Organ der Bezirksleitung Frankfurt (Oder) der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Ausgabe Bernau
Vorheriger Jahrgang (1971) Neuer Tag Nächster Jahrgang (1973)

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 1.1.1972, Titelseite
Im Schrittmaß des Fünfjahresplanes zum Wohl des gesamten Volkes ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.1.1972
Wichtig für alle Fernsprechanschlußinhaber!
Die Neuauflage des Bezirksfernsprechbuches wird vorbereitet. Erscheinungstermin ist das 2. Quartal 1972. Prüfen Sie bitte Ihre Einträge im Fernsprechbuch und geben Sie sachlich begründete Änderungswünsche Ihrem zuständigen Post- und Fernmeldeamt bekannt. ...
An die Aufbewahrung der Gutscheine in der Bezirksausgabe 1969, gegen deren Rückgabe die Aushändigung der Neuauflage erfolgt, wird erinnert.
Ihr Post- und Fernmeldeamt

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.1.1972
Tip fürs Mitmachen
Überall in unserem Kreis, ob in Ahrensfelde, Blumberg, Bernau, Klosterfelde oder Biesenthal, gibt es Ehrenmäler der Sowjetarmee oder der Verfolgten des Naziregimes. Wie wär's, liebe Pioniere und FDJler, wenn Ihr die ständige Pflege dieser Ehrenmäler übernehmen würdet? Wer antwortet uns als erster?

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 12.1.1972
Fleißige PGH der Dachdecker
Werneuchen (VK). ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.1.1972
Großer Preisskat
22. Januar 1972, Beginn: 16.00 Uhr, Einsatz: 7,10 Mark
HO-Gaststätte Volkshaus Blumberg

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.1.1972, Im Alltag begegnet
Ursula Kriehn
So oft wir auch die Genossin Dr. med. vet. Ursula Kriehn begegnen, sie ist immer freundlich, hat stets ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte ihrer Kolleginnen und Kollegen im VEB KIM, Frischeier Bernau. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.1.1972
Tausende zu Besuch bei Freunden
Nun auch in die CSSR ohne Paß und Visum ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.1.1972
Vorsicht, Feuergefahr!
Die derzeitig strengen Fröste bringen überall erhebliche Gefahren für die Brandsicherheit. Unter diesen Bedingungen ist es die Pflicht eines jeden Bürgers, durch vorbeugende und vorausschauende Maßnahmen Brände zu verhindern. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.1.1972
Übrigens ..
.. wird die LPG „Fortschritt“ in Seefeld, Löhme, Krummensee noch in diesem Jahr einen Werkbus anschaffen, um vor allem den Frauen, die aus mehreren Orten zur LPG kommen, weite Anfahrtswege zu ersparen. Dieser Vorschlag wurde von allen Frauen begrüßt.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.1.1972, Blumen für ...
Günter Leitzke
Der alte Tanzsaal „Bernauer Schleife“ in Schwanebeck ist Vergangenheit. Heute turnt die Schuljugend in diesem Raum, der so gut mit Sportgeräten ausgestattet ist, daß man allen kleineren Oberschulen im Kreis ebensolche Bedingungen wünscht. Genosse Leitzke hat mit dem Rat unkompliziert, unbürokratisch und mit Hilfe seiner Baubrigade sowie der Schwanebecker und Zepernicker Handwerksbetriebe verstanden, ein sportlich-kulturelles Zentrum zu schaffen. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 26.1.1972, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Die Sektion Volkssport der BTSG Grün-Weiß ruft alle turnfreudigen Einwohner auf, sich an Turnübungen zu beteiligen. Jeden Montag biete sich Gelegenheit, im Turnraum in der Zeit von 19.30 Uhr bis 21 Uhr an den sportlichen Übungen teilzunehmen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 26.1.1972, Rundblick
Blumberg (VK). Zu einer Plattendiskothek für junge Leute hatte kürzlich der Jugendklub eingeladen. In bewährter Weise erfreute Hendryk Schulte am Plattenteller die zahlreich erschienenen Jugendfreunde.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 27.1.1972, Rundblick
Blumberg (VK). Alle Angler und Freunde des Angelsportes treffen sich am 29. Januar um 19.30 Uhr im Volkshaus zu einem zünftigen Anglerball. Bei einer großen Tombola werden wertvolle Preise ausgelost.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 28.1.1972
Großer Preisskat
am 28. Januar 1972, Beginn: 19.00 Uhr, Einsatz: 6,- M, Jeder Tisch ein Preis!
HO-Gaststätte „Lindenberger Krug“

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 2.2.1972, Rundblick
Mehrow. Vier Wohnungseinheiten werden im sozialistischen Mach-mit-Wettbewerb in diesem Jahr umgebaut und modernisiert.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 8.2.1972
Natürlich! Farbfernsehen
Ab sofort 500 Mark Sonderrabatt für Farbfernsehgeräte Raduga und Rubin
Nutzen sie die Gelegenheit anläßlich der Olympiade 1972! ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 9.2.1972, Rundblick
Eiche. Die PGH „Hochglanz“ wird bis zum 8. März, dem 25. Jahrestag des DFD, einen arbeitsfähigen Frauenausschuß besitzen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 9.2.1972, Rundblick
Eiche. Der Volkswirtschaftsplan der PGH „Hochglanz“ sieht in diesem Jahr eine Steigerung von 5,3 Prozent vor.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.2.1972, Rundblick
Eiche. Zu Ehren des 25. Jahrestages der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft wurde in der PGH „Hochglanz“ eine DSF-Grundorganisation gebildet.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.2.1972, Vietnam ist nicht allein!
Eiche. Auf der Jahreshauptversammlung der PGH „Hochglanz“ verpflichteten sich die Mitglieder dieser Genossenschaft, das vietnamesische Volk im Kampf um Freiheit und Unabhängigkeit nach allen Kräften zu unterstützen. Darum verpflichteten sie sich, 8500 Mark auf das Solidaritätskonto in diesem Jahr zu überweisen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.2.1972
Ein guter Auftakt der Glas- und Gebäudereiniger
Für 263000 Mark Dienstleistungen mehr als geplant im Jahr 1971
Eiche. Zu Beginn des Monats zogen die Mitglieder der PGH „Hochglanz“ des Glas- und Gebäudereinigerhandwerks Bilanz über ihre im vergangenen Jahr geleistete Arbeit. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 15.2.1972
1. Auswertung im Milchwettbewerb zeigt:
Ein guter Start ist vollzogen
Wanderfahne für LPG „Florian Schenk“
Biesenthal. ... Mit 41,3 dt steht die LPG Hirschfelde besonders in der Kreide. Ganze 160 kg Milch je Kuh hat sie abgeliefert. Die beste Genossenschaft, die LPG Blumberg, hat dagegen 371 kg Milch je Kuh ermolken - mehr als das Doppelte. ...
Für hervorragende Leistungen aber wurde der LPG Blumberg die Wanderfahne des RLN verliehen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.2.1972, Rundblick
Blumberg. Vor LPG-Mitgliedern wurden zwei Vorträge zu den Fragen der wissenschaftlichen Arbeitsorganisation in der Pflanzen- und Tierproduktion von Referenten der URANIA gehalten.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.2.1972
Im Verlauf der Jahreshauptversammlung des VEB KIM, Frischeier Bernau, gab es eine besondere Überraschung. Die Kolleginnen hatten einen Vietnam-Basar vorbereitet, der einen Wert von mehr als 1000 Mark hatte. Den Geldbetrag, der mittels Losverkauf erworben wurde, haben die Mitglieder des Betriebes für das um seine Freiheit heldenhaft kämpfende Vietnam gespendet.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 23.2.1972, Rundblick
Ahrensfelde (VK). Über die Ergebnisse der Arbeit im Jahre 1971 berichtete die Freiwillige Feuerwehr kürzlich vor Abgeordneten und Einwohnern des Ortes. Gleichzeitig wurde das Brandgeschehen ausgewertet und die Aufgaben zur Erhöhung der Brandsicherheit für das Jahr 1972 beraten. Bahr

