Organ der Bezirksleitung Frankfurt (Oder) der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Ausgabe Bernau
Vorheriger Jahrgang (1970) Neuer Tag Nächster Jahrgang (1972)

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 1.1.1971, Titelseite
Neujahrsbotschaft von Walter Ulbricht zum Jahreswechsel 1970/71 ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 5.1.1971
Im Bauer-See baden verboten
Prenden. ... [Konsum-Fleischbetrieb leitet Abwasser ein]

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 5.1.1971, Rundblick
Eiche (VK). Um Energie einzusparen, werden in der Straßenbeleuchtung statt 11-Watt-Glühlampen jetzt Lichtquellen mit 75 Watt verwendet.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.1.1971, Rundblick
Blumberg (VK). Umfangreiche Vorhaben beinhaltet der in diesen Tagen diskutierte Entwurf des Volkswirtschafsplanes. Dabei gehören die Fertigstellung der Turnhalle, Entschlammen des Teiches und Installieren zahlreicher Hauswasseranschlüsse zu den Schwerpunkten. D.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.1.1971, Rundblick
Mehrow (VK). Der Straßenbau Mehrow-Trappenfelde ist ein Schwerpunkt im Volkswirtschaftsplan 1971. D.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 9.1.1971, Kreisreporter
Traditionen
Im Dezember 1970 gedachte die Bevölkerung unserer Partnerstadt Champigny-sur-Marne der Schlacht um ihre Stadt vor 100 Jahren. Aus dem Geschichtsunterricht wissen wir vielleicht noch, daß Paris während des deutsch-französischen Krieges durch preußische und württembergische Truppen eingeschlossen war. Die Franzosen unter General Ducrot unternahmen einen Ausfallversuch und eroberten am 30. November das damalige Dorf Champigny, einen Vorort von Paris. Dieser Kampf kostete 8000 französischen und deutschen Soldaten das Leben ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 12.1.1971, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Die überarbeiteten Entwürfe des Volkswirtschafts- und des Haushaltsplanes stehen in einer öffentlichen Ratssitzung am Donnerstag um 17 Uhr in den Räumen des Rates der Gemeinde zur Diskussion.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 13.1.1971, Rundblick
Die BSG Grün-Weiß Ahrensfelde wird in ihrer heutigen Leitungssitzung um 19 Uhr den Jahressportplan 1971 beraten. Jauert

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.1.1971, Rundblick
Eiche (VK). Die Leitung der Freiwilligen Feuerwehr tagt heute im Kulturraum der Gemeinde.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.1.1971, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Drei Tage in Rostock verleben werden die Jugendstundenteilnehmer im Monat Februar. Die Mädchen und Jungen, die sich bereits seit Wochen mit abwechslungsreichem Programm auf die Jugendweihe vorbereiten, werden unter anderem die Geschichte der Stadt erforschen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.1.1971, Rundblick
Eiche (VK). Die Volksvertreter werden in ihrer ersten Sitzung des neuen Jahres Ende Januar/Anfang Februar vorallem den überarbeiteten Volkswirtschaftsplan beraten.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.1.1971, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Ab Mitte April bis Mitte Juni wird jeweils mittwochs und sonntags in der Gemeinde ein Sportfest stattfinden.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 15.1.1971
Ahrensfelde. Nachdem die Mitglieder der Sektionen die Sporthalle wieder in Ordnung gebracht hatten, wurde der außerschulische Sport aufgenommen. Neu im Plan: die Abteilungen Knaben 1. bis 4. Klasse und 5. bis 8. Klasse. jt.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 15.1.1971, Öffentliche Anfrage
Keine Verwendung für alte Schule?
Ahrensfelde. Seit längerer Zeit stehen nun schon die Räume in der alten Schule im Ort leer. Gibt es hierfür keine Verwendung mehr? Den Umbau zu einer Sporthalle würden die Sportler begrüßen. Dieser Vor­schlag wäre wirklich das Nachdenken wert, weil gerade Ahrensfelde recht zahlreiche Leichtathleten hat. Jt.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 19.1.1971, Rundblick
Blumberg (VK). Am vergangenen Sonnabend führte die Ortsgruppe Angeln aus Elisenau ihre Jahreshaupt­versammlung durch.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.1.1971, Rundblick
Lindenberg (VK). Eine gutbesuchte Ortsschau veranstaltete die Kleintierzuchtsparte am 16. und 17. Januar im Kulturhaus des Ortsteils Neu-Lindenberg. Bei einer Tombola wurden wertvolle Preise verlost.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.1.1971, Rundblick
Blumberg (VK). Interessierte Einwohner haben jetzt die Möglichkeit, sich am Holzeinschlag zu beteiligen sowie Knüppelholz zu sammeln. Genehmigungen können noch vom Rat der Gemeinde eingeholt werden.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.1.1971, Rundblick
Eiche (VK). Eingestellt wurde die Arbeit der Standesämter Ahrensfelde, Eiche und Mehrow. Für diese Gemeinden ist das Standesamt Werneuchen zuständig. e.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.1.1971, Titelseite
VIII. Parteitag der SED vom 14. bis 19. Juni 1971

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.1.1971, Rundblick
Blumberg (VK). Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr haben sich verpflichtet, im Rahmen des Mach-mit-Wettbewerbs bei der Teichentschlammung zu helfen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.1.1971, Rundblick
Blumberg (VK). Der Jugendweiheausschuß wurde gebildet.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.1.1971, Es geschah in dieser Woche, Mittwoch
Umfangreiche Vorhaben geplant
Blumberg (VK). Gemeinsam tagten an diesem Tage die Volksvertretung und der Ortsausschuß der Nationalen Front. Es wurden der Volkswirtschafts- und Haushaltsplan beschlossen und der Entwurf des Wettbewerbprogramms der Nationalen Front diskutiert. Aufbauend auf den im Volkswirtschaftsplan gestellten Aufgaben, finden zahlreiche Initiativen im Wettbewerbsprogramm „Mach mit!“ ihren Niederschlag. So ist vorgesehen, den Gehweg in der Bahnhofstraße fertigzustellen, die Schulhofmauer abzutragen und einen neuen Zaun um die Schule zu setzen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 1.2.1971, Rundblick
Blumberg (VK). Nach Beendigung der Wintermonate sollen in der Mittel- und in der Kleinen Bahnhofstraße Straßenbeleuchtungsmasten aufgestellt werden.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.2.1971, Rundblick
Kreisgebiet (VK). Zur Verbesserung der Oberflächenentwässerung in den Gemeinden Tempelfelde, Blumberg und Ahrensfelde ist 1971 die Sanierung der Dorfteiche bzw. der Ausbau von Entwässerungsgräben vorgesehen. D.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.2.1971
Freitags beschlossen - am Montag verwirklicht
Sozialistischer Einzelhandel realisiert Ministerratsbeschluß
Kreisgebiet. ... Am Freitag wurde der Beschluß gefaßt; schon am Montag wurden die Bestimmungen über neue Preise voll wirksam; die Einrichtungen des sozialistischen Einzelhandels waren uneingeschränkt verkaufsbereit. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 4.2.1971, Rundblick
Blumberg (VK). An den 13. Arbeiterfestspielen, die im Juni stattfinden, wird das Pionierblasorchester teilnehmen. D.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.2.1971
Freiheit für Angela Davis forderten die Teilnehmer der Mitgliederversammlungen der Demokratischen Bauernpartei Deutschlands. D.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.2.1971, Blumen für ...
Richard Jauert
1951 wurde Oberbrandmeister Richard Jauert mit der Leitung der Freiwilligen Feuerwehr Ahrensfelde beauftragt. In den 20 Jahren seiner Leitungstätigkeit hat sich Kamerad Jauert große Verdienste bei der Gewährleistung der Brandsicherheit in der Gemeinde erworben. In sechs Jahren nach 1951 gab es keinen Brand mehr. Es ist auch sein Verdienst, daß der Ausbildungs- und Ausrüstungsstand der Wehr eine hohe Einsatzbereitschaft gewährleistet. Unter seiner Leitung gelang es, die Parameter für die Leistungsstufe III zu erfüllen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.2.1971, Post an uns
Auf Ihre Anfrage vom 15. Januar 1971 zur Nutzung der alten Schule Ahrensfelde kann ich Ihnen mitteilen:
Mit Zustimmung des Rates der Gemeinde Ahrensfelde wird die alte Schule für Mitarbeiter des VEB Kombinat Industrielle Mast zu fünf Wohnungen umgebaut.
Tietz, Leiter der Abteilung Wohnungswirtschaft

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.2.1971, Rundblick
Lindenberg (VK). Meliorationsvorhaben im Ortsteil Neu-Buch stehen im Mittelpunkt der heute um 19 Uhr im Kulturraum beginnenden Ratssitzung. Eingeladen sind auch Fachleute von der LPG Wartenberg. D.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 12.2.1971
Sechzig Jahre im Einsatz
Ahrensfelde. Am 28. Januar 1911, so weist es das Protokoll aus, wurde in Ahrensfelde die Freiwillige Feuerwehr gegründet. Von den Begründern der Wehr leben heute noch die Kameraden Krüger, Wegener, Siebert und Adler.
Auf einer Festveranstaltung, die mit der Rechenschaftslegung der Freiwilligen Feuerwehr für das Berichtsjahr verbunden war, wurden die unermüdlichen Anstrengungen der Wehr bei der Lösung der Aufgaben zur Gewährleistung einer ständigen Brandsicherheit durch den Rat des Kreises, den örtlichen Rat und die Abteilung Feuerwehr entsprechend gewürdigt.
Es wurde eingeschätzt, daß besonders in den Jahren nach 1945 durch eine konsequente Tätigkeit in Ahrensfelde zahlreiche Brände verhütet werden konnten. Wenn man bedenkt, daß für die Freiwillige Feuerwehr Ahrensfelde 1931 die erste Motorspritze angeschafft wurde, dann ist es doch erstaunlich, über welche Ausrüstung die Wehr dank der Politik unserer Partei und Regierung heute verfügt.
Der Rechenschaftsbericht sagt unter anderem aus, daß die 600 Wohnobjekte der Gemeinde kontrolliert und darüber hinaus 235 Nachkontrollen durchgeführt sowie 300 Stunden im Mach-mit-Wettbewerb geleistet wurden. Gute Erfolge konnten beim Wirkungsbereichs- und Kreisausscheid im Feuerwehr­kampfsport erreicht werden. Bahr.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.2.1971, Anzeige
Das werden wir im Kino sehen
  • Manöver Waffenbrüderschaft
  • Garnisonsgeschichten
  • Luftmacht Sowjetunion
  • mit dem Herzen dabei
    und weitere 26 Filme
    Vom 19. Februar bis 4. März 1971 in den Lichtspielhäusern unseres Bezirkes anläßlich der Woche der Waffenbrüderschaft ...

  • NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.2.1971, Rundblick
    Lindenberg (VK). Durch Eigeninitiative unterstützen die Siedler den Bau der Wasserleitung im Ortsteil Klara Höhe. [!] D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.2.1971, Kreisreporter
    Land der „Krauses“
    In unserer heutigen Ausgabe finden Sie einen Bericht über die Delegiertenkonferenz im VEB KIM Frischeier Bernau. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.2.1971
    Konferenz der Höhepunkte
    VEB KIM Frischeier im Kampf um Ehrenbanner
    Bernau. Bei laufender Produktion trafen am 12. Februar 120 Delegierte des VEB KIM Frischeier Bernau zu ihrer Delegiertenkonferenz zusammen. ...
    Die Brigade des Meisterbereichs II aus Mehrow übergab Genossen Graf, Vorsitzender des Kreisvorstandes für Land-, Nahrungsgüter- und Forstwirtschaft, eine Spende von 115 Mark für das vietnamesische Volk; ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 19.2.1971
    Neue Wartehalle
    Blumberg (VK). Vielfältige Vorhaben bestimmen das Wettbewerbsprogramm der Nationalen Front. So ist zum Beispiel die Gestaltung der Ecke am Kietz vorgesehen. Die Busbenutzer aus dem Ortsteil Elisenau werden sich freuen, daß eine neue Wartehalle im Jahr 1971 aufgestellt und damit ein sein langem geplantes Vorhaben realisiert wird. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 26.2.1971, Rundblick
    Lindenberg. Der Rat der Gemeinde hat mit der URANIA vereinbart, daß in der Gemeinde populärwissenschaftliche Vorträge gehalten werden. ez.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 27.2.1971, Es geschah in dieser Woche
    Tage an der Waterkant
    Ahrensfelde (VK). Etwa 30 Mädchen und Jungen, die in diesem Jahr die Jugendweihe erhalten, starteten in den frühen Morgenstunden des Dienstags zu einer mehrtägigen Exkursionsfahrt nach Rostock. Sicherlich werden die Schüler es nicht versäumen, sich vom mannigfaltigen, bunten Treiben im Rostocker Hafen anziehen zu lassen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 27.2.1971, Es geschah in dieser Woche
    In der Perspektive: Junge Sanitäter
    Werneuchen (VK). Im kleinen Saal des Kulturhauses fand am Dienstag die Jahresberichtsversammlung des Deutschen Roten Kreuzes statt. Die Mitglieder der Grundeinheit zogen Bilanz über die Arbeit im Jahre 1970, diskutierten die Vorhaben für 1971. Dazu gehört unter anderem, daß in der Oberschule eine Gruppe junger Sanitäter und ein Schulhygieneaktiv aufgebaut wird. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 2.3.1971, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). 2000 Mark stellt der Rat der Gemeinde zur Verfügung, um die alte Turnhalle mit einem Gummibelag auszulegen, der gegossen wird.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 2.3.1971, Rundblick
    Eiche (VK). Die Dienstleistungseinrichtungen für Schuhreparaturen und Reparatur von Elektrogeräten zu erweitern wird vom Rat der Gemeinde angestrebt. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 2.3.1971
    Dorfspartakiade
    Ahrensfelde (VK). Auch in diesem Jahr wird in der Gemeinde Ahrensfelde eine Woche der Jugend und Sportler durchgeführt. Sie wird am 30. Juni - dem Geburtstag des Genossen Walter Ulbricht - abgeschlossen. Ein weiterer Höhepunkt ist die Dorfspartakiade im Mai dieses Jahres. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.3.1971
    Künftige Abgeordnete
    Ahrensfelde (VK). An Sitzungen der Volkvertretung werden 1971 die Schülerinnen und Schüler der oberen Klassen teilnehmen. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 4.3.1971
    Was gibt's Neues, Frau Bürgermeister?
    Ahrensfelde (VK). Gegenwärtig ist die Einweihung der neuen Schule im vergangenen Jahr noch in bester Erinnerung. Inzwischen werden neue Kapitel der Gemeindechronik von den Einwohnern geschrieben. „Was haben die Ahrensfelder sich im Jahr des 25. Geburtstages der Arbeiterpartei vorgenommen? Was soll in der Gemeinde verändert werden?“, wollen wir von Bürgermeisterin Ilsegret Lange erfahren.
    „Ja, wo soll ich denn da anfangen, wo soll ich aufhören? Unser Volkswirtschaftsplan, der von der Volksvertretung am 21. Januar beschlossen wurde, beinhaltet unter anderem umfangreiche Vorhaben auf dem Gebiet des Straßenwesens: Die Anlage eines Parkplatzes für PKW auf dem Dorfplatz, die Ausschilderung eines großen Teils der Haupt- und Nebenstraßen sowie die Neuanlage der Beleuchtung des Schülerweges. Sie erwähnten das neue Schulgebäude. VEB KIM wird das alte Schulgebäude zu Wohnungen ausbauen. Der VEB KIM wird übrigens auch den Kindergarten ausbauen.
    Einen breiten Raum nimmt das Wettbewerbsprogramm der Nationalen Front ein. So will die Belegschaft der Kinderkrippe unter anderem den Spielplatz gestalten, die Sportler der BTSG werden 1000 Stunden für die Erweiterung der Anlagen des Sportplatzes verwenden.“ D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 5.3.1971
    Schöne Aufgabe für Pioniere und FDJler
    Ahrensfelde (VK). Um die schöpferische Mitarbeit der Jugend zu fördern, wurde die Gestaltung der Kleinsportanlage, des Schulgartens und der Außenanlage der neuen Schule als Jugendobjekt an die Pionier- und FDJ-Organisationen übergeben. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 5.3.1971, Rundblick
    Blumberg (VK). Die Angler der Ortsgruppe Elisenau führen morgen ihre erste Mitgliederversammlung in diesem Jahr durch. Zur Diskussion stehen Arbeitseinsätze, Vorbereitung auf den Turniersport sowie die Vorbereitung des nun schon zur Tradition gewordenen Anglerballs. ae.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 9.3.1971, Rundblick
    Eiche (VK). Umfangreiche Entwässerungsarbeiten werden derzeit in der Saarstraße durchgeführt. Die Schlacke für die Ausbesserung der Straße der Jugend und der Mehrower Straße wurde in der vergangenen Woche angefahren. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.3.1971, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Für die Wartung und Pflege der gesamten Straßenbeleuchtung ist für 1971 die Elektro-Firma Lemme vertraglich gebunden.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.3.1971, Rundblick
    Eiche (VK). Die Erweiterung und Fertigstellung der Straßenbeleuchtung bis Ahrensfelde ist 1971 geplant.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.3.1971, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Arbeiten des Werk- und Zeichenunterrichts sowie Nadelarbeiten werden in diesem Jahr auf einer Schulmesse gezeigt.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.3.1971
    Kulturelles
    Eiche (VK). Es ist vorgesehen, den Nähzirkel zu erweitern und noch einen Strickzirkel zu bilden. Vereinbarungen mit der LPG „Edwin Hörnle“ sind in Vorbereitung, um Kulturveranstaltungen zu koordinieren.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.3.1971, Rundblick
    Eiche (VK). Nach erfolgter Generalinstandsetzung des Kulturhauses wird vor dem Objekt eine Grünanlage mit Parkplatz angelegt.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.3.1971, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Im Wettbewerb der Nationalen Front werden Hortnerinnen, Kinder und Eltern das Hortgrundstück gestalten.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 12.3.1971, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Elternaktivmitglieder und Schüler der Klasse 5b der Oberschule haben die Pflege der Anlage vor dem Schulgebäude übernommen. Der Hofanlage widmen sich die Mädchen und Jungen der Klasse 2a.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 13.3.1971, Es geschah in dieser Woche
    Schäden durch Sturm
    Kreisgebiet (VK). Winterlich bedingter Hochbetrieb herrschte am Donnerstag bei den Kollegen des VEB Energieversorgung, Netzbetrieb Bernau. Bis 10.30 Uhr wurden aus dem Kreisgebiet 15 Schäden an Stromleitungen gemeldet, die durch den starken Sturm hervorgerufen worden waren.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 13.3.1971, Es geschah in dieser Woche
    Hohe Ehrung für Blumberger
    Bernau (VK). Zum musikalischen „Rendezvous“ trafen sich am Sonntag im „Elysium“ die Pionierblasorchester Blumberg und Bad Freienwalde. Zahlreiche Gäste bekamen einen Vorgeschmack auf die im Juni in Leipzig stattfindenden Arbeiterfestspiele. Zweiter Höhepunkt für die Blumberger: Die Auszeichnung des Pionier-Ensembles mit der Artur-Becker-Medaille.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.3.1971, Rundblick
    Werneuchen (VK). Am Freitag legt die PGH „Aufbau“ des Dachdeckerhandwerks nach einjährigem Bestehen erstmalig vor den staatlichen Organen und ihren Mitgliedern Rechenschaft ab.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.3.1971
    Ahrensfelde (VK). Fünfeinhalbtausend Mark wurden 1970 den kinderreichen Familien aus dem Staatshaushalt zusätzlich zur Verfügung gestellt.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.3.1971
    Zur Sicherheit der Kinder
    Ahrensfelde (VK). Der Kommission Ordnung und Sicherheit des Rates der Gemeinde vorgeschlagen, 1971 geplant: die Abgrenzung des Bürgersteiges zum Fahrdamm Lindenberger Straße und Buskehre mittels einer Absperrkette im Bereich des Kindergartens.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 20.3.1971, Es geschah in dieser Woche
    Geschwindigkeit ist keine Hexerei
    Ahrensfelde (VK). Um 20.51 Uhr wurde am Dienstag Feueralarm ausgelöst. Acht Minuten später verließen die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr mit ihrem Mannschaftswagen das Feuerwehrdepot in Richtung Sportplatz, wo sie kurz nach 21 Uhr eintrafen. Um 21.08 Uhr kam das Signal „Übung beendet“. In der anschließenden Auswertung werden die Einsatzbereitschaft und das schnelle Reagieren aller Kameraden gewürdigt.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 23.3.1971
    Gute Beteiligung in Lindenberg
    Lindenberg (VK). Gut organisiert war der am Wochenende durchgeführte Subbotnik. Die Neugestaltung der Grünanlage am Dorfteich wurde in Angriff genommen. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr rodeten alte Bäume. Im Ortsteil Neu-Lindenberg begannen die Anlieger mit dem Planieren der Gudrun- und Kriemhildstraße. [!] D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.3.1971, Rundblick
    Wandlitzsee. Am Mittwoch hielt Herr Dr. Alscher im Saal des Rates der Gemeinde einen Lichtbildervortrag über „Leben an Bach und Tümpel“. tz.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.3.1971, Rundblick
    Eiche. Zu einem anregenden Abend trafen sich kürzlich auf Einladung der Gemeinde alle Volksvertreter und die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr. We.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.3.1971, Anzeigen
    Altstoffe sind Rohstoffe
    Altapier - Alttextilien zum Altstoffhandel
    Die Sammlung hilf unserer gesamten Volkswirtschaft!

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 26.3.1971, Rundblick
    Lindenberg (VK). Ein agrochemisches Zentrum wurde vor einigen Tagen von der VdgB-BHG Berlin in der Gemeinde eingerichtet. VK -e-

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 27.3.1971, Rundblick
    Lindenberg (VK). Begonnen wurde mit dem Legen der Lichtleitung in der Stresemannstraße. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 27.3.1971, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Durch Ausbau wird die Poststelle einen neuen Abfertigungsraum erhalten. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 27.3.1971, Rundblick
    Eiche (VK). Die Konsum-Verkaufstelle in der Siedlung wird eine neue Umzäunung erhalten. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 27.3.1971, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Die Rotdornbäume werden vom Dorfplatz auf den Ehrenplatz umgepflanzt. Auch zwei Parkbänke sollen aufgestellt werden. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.3.1971, Rundblick
    Kreisgebiet. Mitarbeiter der Deutschen Post ermittelten im Jahre 1970 in unserm Kreis 144 Schwarz­höhrer. Die Kontrollen werden fortgesetzt.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 31.3.1971, Rundblick
    Mehrow (VK). Sturmschäden beseitigten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr am vorletzten Wochenende. So wurde das Dach des Gerätehauses repariert.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 31.3.1971, Rundblick
    Blumberg (VK). Ihren traditionellen Frühlingsball führte die Angler-Ortsgruppe Elisenau am vergangenen Wochenende durch. Höhepunkt war wiederum die Verlosung der Tombola. ae.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 31.3.1971, Streifzug durch die Leserpost
    Die Gelegenheit nicht versäumen!
    Kreisgebiet. Die technischen Kraftfahrzeugüberprüfungen am 27. März fanden ... regen Zuspruch. Allerdings haben noch nicht alle Kraftfahrzeughalter diese Möglichkeit der Überprüfung genutzt. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 31.3.1971, Streifzug durch die Leserpost
    Brände durch Kinderhand
    50 Prozent der im Jahre 1971 aufgetretenen Brände wurden durch Kinder verursacht. Schaden: 22300 Mark. Eine Scheune wurde völlig vernichtet. Acht Monate des Jahres liegen noch vor uns. Soll der Schaden weiter ansteigen? Alle Eltern, Lehrer und Erzieher - jeder von uns - muß sich bemühen, daß Streichhölzer oder andere Zündmittel sicher vor dem Zugriff der Kinder verwahrt werden.
    In der Zeit vom 12. bis 17. April findet in den Städten und Gemeinden eine Massenkontrolle zur Verhinderung von Bränden durch Kinderhand statt. Bahr

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 1.4.1971, Was gibt's Neues, Herr Bürgermeister?
    16 Tage sind es noch bis zur Kreisdelegiertenkonferenz der SED. Wenige Stunden danach feiern wir den 25. Jahrestag der Partei der Arbeiterklasse. „Wie bereiten sich die Einwohner in der Gemeinde auf diesen Höhepunkt vor?“, fragten wir erneut einige Bürgermeister.
    Genosse Helmut Becker, Mehrow: „Der erste Bauabschnitt der Straße von Mehrow nach Trappenfelde ist abgeschlossen. In den nächsten Tagen konzentrieren wir uns auf die Fertigstellung dieses Objektes.“ ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 2.4.1971, Innenteil
    Chemie gibt Brot, Wohlstand und Schönheit
    Ein neues Werk prägt das Antlitz des Oderbezirkes
    ... [Schwedt]

