haben vor, am 15. Mai die Kartoffelaussaat abzuschließen.“
Der Rat garantiert die notwendige Unterstützung. HO und Konsum z. B. sollen die werktätigen Frauen bevorzugt bedienen und werden das Bestellsystem einführen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 8.5.1970
Der Auftakt ist gegeben
Ahrensfelde (VK). Rund zwei Dutzend Einwohner nahmen am letzten Wochenende am Ehrenmal auf dem Dorfplatz gärtnerische Arbeiten vor. Am anderen Ende der Gemeinde, zwischen Kirschenallee und Lindenberger Straße packten die Genossen der Wohnparteiorganisation und FDJler tüchtig zu, die Wege in Ordnung zu bringen. Am Sportplatz wurden Spuren des Winters beseitigt und ein Zaun gesetzt. „Der Auftakt an wertvollen Objekten wurde gegeben. Ruhen und Rasten wird's nun nicht mehr geben“, versichert der amtierende Vorsitzende der Nationalen Front, Siegfried Kobel. D.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 9.5.1970, Es geschah in dieser Woche, Dienstag
Schnell geschaltet
Blumberg (VK). In Auswertung der durchgeführten Massenkontrolle der ABI hinsichtlich der Frühjahrsbestellung berieten am Abend in einer Ratssitzung die Mitglieder des LPG-Vorstandes über weitere Maßnahmen. Den Genossenschaftsbäuerinnen und -bauern hilfreich zur Hand gehen Mädchen und Jungen einer oberen Klasse der Oberschule. Sie haben es übernommen, per Hand Kartoffeln zu pflanzen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 9.5.1970, Anzeige
Wir erwarten Sie. Weil es gemütlich ist.
Konsum Gaststätten

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 12.5.1970, Rundblick
Blumberg (VK). In der Mehrzahl freiwillige Helfer der VP und Mitglieder des Ortsausschusses der Nationalen Front waren an den letzten Wochenenden bei Aufräumungsarbeiten und beim Setzen von Abgrenzungspfählen in der Bahnhofstraße anzutreffen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.5.1970
Groß Schönebecker Weg - ein Weg guter Initiative
Werneuchen. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 15.5.1970, Rundblick
Eiche. Einen Patenschaftsvertrag will die Brigade Futterwirtschaft von der LPG „Florian Schenk“ mit einer Schulklasse abschließen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 20.5.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Die erste Volksvertretersitzung in der neuen Legislaturperiode wird am 28. Mai stattfinden.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.5.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Mit Fertigstellung des II. Bauabschnittes der Oberschule entsteht ein Mehrzweckraum, der den Einwohnern unter anderem für kulturelle Veranstaltungen zur Verfügung stehen wird.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.5.1970
Bleibt die Gaststätte weiter geschlossen?
Eiche. Heftige Kritik wurde in einer Einwohnerversammlung an der HO-Gaststättendirektion geübt, weil die einzige Gaststätte im Ort - Zentrum für alle Veranstaltungen - geschlossen wurde. Gemeinsam mit dem Kreisausschuß der Nationalen Front führte „Neuer Tag“ eine Aussprache mit dem örtlichen Rat, dem Ortsausschuß der Nationalen Front, dem WPO-Sekretär, dem Direktor der HO-Gaststätten, Genossen Eberwein. Ergebnis: Die Kreisbauaufsicht überprüft zunächst den Zustand des Gebäudes der Gaststätte. Noch in dieser Woche findet eine Aussprache statt.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.5.1970
Auch an den Feiertagen:
Traktoren rollten über die Felder
Kreisgebiet (VK). Hut ab vor ihnen, vor den Bäuerinnen und Bauern, die jede Stunde, auch die Feiertage nutzten, um ihr Äcker zu bestellen. ... Die Genossenschaftsbäuerinnen und -bauern aus Werneuchen, Tempelfelde, Blumberg, Groß Schönebeck, Mehrow und Seefeld seien an dieser Stelle beispielgebend erwähnt. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.5.1970
Gäste aus Zielone Gora
Blumberg. Punkt 9 Uhr. Autobahnabfahrt. Das Pionierblasorchester schmettert eine polnische Polka, als von Mitgliedern des Sekretariats der Kreisleitung der SED, an der Spitze Genosse Friedrich Beuel, 1. Sekretär, erwartet, eine polnische Parteidelegation eintrifft.
Herzlich begrüßt und mit Blumen empfangen wurden Genosse Romann, Sekretär des Parteikomitees der Wojewodschaft Zielona Gora, sowie weitere polnische Freunde.
Anschließend besichtigt die Delegation, begleitet von namhaften Persönlichkeiten des Kreises, u. a. den VEB KIM Frischeikombinat, das Lehr- und Versuchsgut Birkholz und das Kartoffellager in Stolzenhagen. So berichtet Genosse Joost, Mitglied der Kreisleitung und Direktor des VEB KIM, daß nach Abschluß der Bauarbeiten 560000 Legehennen gehalten werden und jede Henne mehr als 230 Eier im Jahr liefern wird. Allein in sechs Monaten wurde ein Meisterbereich errichtet, 62000 Legehennen eingestallt und die Produktion aufgenommen.
Auch in den weiteren Betrieben überzeugten sich die polnischen Gäste von dem hohen Stand der landwirtschaftlichen Produktion und von der modernen Technologie.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 23.5.1970
Um Meter und Sekunden
Ahrensfelde (VK). Wieder einmal brennt das Dorfspartakiadefeuer auf dem Gelände der Jahn-Sportstätte. Die Schuljugend aus Ahrensfelde, Eiche und Mehrow kämpft um Meter und Sekunden. Jede gute Leistung im Turnen und in der Leichtathletik wird mit einer Medaille oder Urkunde geehrt. „Der Sieger im Turnen und die beiden besten Leichtathleten erhalten einen eigens zum Anlaß der Dorfspartakiade gestifteten Pokal des Rates der Gemeinde“, gibt Willi Jauert, Technischer Leiter der BTSG Ahrensfelde, zu verstehen. Und noch ein[en] Vorteil dürfte die um 8 Uhr von der Bürgermeisterin Ilsegret Lange zu eröffnende Dorfspartakiade haben: Eine Leistungskontrolle hinsichtlich der Kreis-Kinder- und -Jugendspartakiade. Und die Erwachsenen? Vormittags zuschauen, nachmittags mitmachen. Gelegenheit dazu ist gegeben, denn Volkssport für Jedermann steht außerdem auf dem Programm. Didö

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 23.5.1970, Ihre Visitenkarte bitte!
Streifzug durch den Kreis
Unser Anliegen: Wie geht's weiter im Wettbewerb?
Um von vornherein „Klare Fronten“ zu schaffen: Wer nach Ahrensfelde kommt, trifft überall auf saubere Straßen, Vorgärten, liebevoll hergerichtete, gepflegte Eckchen - mit einer Ausnahme: Rund ums Schulgelände sieht es noch schlimm aus, aber das hat seinen Grund: Noch sind die fleißigen Bauarbeiter mit Unterstützung der Schuljugend, der Lehrer und der Einwohner dabei, das neuentstandene Schulgebäude fertigzustellen. „Alles regt sich, alles bewegt sich, der zweite Bauabschnitt wird zu Beginn des neuen Schuljahres fertiggestellt“, lasse ich mir von Bürgermeisterin Genossin Ilsegret Lange Einblick ins Baugeschehen geben. Apropos Ilsegret Lange: Eine prima Frau, die sich die Ahrensfelder als Bürgermeister wählten, was ich übrigens während meines kurzen Aufenthaltes in der 2000 Einwohner zählenden Gemeinde mehrfach bestätigt bekam. Da spricht die parteilose Ursula Fogel - seit fünf Jahren Mitarbeiterin des Rates der Gemeinde - darüber, daß sich vieles, seitdem die Genossin Ilsegret Lange Bürgermeisterin wurde, geändert habe. „Früher wurschtelte jeder für sich alleine. heute ist es anders, da werden Proleme gemeinsam gelöst.“ Stichwort gemeinsam. Hier schaltet sich Wilfried Kobel, der junge Ortsauschußvorsitzende der Nationalen Front, ins Gespräch ein. „Eine gute Zusammenarbeit mit dem Rat der Gemeinde hat in diesem Jahr im Wettbewerb Mach mit! erste Früchte getragen, der Bau der begonnenen Trinkwasserversorgung wird das erneut beweisen.“ Eine dritte Stimme meldet sich zu Wort: Friedel Schmidt, mit 64 Jahren die älteste Mitarbeiterin des Rates, verantwortlich für Gesundheits- und Sozialwesen, „nebenberuflich“ Leiterin des Dorfklubs. „Wir haben in der Gemeinde 400 Rentner. Unser Anliegen: Die alten Leutchen nicht nur sozial, sondern auch kulturell betreuen. Stadtrundfahrten und Weihnachtsfeiern sind u.a. Höhepunkte im Alltagsleben der Rentner, und daß alles gelingt, daran hat unsere Bürgermeisterin keinen geringen Anteil.“
„Bürgermeisterin Lange - eine Frau ohne Furcht und Tadel“ würde ich sagen. „Und wie vereinbart sich das alles mit den privaten Belangen?“ wollte ich bei Ehemann Günter, Tochter Andrea und Sohn Frank anfragen. Abgesehen davon, dass ich sie alle drei nicht antraf, kann ich mir ihre Antworten gut denken. Der Ehemann würde mir z. B. sagen, daß seine bessere Hälfte für seinen Angelsport gar nichts übrig habe. Und zum anderen erstreckt sich die Arbeit eines Bürgermeisters auch auf „Heimarbeit“. Beinahe kein Sonntag vergeht, wo nicht Einwohner oder Besucher an der Haustür klopfen, um sich Rat und Hilfe zu holen - und bekommen. Doch der Rat - in diesem Falle der Familienrat - hat Verständnis dafür. Verständnis für die Aufgaben einer Bürgermeisterin der 70er Jahre. VK Didö

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 26.5.1970, Rundblick
Mehrow (VK). Werte in Höhe von 14800 Mark wurden im I. Quartal dieses Jahres im Wettbewerb „Mach mit!“ geschaffen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 26.5.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). 32 Mitglieder zählt derzeit das Kollektiv der Volkspolizeihelfer.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 26.5.1970
Nur noch wenige Tage, dann werden die schnittigen Rennwagen über das graue Band der Autobahn auf der Bernauer Schleife dahinjagen. Halten Sie sich den 31. Mai für einen Besuch des Rennens frei.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 27.5.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Mit der Ehrennadel der Nationalen Front in Silber wurde kürzlich Genosse Paul Streich ausgezeichnet.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.5.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). 74 Kinder und Jugendliche der BTSG Grün-Weiß qualifizierten sich auf dem Gebiet der Leichtathletik für die Teilnahme an der Kreis-Kinder- und Jugendspartakiade.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.5.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Um in jeder Situation und Lage eine hohe Einsatzbereitschaft zu garantieren, nehmen 85 Prozent aller im Ort beheimateten Volkpolizeihelfer an den Schulungen teil.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 2.6.1970
Viermal Gold für Marianne
Ahrensfelde (VK). Um Pokale, Medaillen und Urkunden kämpften am vergangenen Sonntag 312 Mädchen und Jungen der alljährlich in Ahrensfelde stattfindenden Dorfspartakiade. Gut war die Leistung von Veronika Wagner aus Schanebeck im Turnen der Mädchen, Klasse B. Als freudestrahlende Goldmedaillengewinnerin trat sie die Heimreise an. Pokal- und Goldmedaillengewinnerin im Turnen: Karin Schmidt. Ebenfalls Gold: Petra Klatt (Mädchen C) aus Ahrensfelde.
Starke Beteiligung in der Leichtathletik. Insgesamt wurde an diesem Tage 47mal die Norm, die zur Teilnahme an der in Biesenthal stattfindenden Kreis-Kinder- und Jugendspartakiade berechtigt, erreicht. Pokalgewinner: Eberhard Wiesner. Gleich vierfache Goldmedaillengewinnerin wurde die Berlin-Kandidatin Marianne Wolf (unser Bild).
Seien noch einige gute Leistungen erwähnt: Dreisprung 11,20 m durch Peter Wiesner (männliche Jugend B); 100-Meter-Lauf in 12,7 Sek. durch Wilfried Schwonke (männliche Jugend B); Speerwerfen Harry Jauert mit 36,20 m (männliche Jugend A). Didö