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.2.1972, Kreisreporter
Überlegenswert
Kürzlich zogen die Mitarbeiter des VEB KIM, Frischeier Bernau, Bilanz über ihre im Jahre 1971 geleistete Arbeit. ... „Auch ein VEB KIM sollte, was den Materialverbrauch betrifft, Vorbild sein. Niemand kann sich erlauben, schluderhaft mit dem Material umzugehen.“ ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.2.1972
Erster Erfolg der Protestbewegung:
Angela [Davis] gegen Kaution auf freiem Fuß ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.3.1972, Rundblick
Blumberg (VK). Zu einer Schulung hatte das VSA alle Verkehrsteilnehmer des Ortsteiles Elisenau in den Kulturraum der LPG eingeladen. Behandelt wurden die neue Straßenverkehrsordnung und Reisen in die Volksrepublik Polen. e.-

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.3.1972Rat vom Rat - Neues und Wissenswertes aus der Kreisstadt
Die Feuerwehr benachrichtigen
Die günstige Witterung wird bereits von einigen Gartenfreunden genutzt, zumindest wird zur Harke gegriffen, um das alte Laub oder andere Rückstände für den Komposthaufen zu gewinnen. ...
Werden Rückstände verbrannt, so ist das der Abteilung Feuerwehr zu melden. Die Feuerwehr behält sich Kontrollen vor.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.3.1972, Kreisreporter
Sieger im Wettbewerb
Erneut sind die Würfel bei der zweiten Auswertung des sozialistischen Wettbewerbs der Melker gefallen - das Melkerkollektiv der LPG Blumberg erhielt erneut die Wanderfahne. Sie lieferten bereits im Februar 1125,5 Dezitonnen Milch mehr. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.3.1972, Sportinformation - Aktueller Sport
[Bildunterschrift:] Am 27. und 28. Mai 1972 heißt es wieder Start frei für die schnittigen Maschinen aus dem In- und Ausland auf der Internationalen Bernauer Schleife. Folgende Rennen werden ausgetragen: 50 ccm, 125 ccm und 250 ccm Ausweisfahrer sowie 250 ccm Lizenzfahrer, Tourenwagen bis 850 ccm und 1300 ccm, Sportwagen bis 1100 ccm und Rennwagen Formel III. Die 17. Bernauer Schleife erwartet auch in diesem Jahr ihre begeisterten Anhänger.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.3.1972
Blumberger Melker erneut Wettbewerbssieger
... An diesen hervorragenden Leistungen hat die LPG „Florian Schenk“ in Blumberg besonderen Anteil. Sie erreichte eine Milchleistung von 756 Kilo pro Kuh und steigerte damit die Milchproduktion auf 495,7 Dezitonnen. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.3.1972
Stets auf der Hut
Die Arbeit der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr ist schwer und verantwortungsvoll. Sie müssen stets auf der Hut sein und über die Verhütung und Bekämpfung von Bränden genau Bescheid wissen.
Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr des Großtanklagers Seefeld feierten am vergangenen Freitag ihr fünfjähriges Jubiläum. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.3.1972
Schüler helfen im VEB KIM
Bernau. Durch einen Arbeitseinsatz während ihrer Winterferien im VEB KIM, Frischeier Bernau, ermöglichten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 11 der EOS „Geschwister Scholl“ einem Teil der dort beschäftigten Kollegen, ihren Resturlaub zu nehmen, ohne die Produktionsleistung zu gefährden. Die FDJ-Gruppe der Klasse konnte ihrerseits mit dem Ertrag des Einsatzes ihre Kasse für eine gemeinsame Auslandsreise auffüllen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.3.1972
Fahrraddiebe in Blumberg
Groß war der Schreck eines Blumberger Bürgers, als er an einem Sonntagmorgen im Februar feststellen mußte, daß drei Fahrräder aus seinem Schuppen gestohlen waren. Der sofort verständigte ABV nahm den Tatbestand auf und konnte bald darauf melden, daß die Täter bekannt und zwei Fahrräder sichergestellt sind. Das dritte in Biesenthal gefundene Fahrrad gehörte nicht dem Geschädigten. Vermutlich wurde das Rad unterwegs umgetauscht. Drei Biesenthaler Bürger hatten die Fahrräder gestohlen, um nach einem Tanzabend in Ahrensfelde nach Hause zu fahren. Ein Dank gebührt den Abschnittsbevollmächtigten in Blumberg, Ahrensfelde und Biesenthal sowie den tatkräftigen Bürgern, die mithalfen, diesen Einbruchdiebstahl schnell aufzuklären. Diese Art der Selbstbedienung wird auch künftig bei uns auf wenig Gegenliebe stoßen. K. E.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 18.3.1972
Wir sind doch keine Räucherware! Oder?
... [Abbrennen von Laub etc. ohne Einhaltung des Brandschutzes]