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 7.4.1971, Was gibt's Neues, Herr Bürgermeister?
    ... Genosse Heino Schimansky, Schönfeld: ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 7.4.1971, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Der Dorfklub hatte die Rentner der Gemeinden Eiche, Mehrow und Ahrensfelde zu einem Besuch in den Berliner „Friedrichstadt-Palast“ eingeladen. Mit dem Aprilprogramm „Keß und verliebt“ erlebten die Gäste frohe Stunden. e.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 7.4.1971
    ... 136 Jugendliche erhielten im festlich geschmückten Saal der Hochschule der Deutschen Gewerkschaften „Fritz Heckert“ die Jugendweihe.
    Der gemischte Chor Blumberg, das Kinderballett des Kreiskulturhauses und ein Streichquartett der Musikschule Bernau umrahmten die Feierstunde. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.4.1971
    Von den Genossen lernen
    Ahrensfelde (VK). Anfang November 1970 wählte die Pionierfreundschaft „Nikolai Ostrowski“ ihren Freundschaftsrat. Jede Klasse erhielt bei diesem Anlaß in Vorbereitung des 25. Jahrestages der SED einen Forschungsauftrag. So stellte zum Beispiel die 8. Klasse eine Biografie über das Leben und Schaffen ihrer Direktorin, Genossin Gustel Jaeschke zusammen; Pioniere der Klasse 3a erforschten das Leben der Bürgermeisterin, Genossin Ilsegret Lange. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.4.1971, Im Zeichen der verschlungenen Hände
    Mehr Eier und Geflügel
    Der VEB KIM Bernau konnte den anteiligen Plan der Eierproduktion mit 1,8 Millionen übererfüllen; die Kennziffer Geflügelfleischproduktion ist ebenfalls anteilig erfüllt. Der Plan der Junghennenaufzucht wurde mit 104,5 Prozent abgerechnet. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.4.1971
    Laßt Angela frei!
    Blumberg. Die anhaltenden Repressalien der Nixon-Administration gegen die amerikanische Kommunistin Angela Davis haben viele Bürger unseres Kreises zu entschiedenen Protesten veranlaßt. In einem Protestschreiben der Pioniere und Schüler der Oberschule Blumberg heißt es: ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.4.1971
    Im KIM sind Bücher gefragt
    Zepernick. Ein Vertrag zwischen der Stadt- und Kreisbibliothek Bernau und dem VEB KIM Frischeier Bernau wurde kürzlich unterzeichnet. Zugleich wurde im Betrieb eine zentrale Bibliothek eingerichtet, die von der Kollegin Marx übernommen wurde. Die Mitarbeiter der Kreisbibliothek verpflichteten sich zu Buchlesungen, Lichtbildervorträgen und einen kontinuierlichen Buchwechsel. Besonders gefragt sind Fach- und schöngeistige Literatur.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 23.4.1971, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). In die Sektion Leichtathletik der BTSG Grün-Weiß wurde in diesen Tagen das 100. Mitglied aufgenommen. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 23.4.1971, Rundblick
    Kreisgebiet. Für den Unterhalt eines Platzes in den Kinderkrippen werden aus dem Staatshaushalt rund 2200 Mark bereitgestellt. Der Anteil der Eltern beträgt etwa 420 Mark im Jahr.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.4.1971, Es geschah in dieser Woche
    In einen neuen Lebensabschnitt
    Ahrensfelde (VK). 18 Mädchen und 17 Jungen aus den Gemeinden Eiche, Mehrow und Ahrensfelde erhielten im neuen Mehrzweckraum der Oberschule die Jugendweihe. Festredner war Genosse Horst Rothenhagen, stellvertretender Kreisschulrat.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.4.1971, Es geschah in dieser Woche, Dienstag
    Festveranstaltung mit Chor und Orchester
    Blumberg (VK). Von über 100 Schülerinnen und Schülern mit Unterstützung ihrer Lehrerinnen und Lehrer sorgfältig vorbereitet, fand am Abend im Volkshaus die Festveranstaltung aus Anlaß des 25. Jahrestages der SED großen Anklang. Zum wiederholten Male überzeugend: die Leistungen des Pionierblasorchesters und des Schulchores.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 28.4.1971
    Turnpokal nach Ahrensfelde
    Biesenthal. Am Sonntag wurde in der Turnhalle der Biesenthaler Oberschule anläßlich des 25. Jahrestages der SED ein Pokalturnen veranstaltet. Den vom DTSB-Kreisvorstand gestifteten Pokal für die beste Mannschafft errang die BTSG Ahrensfelde vor der SSG Biesenthal und Einheit Bernau. ... Felkel

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.4.1971, Rundblick
    Mehrow. Die Angehörigen des Meisterbereiches II vom VEB KIM studieren gründlich die Beschlüsse des XXIV. Parteitages der KPdSU. Ihre Schlußfolgerung: Erhöhung der Arbeitsproduktivität, volle Planerfüllung, um die Bevölkerung kontinuierlich mit frischen Eiern zu versorgen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.4.1971, Wohin gehen wir?
    Landfilm
    Ahrensfelde: „Mohr und die Raben von London“

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.4.1971
    Friedensfahrt durch Bernau
    Am 11. Mai begrüßen wir die Giganten der Landstraße auf der 5. Etappe von Szczecin nach Berlin in den Straßen unserer Stadt.
    Die Fahrer kommen aus Richtung Biesenthal und erreichen die Stadtgrenze von Bernau gegen 16 Uhr. Folgende Straßen werden passiert: Rüdnitzer Chaussee, Eberswalder Straße, Berliner Straße, Heiners­dorfer Straße und Zepernicker Chaussee. Der Rat der Stadt und der Stadtausschuß der Nationalen Front rufen alle Bürger, Schulen, Betriebe und Einrichtungen auf, die Durchfahrtstraßen festlich zu schmücken und den Fahrern einen jubelnden Empfang zu bereiten.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 1.5.1971, Innenteil
    Rieselfelder müssen weichen
    Modernes Bewässerungssystem für Berliner Landwirtschaft im Bau
    Weitere 150 Hektar der Berliner Rieselfelder werden im Zuge ihrer Umgestaltung nicht mehr mit Abwasser berieselt. Über eine neue Pumpstation in Hellersdorf, die im Juli den Probebetrieb aufnimmt, kann diese Fläche mit biologisch gereinigtem „Schwarzwasser“ beregnet werden. Bis 1972 soll in diesem Gebiet ein rund 25 Kilometer langes Druckrohrnetz verlegt sein, mit dem dann insgesamt 750 Hektar Ackerland rationell bewässert werden können. Eine gleiche Station in Malchow versorgt bereits 400 Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche mit dem im Sommer so kostbaren Naß. Die allein durch sie von Mai bis September verteilten 1,4 Millionen Kubikmeter Wasser liefert das Klärwerk Nordost.
    „Die Beseitigung der Rieselfelder ist sowohl ein hygienisches Erfordernis unserer Zeit als auch die Voraussetzung für den Einsatz moderner Großraummaschinen“, erläuterte Wolfgang Somorowsky, Produktionsleiter er Meliorationsgenossenschaft Berlin, die für die Pumpenstation und die Rohrsysteme verantwortlich zeichnet.
    Bisher mußten von Wällen umgebene, einen viertel Hektar große Tafeln - so sind die Rieselfelder eingeteilt - bearbeitet werden. Aus den bereits umgestalteten Rieselfeldern entstanden dagegen Äcker mit einer Ausdehnung von 30 bis 60 Hektar. In der LPG „1. Mai“ wurde aus den von der Genossenschaft bewirtschafteten Kleinstflächen sogar ein 120 Hektar großer Schlag. „Die drei Klärwerke werden es ermöglichen“, führt Wolfgang Samorowsky weiter aus, „daß in der Perspektive rund 5000 Hektar der etwa 90 Jahre alten Rieselfelder in der Umgebung der Hauptstadt verschwinden und für die Berliner Landwirtschaft ein in sich geschlossenes modernes Bewässerungssystem aufgebaut werden kann.“

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 4.5.1971, Titelseite [mit Ulbricht- und Honecker-Bild]
    16. Tagung des ZK der SED ...
    Beschluß des 16. Plenums des Zentralkomitees der SED
    Das Zentralkomitee der SED beschloß einstimmig, der Bitte des Genossen Walter Ulbricht zu entsprechen und ihn aus Altersgründen von der Funktion des Ersten Sekretärs des Zentralkomitees zu entbinden, um diese Funktion in jüngere Hände zu geben. ...
    Das Zentralkomitee wählte einstimmig Genossen Erich Honecker zum Ersten Sekretär des Zentralkomitees der SED.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 4.5.1971, Rundblick
    Blumberg (VK). Die Anglerortsgruppe Elisenau hat im Monat April einen Zentner Karpfen ausgesetzt, um wieder einen reichlichen und gesunden Fischbesatz in ihrem Gewässer aufzuziehen. b