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 2.6.1970
Zur Eröffnung der Bernauer Schleife legten Friedrich Beuel, 1. Sekretär der Kreisleitung Bernau der SED, Kurt Hehne, Rennleiter, und der Vorsitzende der Bezirksleitung Frankfurt (Oder) des ADMV, Sport­freund Laszig, einen Kranz am Gedenkstein für die am 25.9.1954 verunglückten Sportfreunde nieder.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.6.1970, Rundblick
Blumberg. 3130 Mark gewann in der 2. Ziehung der 21. Spielwoche der Wettart „6 aus 49“ ein Spielteilnehmer der Gemeinde.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.6.1970, Rundblick
Ahrensfelde. Kreistagsabgeordnete Irmgard Borchert sprach in einer Volksvertretersitzung über Rechte und Pflichten der Volksvertretungen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.6.1970
Kreisbeste FF ermittelt
Am 28. Juni fallen endgültig die Würfel.
Zepernick (VK). Bei der diesjährigen Bestenermittlung der Freiwilligen Feuerwehr am 24. Mai in Zepernick nahmen die örtlichen und betrieblichen Brandschutzorgane des Kreises teil. Als einzige Frauenlöschgruppe war die Freiwillige Feuerwehr Krummensee vertreten. In der Schnelligkeitsübung belegten die Wehren Börnicke, Schönwalde und Bernau 1. Plätze. Bei den Gruppenwettkämpfen erreichten die Feuerwehren Schönwalde und Eiche die beste Zeit. Bester Einzelkämpfer auf der 100-m-Kampfbahn: Kamerad Vandrey, Feuerwehr Rüdnitz. Von der Freiwilligen Feuerwehr Wandlitz wurde ein Schaumangriff zur Bekämpfung eines Oelbrandes vorgeführt.
Am 6. Juni findet um 14 Uhr zwischen den Besten der Kreise Bernau und Strausberg ein Vorausscheid statt. Die besten Gruppen fahren zum Bezirksausscheid am 28. Juni nach Wriezen. Morgen

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 4.6.1970, Rundblick
Lindenberg (VK). Auf einer Sitzung des Wohnbezirksausschusses der Nationalen Front des Ortsteils Neu-Buch wurde über die Weiterführung des Wettbewerbes „Mach mit!“ und über die Bildung eines Ortskomitees für Zivilverteidigung beraten. e.-

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 4.6.1970
Nur die besten Sportler fahren nach Berlin
Bernau. Nur noch 48 Tage sind es bis zur Eröffnung der III. Kinder- und Jugendspartakiade der DDR in Berlin, zu der auch die Besten aus unserem Kreis an den Start gehen. ... Auch die Leichtathletin Marianne Wolf von der BTSG Ahrensfelde absolviert ein hohes Trainingspensum. ... Hübner

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.6.1970, Blumen für ...
Margarete Isenbort
Eiche (VK). Margarete Isenbort? Keine Frage, zumindest jeder Einwohner der kleinen Gemeinde zwischen Ahrensfelde und Mehrow kennt die 37jährige Genossin. Wie sollte es auch anders sein. Seit 1952 ist Margarete Isenbort in Eiche tätig. Von 1962 bis 1968 stellvertretende Bürgermeisterin, ab 1968 amtierende Bürgermeisterin - und heute? Anläßlich der Volkswahlen in diesem Jahr sprachen die Bürger ihr das Vertrauen aus, wählten sie zum Bürgermeister. Ein Beweis ihrer guten Arbeit. Noch mehr weiß der stellvertretende Vorsitzende des Ortsausschusses der Nationalen Front, Theo Görgens, über sie zu berichten. Neben den Aufgaben in der Gemeindevertretung hat sie der ständigen Entwicklung und Festigung des Ortsausschusses der Nationalen Front besondere Aufmerksamkeit geschenkt und ihm volle Unterstützung gegeben. Didö

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.6.1970, Es geschah in dieser Woche, Heute
Feuerstuhlbesitzer aufgepaßt!
Ahrensfelde (VK). Ein Trial für Motorräder und Mopeds veranstaltet der Motorsportklub im ADMV. Gestartet wird in den Klassen A und E. Treffpunkt aller Teilnehmer ist um 10 Uhr am Bahnhof.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.6.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Einen Schneiderzirkel für Anfänger hat der Dorfklub für dieses Jahr in sein Programm aufgenommen. Die Leitung übernimmt die Ortsgruppe des DFD. Interessierte Frauen und Mädchen können sich im Gemeindebüro anmelden.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.6.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Heute abend um 18 Uhr werden die Teilnehmer der am Wochenende stattfindenden Kreis-Kinder- und -Jugendspartakiade feierlich verabschiedet.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 12.6.1970, Anzeige
Fundus des Wissens
Sowjetische Fachliteratur
originalsprachig und in deutscher Übersetzung ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 12.6.1970, Anzeige
Eier
Die Eier der jetzigen Jahreszeit sind am schmackhaftesten.
Deshalb jetzt viele Eier verwenden und „Guten Appetit“ ...
Das große Angebot zu Sommerpreisen. KONSUM

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 12.6.1970, Rundblick
Eiche. Eine weitere Beratung über den Um- und Ausbau des Kulturhauses in Eiche fand gestern beim Rat der Gemeinde statt.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 13.6.1970, Es geschah in dieser Woche
Auf in den Kampf
Ahrensfelde (VK) 18 Uhr - Auf dem Dorfplatz hatten etwa 65 Mädchen und Jungen, die an der VI. Kreis-Kinder und -Jugendspartakiade in Biesenthal teilnehmen, Aufstellung genommen. Feierlich wurden die Aktiven von Ratsmitgliedern und dem Vorsitzenden von Grün-Weiß Ahrensfelde, Werner Stock, unter dem Beifall der Einwohner verabschiedet. Noch einmal galt der Beifall den ebenfalls anwesenden Mitgliedern der Sektion Turnen und Reiten, welche ihre Spartakiademedaillen bereits zu einem früheren Zeitpunkt erkämpft hatten.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.6.1970, Rundblick
Blumberg. Ausgebessert wurde die Blumberger Chaussee, die durch den langanhaltenden Winter besonders stark beschädigt wurde. Liga

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.6.1970
Frau Dr. Langner war Initiator
Blumberg. Kürzlich legten die Jungen Sanitäter der 5. Klasse der Oberschule Blumberg die Prüfung im Fortbildungslehrgang Junge Sanitäter ab.
Alle 24 Teilnehmer erreichten den Abschluß mit sehr gutem Erfolg und erhielten ein Abzeichen mit goldenem Rand und der Aufschrift „Junger Sanitäter“. Daß es aber zu einem so guten Erfolg kam, ist den Mitarbeitern des Landambulatoriums unter der Leitung von Frau Dr. Langner, die mit ihren Mitarbeitern zum zweitenmal um den Titel „Kollektiv der sozialistischen Arbeit“ kämpft, zu verdanken. Sie hatte mit der Klasse schon seit langen Jahren einen Patenschaftsvertrag, und die Klassenleiterin, Frau Elsner zeigte sich auch als sehr guter Verbindungsmann zwischen dem Landambulatorium und der Schule.
Als Dank für die vorbildliche Disziplin und Aufmerksamkeit wurde von Frau Dr. Langner, Schwester Christa Boras und Frau Scheel das Sprechzimmer in eine große Kaffeetafel verwandelt. Dietze

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.6.1970
Gemeinsame Sache aller Eicher
Eiche. Am 11. Juni fand in den Räumen des Rates der Gemeinde erneut eine Beratung über die Instandsetzung des Kulturhauses statt. Ilona Karhan, Kreistagsabgeordnete, Günter Schulz, stellvertretender Kreissekretär der Nationalen Front, Vertreter der HO-Gaststättendirektion sowie Mitglieder der örtlichen Volksvertretung und des Ortsausschusses der Nationalen Front nahmen an dieser Aussprache teil. Alle Anwesenden sind sich darüber einig: Das Kulturhaus muß vollständig renoviert werden. Umfangreiche Mittel sind erforderlich. Noch in diesem Jahr wird die gesamte Dachhaut in Ordnung gebracht. Doch über ein Problem muß sich jeder im Klaren sein: Seine Mithilfe im Wettbewerb „Mach mit!“ entscheidet über eine baldige Eröffnung dieses Hauses.
Wo beginnen? Wir blätterten im Volkswirtschaftsplan. Ein Parkplatz ist in unmittelbarer Nähe des Kulturhauses vorgesehen. Damit sollte schnellstens begonnen werden, um für die Bauarbeiten am Kulturhaus dann alle Hände frei zu bekommen. Sicher gibt es auch Arbeit für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, den Nähzirkel des DFD oder die PGH „Hochglanz“.
Fest steht eines: Wird das Kulturhaus zum Schwerpunkt Nr. 1 im Wettbewerb „Mach mit!“ erklärt, dürfte der Tag seiner Eröffnung nicht mehr fern sein.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.6.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). „Sie fragen - wir antworten“. Unter diesem Motto findet heute um 15 Uhr in der HO-Gaststätte am Bahnhof ein Rentnertreffen statt. Die Fragen beantworten die Bürgermeisterin Lange, Schwester Gerda aus Bernau und Gemeindeschwester Monika.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.6.1970, Rundblick
Werneuchen (VK). Zur Verbesserung der Straßen- und Wegeverhältnisse hat der Rat der Stadt Schlacke anfahren lassen. Im Wettbewerb „Mach mit!“ sind die Einwohner der Ortsteile Amselhain, Stienitzaue und Rudolfshöhe jetzt dabei, die Planierungsarbeiten durchzuführen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 18.6.1970
Von der 13. Tagung des ZK der SED
Die DDR befindet sich im Einklang mit dem Lauf der Geschichte
Aus der Diskussionsrede von Willi Stoph, Mitglied des Politbüros ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 19.6.1970, Anzeige
Wir suchen Erdbeerpflücker
aus der nichtberufstätigen Bevölkerung für die Zeit vom 25. Juni bis 15. Juli 1970.
Die Bezahlung erfolgt im Leistungsstücklohn, für 1 kg Erdbeeren 0,30 Mark.
In den Vorjahren wurde von den Pflückern ein Durchschnittslohn von 3,- Mark pro Stunde erreicht.
Alle Pflücker, die pro Tag mehr als 40 kg pflücken, erhalten bis 2,5 kg Erdbeeren für den Eigenbedarf zum Erzeugerpreis.
Anmeldungen erbittet
LPG „Pomona“, 1291 Blumberg-Elisenau, (am Fernsehturm)
Telefon: Bernau 3333
Busverbindung ab Bahnhof Bernau und Blumberg bis Schule Elisenau.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 19.6.1970, Rundblick
Blumberg (VK). Die Chronik der Oberschule wird auf der Messe der Meister von morgen ausgestellt.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 19.6.1970
Das Frühstück mußte warten ...
Ahrensfelde (VK). Länger als sonst üblich scheint die Gemeinde an jenem Tag zu schlafen, als Unterleutnant Max Braune seine nächtliche Streife beendet. Ein Blick zum Wecker auf Mutters Nachttisch: Zehn Minuten nach 6 Uhr. „Eine Stunde aufs Ohr legen wäre auch nicht verkehrt, dann gemeinsam frühstücken und den Feiertag genießen“, denkt der 51jährige. Das Schrillen des Telefons reißt ihn aus seinen Gedanken. „Friedhelm und Karl-Heinz, die beiden Jungen einer Familie aus Mehrow, werden seit gestern abend vermißt“, teilt der diensthabende Genosse vom Volkspolizei-Kreisamt mit. Alles andere erübrigt sich.
Wie so oft wird das Familienfrühstück verschoben. Indes hat Unterleutnant Braune die Genossen seines Helferkollektivs aus den Betten getrommelt, wird mit Hilfe der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Ahrensfelde, Mehrow und Eiche beinahe jeder Strich Land nach den beiden Jungen abgesucht. Stunden später kommt die Erfolgsmeldung: Kinder gefunden, den erregten Eltern übergeben. Die diensthabenden Genossen im VPKA atmen auf.
Wieder ist ein Kapitel des Ahrensfelder Helferkollektivs geschrieben, wieder hat sich die Jahrelange Kampfgemeinschaft um den rührigen ABV Max Braune bewährt.
Wer sind sie, die jedes Dankeschön aus Bescheidenheit ablehnen, die es seit Jahren als Selbst­verständlichkeit betrachten, die Arbeit der Volkspolizei zu unterstützen? Da sind einmal die ganz alten Hasen, wie zum Beispiel der 75jährige Rentner Genosse Fritz Peters. Er ist seit 1953 Helfer der Volkspolizei. Da ist der 69jährige ehemalige Dachdecker Genosse Christoph Zimmermann, da ist der Genossenschaftsbauer Genosse Emil Schwarz. Und da steht auch der Jüngste, Knuth Vickidal, 19 Jahre und Bäckerlehrling, seinen Mann, wenn es gilt, die Arbeit der Volkspolizei zu unterstützen. Schon seit 1963 ist auch Tierarzt Dr. Günter Reiß dabei. Sie alle aufzuzählen, gern würde ich's tun. Alle leisten eine gute Arbeit und genießen ein hohes Ansehen in der Bevölkerung. Foto: NT/Schw, Text Didö