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.3.1972
Cross-Meisterschaften mit gutem Niveau
Ahrensfelde. Mit rund 400 Teilnehmern gab es am letzten Wochenende eine hervorragende Beteiligung bei den Kreismeisterschaften im Cross-Lauf. Ein Lob gilt der BTSG Ahrensfelde, die diese Meisterschaften sehr gut vorbereitete. Gute Leistungen vollbrachten die Sportler aus Ahrensfelde, der EOS Bernau, der Schulen Zerpenschleuse, Klosterfelde, Wandlitz, Zepernick, Schwanebeck, Lindenberg und der Hermann-Duncker-Oberschule Bernau.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 23.3.1972
Getrübtes Wochenende
Das erste frühlingshafte Wochenende hatte viele Bürger veranlaßt, die Freizeit in der Natur zu verbringen. Leider wurde dieses Wochenende von schweren Verkehrsunfällen überschattet. Bei einem PKW EMW platze bei voller Fahrt auf der Autobahn ein Reifen. ...
Doch weitaus schwerer verlief ein Verkehrsunfall auf der F2, nahe der Ortschaft Lindenberg. Hier stieß ein aus der Seitenstraße kommendes Moped mit einem Krankentransportfahrzeug zusammen. Der auf dem Sozius des Moped mitfahrende 17-jährige R. M. wurde dabei so schwer verletzt, daß er kurze Zeit später verstarb. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.3.1972, Was gibt's Neues, Herr Vorsitzender?
Massenkontrolle „Jugendgesetz“
Kreisgebiet. ... [ABI etc.]

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.3.1972, Kreisreporter
Selbst handeln!
Vom Bürgermeister der Gemeinde Ahrensfelde erhielt ich einen Brief mit folgendem Wortlaut: „Seit einigen Wochen bekommen wir viele Eingaben von Bürgern, weil einige wilde Müllabladestellen entstanden sind, die den Wald und die Landschaft verschandeln. Der Rat der Gemeinde hat 4000 Mark für die Planierung des Müllabladeplatzes hinter dem Dorf ausgegeben, so daß bei vernünftiger Abladung des Unrates für einige Jahre eine Notlösung geschaffen ist. Um so unbegreiflicher ist es, daß sogar die LPG „Edwin Hörnle“, Berlin-Marzahn, Betriebsteil Ahrensfelde, ihren anfallenden Müll in eine Blautannenschonung am Schwanebecker Weg abkippt oder die alten Pflanzen aus den Folienzelten in die Kiesgruben am Friedhof fährt. Natürlich sind wir bestrebt, wilde Müllablagerungen zu verhindern, indem wir Schilder aufstellen, die Kontrollen verstärken und in einem Fall sogar die LPG baten, einen Feldweg umzupflügen, um so den „Müllabladern“ die Zufahrt zu versperren. Trotzdem wäre es bei etwas gutem Willen möglich, mehr Erfolg zu erzielen. Leider ist das kein Einzelbeispiel. Entlang der F 158 zieren viele Papier- und Müllabfälle den Straßengraben, im Rehhahnwald, in der Gemarkung Blumberg, sind wilde Müllplätze entstanden. Das ist ein ernstes Problem, das unbedingt richtig „in den Griff kommen muß“. Einverstanden! Doch wer soll es in den Griff bekommen? Das kann nur die örtliche Volksvertretung mit ihren vielen tüchtigen ehrenamtlichen Helfern - jawohl, auch mit der Ortssatzung.
Ihr Kreisreporter.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 28.3.1972, Rundblick
Blumberg. Heute veranstaltet die Oberschule anläßlich des 25. Jahrestages der DSF eine Großveranstaltung um 19.30 Uhr im Volkshaus.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.3.1972, Post an uns
Ahrensfelder Helfer halten die Spitze
Ahrensfelde. Die VP-Helfer zogen kürzlich Bilanz über das Erreichte im vergangenen Jahr. Genosse Klix vom VPKA Bernau hob hervor, daß der VP-Helferzug durch seine gute Arbeit im sozialistischen Wettbewerb die Spitze im Kreismaßstab erfolgreich verteidigte. Ein Höhepunkt des Abends war der Verkauf von selbstgefertigten Gegenständen, deren Erlös dem Blindenheim in Berlin-Weißensee überwiesen wurde.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 4.4.1972, Rundblick
Kreisgebiet. 630 ehrenamtliche Mitarbeiter arbeiten in der Arbeiter- und Bauernkommission des Kreises mit.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 4.4.1972, Rundblick
Kreisgebiet. Im Kreis wurden 1971 525 Ehen geschlossen. Das ist eine Steigerung von 43 Prozent zum Vorjahr.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 4.4.1972, Rundblick
Kreisgebiet. 1971 erblickten im Kreis 931 Erdenbürger, davon 452 männliche und 479 weibliche, das Licht der Welt.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 4.4.1972, Aktueller Sport - Sportinformation
Jubiläumsfahrt führt auch durch unseren Kreis
Im olympischen Jahr 1972 ist unsere Republik Startland für die XXV. Internationale Friedensfahrt Berlin-Prag-Warschau. Sie wird die bedeutendste internationale Großveranstaltung auf dem Gebiet unserer Republik sein. Am 6. Mai ist es soweit. Mit der 2. Etappe „Rund um Berlin“ jagen die Friedensfahrer auch durch unseren Kreis. Auf der Strecke Eiche, Ahrensfelde, Blumberg, Seefeld, Werneuchen und Werftpfuhl haben wir Gelegenheit, die Giganten der Landstraße stürmisch zu begrüßen. Das Kreisspartakiadekomitee bittet alle Räte dieser Gemeinden, Ortsausschüsse der NF, Schulen, Betriebe und Hausgemeinschaften, sich würdig auf die Friedensfahrer vorzubereiten - Straßen und Häuser festlich zu schmücken. „Neuer Tag“ wird laufend über neue Ergebnisse berichten.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 5.4.1972, Rundblick
Kreisgebiet. Die Säuglingssterblichkeit in unserem Kreis ging von 1970 zu 1971 um 31,8 Prozent zurück.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.4.1972
Rundkurs über 75 km - alle sind eingeladen
„Motoren angelassen - alle dabei“. Unter diesem Motto veranstaltete die Tourismusgruppe des Motorsportklubs „Bernauer Schleife“ im ADMV am Sonntag, dem 9. April eine Fahrt mit einem Rundkurs von etwa 75 km. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.4.1972
Preiskontrolle der ABI in Backwarengeschäften
Im Verlauf einer Preiskontrolle stellten 29 Kontrollkräfte der ABI in zahlreichen Backwarenverkaufsstellen Pflichtverletzungen fest. Von den 27 überprüften Geschäften mußten sieben private Bäcker, sechs Leiter von Konsum- und vier Leiter von HO-Verkaufsstellen zur Rechenschaft gezogen werden. Die Kontrolle ergab Gewichtsdifferenzen, ungenügende Preisauszeichnungen, und die Sauberkeit konnte nur in einer Verkaufsstelle als sehr gut eingeschätzt werden. Die sieben Bäcker müssen durch das vom Referat Preise beim Rat des Kreises eingeleitete Verfahren mit Ordnungsstrafen rechnen. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.4.1972, Sportinformation - Aktueller Sport
Turnhalle eingeweiht
Blumberg. Ein nicht alltägliches Ereignis führte am vergangenen Mittwoch die Direktoren, Sportlehrer und Schüler der Schulen Ahrensfelde und Werneuchen nach Blumberg. Sie waren gekommen, um im sportlichen Wettstreit mit den Schülern der Schule Blumberg die neue Turnhalle einzuweihen. Viele Gäste und Zuschauer, unter ihnen der Kreisschulrat, Genosse Dickhoff, und der Vorsitzende der PGH Bau Blumberg, Kollege Jarke, wurden von der Bürgermeisterin, Genossin Petyk, herzlich begrüßt. Sie dankte besonders den Arbeitern der PGH Bau und den Lehrern der Schule, durch deren Einsatzbereitschaft die Übergabe der neuen Turnhalle möglich wurde. Im Namen der Lehrer und Schüler ihrer Schule bedankte sich die Direktorin, Genossin Stübner, für die Uebergabe der neuen Sportstätte. ... Den von Genossin Petyk gestifteten Pokal gewannen nach spannenden Wettkämpfen die Schüler aus Werneuchen vor Blumberg und Ahrensfelde.
Ries, Kreisturnwart