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 5.5.1971, Kreisreporter
    Die 5. Etappe
    Am 11. Mai beginnt um 13 Uhr in Sczecin [!] die 5. Etappe der XXIV. Internationalen Friedensfahrt. Auf der 156 Kilometer langen Tour von der polnischen Hafenstadt bis in die Hauptstadt unserer Republik werden die „Giganten der Landstraße“ unseren Kreis passieren. Gegen 16.05 Uhr werden sie in Bernau erwartet. Das wird sicher nicht nur für die Radsportfreunde ein Erlebnis werden, denn der „Course de la paix“ ist mehr als ein internationaler Wettkampf der Straßenamateure. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 5.5.1971, Rundblick
    Blumberg (VK). Funktechnik in der Geflügelwirtschaft der Lehr und Versuchsstation des Volkseigenen Gutes. Diese interessante Neuererentwicklung wird an Hand [!] von Bild- und Schrifttafeln im Landwarenhaus vorgestellt.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.5.1971, Innenteil
    Zwei Todesfälle durch Lorchel
    Die Warnung vor dem Genuß der Lorchel, die fälschlicherweise als Morchel gesammelt und gegessen wird, ist nur allzu berechtigt. Zwei Todesfälle und sieben Vergiftungserscheinungen allein im Kreis Strausberg seit Mitte April und drei Vergiftungsfälle in anderen Teilen des Bezirks beweisen die Gefahr, in die sich jeder begibt, der diesen Pilz verzehrt. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.5.1971, Rundblick
    Blumberg (VK). Um die Verkehrssicherheit für Fußgänger - besonders für Kinder - besser zu gewährleisten, wurden entlang der Bahnhofsstraße Schutzgitter angebracht.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 7.5.1971, Rat vom Rat - Neues und Wissenswertes aus der Kreisstadt
    Internationale Friedensfahrt
    Am Donnerstag ist es soweit! Die Friedensfahrer werden auf der 5. Etappe von Szczecin nach Berlin gegen 16.05 Uhr unsere Stadtgrenze erreichen. Bereiten wir den Giganten der Landstraße einen jubelnden Empfang! Ab 15 Uhr informieren wir über den Stadtfunk die Bernauer über die Ergebnisse auf der Strecke. Der Handel wird in der Zeit von 15 bis 17 Uhr durch zusätzliche Verkaufsmöglichkeiten in der Eberswalder und Berliner Straße die Zuschauer betreuen. Einwohner unserer Stadt, Pioniere! Schmückt die Durchfahrtsstraßen und Häuser! Den Betrieben empfehlen wir, die Arbeitszeit zu verlagern, um allen Werktätigen die Möglichkeit zu geben die Friedensfahrer zu begrüßen.
    Ein Wort zur Sicherheit der Fahrer! Bitte werfen Sie den Fahrern keine Blumen zu, bespritzen Sie keinen mit Wasser. Von besonderer Wichtigkeit! Sämtliche Straßen sind vom Streu- und Flugsand zu säubern. Haustiere aller Art sind während dieser Zeit einzusperren.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 12.5.1971, innenteil
    NT begleitet die Friedensfahrt - Siegfried Gottschalk berichtet
    5. Etappe von Szczecin nach Berlin
    Belgier hatte die schnellsten Beine ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.5.1971, Rundblick
    Blumberg (VK). Einem vielfachen Wunsch der Einwohner der Schloßparksiedlung hat der Rat der Gemeinde jetzt entsprochen. Eine neue Buswartehalle wurde aufgestellt, der VEB Kraftverkehr hat die Fahrzeiten entsprechend dem Berufsverkehr eingerichtet. e.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 15.5.1971
    Erntefrisch auf den Tisch
    Blumberg. Im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des VIII. Parteitages der SED wurden auch in der LPG „Pomona“ unter Führung der Genossen der Partei der Arbeiterklasse Wettbewerbsprogramme in allen Arbeitsgruppen erarbeitet. ...
    „Obst und Gemüse in bester Qualität erntefrisch auf den Tisch zu liefern, das ist unser Anliegen. Deshalb werden auf zehn Hektar Rodefläche hochleistungsfähige Obstanlagen geschaffen. Die Kosten senken, das steht auch auf unserem Arbeitsprogramm. Darum werden wir künftig Kernobst und Kopfkohl in Großkisten ernten. Dadurch steigt die Arbeitsproduktivität um 38 Prozent. Diese Behälter werden bei uns gefertigt, wir sparen runde 24000 M. Mehr noch: Die Auslastung unseres Kühllagerhauses erhöht sich von 305 auf 405 Tonnen. Das ist auch dringend notwendig, weil sich die Erträge bei Obst um etwa 100 Tonnen erhöhen. Damit steigt das Gesamtergebnis in diesem Jahr auf 630 Tonnen.
    Solche Ergebnisse sind nur möglich, weil es in unserer LPG eine kluge Planung gibt - und das über einen längeren Zeitraum“, sagte Parteisekretär Genosse Frank Eisenmann.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 15.5.1971, Kreisreporter
    Und wieder: Bernauer Schleife
    Erst wenige Tage sind vergangen, seitdem die Fahrer der XXIV. Internationalen Friedensfahrt unseren Kreis durchfuhren - tausende Bürger ihnen zujubelten. Aber genau in sieben Tagen wird ein weiteres sportliches Ereignis die Bürger unseres Kreises fesseln.
    Am 22. und 23. Mai wird zum 16. Male die Bernauer Schleife durch den ADMV der DDR und damit die Straßenrennsport-Saison in diesem Jahr eröffnet. Sportler aus Finnland, Belgien, Ungarn, Holland und aus der Schweiz können wir in diesem Jahr wieder begrüßen. Aber auch die DDR-Sportler werden zahlreich vertreten sein. Bereits am Sonnabend werden die Fahrer im Sonderlauf und im offiziellen Rennen um den Pokal des Präsidiums des ADMV der DDR sowie um den Juniorenpokal des ADMV der 250-ccm-Ausweis-Klasse kämpfen.
    Sie sehen also, liebe Leser, den Zuschauern wird ein umfangreiches Programm geboten. Darum lassen auch Sie sich dieses sportliche Ereignis nicht entgehen und seien Sie dabei, wenn die Rennfahrer wieder auf die Strecke gehen. Der „Neue Tag“ wird auch in den nächsten Tagen weiter von den Vorbereitungen der Bernauer Schleife berichten - welche Gäste aus Finnland, der Schweiz, Belgien oder Ungarn an den Start gehen. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 19.5.1971
    Die Brigade Rohde von der Meliorationsgenossenschaft Bernau baggert zur Zeit den Pfuhlgraben zwischen Blumberg und Ahrensfelde aus. Damit wird ein weiterer wichtiger Abschnitt der komplexen Entwässerung Blumberg fertiggestellt. Zugleich wird aber die Bodenfruchtbarkeit auf den angrenzenden Feldern wesentlich verbessert. Unser Bild: Die Kollegen Fricke und Wolkow leisten mit dem Bagger die Pionierarbeit für die nachfolgenden Kollegen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 20.5.1971, Anzeigen
  • ... Frische Heringe 500g 0,65 M ... Konsum, VE Fischhandel
  • Immer informiert mit Kosmos ... [Radio]

  • NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 20.5.1971, Kreisreporter
    Gleichgültig?
    Die Freiwilligen Feuerwehren kämpfen im sozialistischen Wettbewerb um eine ständig größer werdende Sicherheit vor Bränden. ...
    Die Bestenermittlung im Feuerwehrkampfsport, die für 1971 mit dem Ausscheid am 15. Mai ihren Abschluß fand, ist ein Teil des Wettbewerbs. Es ist unverständlich, daß zum Wettkampf am 8. Mai in Schönwalde die Feuerwehren von ... Blumberg und am 15. Mai die Wehren aus ... in Bernau nicht teilnahmen. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.5.1971, Rundblick
    Lindenberg. Die Anwendung der marxistisch-leninistischen Organisationswissenschaft bei der wissen­schaftlichen Entscheidungsvorbereitung auf der Grundlage von Prognosen und Informationssystemen“ war das Thema eines URANIA-Vortrages vor Volksvertretern. ez.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.5.1971
    Direktive im Mittelpunkt der Volksaussprache
    Ahrensfelde. Die große Volksaussprache vor dem VIII. Parteitag geht weiter. Im Mittelpunkt stehen das 14. und das 16. Plenum des ZK der SED sowie der Entwurf der Fünfjahresplandirektive. Auch die Einwohner der Gemeinde Ahrensfelde wollen ihren Beitrag für die würdige Vorbereitung des Parteitages leisten. Darüber wurde gestern auf einer Einwohnerversammlung in der neuen Schule beraten.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.5.1971
    [Bildunterschrift:] Es herrscht wieder Rennatmosphäre. Seit den frühen Morgenstunden dröhnen auf der Bernauer Schleife die Rennmaschinen - werden die Motoren einer letzten Prüfung unterzogen. In wenigen Stunden senkt sich die Startflagge zum ersten Lauf ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.5.1971
    Schnelle Feuerwehren
    Bernau (VK). Die Freiwilligen Feuerwehren unseres Kreises, die mit Tragkraftspritzenanhängern und TS8 ausgerüstet sind, wetteiferten auf dem Sportplatz in Bernau um höchste Ergebnisse. ... keine Konkurrenz hatte die Frauengruppe der Feuerwehr Krummensee bei der Schnelligkeitsübung. Sie demonstrierten, daß auch die Frauen und Mädchen ihr Handwerk verstehen und durchaus in der Lage sind, eine Brandbekämpfung selbständig vorzunehmen. Sie wurden Kreis- und Pokalsieger.
    In der gleichen Disziplin für männliche Löschgruppen sicherte sich die Feuerwehr Lanke mit 60.1 Sekunden den 1. Platz und damit den Pokal. Auf den Plätzen folgten Ahrensfelde und Zerpenschleuse.
    Bei der Gruppenübung lösten die Kameraden aus Eiche die Aufgaben in nur vier Minuten und zwei Sekunden. Sie wurden Kreis- und Pokalsieger. Auf den Plätzen folgten Lanke und Krummensee.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.5.1971, Neues vom Sport
    MZ-Maschinen ohne Konkurrenz
    Bernau (VK). Trotz naßkalten Wetters kamen Zehntausende begeisterte Motorsportanhänger zur 16. Internationalen „Bernauer Schleife“.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.5.1971, Es geschah in dieser Woche
    Erfahrungsaustausch
    Blumberg. Über 50 Landarbeiterinnen und Genossenschaftsbäuerinnen der Kooperationsgemeinschaft Blumberg trafen sich am Montag zu einem Erfahrungsaustausch.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 2.6.1971, Anzeige
    Immer informiert mit TT ... [Transistor-Taschenempfänger „Kosmos“]

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 5.6.1971
    Kampf um Staatstitel
    Blumberg. 40 Frauen aus der Schälküche vom Kartoffellagerhaus haben sich in Auswertung der Direktive des ZK der SED verpflichtet, den Kampf um den Staatstitel „Kollektiv der sozialistischen Arbeit“ aufzunehmen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 5.6.1971
    Blasorchester blies zum Halali
    Werktätige verabschiedeten Blumberger Pioniere nach Leipzig
    Bernau. Gestern begannen in Leipzig die 13. Arbeiterfestspiele. Aus unserem Kreis dabei: das Pionierblasorchester Blumberg, ausgezeichnet mit den Titel „Hervorragendes Volkskunstkollektiv“ und Träger der Artur-Becker-Medaille. Am Mittwoch verabschiedeten Mitglieder des Sekretariats der Kreisleitung, unter ihnen die Genossin Gisela Jaros, 1. Sekretär, sowie Abgeordnete aus den Industrie- und Landwirtschaftsbetrieben die Mädchen und Jungen des Blasorchesters. ...
    Viele Initiativen sind entstanden, um unsere Republik allseitig zu festigen. Das Blasorchester unter Leitung von Heinz Bendig hat seinen Anteil. Dafür gebührt ihnen Dank und Anerkennung. ...
    [Bildunterschrift:] Überall, wo die Jungen Pioniere aus Blumberg aufspielen, ernten sie anhaltenden Beifall. Sie verstehen nicht nur gute Musik zu machen, sie sind auch gute Schüler ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.6.1971, Anzeigen
    KONSUM, HO: Der Tag mit einem Ei beginnen!

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.6.1971
    Wettbewerbsprogramm beschlossen
    Lindenberg (VK). Zu Ehren des VIII. Parteitages der SED haben der Ortsausschuß der Nationalen Front und der Rat der Gemeinde ein Wettbewerbsprogramm beschlossen, das auf volkswirtschaftliche Schwerpunkte gerichtet ist. Im Ortsteil Neu-Lindenberg wird bereits kräftig am Kinderspielplatz gebaut. Im Dorf und im Wohnbezirk Klara Höhe [!] stehen die Sauberhaltung des Ehrenfriedhofs und die Verschönerung des Sportplatzes im Mittelpunkt des Wettbewerbs. e.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.6.1971, Rundblick
    Eiche (VK). Um 19.30 Uhr beginnt heute im Rat der Gemeinde eine Einwohnerversammlung in Vorbereitung des VIII. Parteitages.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.6.1971, Rundblick
    Eiche (VK). Aus Anlaß des Internationalen Kindertages unternahmen die Mädchen und Jungen des Kindergartens eine Busfahrt nach Tiefensee.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.6.1971, Kreisreporter
    Vom Leiten
    Auf der letzten Rechenschaftslegung des Direktors vor den Werktätigen des VEB KIM sprach Genossin Rosemarie Devrient, Meisterin im MB II Biesenthal, zu Problemen der ständigen Verbesserung der Leitungstätigkeit. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.6.1971
    [Bildunterschrift: ] Erdbeerzeit!
    Die Kollegen der LPG „Pomona“ stehen wieder vor dem großen Problem der Erdbeerernte. Sieben Hektar mit rund 50 Tonnen der süßen Frucht müssen jährlich abgeerntet werden. Aber das schaffen die Kollegen der LPG nicht allein: wie in jedem Jahr benötigen sie etwa 150 Saisonkräfte. Es können also täglich zwischen 4 und 16 Uhr Nichtberufstätige, Schüler und anderer Interessenten vom 15. Juni bis zum 10. Juli mithelfen, die Ernte unter Dach und Fach zu bringen. Pro Kilo gepflückter Erdbeeren werden von der LPG 30 Pfennig gezahlt.
    Die LPG „Pomona“ wird die Hauptstadt Berlin und den gesamten Kreis Bernau täglich mit Erdbeeren beliefern. Am Wochenende werden sogar Sonderstände eingerichtet, um der Bevölkerung täglich frische Beeren anzubieten. Helfen auch Sie mit, die diesjährige Ernte schnell zu bergen! Die Genossen­schafts­bauern sind für die Ernte bestens gerüstet und bemühen sich, eine kontinuierliche Versorgung zu gewährleisten.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.6.1971, Letzte Meldung
    Hellere Straße
    Eiche (VK). Um die Straßenbeleuchtung zu erweitern, wurden 300 Meter Leitungsdraht installiert. In den nächsten Tagen werden die Lampen montiert und angeschlossen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 12.6.1971, Anzeige auf der Kreisseite
    Wir suchen Erdbeerpflücker ...
    Anmeldungen erbittet LPG „Pomona“
    1291 Blumberg-Elisenau (am Fernsehturm), Tel. Bernau 3333
    Busverbindung ab Bahnhof Bernau und Blumberg bis Schule Elisenau