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 23.6.1970, Rundblick
Eiche (VK). Über neue Maßnahmen im Rahmen des Wettbewerbes „Mach mit!“ berieten in der vergangenen Woche die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 23.6.1970, Rundblick
Eiche (VK). Zur öffentlichen Ratssitzung hat der Rat der Gemeinde für Donnerstag, 19.30 Uhr, eingeladen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 23.6.1970
KFA Pferdesport erfolgreich
Nach den Festlegungen de KFA Pferdesport Bernau nahm die Kreismannschaft, zusammengestellt aus den Sektionen VEG Albertshof und Ahrensfelde, an den A-Turnieren in Neustadt/Dosse und Gorgast, Kreis Seelow, teil. Nachdem das erste Turnier in Neustadt/Dosse für unsere Sportfreunde leistungsmäßig eine große Enttäuschung wurde, gelang es den Sportfreunden mit den in Neustadt gesammelten Erfahrungen, auf dem A-Turnier in Gorgast beachtliche Erfolge zu erringen. ...
Anerkennung muß der Junioren-Sportfreundin Martina Wegener, Ahrensfelde, ausgesprochen werden, der es in der Dressurprüfung für Pferde der Klasse A gegen eine große Konkurrenz auf Abendstern II gelang, den 5. Platz zu belegen. Foto: Archiv/-lz

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.6.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Die Zirkel stricken und Kunstgewerbe hat der Dorfklub für dieses Jahr in sein Programm aufgenommen. Unter Leitung von Frau Weidhaas treffen sich alle Interessenten zweimal monatlich mittwochs um 19 Uhr in den Räumen des Schulhortes.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.6.1970, Kreisreporter
Der rote Hahn „gastierte“ in Schwanebeck
... Sein Opfer: Ein Lagerschuppen in der Gletscherstraße. Noch sind die Brandursachenermittlungen nicht abgeschlossen, aber vermutlich sei der Brand durch Kinderhand entstanden, berichtete mir Bürgermeister Leitzke in diesem Zusammenhang. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.6.1970
Stolzenhagen ist der Schrittmacher
Die Milchproduktion ist Stiefkind im Kreis
Kreisgebiet (VK). 90 Prozent aller Wiesen gemäht, 60 Prozent geräumt und 30 Prozent des Heues siliert. Das ist die Bilanz der Genossenschaftsbauern und Landarbeiter des Kreises Bernau vom vergangenen Montag. ...
Was den Maisanbau betrifft, so sind 2200 Hektar Ackerfläche bestellt. Die Arbeiten hierfür wurden in der vergangenen Woche abgeschlossen. Besonders beachtenswert haben hierbei die Genossenschaftsbauern der LPG „Morgenrot“ in der Gemeinde Mehrow gearbeitet.
Derzeitiges Stiefkind im Plan der Landwirtschaft des Kreises Bernau: die Milchproduktion. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.6.1970, Anzeigen
Du brauchst einen guten Freund - Du brauchst die DBZ (Neue Deutsche Bauern Zeitung) ...
Die DBZ berichtet aus der Praxis - für die Praxis

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 27.6.1970
Störungen beseitigt
Eiche (VK). Stromabschaltungen am Mittwoch, Donnerstag und gestern waren im Ortsteil Hoheneiche erforderlich. Schlechte Spannung und größere Störanfälligkeit der vorhandenen Kabel machten umfangreiche Arbeiten der Kollegen des VEB Energieversorgung not[wen]dig.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.6.1970, Neues vom Sport
Neue Wege im Volkssport des Kreisgebietes
Nach vielen vorbereitenden Gesprächen ... war es am 19. Juni endlich soweit: Die Gründungsversammlung der Turn- und Sportgemeinschaft Blau-Weiß fand in Seefeld statt. ...
Die Leitung der neuen TSG setzt sich aus Sportfreunden der Betriebe, der LPG und der Schule zusammen. Vorsitzender ist der Sportfreund Gerhard Förstel vom Großtanklager Seefeld. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 1.7.1970, Rundblick
Blumberg (VK). Einen Temperaturregler für Gewächshäuser entwickelten junge Neuerer der LPG „Florian Schenk“.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 2.7.1970, Rundblick
Eiche (VK). In der Kurve am Dorfeingang wurde zur besseren Beleuchtung eine HQ-Leuchte angebracht.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.7.1970, Anzeige
Wohnkultur im Stil unserer Zeit ...
Industriewaren-Verkaufsstelle Wandlitzsee, Prenzlauer Chaussee. KONSUM

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 4.7.1970
Verdiente Parteiveteranen wurden geehrt
Neu-Lindenberg (VK). Seit fast zehn Jahren ist der 81jährige Genosse Friedrich Conrad aus Neu-Lindenberg Parteisekretär der Wohnparteiorganisation. Trotz seines hohen Alters scheut er nicht den weiten Weg nach Bernau, wenn die Partei ihn ruft. Denn immerhin ist die erste Busverbindung nach Berlin-Weißensee, die zweite nach Berlin-Pankow und dann mit der S-Bahn nach Bernau zu schaffen. Und trotzdem ist dieser alte Genosse bei jeder Anleitung dabei. Anläßlich des vorigen Tages des Parteisekretärs in Bernau wurde Genosse Friedrich Conrad für seine 25jährige Mitgliedschaft in der Partei mit der Ehrenurkunde des ZK der SED ausgezeichnet. e.-

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 7.7.1970, Rundblick
Lindenberg (VK). Durch den Siedlerverband Neu-Lindenberg wurde ein Bastelzirkel gegründet, in dem sich zehn Frauen mit kunstgewerblichen Arbeiten betätigen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 7.7.1970
Pferdesport wird groß geschrieben
Auf allen drei Turnieren konnten in Melchow, Schulzendorf und Blankenfelde die Sportfreunde der zusammengesetzten Mannschaft der Sektionen Pferdesport Ahrensfelde, VEG Albertshof, Groß Schönebeck, Ladeburg und Zepernick Siege und Platzierungen erringen. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 8.7.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Im Rahmen der Jugendstunden werden die Teilnehmer im Dezember die Gedenkstätte Sachsenhausen besuchen. D.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 9.7.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Mit dem Bau eines Parkplatzes am Schleifweg und bei der Befestigung der Wilhelm-Külz- und Friedenstraße wurden von Einwohnern der Gemeinde im Rahmen des Wettbewerbs „Mach mit!“ 3500 Mark erarbeitet.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 9.7.1970, Rundblick
Blumberg (VK). Durch Aufstellen von Pfählen wurde in der Bahnhofstraße eine Abgrenzung der Straße zum Gehweg vorgenommen. Verantwortlich dafür zeichnen die Helfer der Volkspolizei.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 9.7.1970, Rundblick
Eiche (VK). Neu eingezäunt wird der Spielplatz des Kindergartens und des Hortes. Die Eltern der Kinder erklärten sich bereit, an einem Wochenende, nachdem der Zaun fertig ist, die Spiel- und Klettergerüste neu zu streichen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 9.7.1970
23 Brigaden kämpfen um den Titel
Titel erfolgreich verteidigt.
Blumberg (VK). Innerhalb der Gemeinde kämpfen neun Brigaden um den Titel „Kollektiv der sozialistischen Arbeit“. Im Juni wurde der Titel erfolgreich verteidigt. Zu denjenigen, die um die Auszeichnung kämpfen, gehören unter anderem die Brigade Schweinemast der LPG „Florian Schenk“, die Kinderkrippe und das Ambulatorium der Gemeinde. D.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.7.1970, Rundblick
Blumberg (VK). Zusätzlich halfen etwa 50 Arbeitskräfte der Genossenschaftsbauern beim Pflanzen der Frühkartoffeln.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.7.1970
Empfindlicher Denkzettel
Ahrensfelde (VK). Mit einer Ordnungsstrafe in Höhe von 100 M wurde die Gärtnerei Datz belegt. Trotz wiederholter Mahnung durch Mitglieder des Rates der Gemeinde wurde das Straßenbild verunreinigt.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.7.1970
Soweit das Auge reicht: Erdbeeren, Obstbäume, Gemüse
„Neuer Tag“ besuchte die LPG „Pomona“, deren fleißige Mitglieder und Helfer.
Blumberg (VK). Pomona ist der Name der römischen Göttin der Gärten und der Früchte. Sicherlich haben die geistigen Väter der gleichnamigen, im Bernauer Ortsteil Elisenau gelegenen LPG die Nase tief ins Lexikon gesteckt. Um keine Irrtümer aufkommen zu lassen: Als 1960 die Gründung der LPG vollzogen wurde, da war neben 45 Hektar Freifläche und etwa 50 Genossenschaftsbäuerinnen und -bauern so gut wie gar nichts vorhanden. Was da war, das waren zunächst nicht wenig Zweifler, die genau wissen wollten, daß das ganze Vorhaben so und so mißlinge. Doch die „Flinte“ wurde nicht ins Korn geworfen. Spinat, Salat, Tomaten, Schwarzwurzel - das waren die ersten Erträge. Mit den Jahren entstanden Obstanlagen und wer heute das Büro betritt, das erste was er sieht, ist eine in Anerkennung für hervorragende Leistungen verliehene Urkunde, die mitzuteilen weiß, daß die LPG ein staatlich anerkannter Spezialbetrieb für Obstbau ist. Aber auch ohne Urkunde - die Anerkennung wäre und ist so und so nicht ausgeblieben. Übrigens: Von der „iga“ in Erfurt haben die Mitglieder auch drei Ehrenurkunden nach Hause gebracht.
Zehn Standardsorten Äpfel - angefangen vom Klarapfel bis zum späten Winterapfel, finden alljährlich ihren Weg in die Einkaufstaschen der Hauptstädter, der Schwedter, Bernauer und wohin die vitaminreiche Kost im Direktbezug noch geliefert wird. In diesen Tagen spricht man allerdings vornehmlich über eines: die Erdbeerernte. Was die Genossenschaftler und ihre fleißigen Helfer - in der Hauptsache Hausfrauen und Schüler - da in den letzten Tagen geerntet haben, kurzum eine Pracht. Man bedenke: Von 5,45 Hektar Ertragsanlagen rund 40 Tonnen zu ernten, das will was heißen. Auf die damaligen Zweifler zurück­kommend: Die Arbeitsergebnisse der Genossenschaftsbauern haben sie überzeugt, denn die LPG trägt heute eine hohe Verantwortung für die Berliner Versorgung im Kooperationsverbund Obst und Gemüse. „Wenn es auch manchmal schwerfällt, geschafft wurde viel, und zwar all das, was wir uns vorgenommen hatten“, ergänzt Harald Weidelt, der in diesen Tagen vielbeschäftigte Bereichsleiter.
Apropos Bereichsleiter. Sein Kollege Frank Eisenmann, den seine Kollegen nicht nur seiner fachlichen Arbeit wegen, sondern in seiner Eigenschaft als Parteisekretär und als Kreistagsabgeordneten zu schätzen wissen - hat ebenso alle Hände voll zu tun, auch in der Kooperationsgemeinschaft „Solaris“. „Die Ernte des Kernobstes rückt näher - dann wollen 200 bis 300 dt Äpfel pro Hektar geerntet werden. Und das von 21 Hektar! Nicht zu vergessen die Neuanpflanzungen. Die jungen Bäumchen wollen gehegt und gepflegt sein“, fügt Genosse Eisenmann hinzu. Wie's gemacht wird, davon überzeugten wir uns, dafür garantieren solche Männer wie Harald Weidelt, Siegfried Möricke, der Vorsitzende Frank Eisenmann, solche Traktoristen wie Joachim Wolf, Wilfried Belke und Dieter Mausolf (auf unserem Bild bei Pflegearbeiten) und die anderen Mitglieder. Didö

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.7.1970, Rundblick
Blumberg (VK). 33 Tonnen Erdbeeren lieferten die Genossenschaftsbäuerinnen und -bauern der LPG „Pomona“ allein nach Berlin.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 15.7.1970, Rundblick
Blumberg (VK). In der Umgebung des Neubaus in der Berliner Straße werden im Mach-mit-Wettbewerb Gehwegplatten verlegt.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 15.7.1970, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Freundinnen des DFD führten Pflegearbeiten am Kinderspielplatz aus.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 15.7.1970
Die Guten ins Töpfchen ...
Mit Kamera und Bleistift in der LPG „Pomona“ [4 Bilder mit folgenden Unterschiften]
  • 5,45 ha Erdbeerland! Wie Lieselotte Weidemann halfen in den letzten Wochen Hunderte fleißiger Helfer den Genossenschaftsbäuerinnen und -bauern der LPG „Pomona“ in Sachen Erdbeerernte. Absolute Spitzenleistung: 123 Körbe á 2 kg an einem Tag, gepflückt von Frau Böhm, beheimatet in Birkholz.
  • „Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen“, mag man beim Anblick dieses Fotos denken. „So ist das aber bei uns nicht“, erklärt die Schülerin Johanna Voltz unserem Fotoreporter Heinz Bogda. In der Tat, die Qualität der Früchte kann sich sehen lassen. und ein bißchen zu naschen ist den fleißigen Helfer schon erlaubt.
  • Der Gabelstapler - eine unentbehrliche Maschine für die Genossenschaftsbauern. Man bedenke: Ein Lagerhaus hat ein Fassungsvermögen von 400 Tonnen.
    Für Gabelstaplerfahrer Kurt Röcker (unser Foto) ist es keine Seltenheit, neben der derzeitigen Vermarktung der guten Erdbeerernte auch Frischeier des VEB KIM Bernau oder Blumenkohl und andere Gemüsearten der LPG „Florian Schenk“, Blumberg, zu befördern.
  • 4 Uhr früh - aus ist's mit der Ruhe. Fahrzeug auf Fahrzeug - unter anderem aus Berlin und Schwedt - rollt an die Lagerhallen der LPG „Pomona“ im Blumberger Ortsteil Elisenau.
    Allein an einem der letzten Sonnabende wurden in den Vormittagsstunden fünf Tonnen Erdbeeren ausgeliefert und fanden noch am gleichen Tage freudige Käufer.

  • NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.7.1970, Rundblick
    Blumberg (VK). Die von den Schülern der Oberschule angefertigte und auf der MMM ausgestellte Schulchronik wird auch auf der MMM des Bezirkes zu sehen sein.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.7.1970, Rundblick
    Eiche (VK). Vierteljährlich werden die Lehrlinge der PGH „Hochglanz“ die Fenster im Kindergarten unentgeltlich putzen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.7.1970, Rundblick
    Blumberg (VK). 5737 Mark wurden allein von Januar bis Juni dieses Jahres aus dem Staatshaushalt als Zuschuß zum Essengeld für Kinder kinderreicher Familien aufgewendet.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.7.1970
    Alle freuen sich darauf
    Vielseitiges Programm erwartet die Jugendstundenteilnehmer des Jahrganges 1970/71
    Lindenberg (VK). ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.7.1970
    Achtung! Erhöhte Aufkaufprämien für Sammelschrott bis 31.12.1970
    Liefern Sie den Schrott an die Annahmestellen des VEB Kombinat Metallaufbereitung
    Schrott ist wertvoll

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.7.1970, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Einen Verkehrsgarten und einen neuen Sandkasten bauten die Mitglieder des Kindergartenkollektivs.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.7.1970, Rundblick
    Eiche (VK). Das äußere Bild der Gemeinde wurde durch Streichen und Aufstellen von neuen Zäunen verschönert.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.7.1970, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Im Rahmen des Wettbewerbs „Mach mit!“ wurden Vorhänge für die Fenster der neuen Klassenzimmer genäht.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.7.1970, Rundblick
    Werneuchen (VK). zur weiteren Gestaltung des Parkplatzes vor der Eisdiele haben die Schüler der Klasse 8a der Oberschule beim Aufstellen einer Umzäunung mitgearbeitet.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.7.1970, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Durch Arbeiten am Turnierplatz der Sektion Reitsport wurden im Rahmen des Wettbewerbs „Mach mit!“ 1200 Mark erarbeitet.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.7.1970, Rundblick
    Lindenberg (VK). Im Rahmen des Jugendstundenprogramms 70/71 sind unter anderem Exkursionen nach Dresden und der Besuch des Atomkraftwerkes in Rheinsberg/Mark geplant.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.7.1970, Rundblick
    Blumberg (VK). Beim Neubau in der Berliner Straße wurde die Befestigung des Hofes im Werte von etwa 500 Mark vorgenommen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.7.1970, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Werterhaltungsmaßnahmen am Feuerwehrdepot und Feuerlöschbrunnen sowie an der Technik führten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr aus.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.7.1970, Rundblick
    Lindenberg (VK). 3000 Mark stehen aus dem Volksvertreterfonds der Gemeinde für den Neubau der Toilettenanlage im Kindergarten zur Verfügung. Die Projektierung ist abgeschlossen, und die Fertigstellung der Anlage ist für das 2. Halbjahr vorgesehen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.7.1970
    Gestern Schuppen - heute Schulungsraum
    Ahrensfelde (VK). Ein duftes Helferkollektiv der Volkspolizei steht seit Jahren dem Abschnitts­bevollmächtigten Genossen Unterleutnant Max Braune zur Seite, NT berichtete in der vergangenen Woche darüber. Ergänzend dazu sei erwähnt, daß von all den fleißigen Helfern in der Vergangenheit ein alter Schuppen in einen Schulungsraum umgestaltet wurde. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.7.1970
    Figaros mit viel Schwung.
    Kollektiv des PGH-Friseursalons in Werneuchen kämpft um den Staatstitel
    Werneuchen (VK). ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.7.1970, NT stellt Abgeordnete vor
    Genosse Frank Eisenmann
    Frank Eisenmann, 32 Jahre, Mitglied der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Abteilungsleiter für Kernobst in der LPG „Pomona“ in Blumberg, Kreistagsabgeordneter des Kreises in der II. Legislaturperiode, Mitglied der Ständigen Kommission Straßenwesen, Wasserwirtschaft und Verkehr.
    Über seine Arbeit in der Ständigen Kommission sagte er: „Wir arbeiten eng mit der Ständigen Kommission Handel und Versorgung zusammen, In den letzten Wochen ging es uns speziell um die Betreuung der Urlauber in den Erholungszentren wie Ruhlsdorf oder Sophienstädt. Wir haben die Kapazität der Parkplätze und die Möglichkeiten der weiteren Verbesserung der Versorgung untersucht!“

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.7.1970, Neues vom Sport
    Verträge werden abgeschlossen
    Ahrensfelde (VK). Zur Lösung der Aufgaben an der neuen Oberschule wurden von der Ständigen Kommission Volksbildung mit den Eltern und Betrieben der drei Gemeinden Ahrensfelde, Eiche und Mehrow gemeinsam Konzeptionen mit Festlegung der Verantwortlichkeitsbereiche erarbeitet.
    Zwecks Entwicklung des Leistungssports in der Gemeinde wurde mit der BTSG Ahrensfelde ein Nutzungsvertrag abgeschlossen. Nach den perspektivischen Vorstellungen des weiteren Ausbaues der Jahn-Sportstätte in Verwirklichung des Staatsratsbeschlusses über die sozialistische Kommunalpolitik werden mit den Nachbargemeinden und LPG in Eiche und in Mehrow und der LPG „Concordia“ Kooperationsverträge abgeschlossen. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 23.7.1970
    KONSUM-Gaststätten - Weil's da gemütlich ist

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 23.7.1970
    Altpapier nicht horten. Feuergefahr!

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.7.1970, Rundblick
    Eiche. Mit einem Kostenaufwand von etwa 74000 Mark wird das Kulturhaus in Eiche rekonstruiert. Die Bauarbeiten werden noch in diesem Jahr beginnen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.7.1970, Rundblick
    Kreisgebiet. Nur 51 Prozent aller in der Milchwirtschaft tätigen Viehpfleger haben einen fachlichen Abschluß. Hier heißt es schnell verändern.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.7.1970, Rundblick
    Eiche. In unmittelbarer Nähe des Kulturhauses werden die Einwohner dieser Gemeinde einen Parkplatz im Wettbewerb „Mach mit!“ anlegen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.7.1970
    Die Stunde der Bewährung
    Seefeld. Noch ist der Tau im Getreide. Aber auf den Stützpunkt der Kooperationsgemeinschaft herrscht schon in den frühen Morgenstunden Hochbetrieb. Die Mähdrescherkapitäne bereiten ihre E 512 auf einen neuen Einsatz vor. Über 1400 Hektar Getreide, davon 223 Hektar Wintergerste, müssen vom Halm. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 28.7.1970
    Nachts, wenn die Motoren ruhen
    Landtechnischer Dienst aus Werneuchen ist ständig einsatzbereit
    Werneuchen. ... Auf dem Stützpunkt der LPG Blumberg bereiten sich die Kollegen vom landtechnischen Dienst aus Werneuchen auf ihren Einsatz vor. Sämtliche Mähdrescher werden einer gründlichen Kontrolle unterzogen. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.7.1970, Aus dem Tierpark
    Riesentrappen
    Wer im Tierpark den Lennéring entlangschlendert, kann kaum die Riesentrappen, die mit den Dromedaren die weiten Wiesenflächen teilen, übersehen. Die Kafferntrappe, wie sie auch noch heißt, lebt in Äthiopien und Südafrika. Sie ist wie die Großtrappe unserer Heimat ein typischer Steppenvogel. Im Gewicht wetteifert die Riesentrappe mit der unseren. Bis 13,5 kg erreichen die Hähne. In der Länge (1300 mm) übertrifft sie die Großtrappe (1100 mm). Imposant wirken die großen Vögel, wenn sie mit leicht angehobenem Schnabel über die weiten Flächen schreiten. Ihre Bewegungen sind immer gemessen, kaum jemals hastig. Das gleiche Verhalten zeigen die Großtrappen, die ein weites Wiesengehege in der Nachbarschaft der „Stelzvögel“ und Gänse bewohnen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 4.8.1970, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). In den Räumen des Rates der Gemeinde findet am Donnerstag um 17 Uhr die nächste Ratssitzung statt.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 5.8.1970, Blumen für ...
    Lothar Hellmann
    Eiche (VK). Wie oft beobachten wir voller Spannung jene Männer, die ihre Arbeiten auf Dächern verrichten. Lothar Hellmann ist Dachdecker von Beruf und seit kurzem Mitglied der PGH „Aufbau“ in Werneuchen. Er hat sich besonders in seiner Heimatgemeinde Eiche einen guten Ruf erworben. Der Parteilose stellte sich die Aufgabe, im Rahmen des Wettbewerbs „Mach mit!“ einige Werterhaltungsarbeiten auszuführen. So werden mit seiner Hilfe von einem eingefallenen Gebäude am Kirchweg Ziegel gewonnen, die bei Dachreparaturen am Haus Straße der Jugend 16 Verwendung finden. Lothar Hellmann benutzt dazu seinen Urlaub, damit der Bau schneller fertig wird.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.8.1970
    Wer hilft mit?
    Für die kurzfristige Versorgung der Bevölkerung mit festen Brennstoffen (Braunkohlenbrikett) stellen wir ein: Abträger, Kraftfahrer, Wäger, Verkaufspersonal ...
    Betriebe können mit ihren Fahrzeugen nach Absprache die Belieferung für ihre Belegschaft durchführen. ...
    VEB Kohlehandel Frankfurt (Oder)