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.4.1972, Sportinformation - Aktueller Sport
Aktuelles vom Sport
Ahrensfelde. Der Jahressportplan in der Mitgliedergewinnung 1972 wurde von der BTSG Ahrensfelde bereits erfüllt. Insgesamt wurden in diesem Jahr 30 Mitglieder neu in die Sportgemeinschaft aufgenommen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 12.4.1972, Blumen für ..
Joseph Majowski und Willi Thiele
„Mut besteht nicht darin, daß man die Gefahr blind übersieht, sondern, daß man sie sehend überwindet.“ Zwei, die diese Gefahr souverän meistern, das sind Sprengmeister Josef Majowski vom Räumkommando Bernau und Willi Thiele. Sie plagen sich damit herum, um die Überreste - Minen, Granaten und Bomben - des furchtbaren Krieges zu beseitigen. ...
Tag für Tag sind die Männer [des Munitionsbergungsdienstes der Deutschen Volkspolizei] unterwegs und durchkämmen in manchen Gebieten Quadratmeter um Quadratmeter Waldboden und fruchtbares Ackerland mit ihren Suchgeräten nach der gefährlichen stählernen Saat des Krieges. Einige Hektar Waldboden und fruchtbares Ackerland haben uns diese zwei tapferen Männer, oft unter Einsatz ihres Lebens, neu geschenkt. ... Bogenschneider

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 18.4.1972
Freitag, den 21. April 1972, 19.00 Uhr, im „Lindenberger Krug“,
großer Preis-Skat
Einsatz 6,00 Mark

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 19.4.1972, Rundblick
Kreisgebiet. 17.414 Bürger unseres Kreises befinden sich im Rentenalter, davon 6783 männliche und 10631 weibliche. Das sind 19,1 Prozent der Gesamtbevölkerung.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 19.4.1972, Rundblick
Werneuchen. In der Woche vom 1. bis 10. Mai begehen die Bürger das 725jährige Bestehen der Stadt. Für die Festwoche sind zahlreiche Veranstaltungen vorbereitet.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 19.4.1972, Rundblick
Kreisgebiet. Für die Versorgung der Bevölkerung im Kreis wurden im I. Quartal 994,8 Tonnen Fleisch- und Wurstwaren und 675 Tonnen Geflügel und Hauskaninchen bereitgestellt. Das ist eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr bei Fleisch und Wurst von 10,7 Prozent und bei Geflügel von 21,6 Prozent.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 4.5.1972, Blumen für ..
Friedrich Conrad
Die diesjährige Traditionsveranstaltung war der rechte Anlaß, dem 83jährigen Genossen Friedrich Conrad für seine langjährige Parteiarbeit zu danken. ... Genosse Conrad ist seit 14 Jahren Parteifunktionär in Neu-Lindenberg. Zehn Jahre wirkte er als stellvertretender WPO-Sekretär, drei Jahre als Sekretär. Zudem ist er Mitglied des Wohnbezirksausschusses der Nationalen Front und arbeitete 19 Jahre lang als Gemeindevertreter. ...

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 5.5.1972
Die Ausflugsgaststätte „Wesendahler Mühle“
Telefon Strausberg 3593 bleibt wegen Urlaub vom 9.5. bis 18.5.1972 geschlossen.
Sichern Sie rechtzeitig Ihren Bedarf an Exportbier. Verkauf 5.5. und 6.5.1972 von 11.00 bis 18.00 Uhr

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 5.5.1972, Rundblick
Eiche. Das Gelände rund um den Kindergarten wird in diesem Jahr einer Verschönerungskur unterzogen.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 5.5.1972, Rundblick
Blumberg. Über 300 Dezitonnen Milch haben die Melker der LPG „Florian Schenk“ über ihren Plan hinaus an die Molkerei geliefert.

NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 5.5.1972
Morgen kommen die Friedensfahrer!
Morgen ist es soweit. Die Jubiläumsfahrt führt während der 2. Etappe „Rund um Berlin“ auch durch unseren Kreis. Die Friedensfahrt ist im Olympischen Jahr die bedeutendste Großsportveranstaltung in der DDR. Für alle Bürger unseres Kreises ist die Gelegenheit gegeben, an der Durchfahrtsstrecke die Giganten der Landstraße begrüßen zu können.
In unserer Mannschaft fährt der Groß Schönebecker Wolfram Kühn, der jetzt für den SC Turbine Erfurt startet und die Farben unserer Republik beim Kräftemessen mit den besten Radamateuren der Welt vertritt. Zu folgenden Zeiten werden die Fahrer durch unseren Kreis kommen:
Eiche 14.25 Uhr - 14.55 Uhr, Ahrensfelde 14.25 - 14.55 Uhr, Blumberg 14.30 - 15 Uhr, Seefeld 14.35 - 15.05 Uhr, Werneuchen 14.40 bis 15.10 Uhr und Werftpfuhl 14.50 Uhr bis 15.20 Uhr
Folgende Sicherheitsmaßnahmen sind einzuhalten:
  • Kleinvieh einsperren, Hunde an der Leine führen.
  • Nicht über die Straße laufen, wenn sich Fahrer oder Fahrzeuge nähern.
  • Kleinkinder nicht ohne Aufsicht lassen.
  • keine Blumen werfen.
  • Kein kaltes Trinkwasser reichen.
  • Keine Glasgefäße reichen, dadurch werden auch Defekte durch Glasscherben vermieden.
  • Kein Wasser aus Eimern gießen, da das Sturzgefahr für die Fahrer bedeutet. Bei sehr warmem Wetter kann Wasser nach oben gesprüht werden, damit das kühle Naß als Sprühregen auf die Fahrer trifft.

  • NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 5.5.1972
    Werneuchen in Feststimmung
    Werneuchen. Eine Festveranstaltung im Kulturhaus war am Donnerstag gewissermaßen die Ouvertüre zur 725-Jahr-Feier der Stadt Werneuchen Drei Veranstaltungen am Sonnabend dürften Hunderte Einwohner der Stadt und der Nachbargemeinden anziehen. Zwischen 9 und 12 Uhr zeigen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr des Kreises ihr Können, ermitteln also die Besten. Um 14 Uhr steigt auf dem Karl-Liebknecht-Platz ein großes Volksfest und der Tag klingt mit einem großen Ball im Kulturhaus aus. Aus der Palette der Sonntagsveranstaltungen: Feierliche Benennung der teilweise im Mach-mit-Wettbewerb hergerichteten Wege im Ortsteil Werneuchen Ost. Zum Finale: großes Feuerwerk. Beginn: 21 Uhr. Nutzen Sie diese Gelegenheit, statten Sie dieser alten Stadt einen Besuch ab. Sie werden vieles mehr erfahren.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 5.5.1972, Vietnam ist nicht allein!
    Blumberg. Die Kollegen der Rohholzbereitstellungsbrigade der ZEW „Alfred Möller“, Blumberg, sowie die Kollegen der ZEW „Friedrich Engels“, Basdorf, die im Revier Blumberg sozialistische Hilfe leisten, schlossen sich dem Aufruf des „Subbotniks der Millionen“ zu Ehren des 102. Geburtstages von W.I. Lenin an. Es wurden ein Hektar Jungbestands-, 0,25 Hektar Jungwuchs- und ein Hektar Kulturpflege geleistet.
    Zur Unterstützung des heldenhaft kämpfenden vietnamesischen Volkes überwiesen sie den Erlös des Subbotniks in Höhe von 115 Mark auf das Solidaritätskonto.
    Braun, Revierförster

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.5.1972
    Erstes Freilandgemüse wird ausgeliefert
    Ahrensfelde. Radieschen, Spinat und Petersilie gehören in das Sortiment von Freilandgemüse, das die Genossenschaftsbauern der LPG „Concordia“ als erste Ernte dieses Jahr in den nächsten Wochen ausliefern. Die Ahrensfelder liefern in diesem Jahr wiederum im Direktbezug nach Berlin.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.5.1972
    Schmückt die Straßen!
    Heute gegen 14 Uhr werden die Friedensfahrer der XXV. Friedensfahrt durch die Gemeinden Eiche, Ahrensfelde, Blumberg, Seefeld und Werneuchen fahren.
    Die Bevölkerung wird aufgerufen, den Friedensfahrern einen würdigen Empfang zu bereiten. Schmückt die Häuser und Straßen! Die beste Gemeinde wird ausgezeichnet.
    Abteilung Jugendfragen