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.6.1971
    Beeindruckter Gast
    Genosse Kawasaki besuchte Blumberger Genossenschaftsbauern
    Blumerg. Bisheriger Höhepunkt der Auswertung des VIII. Parteitages in der LPG Blumberg war der Besuch des Mitglieds des Zentrale Exekutivkomitees der Japanischen Sozialistischen Partei, Genossen Kanji Kawasaki, bei den Genossenschaftsbauern. ...
    Genossin Vera Hennig verpflichtete sich, zusätzlich 100 Mastschweine zu betreuen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.6.1971, Rundblick
    Lindenberg. Probleme der Vervollkommnung der sozialistischen Demokratie standen auf der Tagesordnung einer Beratung der Volksvertreter.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 23.6.1971, Anzeige
    Foto-Angebot
    Genosse Erich Honecker
    Größen: 20x25 cm (Printer), 40x50 cm, 70x100 cm, 100x150 cm
    Bestellungen an DEWAG-Werbung Berlin ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 26.6.1971
    Achtung! Erstmalig zu den Bernauer Parkfestspeilen der große
    Berliner Vergnügungspark
    mit Auto-Skooter, Kinderschaukel, Schießhallen, großer Tombola, Ballwerfen und Onkel Dieter mit Zuckerwatte vom 25. Juni bis 4. Juli 1971">
    Es laden ein die Schausteller und das Festkomitee

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.6.1971, Rundblick
    Werneuchen (VK). Die Angehörigen der PGH „Einheit“ spezialisierten sich in ihren Arbeitsbereichen so weit, daß der Arbeitstakt um eine Stunde verkürzt werden konnte.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.6.1971, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Unter der Losung „Jedermann an diesem Ort treibt am Dienstagabend Sport“ ist jung und alt aufgerufen, diese Losung in die Tat umzusetzen. Die BTSG Grün-Weiß gibt jedem Einwohner die Möglichkeit, dienstags von 18 bis 19.30 Uhr in der Jahnsportstätte an leichtathletischen Übungen und Ballspielen teilzunehmen. e.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.6.1971, Rundblick
    Blumberg (VK). Zu einer Sprechstunde hat die Schiedskommission eingeladen. Sie beginnt heute um 19.30 Uhr im Schulneubau.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.6.1971
    Tempoverlust darf nicht zugelassen werden.
    Seefeld. Auf der Mitgliederversammlung der Grundorganisation des Großtanklagers gab es nur einen Tagesordnungspunkt: den VIII. Parteitag der SED. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 1.7.1971Titelseite
    Tiefe Trauer um die Helden des Kosmos
    Tass-Mitteilung über den Tod der Besatzung des Raumschiffes Sojus 11

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 7.7.1971
    Berühmtes Bier
    Zum Wohlstand Bernaus - vor allem in der Zeit des Mittelalters - hat in erster Linie das Bernauer Bierbrauergewerbe beigetragen. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 9.7.1971
    [Bildunterschrift:] Ein neuer Sportplatz entsteht in Seefeld - nahe den Neubaublöcken an der Krummenseer Chaussee. Dieser Sportplatz, ein Vorhaben des Volkswirtschaftsplanes der Gemeinde Seefeld, entsteht unter Anleitung des Rates der Gemeinde und der Kommission für Kultur, Jugendfragen und Sport.
    Für die Ausführung der umfangreichen Erdarbeiten wurden die zur Zeit in Seefeld befindlichen Kollegen des BMK Ost, Erdbau Fürstenwalde, gewonnen.
    Der Sportplatz soll im nächsten Jahr fertig werden; in diesem Jahr soll noch Gras ausgesät werden. Vorgesehen sind Anlagen für Leichtathletik, ein Fußballfeld, ein Volleyplatz.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 9.7.1971
    Fundmunition ist gefährlich
    Liebe Mädel und Jungem, Eltern und Erzieher.
    In Wäldern, auf Feldern und in Gewässern ist mitunter noch Munition aus dem zweiten Weltkrieg vorhanden.
    Berührt keine unbekannten Gegenstände und hantiert nicht mit ihnen, denn Munitionskörper sind infolge ihres Alters besonders empfindlich und können schon beim Berühren detonieren. ...
    Volkspolizei

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.7.1971, Anzeige
    Stromabschaltung
    Wegen dringender Bauarbeiten in der Trafostation Markt in Blumberg ist am Mittwoch, dem 14. Juli 1971, in der Zeit von 9.00 bis 14.00 Uhr für den gesamten Ort Blumberg-Dorf, Bereitschaftspolizei, MTS, LPG (außer Rinderanlage), PGH Weidelt und Bahnhof Blumberg mit Stromabschaltungen zu rechnen.
    VEB Energieversorgung Mitte, Ingenieurbereich, Meisterbereich Bernau

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.7.1971
    Der Kooperationsrat ist sich einig
    Seefeld. Im „Kreisreporter“ vom Mittwoch sind wir auf die Ausführungen der Genossin Gisela Jaros, 1. Sekretär der Kreisleitung der SED und Parteitagsdelegierte, über Fragen der Kooperation in der Landwirtschaft eingegangen.
    Die Mitglieder der LPG Seefeld haben erkannt, daß die weitere Vertiefung der kooperativen Zusammenarbeit eine unabdingbare Notwendigkeit für eine wirksame Produktivitätssteigerung in der Landwirtschaft ist. Zum Beispiel ist durch den Bau der Abwasserberegnung eine kooperative Pflanzenproduktion mit der LPG Werneuchen unerläßlich. Die Parteileitung der Seefelder Genossenschaft hat dazu eine einheitliche, eindeutig positive Meinung und will sich mit aller Kraft dafür einsetzen, die bestehenden kooperativen Bindungen weiter auszubauen. Auch mit der LPG Hirschfelde werden gegenwärtig Gespräche über die zukünftige Zusammenarbeit geführt. Bei der diesjährigen Getreideernte werden die Seefelder Genossenschaftsbauern im Komplex mit der LPG Werneuchen arbeiten. Darüber wurde im Kooperationsrat Einigung erzielt. Die Genossen werden im Erntekomplex eine zeitweilige gemeinsame Parteigruppe bilden. Das wird sich ohne Zweifel fruchtbar auswirken!

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.7.1971, Anzeigen
    Wenn das Essen in Minutenschnelle fertig sein soll, dann
    Fischfiletten oder -sticks variationsreich zubereiten. ...
    VE Fischhandel

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.7.1971, Blumen für ..
    Spartakiadesieger
    Den 2. Platz im Bezirk belegten die Pferdesportfreunde unseres Kreises bei der IV. Bezirks-Kinder- und -Jugendspartakiade. Eine beachtliche Leistung der Sportfreunde Martina Wegener, Jürgen Wegener, Uwe Kuserau, Sektion Ahrensfelde; ...
    Da im Republikmaßstab nur eine begrenzte Zahl an Teilnehmern bei den Pferdesportmeisterschaften der Junioren festgelegt wurde, wird die Sportfreundin Martina Wegener, Ahrensfelde, unseren Kreis am 30. Juli in Wörmlitz mit „Abendstern“ vertreten. Wir wünschen unserer Sportfreundin für diese schwere Prüfung recht viel Erfolg. lz.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.7.1971
    Es geht den Blumbergern um mehr Milch
    Reale Zielstellung
    Blumberg. Die Halbjahresbilanz der LPG „Florian Schenk“ kann sich sehen lassen. 50 Dezitonnen Schweinefleisch und 320 Dezitonnen Rindfleisch wurden über den Plan produziert; der Milchplan wurde sogar mit 120000 Kilogramm überboten. Das sind beachtliche Ergebnisse, die unter nicht immer einfachen Bedingungen erreicht wurden. Zum Beispiel gelang es den Genossenschaftsbauern innerhalb von zehn Tagen bei sinkendem Kuhbestand (!), bedingt durch die planmäßige Sanierung -, die tägliche Milchleistung um 800 Kilogramm zu steigern.
    Zu diesen bemerkenswerten Erfolgen haben die Genossen der Parteiorganisation entscheidend beigetragen, in allen Kollektiven sind die Genossen der Parteigruppen in der politisch-ideologischen Arbeit vorbildlich aufgetreten.
    Schon heute läßt sich abschätzen, daß die Blumberger Genossenschaftsbauern ihren Jahresplan der Milchproduktion schon vor dem Abschluß der Sanierung - d.h. am 31. August - erfüllen. Sie haben sich das Ziel gestellt, bis zum Jahresende 100000 bis 150000 Kilogramm mehr zu produzieren.
    Wenn an die bisherigen Ergebnisse konsequent angeknüpft wird, ist diese Zielstellung durchaus realistisch.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 23.7.1971
    Kaffeekanon
    Starker Kaffee macht Herzklopfen - das wird in manchen Gaststätten vermieden
    Kreisgebiet. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 27.7.1971, Rundblick
    Blumberg (VK). Die Volksröntgenreihenuntersuchung wird heute und morgen jeweils von 8 bis 20 Uhr vor dem Rat der Gemeinde vorgenommen. Daran können auch die Einwohner von Elisenau sowie Birkholz mit Birkholzaue teilnehmen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 27.7.1971, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Im nächsten Jahr besteht die Möglichkeit, durch die PGH des Dachdeckerhandwerks Werneuchen schadhafte Dächer auszubessern. Alle interessierten Hausbesitzer können ihre Voranmeldungen bis zum 30. Juli im Gemeindebüro abgeben.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.7.1971, Rundblick
    Blumberg (VK). Die Beschlüsse des VIII. Parteitages der SED wurden auf einer öffentlichen Gemeindevertretersitzung ausgewertet. Weiterhin wurde beraten, wie Kultur, Jugendarbeit und Sport in der Gemeinde weiter entwickelt werden können. e.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.7.1971, Rundblick
    Lindenberg (VK). Heute beginnt um 20 Uhr im Kulturhaus Neu-Lindenberg eine Schulung über die am 1. August eintretenden Veränderungen und Ergänzungen zur Straßenverkehrsordnung. Sz.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.7.1971
    Initiative
    Lindenberg. Schon seit langem ist der Zustand einiger Straßen und Wege in der Gemeinde unbefriedigend. Jetzt soll diesem leidigen Problem abgeholfen werden. Schlacke wird angefahren und in Eigeninitiative der Einwohner auf die schlimmsten Stellen verteilt. Sz.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 31.7.1971
    Ab 1. August im Straßenverkehr beachten!
    Morgen ist es soweit: Kraftfahrer und Fußgänger müssen mit der Ergänzung der Straßenverkehrsordnung vertraut sein. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.8.1971, Rundblick
    Lindenberg. Die Arbeitsgruppe „Sicherheit im Straßenverkehr“ veranlaßt, daß Bäume auf der Verbindungsstraße vom Dorf zur Siedlung Neu-Lindenberg von überflüssigem Astwerk befreit werden.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.8.1971, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Ein Anliegen des Dorfklubs ist die Betreuung und Popularisierung der Gemeindebibliothek. Besonders Herr Lüsch und Herr Hornung sind ständig bemüht, alle Wünsche der Leser zu erfüllen. Jeden Dienstag von 16 bis 18 Uhr können jetzt die Einwohner Bücher ihrer Wahl kostenlos ausleihen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.8.1971
    Ein Lob den Ahrensfeldern!
    In Ahrensfelde fiel mir ein Plakat auf, das einen Aufruf enthielt, der einmal mehr zeigt, mit wieviel Verantwortungsbewußtsein die Funktionäre und Sportler der BTSG Grün-Weiß ihren Auftrag erfüllen. Alle Einwohner der Gemeinde werden aufgerufen, ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten und sich an jedem Dienstag von 18.00 bis 19.30 Uhr auf dem Jahn-Sportplatz sportlich zu betätigen. Die Sportgemeinschaft stellt Uebungsleiter zur Verfügung. Die Ahrensfelder kümmern sich also nicht nur ihre Mitglieder und um den Bereich des Kinder- und Jugendsports, in dem sie es zu beachtlichen Leistungen brachten, sie organisieren den Sport für alle. Jeder kann sich nach eigenem Wunsch und Ermessen sportlich betätigen, seinen Leistungsstand überprüfen und sich gesund erhalten.
    Zu diesem Vorhaben kann man den Ahrensfeldern nur gratulieren. Sie haben die Beschlüsse unserer Organisation richtig verstanden und setzen sie auch in die Tat um. VK Felkel