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.8.1970
    Recht gute Kirschenernte bei „Pomona“
    Blumberg (VK). 12250 Kilogramm Sauerkirschen ernteten die Genossenschaftsbäuerinnen und -bauern der LPG „Pomona“ bis Mitte vergangener Woche. Während ein Teil der Kirschen in die Geschäfte des Kreises geliefert wurde, „wanderten“ bis dato 9560 Kilogramm in die Einkaufstaschen der Hauptstädter.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.8.1970, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Am kommenden Donnerstag um 17 Uhr findet in den Räumen des Rates der Gemeinde die nächste Ratssitzung statt.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 15.8.1970
    Es geschah in dieser Woche
    Noch am Mittwoch sah man im Objekt der neu entstandenen Schule in Ahrensfelde die Fußbodenleger, waren die Maler mit letzten Arbeiten beschäftigt. Am Freitag um 15 Uhr erfolgte die Übergabe des Objektes.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 19.8.1970, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Besondere Öffnungszeiten hat der Dorfklub für die Schüler der Oberschule während der Sommerferien festgelegt. Jeden Dienstag können sie in der Gemeindebibliothek von 16 bis 18 Uhr Bücher ausleihen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 19.8.1970, Rundblick
    Blumberg (VK): Einem langgehegten Wunsch der Einwohner wurde vor kurzem durch die PGH Friseure entsprochen. In der Berliner Straße wurde ein modern eingerichteter Friseursalon eröffnet.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 19.8.1970, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Einen Ausflug hat die Ortsgruppe der KSK unter der Leitung des Kreisvorsitzenden Kaltwasser für den 22. August vorbereitet.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 19.8.1970
    Ein neues Schülerparadies
    Einhelliges Sehr gut für die Blumberger PGH Bau
    Ahrensfelde (VK). Ein neues Kapitel in der Ortschronik ist geschrieben, wird Anfang September seinen feierlichen Abschluß finden. Neugierige, überraschte Gesichter wird's am 1. Tag des September geben, wenn die Schulglocke das neue Schuljahr einläutet. Manches Mädchen und mancher Junge werden einen anderen Weg nehmen: Ein neues Schulgebäude ist entstanden. Ein Gebäude, das der uneingeweihte Betrachter auf Grund seiner hellen und modern gestalteten Räume, seiner Einrichtungen, wie Küche, Wasch- und Duschanlagen, Kulturraum und dergleichen eher als Erholungsheim bezeichnet hätte.
    So aber erhalte ich von Schulkombinatsdirektorin Genossin Gustel Jaeschke ersten „Unterricht“, lasse mir berichten, daß am Freitagnachmittag der 2. und damit letzte Bauabschnitt beendet wurde. Was mir beim Rundgang durchs Gebäude auffällt, was von allen, die bei der Schlüsselübergabe anwesend waren, bestätigt wurde: Die Kollegen der PGH Bau aus Blumberg haben gute Arbeit geleistet. Ihre Arbeiten verdienen mit Recht das Prädikat „sehr gut“.
    Was das Sehr gut betrifft: Lob verdienen in diesem Zusammenhang noch solche Bürger und Einwohner wie die Genossenschaftsbauern der LPG „Edwin Hoernle“. Sie haben bei den Außenanlagen kräftig mit Hand angelegt.
    Und noch einer soll in dieser Hinsicht erwähnt werden: Herr Krüger. In mühevoller Arbeit hat er in jedem der Klassenräume eine Lautsprecheranlage installiert. Nicht zu vergessen die Eltern, die beim Umzug halfen. Wenn ich diesem ersten Bericht noch eines einfügen will, dann dieses: Mit dem im neuen Schulgebäude entstandenen Kulturraum, der 150 Personen Platz bietet, wurde nicht nur eine Einrichtung für die Schüler zur Einnahme der am „eigenen“ Herd gekochten Schulspeisung geschaffen, sondern dieser schöne Raum steht allen Einwohnern für Kulturveranstaltungen und dergleichen zur Verfügung. Didö
    [Bildunterschrift:] Fachunterrichtsraum, Physik- und Chemiekabinett, Kulturraum, eine Küche für die Schulspeisung, alles ist im neu entstandenen Schulgebäude vorhanden. Wie groß wird da die Freude der 465 Schülerinnen und Schüler, der 24 Lehrerinnen und Lehrer am 1. September sein?

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 19.8.1970, Letzte Meldung
    Erntezeit bei „Pomona“
    Blumberg (VK). Abgeschlossen wurde von den Genossenschaftsbäuerinnen und -bauern der LPG „Pomona“ Mitte vergangener Woche die Kirschenernte. 21,8 Tonnen in guter Qualität fanden den Weg in die Geschäfte der Hauptstadt und des Kreises Bernau. Jetzt hat die Apfel- und Birnenernte begonnen. Drei Viertel der Erträge sind vertraglich für Betriebe und den Einzelhandel in Berlin gebunden. Auch die Weißkohlernte beginnt in Kürze auf den Feldern.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 20.8.1970, Rundblick
    Blumberg (VK). Auf Initiative des Rates der Gemeinde wurde vor kurzem eine neue Wartehalle errichtet. Sie befindet sich am Eingang zur Schloßparksiedlung.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 20.8.1970, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Großen Anklang hat der vor kurzem vom Dorfklub eingerichtete Schneiderzirkel für Anfänger bei den Frauen und Mädchen gefunden. Die Leitung des Dorfklubs weist darauf hin, daß interessierte Bewerberinnen sich noch jederzeit zur Teilnahme beim Rat der Gemeinde melden können. -e-

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.8.1970, Rundblick
    Eiche (VK). Die Belegschaft des Kinderhortes, des Kindergartens und der Kinderkrippe nutzendes Wochenende, um die Spielgeräte anzustreichen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.8.1970, Rundblick
    Eiche (VK). Vielen Mädchen und Jungen dieser Gemeinde lag kürzlich unsere Hauptstadt „zu Füßen“. Sie besuchten den Fernsehturm.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.8.1970
    Es waren schöne Tage
    Pionierblasorchester Blumberg verlebte Ferien in der Pionierrepublik „Wilhelm Pieck“
    Blumberg/Altenhof. Die Mitglieder des Pionierblasorchesters Blumberg verleben zur Zeit herrliche Ferientage am Werbellinsee in der Pionierrepublik „Wilhelm Pieck“.
    „Schön ist es hier im internationalen Sommerlager“, schreibt uns Marion Richter. „Wenn wir keine Probe im Orchester haben, dann verbringen wir die Freizeit mit Sport, Spiel und Wettkämpfen. Besonders gern tummeln wir uns im Wasser, und manche Mutprobe wurde abgelegt. Einige Mädchen und Jungen erwarben die Schwimmstufe I und II.
    Viel Wissenswertes erfuhren wir im Kosmonautenzentrum, das durch den Einstieg einer Rakete zu erreichen ist. Ein Test überprüfte unser Allgemeinwissen auf dem Gebiet des Raumfluges. Freundschafts­geschenke, die wir im Bastelzentrum anfertigten, tauschten wir mit den Kindern aus anderen Ländern aus. Mit schwungvollen Worten empfingen wir die Pioniere, die vom Treffen aus Cottbus kamen.
    Leider gehen die schönen Tage zu Ende.
    Auf diesem Wege sagen wir Dank der Abteilung Volksbildung Bernau, die es uns ermöglichte, daß wir hier so wunderbare Ferientage verlebten.“ Marion Richter

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 27.8.1970
    Die Zentner, die hier am Wegrand liegen ..
    .. gehen die BHG Berlin-Kaulsdorf an
    Wollte man kürzlich den Mähdrescherkomplex der Kooperationsgemeinschaft Blumberg, er arbeitete im LVG Birkholz, aufsuchen, so brauchte niemand einen Mitarbeiter des Versuchsgutes nach dem genaueren Standort zu fragen. Die Mühe konnte er sich sparen, folgte er jener Körnerspur, die von der Getreideannahme bis zum Mähdrescherkomplex führte. Die BHG Berlin-Kaulsdorf zeichnete für den Transport des Erntegutes verantwortlich. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 28.8.1970, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Im Rahmen des Wettbewerbs der Nationalen Front „Mach mit!“ wurden Blumen­rabatten angelegt. Pfarrer Kurz und seine Familie hat den Dorfplatz in persönliche Pflege genommen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 2.9.1970, Rundblick
    Blumberg (VK). Mehr als 80 Genossenschaftsmitglieder, in der Hauptsache Frauen, sind zur Zeit in der neuen Kartoffel- und Verarbeitungshalle tätig. Die Lagerkapazitäten ermöglichen es, daß das ganze Jahr hindurch gearbeitet und die Bevölkerung ständig mit frischer Ware versorgt werden kann.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.9.1970, Blumen für ...
    Renate Trzyborowski
    70 Einwohner der Gemeinde Börnicke sind ständige Leser der Gemeindebibliothek. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 4.9.1970, Rundblick
    Eiche (VK). Die Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes des ersten Halbjahres 1979 und Probleme des Kulturhauses standen im Mittelpunkt der gestrigen Gemeindevertretersitzung.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 4.9.1970, Letzte Meldung
    Eiche (VK). Mit Hilfe der Technik der LPG „Edwin Hoernle“ wurde am Wochenende in einem Teil der Straße der Jugend ein Graben ausgehoben - Vorarbeiten für das Installieren einer Wasserleitung für die Konsum-Verkaufsstelle,

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 4.9.1970
    Von der neuen Schule Besitz ergriffen
    Seefeld (VK). Für 320 Schüler aus Seefeld, Werneuchen und Löhme war der 1. September ein großer Tag. Die neue Schule in Seefeld wurde ihrer Bestimmung und damit den Schülern übergeben. ... Herr Rothenhagen, stellvertretender Kreisschulrat, übergab der Direktorin, Frau Redmer, den symbolischen Hausschlüssel. Herr Schminke, Bezirksschulrat, übergab der Schule ein automatisches Filmgerät, einen Kassettenprojektor und einen Bildwerfer. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.9.1970, Rundblick
    Lindenberg (VK). Als neuer Bürgermeister gewählt wurde Anfang September die Genossin Gertrud Schütze.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.9.1970, Rundblick
    Lindenberg (VK). Die nächste Ratssitzung findet am kommenden Dienstag um 14 Uhr statt.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.9.1970
    Lindenberg (VK). In einigen Gemeinden ist in den letzten Tagen in puncto „Mach mit!“ leider eine Windstille eingetreten. „Nachziehen“ wollen die Einwohner der Gemeinde Ende September. In der Umgebung des Dorfteiches ist geplant, etliche Bäume zu roden und hier eine Mini-Parkanlage zu schaffen. Gemeindevertreter, Mitglieder des Ortsausschusses der Nationalen Front sowie christliche Bürger haben ihre Unterstützung zugesagt. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 12.9.1970
    Festveranstaltungen 25 Jahre Bodenreform
    Unser Bündnis wird sich weiter bewähren. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.9.1970
    Im Blickpunkt: Der neue Skoda S 110 R Coupé ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 15.9.1970, Neues vom Sport
    Jagd um Großen Preis der BZ
    „Rund um Berlin“ mit Hirschfelder und Ahrensfelder Beitrag
    180 Kilometer Straße sind top-fit gemacht worden, die Organisatoren des 64. „Rund um Berlin“ sind in ihrer Arbeit auf „Spurt“ eingestellt. Täglich, stündlich wurden die Teilnehmerlisten vervollständigt. ... Für den Terminkalender: Start Sonnabend, 19. September, 10 Uhr, Radrennbahn Berlin-Weißensee. Die turbulente Jagd wird auch auf den Straßen des Kreises Bernau entschieden. So ist unter anderem ein Prämienspurt in Ahrensfelde (hier hat der VEB Vereinigte Wettspielbetriebe, Bezirksredaktion Berlin, eine Prämie ausgeschrieben) und ein zweiter Prämienspurt ist in Hirschfelde vorgesehen. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.9.1970, Rendezvous mit ...
    Hubert Thies
    Die Sorgen dieses jungen Abgeordneten hat auch die Jugend in Werneuchen ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 18.9.1970
    Serie der Verkehrsunfälle reißt nicht ab ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.9.1970, Die Volkspolizei berichtet:
    Am 19. September kam es gegen 8.30 Uhr in der Höhe der Ortschaft Lindenberg zu einem Verkehrsunfall mit schwerem Sachschaden. Aus bisher nicht geklärter Ursache kam ein PKW „Trabant“ von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Straßenbaum. Dabei wurde das Ehepaar R. leicht verletzt.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.9.1970, Die Volkspolizei berichtet:
    Zu geringer Abstand zum vorausfahrenden Radfahrer, das war die Ursache des Verkehrsunfalls in Ahrensfelde. Vor einem schleppenden LKW fuhr mit dem Fahrrad ein Kind. Als das Kind plötzlich an­hielt, mußte der LKW stark bremsen - der nachfolgende, im Schlepp befindliche LKW fuhr dadurch auf.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 26.9.1970
    Das Rodetempo beschleunigen!
    LPG Blumberg auch in der zweiten Auswertung vorn
    Bernau. Erneut wird in diesen Tagen die LPG „Florian Schenk“ in Blumberg die Wanderfahne des Kreistags und des RLN überreicht bekommen. ...
    [Bildunterschrift:] In diesen Tagen überall auf den Feldern zu sehen - die Kartoffelkombines, die pausenlos im Einsatz sein sollten. Sind sie es? Lesen Sie dazu „Das Rodetempo beschleunigen“. Foto: NT