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.5.1972
    Lohn für gute Arbeit
    Ahrensfelde. Die Freiwillige Feuerwehr, seit Jahren für gute Arbeit bekannt, wurde kürzlich durch den Rat der Gemeinde ausgezeichnet. Was den Ahrensfelder Kameraden besonders gut zu „Buche“ steht, ist die Tatsache, daß sie sich insbesondere der Ausbildung junger Brandschutzhelfer widmen. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.5.1972
    [Bildunterschrift:] Die Staatsbank der DDR hat ab 8. Mai 1972 eine Münze zu 5 Mark mit der Abbildung des Brandenburger Tores und der Umschrift „Hauptstadt der DDR Berlin“ herausgegeben ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.5.1972
    Der Bus wird kommen
    Eiche. „Sie kommen!“ zwei Worte, die am Wochenende in der Gemeinde nur eines bedeuteten: die Friedensfahrer! In Vorbereitung des politisch-sportlichen Höhepunktes hatten die Helfer der Volkspolizei sowie Mitglieder der Gruppe Ordnung und Sicherheit im Straßenverkehr die Kurve am Dorfeingang aus Richtung Ahrensfelde ausgebessert. Vorbereitet wird auch der Bau einer Buswendeschleife. Eine langgestellte Forderung der Einwohner wird im Oktober dieses Jahres in Erfüllung gehen. Sechsmal täglich wird der aus Richtung Berlin kommende Bus der BVG auch Eiche anfahren. Didö.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.5.1972
    Als im Mai 1947 zum erstenmal [!] die Giganten der Landstraße über die Straßen des Friedens dahinjagten, um die Freundschaft zwischen Weichsel, Moldau und Elbe weiter zu vertiefen, da ahnte niemand von uns, daß jene Fahrer Millionen von Menschen zu begeisterten Anhängern der Fahrt machen würden. Vereint geht nun schon die Friedensfahrt in das zweite Vierteljahrhundert ihrer Geschichte.
    Und als am Sonnabend die Fahrer aus 17 Ländern erneut an den Start zur Etappe „Rund um Berlin“ gingen, da säumten Tausende Sportbegeisterte die Strecke von Eiche bis Werftpfuhl. Mehr als eine Stunde vor der Ankunft der Friedensfahrer hatten sich jung und alt postiert, warteten sie auf die Ankunft der „Pedalritter“. Plötzlich tauchte ein Fahrzeug der Volkpolizei auf. Die rote Flagge kündete vom Nahen der Fahrer.
    Unter den Zuschauern kam Stimmung auf. Sie steigerte sich, als die ersten Fahrer aus der Kurve jagten. Beifall, Hochrufe - hundertfaches Winken. Michael Milde führte die Giganten der Landstraße an - sicher dem Ziel entgegen. Ein unvergessener Tag für Tausende Einwohner unseres Kreises.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 12.5.1972, Rat vom Rat - Neues und Wissenswertes aus der Kreisstadt
    Steuernummer ist anzugeben
    Durch die Einführung der elektronischen Datenverarbeitung im Rechnungswesen der Stadt Bernau ist es unbedingt erforderlich, daß jeder Bürger bei Einzahlung der Grund- und Hundesteuer die Steuer-Nr. angibt. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 13.5.1972
    Die Besten sind ermittelt
    Am 6. Mai wurden in Werneuchen die Kreismeister in den Disziplinen der Feuerwehr, Gruppen­wettkampf, Schnelligkeitsübung, 100 m Hindernisbahn und Dreikampf ermittelt. ... Sieger der Schnelligkeitsübung: FF mit LF 16 Zepernick vor Bernau und Schönow; mit LF LKW Schönwalde vor Groß Schönebeck und Stolzenhagen, mit TSA Zerpenschleuse vor Schönfeld und Eiche. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.5.1972, Rundblick
    Ahrensfelde. Der Jugendklub der Gemeinde hat für den 27. Mai eine Disko-Veranstaltung organisiert.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.5.1972, Rundblick
    Blumberg. Die Mitglieder der PGH „Bau“ werden im Rahmen des Wettbewerbes „Mach mit!“ Planierungsarbeiten in den Gemeinden Ahrensfelde, Seefeld und Krummensee im Wert von 10000 Mark ausführen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.5.1972
    [Bildunterschrift:] In elf Tagen senkt sich erneut die Startflagge zum großen Internationalen Rennnen auf der Bernauer Schleife. Mit besonderer Spannung erwarten wir das Rennen der Touren- und Sportwagen bis 1300 ccm. Spannende Kämpfe werden sich auch die Ausweis- und Lizenzfahrer von 50 bis 250 [?] ccm liefern. Kurzum, an Spannung und Dramatik wird es keinesfalls fehlen. Übrigens brauchen Sie nicht mit eigenem Fahrzeug anzureisen, denn der VEB Kraftverkehr richtet einen Zubringerdienst ein. Abfahrt S-Bahnhof Bernau und Berlin-Buch. Die bekannten Parkplätze für eigene Kraftfahrzeuge sind wie in den Vorjahren vorbereitet.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.5.1972, Rundblick
    Blumberg. Die Werktätigen der PGH „Bau“ werden zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen der Bevölkerung im Winterhalbjahr 1972/73 durch Um- und Ausbau zusätzliche Wohnungseinheiten im Werte von 20000 Mark schaffen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 18.5.1972, Rundblick
    Blumberg. Die Werktätigen der PGH „Bau“ haben sich vorgenommen, die vorgesehene Planerfüllung im ersten Halbjahr von 52 auf 54 Prozent zu erhöhen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 18.5.1972, Rundblick
    Kreisgebiet. Im Schuljahr 1971/72 wurden im Kreis in den polytechnischen und Erweiterten Oberschulen sowie Sonderschulen 12316 Schüler in 460 Klassen unterrichtet.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 19.5.1972
    Helfer der Natur
    Gute Fortschritte durch aktive Mitarbeit
    Kreisgebiet. Als wir im vergangenen Jahr die 1. Woche der sozialistischen Landeskultur begingen, gab es viele kritische Hinweise auf den verschiedensten Gebieten. Wir denken da vor allem an Prenden, Ahrensfelde und Blumberg.
    Ein Jahr ist vergangen. Erneut wurde eine Exkursion durch den Kreis Bernau unternommen. Vieles hat sich zum Vorteil der Erhaltung der Natur verändert. Als in der LPG „1. Mai“ Berlin-Wartenberg, Abteilung Lindenberg, der Wagenkonvoi Halt machte, stand eine Überraschung bevor: die Feststellung, daß es selbst in einer Schweinemastanlage nicht nach Schweinen duften muß. 5000 Borstentieren wurden hier Lebensbedingungen geschaffen, die fast einmalig sind. Von nur elf Arbeitskräften werden die Tiere betreut. Jedes Mitglied erarbeitet im Jahr einen Wert von 490000 Mark. Aber das ist hier entscheidend: Dem Landschaftsschutz wird größte Aufmerksamkeit gewidmet. Peinliche Sauberkeit, Gülleverregnung, ..., sind Beispiele. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 20.5.1972
    Umweltschutz - unser Anliegen
    Dr. Kirchner, Kreishygienearzt: „Wir sind gut vorangekommen!“
    Bernau. Die erste Exkursion zur Woche der sozialistischen Landeskultur im vergangenen Jahr war von recht kritischen Beispielen begleitet. ... Das Kartoffellagerhaus in Blumberg kam mit den Abwässern, die täglich von 8000 Portionen geschälter Kartoffeln anfielen, nicht mehr klar. Das Wasser wurde in einen Graben abgeleitet, der den angrenzenden Teich in ein übelriechendes Seuchengebiet verwandelte. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.5.1972
    Ahrensfelde ist klasse!
    Nach den bisherigen Kreisspartakiaden im Pferdesport, Rollschuhsport, Bogenschießen und Radsport ergibt sich folgender Punktestand: BTSG Ahrensfelde 120 Punkte; Hermann-Duncker-OS Bernau 66 Punkte; Traktor Albertshof 41 Punkte; SG Hubertus Zepernick 39 Punkte; SSG Marienwerder 39 Punkte; Wilhelm-Pieck-Oberschule Bernau 33 Punkte; Traktor Ladeburg 11 Punkte und Traktor Schorfheide 7 Punkte. VK Felkel