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 4.8.1971, Rundblick
    Lindenberg (VK). Vertreter des Volkspolizei-Kreisamtes erläuterten am 29. Juli im Kulturhaus „Heinrich Heine“ Kraftfahrern, Fußgängern und Radfahrern die Neuregelungen der StVO.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 12.8.1971, Rundblick
    Lindenberg (VK). Zwei Hektar Roggenstroh verbrannten am vergangenen Sonnabend in der Gemarkung Lindenberg, weil ein Einwohner in fahrlässiger Weise am Feldrand Reisig verbrannte. Durch Funkenflug entzündete sich das Stroh. Für seine Fahrlässigkeit und seinen Verstoß gegen die Brandschutz­bestimmungen wird dieser Bürger empfindlich zur Verantwortung gezogen. Bahr.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 12.8.1971
    Spielplatz in Eigenleistung
    Neu Lindenberg. Bis zum 22. Jahrestag der Gründung der DDR soll vor dem Kulturheim der Ortsgruppe der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter ein Kinderspielplatz entstehen. Der überwiegende Teil der Kosten wird durch Eigenleistungen der Einwohner abgedeckt. Szu.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 12.8.1971
    300000 Eier über den Plan
    Mehrow. Die Mitglieder des Meisterbereichs III der LPG Mehrow haben in Auswertung des VIII. Parteitages der SED festgelegt, bis zum 31. Dezember 300000 Eier über den Plan zu produzieren, den Gewinnplan zu erfüllen und alle möglichen Reserven für die Überbietung des Volkswirtschaftsplanes zu erschließen. Adam

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 13.8.1971, Rundblick
    Neu-Lindenberg. Die Zuchtsparte des KSK-Verbandes Neu-Lindenberg stellte bisher 3000 Mark für die Anfuhr von Schlacke zur Ausbesserung der Wegverhältnisse in der Siedlung zur Verfügung. Bei der Verteilung der Schlacke leisteten die Anlieger bisher etwa 150 Stunden. Sz.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 13.8.1971
    150 Einwohner brachten Feuer unter Kontrolle
    Neue Lindenberg (VK). Wie bereits gemeldet, entstand in Neu Lindenberg durch die grobe Fahrlässigkeit eines Einwohners ein Flächenbrand auf einem Getreideschlag. Etwa 150 Einwohner und Wochenendausflügler aus Berlin bekämpften gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr unter Aufbietung aller Kräfte die Flammen, die auf die benachbarten Grundstücke überzugreifen drohten. Selbst mit bloßen Händen wurde das herumliegende Stroh den Flammen entrissen. Jeder versuchte, diesen Brand, der durch den ständig umschlagenden Wind neue Flammen entfachte, schnellstens einzudämmen. Als drei Löschzüge der Berliner Feuerwehr eintrafen, war das Feuer bereits unter Kontrolle. Obwohl das Getreide bereits abgeerntet war, entstand ein Brandschaden von 720 Mark.
    In einer Siedlerversammlung am gleichen Abend wurde der Brand ausgewertet: das war mit einer eingehenden Brandschutzbelehrung verbunden. Die Siedler stellten die Forderung an die Kommission Ordnung und Sicherheit, vorübergehend für alle öffentlichen Wege der Siedlung ein Rauchverbot zu verhängen, da auch die ausgetrocknete Grasnarbe schnell Feuer fangen kann. VK Szuwalski

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.8.1971
    Busfahrt nach Elisenau
    Neu Lindenberg (VK). Am Sonnabend dieser Woche fahren die Mitglieder des Verbandes der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter mit dem Bus zur Obstplantage nach Elisenau. Die Siedlerfreunde werden sich über ordnungsgemäße Pflege der Obstgehölze eingehend informieren und anschließend den Lehrgarten in Zepernick besuchen. Szu.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 19.8.1971
    Vielsprachig am Werbellinsee
    Einen Tusch für Blumberger Pioniere
    Aufgeschrieben in der Pionierrepublik
    Altenhof. „Wo finden wir das Pionierblasorchester Blumberg?“ - unsere Frage, am Eingang der Pionierrepublik „Wilhelm Pieck“ am Werbellinsee gestellt, wird prompt beantwortet: „Freundschaft 4, Haus 12.“ Die jungen Musiker scheinen keine Unbekannten zu sein. ...
    Die Blumberger Pioniere und ihre Betreuer betrachten den dreiwöchigen Aufenthalt in der Pionierrepublik als Anerkennung ihrer bisherigen Leistungen. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.8.1971
    Würdige Thälmannfeier
    Lindenberg. Ein unvergeßliches Erlebnis hatten die Ferienspielteilnehmer der Oberschule „Albert Schweitzer“ in Lindenberg am 18. August. Die verdiente Arbeiterveteranin Genossin Margarete Wobring, die schon seit einigen Monaten Kontakt zu unserer Schule hält, besuchte unsere Pioniere. ...
    Wroblewski, Stellvertretender Direktor

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.8.1971, Anzeige
    Antreten - Gas geben - Abfahren
    mit dem Motorfahrrad „MOFA 1“ aus Suhl
    Leichte Bedienung - sparsamer Verbrauch EVP 640,- M ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.8.1971
    [Bildunterschrift:] Wie notwendig es ist, alles Stroh sofort vom Acker zu fahren, beweist die diesjährige Trockenperiode. Jeder Halm wird für die Winterfütterung benötigt. Erweiterter Zwischenfruchtanbau ist dringender denn je. Aber wie sollen die schweren Traktoren pflügen, wenn die LPG Blumberg, Schönfeld, Tempelfelde, Biesenthal und Bernau nicht das Tempo beim Räumen forcieren?

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 28.8.1971
    Keilriemen als Brandursache
    Blumberg. Am Mittwoch kam es in der Gemeinde Blumberg zum Nachteil der LPG „Florian Schenk“ zu einem Brand an einer Hochdrucksammelpresse. Der Brand dehnte sich auf annäherd 12 Hektar Stoppeln und noch zu räumende Flächen aus.
    Als Brandursache wurden schleifende Keilriemen an der Ballenauswurfeinrichtung festgestellt.
    Durch den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Blumberg und der Genossen der VP-Schule Blumberg wurde größerer Schaden verhindert.
    Am gleichen Tage entstand in der Gemeinde Ruhlsdorf zum Nachteil der LPG „IV. Parteitag“ ein Brand in einer Fachwerkscheune mit einem Schaden von etwa 40000 Mark. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 28.8.1971Kreisreporter
    Teure Zigarette
    In unserer heutigen Ausgabe haben wir über zwei Brände in Blumberg und Ruhlsdorf berichtet. Ich möchte die Gelegenheit zum Anlaß nehmen, noch einmal - wie schon so oft an dieser Stelle - auf die unbedingte Einhaltung der Brandschutzbestimmungen hinzuweisen. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 28.8.1971
    Interessantes aus Flora und Fauna unseres Bezirkes
    Die Großtrappe, der schwerste flugfähige Vogel
    ... Dr. M. Succow

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 31.8.1971, Anzeige
    Gesund und schlank durch Geflügel ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.9.1971
    Und wieder: „Rund um Berlin“
    Ein radsportliches Großereignis steht den Bürgern in 46 Orten rund um die Hauptstadt Berlin bevor. Am 18. September wird zum 65. Mal seit 1896 das traditionelle Straßenrennen „Rund um Berlin“ über 196 Kilometer ausgetragen. Die „Berliner Zeitung“ hat über dieses erstrangige Ereignis die Patenschaft übernommen. Die gesamte DDR-Meisterklasse trifft auf Konkurrenten aus Dänemark, Rumänien, der UdSSR, der CSSR, der Schweiz, Polen, Holland, Frankreich, Belgien, Österreich, Luxemburg und Ungarn. Um den Rennverlauf zu beleben, sollen in vielen Durchfahrtsorten Prämienspurts umkämpft werden. Schon jetzt gingen bei der Sportredaktion der BZ ... zahlreiche Spenden mit Wünschen auf Zwischenspurts ein: Marzahn, Hönow, Altlandsberg, Fredersdorf, um nur einige zu nennen. Weitere Wünsche werden gern erfüllt. Durchfahrtsorte im Frankfurter Bezirk sind auch Vogelsdorf, Tasdorf, Rüdersdorf, Woltersdorf und Erkner. Klimanschewsky

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 8.9.1971
    Die Kartoffelernte verlangt:
    Viele Hände zum Nachsammeln
    Birkholz. Schnell jagen die Fahrzeuge auf der Betonpiste der Autobahn dahin, die unmittelbar an dem riesigen Kartoffelschlag des Lehr- und Versuchsgutes Birkholz vorbeiführt. Und fast hat es den Anschein, daß die sechs Kartoffelkombines der LPG Blumberg und des Lehr- und Versuchsgutes Birkholz, hier im Komplex eingesetzt, mit den Fahrzeugen auf der Autobahn um die Wette fahren. Runde um Runde - fast ohne Pause - ziehen die Kombines, eingehüllt in dicke Staubwolken, ihre Bahn. Eine ausgezeichnete Kartoffel wird aus dem Boden über die Transportbänder auf den nebenbeifahrenden LKW geladen. „Ein Versuch, auch LKW für den Abtransport zu benutzen“, erfahren wir von Dieter Paulik. Aber ihm bereiten die vielen kleinen Kartoffeln weit größere Sorgen als der Transport. „Warum werden von der Industrie keine Förderketten hergestellt, die bei solch einer Ernte auch die Aufnahme der kleinen Kartoffeln garantieren. Ich weiß noch nicht, woher wir die Arbeitskräfte zum Nachsammeln nehmen sollen. Mit Schülern? Wie kostspielig wird da das Nachsammeln. Dennoch! Die Kartoffeln müssen restlos aus dem Boden. Wir nutzen jede sich bietende Gelegenheit.“
    [Bildunterschrift:] Gut arbeiten sie gemeinsam, die Kombinebesatzungen aus Blumberg und Birkholz. „Wenn nur nicht die riesigen Staubwolken wären. Die Leistungen würden wesentlich höher sein“, meint Komplexleiter Schnalle.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 9.9.1971, Anzeige
    Guter Rat für Ihren Einkauf
    Nicht nur Schotten tragen Schotten
    Für kombinierfähige Damen- und Mädchenbekleidung empfehlen wir besonders für die Herbst-/Wintersaison
    Karierte Kleiderstoffe ...
    SGB Textilware Bezirk Frankfurt (Oder)

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 9.9.1971, Anzeige
    TATAR Lebenselixier
    Hilft auch Dir ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 23.9.1971
    Telegramm aus Blumberg:
    Treffpunkt: Bürgermeister
    wir schüler und fdjler der schule blumberg haben die „aktion knolle“ verstanden - stop - jeden tag treffpunkt beim bürgermeister - stop - in absprache mit der lpg „florian schenk“ werden die einsätze geplant - stop - unser ergebnis bis zum 21.9.: 37 dt kartoffeln nachgesammelt - stop.
    bendyk, oberschule blumberg

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.9.1971, Kreisreporter
    Verdächtige Eile
    Sehr eilig hatten es am Donnerstag vergangener Woche zwei Kinder aus der Gemeinde Ahrensfelde, um zur Bushaltestelle und damit schnell nach Berlin zu kommen. Der Grund für diese Eile war das schlechte Gewissen über eine Tat, deren Auswirkungen nicht auf sich warten ließen. Dicke Rauchschwaden, die durch den Ort zogen und teilweise sogar den Verkehr behinderten, kündeten den Grund der Eile an. Als dann die Sirene die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr rief, ging schon die Nachricht von Mund zu Mund: Die hinter der Kirche befindliche Strohmiete der LPG brannte. Die Feuerwehr der Hauptstadt der DDR sowie die Kameraden der Feuerwehr Eiche kamen den Ahrensfeldern zur Hilfe, die bereits den Kampf mit den Flammen aufgenommen hatten. Doch vergebens: 30 Tonnen wertvollen Futterstrohs waren unwiderruflich verloren, weil wieder Kinder mit Streichhölzern gespielt hatten. Das Wort „wieder“ ist in diesem Zusammenhang durchaus angebracht und keinesfalls übertrieben. Immerhin wurden in diesem Jahr allein acht Brände in unserem Kreis von Kindern verursacht. Das sind bereits mehr als in der gleichen Zeit des Vorjahres. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.9.1971
    Brand durch Kinder
    Lindenberg (VK). Am 23. September mußte die Feuerwehr des Ortes wiederum zu einem Brand alarmiert werden, der durch Kinderhand verursacht wurde. Zwei Jungen im Alter von 10 Jahren waren allein zu Hause. Da das Haus z.Z. ohne Stromversorgung ist, hantierten die Kinder mit einer Kerze in der Küche herum. Plötzlich fiel die Kerze in einen Behälter mit brennbaren Materialien. Schnell griff das Feuer um sich. Durch nachbarschaftliche Hilfe sowie durch den Einsatz der Feuerwehr wurde der Brand unter Kontrolle gebracht. Hoffentlich ziehen die Eltern ihre Schlußfolgerungen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.9.1971
    Neue Initiativen
    Blumberg. Die LPG „Florian Schenk“ hat sich verpflichtet, 300 Tonnen Speisekartoffeln in guter Qualität über den Plan zu liefern.
    Birkholz. Noch in dieser Woche schließen die Kombinebesatzungen des LVG und der LPG Blumberg die Staatsplanerfüllung ab.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 7.10.1971
    Freundschaft verbindet uns
    Eine herzliche Freundschaft verbindet seit Jahren die Mitarbeiter des sozialistischen und sowjetischen Handels in unserer Kreisstadt. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 12.10.1971
    22. PGH des Kreises
    Werneuchen. In Vorbereitung der Wahlen am 14. November und zu Ehren des Republikgeburtstages gründeten die selbständigen Tischlermeister Otte und Obst sowie deren Gesellen am 5. Oktober im Kulturhaus die 22. Produktionsgenossenschaft des Handwerks im Kreis Bernau. Die Tischler-PGH trägt den Namen „Holzveredlung“; ihr Vorsitzender wurde der Handwerksmeister Otte. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 12.10.1971
    NT-Pokal nach Ahrensfelde
    Bei herrlichem Wetter wurde am 7. Oktober der Staffellauf um den Pokal der Lokalredaktion des „Neuen Tags“ ausgetragen, 13 Staffeln stellten sich dem Starter, eine Beteiligung, die bisher noch nie erreicht wurde. Der besondere Reiz dieser Veranstaltung liegt darin, daß in jeder Staffel Mädchen und Jungen von der 2. bis zur 10. Klasse laufen. Pünktlich um 10 Uhr erfolgte der Start. Nach sieben Minuten war alles entschieden. Die BTSG Ahrensfelde stellte erneut die gute Nachwuchsarbeit unter Beweis, siegte klar und erhielt vom verantwortlichen Redakteur, Horst Schwebs, Pokal, Urkunde und Blumen. Den 2. Platz belegte der Pokalverteidiger, sie SSG Zepernick. Dritter wurde die SSG Schwanebeck vor der SSG Wandlitz, der SSG Klosterfelde und der SSG Lindenberg. VK Felkel