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 26.9.1970
    Unser schönster Lohn
    Blumberg. 70 Rentner hatten sich kürzlich zu einer gemeinsamen Fahrt getroffen.
    Mit Freude und Achtung nennen wir Frau Spiller, 80 Jahre, Frau Mittelstädt, 81 Jahre, Herrn Böhnke, 82 und Herrn Burow, 83 Jahre alt.
    Vom Rat der Gemeinde, dem DFD und der Volkssolidarität wurde erstmalig eine solche Fahrt vorbereitet. Die Teilnahme war überraschend gut. Mit zwei Bussen ging die Fahrt nach Berlin-Treptow. Von hier mit der Weißen Flotte, dem Luxusdampfer „Heinrich Mann“, durch die Berliner Gewässer.
    Die Begrüßung von Käptn Scholz mit Witz und Humor und die gute Bewirtung durch die Mitropa sorgten für prächtige Stimmung an Bord. Frohe Gesichter, herzlicher Händedruck beim Abschied waren uns schönster Lohn und Ansporn, diese begonnene Sache zukünftig noch besser zu gestalten.
    Einen besonderen Dank richten wir an die VP-Schule in Blumberg, Anerkennung auch dem VEB Kraftverkehr Bernau und dem Autofuhrbetrieb Garius in Zepernick.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 26.9.1970
    Ein Hohelied des Heldentums - ein großartiges Kunstwerk
    Der Film „Befreiung“ lief in der Voraufführung. ...
    Die Einwohner unseres Kreises haben Gelegenheit, diesen Film ab 23. Oktober in den Kinos unseres Kreises zu sehen. Pelikan

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.9.1970, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Erste Zusammenkünfte zur Bildung eines Zweckverbandes Werterhaltung gab es zwischen Vertretern der Gemeinden Lindenberg, Blumberg, Eiche, Mehrow und Ahrensfelde.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.9.1970, Rundblick
    Blumberg (VK). Es ist vorgesehen, die Gehwege der Bahnhofstraße weiter mit Platten auszulegen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.9.1970, Rundblick
    Lindenberg (VK). Durch den Siedlerverein Neu-Lindenberg wurde in diesem Jahr ein Bastelzirkel gegründet, in dem sich zehn Frauen mit kunstgewerblichen Arbeiten betätigen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.9.1970, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Der Anfang September gegründete Nähzirkel hat heute 14 Mitglieder.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.9.1970, Rundblick
    Lindenberg (VK). Die Bildung einer Dorfklubleitung ist im II. Halbjahr vorgesehen. Dr.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.9.1970, Gespräch mit den Besten
    Werner Schnell: “Den ganzen Tag gut nutzen!“
    Blumberg: Stolz können die Leitungen der LPG „Florian Schenk“ und des Lehr- und Versuchsgutes Birkholz auf ihre sechs Kombinebesatzungen sein. - zum zweitenmal wurden sie mit der Wanderfahne des Kreistages und des RLN ausgezeichnet.
    Stolz- das ist auch Werner Schnell, der Komplexleiter. „Wie kommt man eigentlich zu solchen Leistungen?“ fragen wir ihn. „... Der Einsatz aller Kräfte und Maschinen muß wie am Schnürchen klappen. Tatkräftige Hilfe haben wir auch durch unsere sowjetischen Genossen. Sämtliche Flächen werden sofort nachgesammelt, damit die Pflugarbeiten ohne Pause weitergeführt werden können.“ ...
    [Bildunterschrift:] Runde um Runde fahren die Kombines der Kooperationsgemeinschaft Blumberg/Birkholz. Und alle Hände voll zu tun haben im wahrsten Sinne des Wortes die Frauen auf den Maschinen.
    [Bildunterschrift:] Bei den tüchtigen Helfern dabei - ist auch Anatoli, Kraftfahrer aus Leningrad. Doch jetzt heißt es für ihn, für seine Kameraden tüchtig zupacken, damit die Knollen vom Acker kommen. Hier soll noch Getreide gedrillt werden.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 1.10.1970
    Erste Einsätze
    Mehrow (VK). Schon heute im Gespräch: Der für 1971 geplante Straßenbau. Der Ortsausschuss der Nationalen Front organisiert schon jetzt die Baufreiheit. So wurden zum Beispiel in acht Arbeitseinsätzen Bäume und Strauchwerk beseitigt. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 1.10.1970
    Rund um die neue Schule
    Ahrensfelde (VK). Rund 30 Tage sind's her, da die Schülerinnen und Schüler im Neubau ihrer Schule Einzug hielten. Wenn auch nicht im Schulgebäude, doch rund herum um das Gebäude gehen die Arbeiten weiter. So wurde ein 1600 Meter langer Schulweg von der Kirschenallee zur Lindenberger Straße planiert. In den nächsten Tagen werden weitere Befestigungsarbeiten vorgenommen.
    In diesen Tagen aktuell: Die alten Schulhorträume wurden bzw. werden als Wohnung umgestaltet und einer mehrköpfigen Familie zur Verfügung gestellt. Um noch einmal auf den Schulneubau zurückzukommen: Genossin Gustel Jaeschke, Direktorin der OS, zeichnete in Anbetracht hervorragender Leistungen den Abgeordneten Volker Schinkel mit einer Prämie aus. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 1.10.1970
    Eltern bilden sich weiter
    Blumberg. Als erstes Teilergebnis der an unserer Schule stattgefundenen Elternaktivwahlen können wir mit Freude feststellen, daß immer breitere Kreise unserer Elternschaft aktiven Anteil an der sozialistischen Erziehung und Bildung unserer Schüler nehmen wollen. Um einen tieferen Einblick in die Problematik der neuen Lehrpläne zu erhalten, wünschen die Eltern der ersten Klasse, in regelmäßigen Zusammenkünften von den Lehrern in fachliche und methodische Fragen des Mathematikunterrichts eingeführt zu werden. Zur Erleichterung der Erziehung im Elternhaus und in der Schule regten die Eltern der 7. Klasse an, in fünf Doppelstunden im Rahmen der Volkshochschule Vorträge über die Psychologie des Pubertätsalters zu hören.
    Alle Eltern, die bisher an den Elternversammlungen teilnahmen, wurden in ihrer Überzeugung bestärkt, daß nur eine intensive Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule zur Erfüllung der Aufgaben führen kann.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 7.10.1970
    Dufte Pioniere
    Bernau. Mit dem Prädikat „Oberstufe mit Auszeichnung“ kehrte das Pionierblasorchester Blumberg vom Bezirksleistungsvergleich aus Frankfurt (Oder) zurück.
    Obwohl das Orchester damit das höchste Prädikat unter zahlreichen Bewerbern erhielt und besser eingestuft wurde, als das Erwachsenenblasorchester, gibt es in Blumberg keine Selbstzufriedenheit, geschweige denn Stillstand.
    Ihr nächstes großes Ziel: gemeinsame Anstrengungen des Kreispionierensembles, dem das Pionierblas­orchester Blumberg angehört, die Goldmedaille der 13. Arbeiterfestspiele in Leipzig 1971 zu erringen.
    Mit Intensität und Fleiß bereiten sich die jungen Pioniere unter der Leitung des Kollegen Heinz Bendyk auf diesen Höhepunkt vor.
    Sie erhalten dabei sehr gute Unterstützung durch den Rat des Kreises Bernau, den Rat der Gemeinde Blumberg und den FDGB-Kreisvorstand, die FDJ-Kreisleitung sowie den Patenbetrieb VEB KIM Frischeier Bernau. ... Pranz

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 9.10.1970, Rundblick
    Lindenberg (VK). Für die Einwohner des Ortsteils Neu-Buch hat der Rat der Gemeinde folgende Sprechstunden festgelegt: dienstags von 9-18 Uhr und donnerstags von 9-13 Uhr.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 13.10.1970, Blumen für ..
    Lehrer und Erzieher
    Blumberg. Am 1. September vergangenen Jahres nahmen die Lehrer und Erzieher und das technische Personal der Oberschule Blumberg den Kampf um den Staatstitel auf.
    Ein gutes Jahr ist seit dieser Zeit vergangen, das gesamte Kollektiv hat eine vorbildliche Arbeit geleistet. Das bewies u. a. auch der 23. Juni, an dem die Kollektivmitglieder ihre Ergebnisse verteidigten.
    Am 9. Oktober wurde nun in einer Feierstunde, die anläßlich des 21. Jahrestages der DDR in der HO-Gaststätte „Volkshaus“ stattfand, dem tüchtigen Kollektiv der Staatstitel verliehen. (Herzlichen Glückwunsch, die Redaktion)
    An dieser feierlichen Zusammenkunft nahmen auch Vertreter der LPG „Florian Schenk“, des Rates der Gemeinde und der VP-Schule teil, mit denen die Lehrer und Erzieher einen guten Kontakt haben. -üb.-

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.10.1970, Rundblick
    Lindenberg (VK). Auf Wunsch zahlreicher Mitglieder der KSK hat die Staatliche Versicherungsanstalt im Ortsteil Neu-Buch einen Vortrag über Versicherungsschutz gehalten. Besonders erläutert wurden der Schutz vor Witterungseinflüssen und Brandgefahren.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.10.1970
    Morgen Straßensperrung
    Während der Zeit der Rückkehr der Volkspolizei-Bereitschaft Basdorf vom Manöver „Waffenbrüderschaft“ kommt es am Sonnabend auf der Marschstrecke Blumberg - Seefeld - Löhme - Börnicke - Bernau - Schönow - Schönwalde - Basdorf zu zeitweiligen Verkehrseinschränkungen bzw. Umleitungen.
    In Bernau bleiben die Hussitenstraße, Berliner Straße, Thälmannstraße und die an diese Straßen heranführenden Nebenstraßen in der Zeit von etwa 14.15 bis 16.15 Uhr gesperrt.
    Die Tankstelle in Bernau ist während dieser Zeit über die Klementstraße (entgegen der Einbahnstraße) Berliner Straße zu erreichen.
    Die Busse des VEB Kraftverkehr befahren während dieser Zeit nicht die Haltestelle am Karl-Marx-Platz in Bernau. Die Busse der BVG in Richtung Lanke halten während dieser Zeit in der Wilhelm-Pieck-Straße, Station junger Techniker.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.10.1970
    „Ist die Kartoffelernte schon zur Angelegenheit der gesamten Bevölkerung geworden?“ Diese Frage stellten wir Gustav Nürnberg von der LPG „Florian Schenk“ in Blumberg. Er sagte uns: „Keinesfalls, denn noch spüren wir nicht die Hilfe, die notwendig ist, um alle Flächen nachsammeln zu können. Man überlege: Von einem Hektar mit der Kombine abgearbeiteter Fläche sammeln wir noch bis zu 30 Zentner Kartoffeln nach. Das sind etwa 10 Prozent von der bisher geernteten Menge pro Hektar. Das ist doch eine wichtige Sache. Alle müssen jetzt zupacken, damit wir ausreichend Futter für das Vieh haben.“

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.10.1970, Rundblick
    Lindenberg (VK). Fragen der Volksbildung sowie die Auswertung der Hackfruchternte standen im Mittelpunkt der gestrigen Ratssitzung.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.10.1970, Es geschah in dieser Woche, Morgen
    Treffpunkt Ahrensfelder Chaussee
    Eiche (VK). Für Sonntag, 9 Uhr, hat der Rat der Gemeinde die Einwohner eingeladen, an der Erweiterung der Straßenbeleuchtung in der Ahrensfelder Chaussee mitzuwirken. Geplant ist, daß unter anderem die Masten aufgestellt werden.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.10.1970, Es geschah in dieser Woche, Dienstag
    47 Jugendliche als Gäste
    Ahrensfelde (VK). Obwohl kürzlich operativ beendet, spürten die Teilnehmer des Forums im neuen Mehrzweckgebäude des Schulkombinates die Atmosphäre des Manövers „Waffenbrüderschaft“. Genosse Schulz, Oberstleutnant der NVA, berichtete ausführlich über dieses Ereignis. den Abschluß dieser gelungenen Veranstaltung bildete die Vorführung eines Manöverfilmes.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.11.1970, Rundblick
    Lindenberg (VK). 56 der rund 2000 Einwohner zählenden Gemeinde haben sich bereit erklärt, an der am 1. Januar 1971 stattfindenden Volks-, Berufs-, Wohnraum- und Gebäudezählung mitzuwirken.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.11.1970, Rundblick
    Eiche (VK). In der am Donnerstag stattgefundenen Ratssitzung wurde die Winterdienstkommission bestätigt.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.11.1970, Die Volkspolizei berichtet:
    Zeuge gesucht
    Am 24. Oktober gegen 17.45 Uhr ereignete sich auf der Ortsverbindungsstraße Blumberg-Bernau, in Elisenau, ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein Kradfahrer getötet wurde. Kurz vor dem Unfall ist ein PKW aus Richtung Blumberg gekommen. Diesen PKW wollte der verunglückte Kradfahrer überholen. Wir bitten den Fahrer dieses PKW sich bei der Verkehrspolizei in Bernau zu melden. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 5.11.1970, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Seit dem 1. November wird die Fleisch- und Trichinenschau von Frau Karin Kaiser vorgenommen. Die tierärztliche Staatspraxis in der Lindenberger Straße 8 nimmt täglich bis 17 Uhr die Schlachtanmeldungen - mindestens vier Tage vor der Schlachtung - entgegen. e.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.11.1970, Rundblick
    Ahrensfelde. Den Wanderpokal der Revanche-Wettkämpfe in der Leichtathletik verteidigte die BTSG Grün-Weiß aus Ahrensfelde erneut erfolgreich. Ki.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.11.1970, Rundblick
    Ahrensfelde. Über 70 Kinder und Jugendliche aus acht Gemeinden gingen in 21 Disziplinen bei den Revanche-Wettkämpfen in der Leichtathletik an den Start. Ki.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 7.11.1970, Es geschah in dieser Woche, Sonntag
    Der Bautrupp ist prima
    Eiche (VK). Kein Sturm, kein Regen konnte 10 Einwohner der Gemeinde davon abhalten, die ersten Masten für die Beleuchtung der Ahrensfelder Chaussee aufzustellen. Zwar hatten es viele, die es im Grunde genommen ebenfalls angeht, vorgezogen, hinter den Gardinen dem kleinen Bautrupp zuzuschauen. Bürgermeisterin Margarete Isenbort sagte: „Was der Rentner Georg Toschke, Fritz Heidenreich, der Jugendliche Rudi Steckmann, KSK-Vorsitzender Günter Mautz und die anderen an diesem Sonntagvormittag geleistet haben, verdient Hochachtung.“ Weitere drei Masten werden morgen aufgestellt.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 12.11.1970, Anzeige
    DBZ / Neue Deutsche Bauernzeitung - Die Wochenzeitung des Dorfes