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.5.1972
    Heute startet unser Fest - ein Fest der Freundschaft
    Blumberg. Die Vorbereitungen zum 50. Geburtstag der Pionierorganisation „W. I. Lenin“ wurden an der Oberschule in Blumberg von den Pionieren und FDJlern bestens gemeistert. Gemeinsam werden wir mit den Leninpionieren unserer Patenklasse von der 87. Schule in Bernau ihren Ehrentag begehen. ...
    Ob wir auch über gute Taten berichten können? Ist doch klar! In 1250 Stunden wurden ganze Berge von Altstoffen gesammelt, ein neuer Zaun an der Schule entstand, die Fachräume der Schule weiter ausgebaut .. Das sind nur einige Beispiele. Es gibt viele!
    Freundschaftsrat

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.5.1972
    Helle sein
    Altpapier verkaufen an VEB Altstoffhandel

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 27.5.1972
    Hinweise sollten befolgt werden
    Trotz Warnungen wieder Verkehrsunfälle ...
    An diesem Wochenende ist wieder eine starke Verkehrskonzentration im Kreis Bernau zu erwarten: Auf der Bernauer Schleife finden die traditionellen Rennen statt. ...
    Batz, Leutnant der VP

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.5.1972
    Disko - 71
    Internationale Musikkonserven vorgestellt durch: Jürgen Rummel und Jirka Rieckoff, Berlin
    Am Dienstag, denn 30. Mai 1972, Freilichtbühne Wriezen (bei schlechtem Wetter im Klubhaus).
    Beginn: 18.00 Uhr - Eintritt: 2,60 M
    Ihr Klubhaus Wriezen

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.5.1972
    Umjubelte Freunde
    VEB KIM empfing Gäste aus Witebsk
    Bernau. Überaus herzlich begrüßt wurde am Sonnabend im VEB KIM Frischeier Bernau eine Delegation der KPdSU aus dem Gebiet Witebsk. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.5.1972, Aktueller Sport - Sportinformation
    Männer, Tempo und PS
    Zehntausende Zuschauer hatten sich durch das wechselhafte und mehr als unfreundliche Wetter nicht abhalten lassen, die 17. Internationale Bernauer Schleife mitzuerleben. Der ohrenbetäubende Motorenlärm schien sie mit magischer Kraft festzuhalten. Die Rennfahrer lohnten es ihnen mit ausgezeichneten Leistungen. Zwar wurde diese und jene Maschine mal „sauer“, doch die Mechaniker bemühten sich in jedem Fall, den Fahrer so schnell wie möglich wieder ins Rennen zu schicken.
    Erstmals gab es auch ein Wartburg- und Trabant-Rennen auf der Bernauer Schleife. Die Leistungen einiger „Trabant“ entlockten manchen Zuschauern Ausrufe des Erstaunens. Große Anerkennung von allen fand Helga Heinrich, die einzige Frau im Feld der Rennwagenfahrer. Mit ihrem 3. Platz überzeugte sie auch die anfänglichen Skeptiker und Spötter von ihrer Leistungsfähigkeit.
    Ein großes Lob den Funktionären und Organisatoren des ADMV - das Rennen lief wie am Schnürchen. Die Zuschauer fuhren mit dem Gefühl nach Hause, ein spannendes und abwechslungsreiches Rennen erlebt zu haben.
    [Bildunterschriften:] Mit hoher Geschwindigkeit jagten die Rennwagen über die regennasse Strecke. Manchem Zuschauer schlug das Herz bei ihrem Anblick höher, und sicher reifte bei diesem oder jenem der Entschluß, ebenfalls Mitglied im ADMV zu werden.
    Schönster Lohn für hartes Training und viele Entbehrungen ist es, auf dem Siegerpodest zu stehen. Doch denken wir beim Jubel um die Sieger auch an jene, dene[n] die „Defekthexe“ einen Streich spielte und ihnen somit Lorbeer und Blumen versagt blieben, denn alle gaben ihr Bestes.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.6.1972
    Spartakiadeübersicht
    Nach den bisher veranstalteten Kreisspartakiaden im Angeln, Bogenschießen, Federball, Gewichtheben, Pferdesport, Radsport, Rollschuhlauf und Schießen liegen folgende 10 Gemeinschaften an der Spitze der Punktwertung:
    Es führt die Oberschule Biesenthal mit 207 Punkten vor der
    III. Oberschule Bernau mit 131 Punkten
    BTSG Ahrensfelde mit 120 Punkten ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 7.6.1972
    Durchdacht, beschlossen, verwirklicht
    Krummensee. Die Gemeindevertretung und der Rat der Gemeinde Krummensee befaßten sich in zwei Sitzungen mit Fragen der sozialistischen Landeskultur ... Das Gelände am Haussee wurde ausgeholzt, einplaniert und mit Rasen besät. Auf dem Dreieck am Ortseingang von Seefeld, das nun frei von häßlichen Unkrauthaufen und Erdstubben ist, kann der Straßenunterhaltungsbetrieb Splitt lagern. Die Genossenschaftsbauern planierten auch das Gelände am Dammweg und die Müllkippe ein und spritzten es anschließend gegen Brennesseln und andere Unkräuter. Mitglieder des DAV und Anlieger reinigten die Seeufer und viele Bürger schafften auf ihren Grundstücken Ordnung. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 9.6.1972, Rundblick
    Blumberg (VK). Der VEB Hoch- und Tiefbau hat sich verpflichtet, bis Jahresende eine zusätzliche Leistung von 60000 Mark zu erarbeiten.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.6.1972
    Ein kostspieliger Tanzabend
    Unser Gerichtsreporter blätterte in Akten des Kreisgerichts
    ... Aburteilung der 15jährigen Ilona K. und des 17jährigen Angeklagten Dieter F. wegen vorsätzlicher Beschädigung sozialistischen Eigentums ... Beide hatten an einer Jugendtanzveranstaltung teilgenommen. Gegen 22 Uhr gingen sie gemeinsam nach Hause. Da sie in Schwanebeck wohnten, gingen sie vom „Lindenberger Krug“ die Fernverkehrsstraße 2 entlang. Dieter hatte 15-20 Glas Bier und einige Schnäpse getrunken und auch Ilona hatte Bier und zwei Doppelte getrunken. In ihrem alkoholisierten Übermut rissen sie beide insgesamt 55 Begrenzungsfolien am Straßenrand aus den Halterungen heraus und warfen sie in den Straßengraben. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 15.6.1972
    Rudi Hampel, Vater von fünf Kindern:
    Wir sind nicht allein, wir haben viele Helfer
    Werneuchen. Sieben Köpfe zählt die Familie Hampel in Werneuchen - eine kinderreiche Familie. ... [Eigenheimbau mit Unterstützung des Betriebes]