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 12.10.1971
    Zu unser aller Nutzen
    Schlagt ein zum Wettbewerb!
    Mitarbeiter des Kartoffellagerhauses Blumberg richteten einen Brief an die LPG Stolzenhagen
    Blumberg. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.10.1971
    Genosse Besler gab Rechenschaft
    Lindenberg. In der Sitzung des Rates der Gemeinde, an der zahlreiche Gäste teilnahmen, gab der Volkskammerabgeordnete und Vorsitzende der LPG „1. Mai“ aus Wartenberg-Lindenberg, Genosse Besler, Rechenschaft über seine Tätigkeit und die seiner Kollektive. Er würdigte die stetige Erfüllung und auch teilweise Übererfüllung der pflanzlichen und tierischen Produktion, an der u. a. die Mitglieder der Feldwirtschaft, die Melkerbrigade und der Genosse Zeihn mit seinem Kollektiv großen Anteil haben. Szu.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.10.1971, Es geschah in dieser Woche
    Weg und Ziel festgelegt
    Neu-Lindenberg. Der Wohngebietsausschuß der Nationalen Front beriet gemeinsam mit der Bürgermeisterin, Genossin Schütze, die politischen und organisatorischen Aufgaben zur Vorbereitung der Volkswahl am 14. November. In diesem Zusammenhang wurden die Wahlhelfer in ihre Aufgabengebiete eingewiesen. Szu.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.10.1971
    Ein schlechter Scherz um Mitternacht
    Unser Gerichtsreporter blätterte in Akten des Kreisgerichts
    ... [Betrunkene stoppen in Krummensee ein Auto und bedrohen die Insassen]

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.10.1971, Beilage
    Zum Beitrag „Die Großtrappe, der schwerste flugfähige Vogel“
    Mehr Schutz der Großtrappe
    ... [Vorschlag: Bildung einer Trappenkommission]
    Heinz Wurl, Falkenberg

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 19.10.1971, Rundblick
    Ahrensfelde. 11,4 Tonnen Fleisch, über eine Million Eier und 106.5 Tonnen Gemüse lieferten die Mitglieder des KSK zur besseren Versorgung der Bevölkerung an den Handel ab.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 19.10.1971
    Erste Modenschau
    Ahrensfelde. Ihre selbstangefertigten Kleidungsstücke und Bastelarbeiten zeigten die Mitglieder des Schneider- und Kunstgewerbezirkels zu den Feierlichkeiten am 7. Oktober in einer kleinen Schau.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.10.1971, Rundblick
    Ahrensfelde. Bis zum Ende dieses Monats soll in der Dorfstraße ein Parkplatz angelegt werden.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.10.1971, Rundblick
    Neu-Lindenberg. Der Rat der Gemeinde Lindenberg stellte bisher 300 Mark für die Anfuhr von Schlacke zur Ausbesserung der Wege und Straßen zur Verfügung. Die Freunde des Verbandes der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter Neu-Lindenberg - vor allem Mitglieder der Zuchtsparte - leisteten dabei bisher über 1000 Stunden im Mach-mit-Wettbewerb. Szu.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.10.1971
    Kommunalverträge führen zum Erfolg
    Seefeld. Die Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen aller Bürger ist der Hauptinhalt des Seefelder Volkswirtschaftsplanes. ... Von besonderer Bedeutung ist die Zusammenarbeit der Betriebe mit dem Territorium. Seefeld gibt dafür ein gutes Beispiel. Der abgeschlossene Kommunalvertrag der Gemeinde mit dem VEB Minol und der LPG „Fortschritt“ beweist das. Das Ziel dieses Zusammenwirkens ist das ständige Wachstum der sozialistischen Menschengemeinschaft. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.10.1971, Rundblick
    Ahrensfelde. 180000 [!] Kilogramm Papier und 6000 Kilogramm Stahlschrott sammelten die Einwohner der Gemeinde in den vergangenen Monaten.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.10.1971
    Zu Wort meldet sich ..
    Renate Gappa, Kandidatin für den Bezirkstag
    Sie ist als amtierende Meisterin im VEB KIM tätig, Kandidatin unserer Partei und erst 21 Jahre jung - Renate Gappa vom VEB KIM, Frischeier Bernau. Mit 18 Jahren begann ihre Laufbahn im Betrieb. Heute wurde ihr bereits ein Meisterbereich anvertraut und sie ist für mehr als drei Millionen Mark verantwortlich. „Dieser hohen Verantwortung bin ich mir voll bewußt. Darum tun wir, die 12 Mitglieder des sozialistischen Kollektivs, auch alles, um beste Ergebnisse zu erreichen. Es erfüllt uns mit Stolz, zu den Wahlen mit erfüllten Plänen zu gehen.“

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.10.1971
    Exkursion per Rad
    Werneuchen. Mit frisch geputztem Fahrrad und froher Stimmung trat kürzlich das Kollegium der Oberschule Werneuchen zu einer geographisch-biologischen Exkursion an, um die heimatkundlichen Kenntnisse aufzufrischen. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 27.10.1971
    „Wir waren beeindruckt“
    Exkursion durch den Kreis
    Unsere Bilanz ist gut. Unsere Anstrengungen haben sich gelohnt. Unser Kurs ist richtig.
    Bernau. ... Wir besichtigten die in sieben Monaten erbaute und zum Teil genutzte neue 3. Polytechnische Oberschule [in Seefeld]. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 27.10.1971
    Nährstoffreiches Trockenfutter
    Seefeld. Es hat sich schon längst unter den Fachleuten der Landwirtschaft herumgesprochen: Getrocknetes Grünfutter ist wesentlich nährstoffreicher! Und nicht nur das, pelletiertes oder gemahlenes Grünfutter ist unbegrenzt lagerfähig. ...
    Das Seefelder [Trockenfutter-] Werk hat eine jährliche Kapazität von etwa 12000 Tonnen Grüngut. Tatsächlich wurden in diesem Jahr nur 6800 Tonnen bis einschließlich September getrocknet.
    Die Genossenschaftsbauern aus Mehrow kennen die Vorteile des getrockneten Futters. Sie haben allein 2400 Tonnen trocknen lassen. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 2.11.1971, Blumen für ...
    Willi Jauert
    Ahrensfelde. Seinen 65. Geburtstag feierte am letzten Sonnabend inmitten seiner Sportler einer der Mitbegründer der BTSG Ahrensfelde, Sportfreund Willi Jauert. Dem Jubilar, der sich um die Entwicklung des Turnens in seiner Gemeinde und auch im Kreismaßstab zahlreiche Verdienste erworben hat, möchten wir an dieser Stelle die herzlichsten Glückwünsche übermitteln sowie Dank und Anerkennung aussprechen. „Neuer Tag“ überreicht dem Jubilar einen großen symbolischen Blumenstrauß. Felkel

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 4.11.1971, Rundblick
    Blumberg. 100 Tonnen Speisekartoffeln wollen die Mitglieder des Kartoffellagerhauses über ihren Plan hinaus für die Auslieferung aufbereiten.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 4.11.1971, Rundblick
    Werneuchen. Eine neue Schrottsammelstelle wurde in dieser Stadt eröffnet.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 5.11.1971
    [Bildunterschrift:] Eine vorbildliche Lehrausbildung wird diesen jungen Menschen im VEB KIM Frischeier Bernau geboten. Industriemäßige Produktionsmethoden in der Landwirtschaft - hier sind sie Wirklichkeit. Die Jungen und Mädchen wissen das zu schätzen, tragen durch hohe Lernergebnisse zur Festigung unseres Staates und zum Ansehen des Betriebes bei.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 9.11.1971, Blumen für . ..
    fleißige Schüler
    Blumberg (VK). Eine besondere Aktivität in Vorbereitung der Volkswahlen zeigen die Pioniere und Schüler der Oberschule. Unter der Leitung des erfahrenen Lehrerkollektives haben alle acht Klassen verschiedene Objekte der Gemeinde in persönliche Pflege genommen. Darunter befindet sich das sowjetische Ehrenmal, der Marktplatz und alle Grünflächen. Auch das Schul- und Hortgelände sowie der Appellplatz und der Platz des Rates der Gemeinde werden von ihnen gepflegt. Den tüchtigen Blumberger Schüler[n] überreichen wir unseren symbolischen Blumenstrauß. -e.-