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.11.1970, Rundblick
    Ahrensfelde. 53 Reservisten hörten den URANIA-Vortrag „Die Rolle der Reservisten im System der Landesverteidigung.“ Cz.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 18.11.1970
    Seefelder Kommunalvertrag bedeutet:
    Höhere Stufe der Kooperation
    Bessere Zusammenarbeit auf vertraglicher Grundlage
    Seefeld. In Anwesenheit zahlreicher Gäste wurde am 13. November ein Kommunalvertrag zwischen dem Rat der Gemeinde Seefeld und dem VEB Minol, Filiale Berlin, sowie zwischen den Räten der Gemeinden Seefeld, Löhme, Krummensee und der LPG „Fortschritt“ unterzeichnet. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 19.11.1970, Blumen für ...
    Hermann Molkentin
    Blumberg (VK). Alles was recht ist: Einige Väter der tagtäglich den Kindergarten „bevölkernden“ Rangen sind Männer, die Entschlüsse schnell in die Tat umsetzen. Als kürzlich der Gedanke geboren wurde, vor dem Gebäude des Kindergartens Gehwegplatten zu verlegen, griffen sie zu Schippe und Spaten. Hermann Molkentin, Rentner, brachte es fertig, in drei Tagen, das Objekt vor dem Kindergarten fertigzustellen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 19.11.1970
    Hervorragende Leistung geehrt
    Blumberg (VK). Erfreulich war der Wochenanfang für die Mitglieder des Pionierblasorchesters Blumberg. Vertreter des Patenbetriebes VEB KIM, Mitglieder der Abteilung Kultur des Rates des Kreises, Bürgermeisterin Genossin Gisela Petigk, Schuldirektorin Genossin Lilly Stübner waren Gäste des Empfangs bei[m] Kreisschulrat Genossen Werner Dieckhoff, im Kulturhaus. Höhepunkt war die Auszeichnung des Pionierblasorchesters mit dem Titel „Hervorragendes Volkskunstkollektiv“. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.11.1970, Es geschah in dieser Woche, Dienstag
    Kritisch betrachtet
    Eiche (VK). Probleme der Versorgung der Bevölkerung berieten Mitglieder des Konsums in einer Versammlung beim Rat der Gemeinde. Neben dem Vertreter des Konsum-Gaststättenverbandes, Kollegen Hans Korner, nahm Bürgermeisterin Genossin Margarete Isenbort an der mit kritischem Aspekt verlaufenden Aussprache teil. Beschwerden seitens des Verkaufspersonals wurde[n] u. a. darüber geführt, daß Inventuren zu spät ausgewertet werden. Dank und Anerkennung wurde der Einwohnerin Charlotte Mautsch ausgesprochen. Sie hatte während der Urlaubssaison zahlreiche Arbeiten in der Verkaufsstelle übernommen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.11.1970, Es geschah in dieser Woche, Dienstag
    Wiedereröffnet
    Werneuchen (VK). Ein langgehegter Wunsch der Bevölkerung fand in den Morgenstunden des Dienstag seine Erfüllung. Wiedereröffnet wurde die Konsum-Fischverkaufsstelle in der Rosa-Luxemburg-Straße.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.11.1970, Es geschah in dieser Woche, Mittwoch
    Tagungspunkt Nr. 1 - Energieeinsparung
    Blumberg (VK). Mitglieder des Volkskontrollausschusses, Volksvertreter und Mitglieder des Ortsausschusses der Nationalen Front trafen sich, um über die Maßnahmen, die sich aus den Beschlüssen über die Energieeinsparung ergeben, zu beraten. Ausgewertet wurde der am Montag dieser Woche durchgeführte operative Einsatz der Volksvertretung und des Ortsausschusses der Nationalen Front zur Energieeinsparung. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.11.1970
    PIKO-dat
    Spielcomputer, Lernmaschine, Unterhaltungsspiel

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.11.1970, Rundblick
    Lindenberg (VK). Noch in diesem Jahr wird der Schriftsteller Hans Weber an der Oberschule gastieren und mit Pädagogen, FDJlern und Pionieren über sein Buch nach dem entstehenden DEGA-Film „Folge einem Stern“ diskutieren.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.11.1970, Rundblick
    Eiche (VK). 26 Einwohner der Gemeinde werden am 1. Januar als Zähler bzw. Instrukteure fungieren.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.11.1970
    Gute Vorarbeit in Lindenberg
    Lindenberg (VK). Am Mittwoch der vergangenen Woche fand im Ortsteil Neu-Buch die Schulung der Zähler für die Volks-, Berufs-, Wohnraum- und Gebäudezählung statt. 24 Stunden später begann der 1. Schulung auch für 40 Einwohner des Ortes. Schon hinsichtlich der Vorbereitung wird die Arbeit des Zählleiters, Genossen Harry Schenke, der beruflich als Sicherheitsinspektor tätig ist, sowie der parteilosen Einwohnerin Gertraude Schulz - sie ist Mitglied des Ortsausschusses der Nationalen Front - besonders gelobt. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.11.1970, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Der Dorfklub hat auch in diesem Jahr seinen traditionellen Weihnachtsbuchverkauf eröffnet. Bis zum 18. Dezember findet der Verkauf im Kulturraum beim Rat der Gemeinde statt. Die Louis-Fürnberg-Buchhandlung Berlin wird den Dorfklub mit Neuerscheinungen aller Wissensgebiete beliefern. Die Öffnungszeiten sind von 9 bis 12 Uhr und 16 bis 18 Uhr. -e.-- a

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.11.1970
    Burghard hat unser Vertrauen
    Lindenberg (VK). Aufgeschlossen, fleißig, in gesellschaftlicher Arbeit besonders aktiv. Freund jeder Art von Musik - so kennen die Pioniere, FDJler und Pädagogen der Oberschule den Schüler der Klasse 7 Burghard Steeger. In diesem Jahr, dem Leninjahr, wurde er mit dem Abzeichen für hohe Leistungen zu Ehren der DDR ausgezeichnet. Kürzlich wurde ihm eine neue Ehrung zuteil, er wurde als Freundschaftsratsvorsitzender gewählt. Weiterhin gehören zum Freundschaftsrat: Norbert Weckwerth (Klasse 7), Sieglinde Rawelzig, Hartmut Groschwitz (Klasse 6), Iris Ballenthin, Ilona Krebs (Klasse 5), Bärbel Albrecht, Ramona Vogler (Klasse 4). Didö

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.11.1970
    Rückblick-Ausblick
    Lindenberg (VK). „Was haben wir geschaffen, was hätten wir besser machen können?, und was bleibt bis zum Jahresende noch zu tun?“ Auf der Grundlage des Volkswirtschaftsplanes der Gemeinde werden die Mitglieder der Gemeindevertretung am morgigen Donnerstag um 19 Uhr im Rahmen einer öffentlichen Gemeindevertretersitzung im Kinosaal des Rates der Gemeinde Resümee ziehen. Des weiteren steht der Planentwurf 1971 zur Diskussion. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 26.11.1970, Rundblick
    Lindenberg (VK). Die Elternbeiratswahl findet am 2. Dezember an der Oberschule statt. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 26.11.1970, Rundblick
    Lindenberg (VK). Als Vorsitzende der FDJ-Grundorganisation wurde Regina Pfarr, Schülerin der 10 Klasse der Oberschule, gewählt. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 26.11.1970
    Überraschungen eingeplant
    Ahrensfelde (VK). In Regie der BTSG Ahrensfelde wird am 13. Dezember in der HO-G „Am Bahnhof“ eine Rentnerweihnachtsfeier vorbereitet. Die jüngsten Einwohner der Gemeinde, die 4- bis 6jährigen, die den Kindergarten besuchen, haben mit den Proben für ein Kulturprogramm, das von ihnen gemeinsam mit den Erziehern gestaltet wird, begonnen. Fleißig ist man dabei, u. a. Lieder und Gedichte zu lernen. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 26.11.1970
    Am Sonntag war Endspurt
    Eiche (VK). Zum Endspurt für die Installierung einer neuen Straßenbeleuchtung entlang der Ahrensfelder Chaussee trafen sich am Sonntag Einwohner dieser Gemeinde. Gute Vorarbeit mit Hilfe der Technik hatten zuvor die Genossenschaftsbauern der LPG „Edwin Hoernle“ geleistet. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 26.11.1970, Letzte Meldung
    Ahrensfelde (VK). Wenn am 12. Dezember die Pioniere unserer Republik den Geburtstag ihrer Pionierorganisation feiern, werden die Kindergartenbewohner mit etwas Besonderem überraschen. Schon in diesen Tagen ist man damit beschäftigt, Geschenke zu basteln. Geschenke, die anläßlich des Pioniergeburtstages denjenigen überreicht werden sollen, die im September dieses Jahres eingeschult wurden. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 27.11.1970
    Ahrensfelde (VK). Auf der Tagesordnung der öffentlichen Sitzung der Gemeindevertreter wurden unter anderem Fragen zum Straßenwinterdienst 1970/71 behandelt. Des weiteren wurden Maßnahmen beschlossen, um im Rahmen des Gesetzes für die Zivilverteidigung den Schutz der Einwohner zu gewährleisten. Dazu werden in der nächsten Zeit durch Beauftragte alle erforderlichen Schutzräume besichtigt. e.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 27.11.1970, Kreisreporter
    Unverständliches vom Handel
    Es ist doch ein schöner Erfolg, wenn das Blumberger Pionierblasorchester für seine vorbildlichen Leistungen mit dem Titel „Hervorragendes Volkskunstkollektiv“ ausgezeichnet wird. Ich meine, dafür gebührt dem Leiter, den Pionieren und auch den Eltern Lob und Anerkennung. Ganz Blumberg nahm diese „Botschaft“ voller Stolz auf. Eigentlich ein Grund, dieses Ereignis ein wenig zu feiern. Aber in Blumberg ist das besser gesagt als getan, denn die Gaststätte, die über einen geeigneten Saal verfügt, ist geschlossen. Geschlossen - schon seit vier Wochen. Zwar hatten verantwortliche Mitarbeiter des HO-Betriebes den Rat der Gemeinde über die notwendige Schließung in Kenntnis gesetzt. Das war auch alles. Wie es weiter geht - der Rat weiß das nicht. Nun versuchen Bürgermeisterin und Abgeordnete mit dem HO-Betrieb „ins Geschäft zu kommen“. Doch was hilft es, so oft man auch den Versuch unternimmt, den Direktor zu erreichen, er ist „unerreichbar“. Ein anderer Mitarbeiter kann über das Volkshaus keine Auskunft geben. Mir ist das unverständlich. Es erhebt sich doch hier die Frage: Werden gemeinsame Arbeitsberatungen nicht dafür genutzt, um über die weitere Entwicklung solcher Gaststätten zu sprechen? Ihr Kreisreporter

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 1.12.1970
    Die Schule braucht Verbündete
    Klosterfelde und Blumberg gaben Beispiel
    Bernau. ... Für den Städte- und Gemeindetag der DDR bestätigte der Kreistag die Abgeordneten Gisela Petigk, Bürgermeister der Gemeinde Blumberg, Heinz Lück, Vorsitzender des Rates des Kreises, und Ernst Hube, Bürgermeister der Stadt Bernau.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 2.12.1970, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Der erste „Schultag“ für die 51 Einwohner, die sich als Zähler bzw. Instrukteure für die am 1. Januar 1971 stattfindende Volks-, Berufs-, Wohnraum- und Gebäudezählung bereit erklärten, ist für heute um 19 Uhr in der neuen Schule anberaumt.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 2.12.1970, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Kürzlich fand ein zweites wehrpolitisches Forum statt. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.12.1970, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Maßnahmen zur Energieeinsparung stehen auf der heute stattfindenden Ratssitzung zur Debatte. a

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.12.1970, Blumen für ..
    die Männer am Steuer
    Jeden Tag, immer um die gleiche Zeit, treten 1463 Schüler unseres Kreises „ihre Reise“ in die Schule an. Nein, nicht nur mit dem Fahrrad oder der Eisenbahn. Vorallem der VEB Kraftverkehr ist es, der die Kinder sicher zur Schule bringt bzw. zum Heimatort zurücktransportiert. Große Verspätungen dürfen da keinesfalls auftreten (gewiß, das kann auch passieren). Schließlich würde das den Unterrichtsablauf stören.
    Aber daß unsere Rangen sicher die tägliche Fahrt bestehen, dafür sorgen die Männer am Steuer der Omnibusse. Ihnen wollen wir auf diesem Wege Dank sagen und den symbolischen Blumenstrauß überreichen. Foto: FK Stach

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 5.12.1970, Es geschah in dieser Woche, Dienstag
    Wilde Müllplätze werden beseitigt
    Ahrensfelde (VK). Eine der letzten Volksvertretersitzungen aus Vertretern des Rates, der Volksvertretung, dem Vorsitzenden der LPG „Concordia“, Kurt Schmidt gebildete zeitweilige Kommission konstituierte sich am Dienstag. Die Mitglieder dieser Kommission werden sich in den nächsten Wochen mit den Problemen „zur Beseitigung der wilden Müllplätze“ und der möglichen Verlagerung der Müllkippe beschäftigen. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 8.12.1970
    Den Blick nach vorn gerichtet
    Mitarbeiter des VEB KIM Frischeier Bernau ringen um den Titel „Betrieb der sozialistischen Arbeit“ ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 9.12.1970
    Es gibt noch Reserven
    Mitarbeiter des VEB KIM stecken Ziele für 1971 ab
    Bernau. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 9.12.1970, Blumen für ..
    H. Wegener
    Für langjährige hervorragende Leistungen bei der Ausbildung der Leistungssportler des Pferdesports im Kreis Bernau wurde der Sportfreund H. Wegener, Sektion Ahrensfelde, mit der Ehrennadel des deutschen Pferdesportverbandes in Bronze ausgezeichnet. H. Wegener zählt zu den Sportfreunden, die unermüdlich den sozialistischen Pferdesport in unserem Kreis aufbauen helfen. Seine aktive Laufbahn, die mit vielen Siegen bei Turnieren stets erfolgreich war, hat er 1968 beendet. Danach widmete er sich der Ausbildung und Betreuung der Sportfreunde - vor allem der Junioren. Die Erfolge blieben nicht aus. Der KFA Pferdesport beglückwünscht ihn zu dieser Auszeichnung. lz.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.12.1970
    Brände durch Kinderhand
    Trotz umfangreicher Maßnahmen liegt der Anteil der durch Kinderhand hervorgerufenen Brände bei weitem zu hoch.
    Im Jahre 1970 hat sich die Anzahl der Brände gegenüber dem Vorjahr erhöht.
    Das Alter der Kinder, die Brände verursachten, liegt zwischen 8 und 13 Jahren.
    In der Mehrzahl sind es Schuppen, Ställe, Scheunen und Strohmieten, die immer wieder den Flammen zum Opfer fallen. Immer wieder ist es das Spiel mit Streichhölzern, so weist es sie Statistik nach, die von den Kindern fast ausnahmslos ohne Schwierigkeiten aus der elterlichen Wohnung entnommen werden.
    Und hier muß der Hebel angesetzt werden. Streichhölzer und andere Zündmittel müssen sicher vor dem Zugriff der Kinder aufbewahrt werden, soweit die Eltern keine Gewißheit haben, daß ihre Kinder zweckentsprechend und sicher damit umgehen.
    Letztes warnendes Beispiel: Am 5. Dezember verursachten die noch nicht schulpflichtigen Brüder G. in Seefeld einen Stallbodenbrand. VK Bahr

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.12.1970
    Tierärztlicher Sonntagsdienst ... ...
    Ärztlicher Bereitschaftsdienst nur für dringende Fälle am 13. Dezember 1970 ...
    Bereitschaftsdienst für Werneuchen, Schönfeld, Willmersdorf, Weesow, Hirschfelde, Seefeld, Krummen­see, Löhme, Blumberg, Ahrensfelde, Eiche und Mehrow
    Frau Forbig, Ahrensfelde. Telefon 564557
    Bereitschaftsdienst für Zepernick, Schwanebeck und Lindenberg
    Frau Dr. Hoffmann. Telefon 0214 24 82 oder 568522
    ...
    Diensthabender Zahnarzt von 10.00 bis 12.00 Uhr ...
    für Werneuchen, Blumberg und Ahrensfelde
    Frau Dr. Hoppe, Werneuchen, Telefon 255
    Apotheke Bernau: Sonnaband von 13.00 bis 17.00 Uhr, Sonntag von 10.00 bis 14.00 Uhr
    Krankentransport: Bernau, Tel. 475
    Notruf Groß Schönebeck 115 oder 116
    gez. Spieler, Kreisärztin

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 12.12.1970, Anzeige
    Stromabschaltung
    Wegen Bau- und Instandsetzungsarbeiten ist in nachstehend aufgeführten Orten zu den angegebenen Tagen und Zeiten mit Stromabschaltungen zu rechnen:
    Am Montag, dem 14.12.1970 ... von 7.00-12.00 in Elisenau, von 8.00 bis 15.00 Uhr LPG „POMONA“, von 9.00-12.00 Uhr Grenzweg alte Bernauer Straße, ...
    VEB Energiekombinat Mitte
    Ingenieurbereich Bernau

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.12.1970, Rundblick
    Blumberg (VK). Das zweite Mal mit dem Staatstitel ausgezeichnet wurde das Kollektiv des Landambulatoriums Werneuchen, Außenstelle Blumberg.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.12.1970, Anzeige
    Allen Bürgern unserer Stadt, allen Abgeordnete und ehrenamtlichen Mitarbeitern wünschen wir ein
    Frohes Weihnachtsfest ...
    Rat der Stadt Werneuchen, Grau, Bürgermeister

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.12.1970
    Jagd auf Langlöffel
    Schönfeld. Zum Halali bliesen am letzten Wochenende die Jäger der Jagdgesellschaft Blumberg. Prominenter Gast: Gottfried Peiz, Mitglied des Sekretariats der Kreisleitung der SED und Vorsitzender des RLN des Kreises Bernau. Rund 70 Jäger wurden, bevor sie den Langlöffeln den Garaus machten, noch einmal mit den Sicherheitsbestimmungen vertraut gemacht. Eine notwendige Maßnahme - viel zu oft wird sie immer noch vernachlässigt. Aber die Jagdkameraden hatten sich auf diese Jagd bestens vorbereitet. Exakt wurden die Kessel ausgelaufen, das Treiben an- bzw. abgeblasen. Der Erfolg blieb nicht aus. 160 Langohren und zwei Füchse wurden zur Strecke gebracht.
    Besonders interessant für viele Jäger: Jagdkameraden der Wildforschung überprüften an Ort und Stelle das Geschlechtsverhältnis und stellten die Anzahl geschossener Junghasen fest. Hier wird zugleich der Zuwachs aus dem Jahre 1970 berechnet. 31 Junghasen wurden erlegt - ein gutes Verhältnis. Nicht befriedigen konnte die hohe Anzahl von 80 Häsinnen.
    Beste Schützen des Tages: Georg Geisler, Rudi Töns, Kurt Wilhelm und Roman Kulmey.
    Den Kameraden der Jagdgesellschaft Blumberg sei von dieser Stelle ein besonderes Dankeschön für ihre unermüdliche Arbeit bei der Aufstockung der Niederwildbestände und des konsequenten Abschusses von Raubwild und Raubzeug ausgesprochen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 18.12.1970, Rundblick
    Eiche (VK). Renoviert wurde der ehemalige Essenraum der LPG. Er wird heute als Kulturraum genutzt.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.12.1970, Anzeige
    Unseren Vertragspartnern und allen fleißigen Erntehelfern
    wünschen wir zum Jahreswechsel Gesundheit, Erfolg und persönliches Wohlergehen.
    LPG „Pomona“ Elisenau

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.12.1970
    Vermeidbarer Brand
    In den Nachmittagsstunden des 16. Dezember kam es in der Gemeinde Lindenberg, Ortsteil Neu-Buch, in einer winterfesten Wohnlaube zu einem Brand. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehren aus der Hauptstadt Berlin konnte ein größerer Schaden verhindert werden.
    Bei der Untersuchung der Brandursache musste festgestellt werden, daß ein Tonrohr als Verbindungsstück zwischen dem Küchenherd und dem Schornstein durch eine Holzwand führte. Dieses Verbindungsstück entspricht nicht den gesetzlichen Bestimmungen.
    Verbindungsstücke, die durch Holzwände geführt werden, müssen aus Schamotte oder Metall sein und allseitig 25 cm mit einem wärmedämmenden, nicht brennbaren Baustoff umgeben sein. VK Geister

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.12.1970, Anzeigen
    Mit Umsicht und Sorgfalt haben wir unser Heimatmuseum in Bernau weiter vervollständigt. Allen Freunden, die uns dabei Unterstützung gaben, danken wir und wünschen ihnen und unseren Besuchern
    ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes, erfolgreiches Jahr 1971.
    Heimatmuseum Bernau, Im Steintor mit Hungerturm

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.12.1970, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Das Ortsstatut in zweiter Lesung steht im Mittelpunkt der letzten Ratssitzung des Jahres am 30. Dezember. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.12.1970, Rundblick
    Lindenberg (VK). Der Neubau sanitärer Anlagen im Kindergarten ist ein Schwerpunkt im Volkswirtschaftsplan 1971.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.12.1970, Rundblick
    Eiche (VK). Mitglieder der Ortsgruppe der Volkssolidarität besuchten vor und während der Feiertage kranke und alte Einwohner der Gemeinde und überreichten kleine, aus Mitteln der Volkssolidarität gekaufte Geschenke.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.12.1970
    Hans Datz wurde geehrt
    Ahrensfelde (VK). Für verdienstvolle Mitarbeit und Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung der III. Kinder- und Jugendspartakiade wurde Hans Datz - er betreute vor allem die Teilnehmer aus dem Bezirk Frankfurt (Oder) - mit einer vom Minister für Volksbildung, Margot Honecker, dem Präsidenten des DTSB, Manfred Ewald, und dem 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Günter Jahn, unterzeichneten Ehrenurkunde geehrt. e.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.12.1970, Rundblick
    Eiche (VK). Im Wettbewerb „Mach mit!“ wird vor dem Kulturhaus ein Parkplatz entstehen. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.12.1970, Rundblick
    Blumberg (VK). Der gemischte Chor, das Pionierblasorchester und der Schulchor erfreuten kürzlich ältere Einwohner bei einem bunten Nachmittag mit ihren Darbietungen. e.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 31.12.1970
    Fahrplanänderung
    Ab 4. Januar treten folgende Aenderungen in Kraft:
    Linie E 95 Bernau (b. Berl.) - Blumberg - Werneuchen - Hirschfelde und zurück
    Mo-Fr  Mo-Sa Mo-Sa Mo-Sa
    5.45 6.55 -.-- ab Werneuchen an 6.50
    5.50 7.00 -.-- Seefeld 6.43
    5.57 7.07 7.55 Blumberg, Kreuzung 6.38
    6.00 7.10 7.58 Birkholzaue (Siedl. Lauter)  6.33
    6.03 7.13 8.00 Birkholzaue 6.31
    6.05 7.15 8.02 Elisenaue[!] (Schule) 6.29
    6.06 7.16 8.03 Bernau-Birkenh. Grenzweg 6.27
    6.09 7.18 8.05 Bernau-Birkenhöhe 6.25
    6.15 7.25 8.15 an Bernau ab 6.20
    Linie E 96 Bernau (b. Bln.) - Rüdnitz - Biesenthal - Marienwerder und zurück
    ...
    VEB Kraftverkehr Eberswalde Finow

    Vorheriger Jahrgang (1969) Nächster Jahrgang (1971)