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.11.1971
    [Bildunterschrift:] Klaus Wenzel, Traktorist im VEB KIM Frischeier Bernau, erhielt vom Genossen Günter Graf, Mitglied des Sekretariats des Kreisvorstandes des FDGB, einen großen Blumenstrauß. Klaus ist der 2000. Einwohner unseres Kreises, der die Zusatzrentenversicherung abschloß. Alle Traktoristen dieses Betriebes haben nunmehr diese zusätzliche Altersversorgung für das spätere Leben in der Tasche. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.11.1971
    [Bildunterschrift: ] Wer sich in Strausberg nach Manfred Wolke, dem Box-Olympiasieger erkundigt, der bekommt von jedem Bürger dieser Stadt Auskunft. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 12.11.1971
    Werktätige der Kersten KG:
    Gute Partner der Volkswirtschaft
    Börnicke. ... Runde 6000 dt Äpfel sind bisher von den 16 tüchtigen Mitarbeitern zu Most verarbeitet worden. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 15.11.1971, Innenteil
    Bernau. Hochwertige Strohpellets aus Seefeld ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.11.1971, Rundblick
    Blumberg. Die Mitglieder der Zimmerer- und Dachdeckerbrigade von der PGH „Bau“ haben den Kampf um den Staatstitel aufgenommen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.11.1971
    Kluge Köpfe - neue Wege
    Seefelder „Strohpellets“ - ein Menü für Milchkühe
    Seefeld. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 19.11.1971
    Letzte Meldung
    Lindenberg. Ein Kursus für erste Hilfe beginnt am 22. November um 19.30 Uhr im Kulturhaus Neu-Lindenberg. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 19.11.1971
    [Bildunterschrift:] Die Verhandlungen zwischen der HO und dem VEB KIM, Frischeier Bernau, sind abgeschlossen. Nun steht dem Vorhaben nichts mehr im Wege, in der Wild- und Geflügelverkaufsstelle in der Berliner Straße auch KIM-Produkte zu verkaufen. Geplant: Kassler- und Goldbroiler, Geflügelklein und Eier. 25 t Geflügel werden also künftig in diese Verkaufsstelle in einem Quartal wandern. Das Entscheidendste jedoch wird sein: Täglich ist die Ware frisch.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 20.11.1971
    Neu erstand das Haus, in dem wir wohnen
    Lindenberg. Einige wenige - aber wirklich nur einige wenige Einwohner werden mit einem traurigen Auge zugesehen haben, als vor Monaten die Materialien des alten Lindenberger Heimatmuseums umquartiert wurden, einem wohlüberlegten und gut durchdachten Plan weichen mußten. Im Frühjahr dieses Jahres wurde dann selbst der Museumsstaub in alle Winde geweht, kamen im Frühjahr die Maurer, später die Zimmerleute, kamen .. kamen eben die Handwerker, um ein neues Haus zu errichten, bauten ein Haus, das im geringsten nur das Aussehen seines Museums hat. Auch im Innern nichts dergleichen. Um einen Blick in das „Innenleben“ des „Neuen“ zu riskieren: Modern eingerichtet - es fehlt nicht an Zentralheizung, an Bad, an Bequemlichkeiten, die der Mensch des 20. Jahrhunderts zu den Selbstverständlichkeiten zählt.
    Diese Menschen, Genossenschaftsmitglieder, haben inzwischen Einzug gehalten. Drei waren es in den letzten Wochen. Familie Buchhorn wird die letzte sein, die den Möbelwagen in Anspruch nehmen wird.
    Wer nun dennoch aufs Heimatmuseum schwört - bitte, es wird einen anderen Platz erhalten. Die Schuljugend wird sich seiner annehmen. Noch mehr: Die Jugend des Ortes wird - so beriet sich Genosse Besler, Volkskammerabgeordneter, mit Jugendlichen, ein altes Gebäude zu einem Freizeit- und Erholungsobjekt ausbauen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 23.11.1971, Rundblick
    Lindenberg (VK). Von den Mitgliedern des KSK und der Sozialkommission des Rates der Gemeinde werden gegenwärtig Weihnachtsfeiern für die älteren Bürger der Gemeinde vorbereitet. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 23.11.1971, Rundblick
    Werneuchen. Im Mittelpunkt einer Zusammenkunft von Handwerkern stand ein Erlebnisbericht über eine Reise in den Kongo. cz.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 23.11.1971
    Rückblick - Ausblick
    Lindenberg. Mitglieder der KSK sowie Mitglieder der Zuchtsparte Kaninchen und Geflügel haben in diesem Jahr mehrere tausend Mark im Mach-mit-Wettbewerb erarbeitet. Dazu gehört das Ausbessern von Straßen und Wegen, das Anlegen von Blumenrabatten sowie einer Rasenfläche vor dem Kulturhaus. Weiterhin können die fleißigen Siedler und Kleintierzüchter im Ergebnis ihrer Arbeit daraufhin verweisen, verwahrloste Grundstücke in Ordnung gebracht zu haben. Für 1972 hat man sich dahingehend Gedanken gemacht, eine Teilrenovierung des Kulturhauses vorzunehmen und Räume auszubauen. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.11.1971, Rundblick
    Ahrensfelde. Probleme der Gesunderhaltung im höheren Lebensalter standen im Mittelpunkt eines interessanten URANIA-Vortrages.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.11.1971
    Hier kauft's sich gut
    Lindenberg (VK). Graue Wand, Eingang knapp ein Meter mal 1,80 Meter, lassen wohl kaum jemanden in der Mitte der Gemeinde Lindenberg eine HO-Lebensmittelverkaufsstelle vermuten. Zumindest den Ortsunkundigen nicht. Diejenigen aber, die Tag für Tag, vielleicht schon 20 Jahre hier einkaufen, denen kann man's nicht verdenken, wenn sie sagen: „Uns stört es nicht! Die Hauptsache ist, drinnen stimmt's!“ In der Tat: Sauber sind die engen Räumlichkeiten, auch wenn etwas gedrängt stehend, findet der Kunde auf Anhieb, was er braucht. Preisschildchen, fein säuberlich angefertigt, gestatten eine schnelle Information über den Preis. Eine freundliche und schnelle Bedienung komplettiert den guten Eindruck, den man in dieser Verkaufsstelle bekommt. So ist es wohl kaum ein Wunder, wenn das von Robert Dänick (er wurde übrigens zweimal als Aktivist geehrt) geleitete Kollektiv jährlich seinen Umsatzplan erfüllt.
    Unser Bild zeigt die Kolleginnen Helga Salzmann (links) und Margot Dähnick. Diese Kolleginnen sind nicht nur freundlich, sondern auch gute Fachberaterinnen. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.11.1971
    Seefelder gaben 1. Platz ab
    Kreisgebiet. Wie in jedem Jahr, so wetteiferten auch diesmal die besten Traktoristen um die beste Pflugfurche, diesmal im Kooperationsbereich Stolzenhagen. Insgesamt beteiligten sich fünf Komplexe an den Wettkämpfen, Darüber hinaus nahmen aus der LPG Blumberg die drei besten Lehrlinge am Leistungsvergleich teil. ... Und hier die Sieger: 1. Platz: Blumberg, danach folgen: VEG Albertshof, LPG Schönerlinde, LPG Stolzenhagen. Abgeschlagen: LPG Seefeld. Technische Bewertung: Blumberg kam vor Albertshof und Seefeld auf Platz eins. Auch die Blumberger Lehrlinge waren erfolgreich. Mit 65 Punkten haben sie diesen Leistungsvergleich glänzend bestanden.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.11.1971, Anzeige
    Ein Elektrogerät - das passende Geschenk
    Handstaubsauger ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.12.1971
    Taufrisch in den Laden
    LPG „Concordia“ sorgt für frisches Gemüse
    Ahrensfelde (VK). Gemüseanbau, Bullenmast, Milchwirtschaft .. die Visitenkarte der LPG „Concordia“ ist damit noch nicht komplett, doch Kurt Schmidt, Vorsitzender, will uns nur einige wichtige Bereiche aufzeigen. Und wie sieht es mit der Planerfüllung aus? „Unsere einundsiebziger Aufgaben werden wir im Gemüseanbau voll erfüllen, in der Rindfleischproduktion stehen wir sehr gut, nur bei der Milch hinken wir etwas nach. Selbst hier werden von den Melkern große Anstrengungen gemacht.“
    Apropos Gemüseanbau: Wird jetzt noch Gemüse geerntet? „Auf jeden Fall. Beispiel? Bis Mitte Dezember wird auf einer etwa fünf Hektar großen Ackerfläche noch Porree geerntet (unser Foto) 80 bis 90 Prozent der geernteten Mengen werden per LKW zu den Bezugspartnern nach Bernau und Berlin geliefert. Was die Vertragskunden besonders freut, ist die Tatsache, daß die Ware im Plastebeutel verpackt den Weg zum Kunden antritt. Ein Teil des Porreegemüses wird zusammen mit anderen Gemüsesorten zum von der Hausfrau stets begehrten Suppengrün verputzt und gebunden. ... Didö.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.12.1971
    Arbeitsgemeinschaft hat regen Zuspruch
    Ahrensfelde. Guten Zuspruch finden die an der Oberschule bestehenden Arbeitsgemeinschaften. Während sich die 9. und 10. Klassen in den Arbeitsgemeinschaften „Bodenfruchtbarkeit“, „Mikrobiologie“ und mit Grundfragen der Gestaltung des sozialistischen Systems beschäftigen, sind andere Mädchen und Jungen in der vom Kollegen Gerhard Köppen geleiteten Arbeitsgemeinschaft „Junge Verkehrshelfer“ vereint. Regen Zuspruch finden die Sportgruppen. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.12.1971
    Im Schornstein fehlte ein Ziegel
    Am Sonntag wurden die Feuerwehrleute aus Lanke und Biesenthal zu einem Brand in Lanke gerufen. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.12.1971
    Turigerol - damit Sie mehr vom Leben haben ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.12.1971
    Zum Pioniergeburtstag in Blumberg:
    BUI TRU stürmisch begrüßt
    Pioniere überreichten Spende für vietnamesische Helden
    Blumberg. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.12.1971
    In der Ahrensfelder Schulküche gibt es
    Ein prima Kollektiv
    Ahrensfelde (VK). Allgemeiner Schulbeginn in der Oberschule: 7 Uhr. Aber schon 30 Minuten früher beginnen die vier Kolleginnen der Küche mit ihrer Arbeit. Eine Arbeit, die spätestens 5 Stunden später von 200 Mädchen und Jungen sowie den Lehrkräften „begutachtet“ wird. Wir überzeugen uns persönlich: Selbst am beinahe obligatorischen „Nudelmontag“ schmeckt's hier ausgezeichnet. Der größte Teil der Esser holt sich Nachschlag. Hier und da erreichen lobende Worte die Frauen in der Küche. Mit vielen Dankesworten werden die Beilagen in Form von Obst, Pudding oder anderem quittiert. Ein Blick zum Speiseplan genügt, um sagen zu können: Abwechslung im wöchentlichen Speiseplan wird hier groß geschrieben. Man überzeuge sich: Montag: Brühnudeln, Dienstag: Klops, Mittwoch: Linsen, Donnerstag: Schnitzel, Freitag: Mischgemüseeintopf. Wir dürfen auch die Information mit nach Hause nehmen, daß mit Jahresbeginn die Kapazität der Essenteilnehmer um 50 erweitert wird. Didö.
    [Bildunterschrift:] „Ruth Hilpert“, so erinnert sich Gustel Jaeschke, Schuldirektorin, „hatte zu Beginn ihrer Tätigkeit etwas Angst gehabt, ob sie für so viele Esser alles schaffen wird. heute ist sie eine Leiterin des Küchenkollektivs, wie es keine bessere geben kann.“
    [Bildunterschrift:] Manchmal vergehen keine 60 Sekunden nach dem Klingelzeichen zur großen Pause, da stehen schon die Rangen an der Essenausgabe, werden von Hilde Niemetz und Ruth Hilpert bestens bewirtet.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.12.1971
    Jugendraum im neuen Glanz
    In freiwilligen Stunden wird der alte Jugendraum von den Mitgliedern des MC Ahrensfelde wieder hergerichtet. Durch die großzügige Unterstützung des Rates der Gemeinde Ahrensfelde war es möglich, den Jugendraum wieder zu einem Anziehungspunkt werden zu lassen. Zu Ehren des 23. Geburtstages unserer Republik soll das Gebäude auch von außen ein würdiges Aussehen erhalten. Bis dahin haben die Mitglieder des MC Ahrensfelde noch alle Hände voll zu tun und freuen sich über jede helfende Hand. Hesse

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 23.12.1971
    Übrigens ..
    .. haben die tüchtigen Frauen des VEB KIM Frischeier Bernau einen hervorragenden Anteil daran, daß der Volkswirtschaftsplan dieses Betriebes per 30. November mit annähernd 10 Millionen Eiern übererfüllt wurde. Der Dank gilt ihnen, aber auch den andere Werktätigen des Betriebes.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.12.1971
    Umbau: 1973
    Bernau. Für das Jahr 1973 ist der Umbau des Bernauer Bahnhofs geplant. Gegenwärtig werden von der Deutschen Reichsbahn als auch von der Mitropa sämtliche Vorbereitungen getroffen. So hat beispielsweise die Mitropa eine Erweiterung und Modernisierung ihres Gaststättenbetriebes vorgesehen. Der derzeitige Kiosk wird dann die Versorgung der Reisenden teilweise übernehmen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.12.1971, Rat vom Rat - Neues und Wissenswertes aus der Kreisstadt
    Plusgrade günstig
    Bedingt durch die günstige Witterung kommen die Bauarbeiter der PGH „Bau“ Blumberg beim Neubau eines neuen HO-Lebensmittelkaufhauses in der Breitscheidstraße gut voran.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.12.1971
    Gute Programme nur für die Kreisstadt?
    Seefeld. ... Nicht nur Tanz, Modenschauen, Boxveranstaltungen oder Billardkämpfe in der Kreisstadt organisieren, auch die Bevölkerung hat Interesse daran. Unsere Frage: Wo bleibt das Geld, das durch die Betriebe für das Kulturhaus bereitgestellt wird? ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.12.1971
    Gewinner wurden ermittelt
    Am 7. Dezember 1971 wurde im Klubhaus der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft in Frankfurt (Oder) die öffentliche Auslosung der Sondermarkenaktion vorgenommen.
    Für unseren Kreis wurden folgende Gewinner ermittelt: ..., Max Braune, Ahrensfelde, Thälmannstraße 9;

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.12.1971
    PGH des Malerhandwerks hat
    Leistungen für Bevölkerung erhöht
    Kreisgebiet. ...

    Vorheriger Jahrgang (1970) Nächster Jahrgang (1972)