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.6.1972
    Milchpegel steigt weiter
    Kreisgebiet. Gestern wurde in Willmersdorf die erste Etappe im sozialistischen Milchwettbewerb ausgewertet. Erneuter Sieger wurde die ZBE Tierproduktion Groß Schönebeck, die 1957 kg Milch je Kuh ablieferte: Weitere Plätze: LPG Blumberg mit 1846 kg Milch, ... Insgesamt wurde der Plan des Kreises mit 123 Prozent erfüllt. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.6.1972, Rundblick
    Lindenberg (VK). Die Wohnparteiorganisation und die Siedlerfreunde des Ortsteiles Neu-Buch veranstalteten am 16. Juni im Kulturraum für alle Einwohner einen Filmabend. Es wurde der sowjetische Farbfilm „Der Direktor“ gezeigt.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.6.1972
    Selbst ein Vorbild sein
    Kreisgebiet. Am 16. April schlugen unweit vom Bahnhof Zepernick Flammen aus einem Kühlwagen der Deutschen Reichsbahn. Holger und Regina G. aus Schönow waren die Brandstifter. Sachschaden: 9000 Mark. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 29.6.1972
    Pulsschlag der Freundschaft
    Im VEB KIM miterlebt: Der Weg zur festen Freundschaft
    Bernau. Vorgestern wurden drei Kollektive des VEB KIM Bernau mit dem Ehrentitel „Kollektiv der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft“ ausgezeichnet. ...
    [Bildunterschrift:] Ein feierlicher Augenblick für diese vorbildlichen Mitarbeiterinnen des VEB KIM, Frischeier Bernau - die Auszeichnung mit dem Ehrennamen „Brigade der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft“ am Vorabend des 25jährigen Bestehens der Gesellschaft für DSF. Dieser Tag wird in den Brigadebüchern einen besonderen Platz einnehmen, in ihren Herzen ein unvergeßliches Ergebnis bleiben, und sie werden die Freundschaft zu den Völkern der Sowjetunion weiter vertiefen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.7.1972
    Wie fünf Finger einer Hand
    Heute wird der Gemeindeverband Hirschfelde, Krummensee, Löhme, Seefeld, Werneuchen gegründet
    Heute wird um 19.30 Uhr im Werneuchner Kulturhaus eine Gemeinsamkeit zwischen fünf Orte unseres Kreises aktenkundig, die sich schon seit langer Zeit abzeichnete. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.7.1972, Rundblick
    Lindenberg. „Die Verteidigung des sozialistischen Staates deutscher Nation - ehrenvoller Auftrag eines jeden jungen Bürgers der DDR“ ist der Titel eines Urania-Vortrages zu dem die Bürger der Gemeinde am 13. Juli um 19.30 Uhr im Rat der Gemeinde eingeladen sind.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.7.1972, Rundblick
    Lindenberg. Im Anschluß an das Schulgebäude wird mit Initiative des Pädagogenkollektivs, des Elternaktivs und der Volksvertretung ein Kohlenschuppen entstehen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.7.1972, Rundblick
    Lindenberg. Im Jugendklub ist geplant, eine Diskothek einzurichten.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.7.1972, Aktueller Sport - Sportinformation
    Trümpfe und Asse
    Sportler mal anders aktiv ...
    Am Keglerheim der SG Lindenberg sind zwei Drittel der sanitären Anlagen bereits fertiggestellt. Besonders zu erwähnen sei in diesem Zusammenhang die Tatsache, daß die Sportler und Jugendlichen kräftig Hand anlegen, um das Objekt seiner Fertigstellung näherzubringen. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.7.1972, Aktueller Sport - Sportinformation / Neues vom Sport
    Ahrensfelde. In der Position Mitgliederentwicklung wurde von den Sportfreunden der BTSG Ahrensfelde das Wettbewerbsprogramm 1972 bereits artgerecht erfüllt. Felkel

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.7.1972
    Differenziertheit überwinden
    Das erste Halbjahr in der Führung unseres Wettbewerbes ist vorrüber. Wenn wir eine Gesamtbilanz der Kreisorganisation ziehen, können wir feststellen, daß es vorwärts gegangen ist. Eine neue Sportgemeinschaft wurde in Wilmersdorf gegründet. Damit erhöhte sich die Zahl der Sportgemeinschaften auf 30. Davon beteiligten sich bisher 25 am Wettbewerb. ... gute Ergebnisse erreicht. So zum Beispiel bei ... BTSG Ahrensfelde ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 12.7.1972, Rundblick
    Lindenberg (VK). Die [Unter der] Regie der Kommission Volksbildung / Sozialwesen und des Rates der Gemeinde findet in der nächsten Woche eine Ausflugsfahrt für die Rentner des Ortes statt.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 12.7.1972, Rundblick
    Lindenberg (VK). Ab sofort finden in der Schwesternstation dreimal wöchentlich Arztsprechstunden statt.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 13.7.1972, Rundblick
    Lindenberg. Fahrlässige Handlungsweise beim Umgang mit elektrischen Leitungen führte in der Birkholzer Straße durch den Bürger B. zum Brand.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 13.7.1972
    Achtung! KSK-Mitglieder, Kleingärtner und Beerensammler
    Der Handelsbetrieb Obst-Gemüse-Speisekartoffeln führt an folgenden Tagen einen Sonderaufkauf von Beerenobst und Wildfrüchten durch.
    Am Sonnabend, den 15. Juli 1972 in der Aufkaufstelle Blumberg, von 8.00-10.00 Uhr ...
    Wir zahlen für
  • schwarze Johannisbeeren 2,00 M pro kg
  • rote Johannisbeeren 0,92 M pro kg
  • grüne Stachelbeeren 0,80 M pro kg
    Für Blaubeeren zahlen wir pro kg 2,55 M und eine Sammlerprämie von 2,00 M pro kg, also insgesamt 4,55 M.
    Beachten Sie bitte die Öffnungszeiten der anderen Aufkaufstellen unseres Handelsbetriebes, die auch kleinste Mengen Beerenobst aufkaufen. ...

  • NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.7.1972, Rundblick
    Lindenberg. Sportfestspiele sind erstmals für 1973 in der Gemeinde vorgesehen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.7.1972, Rundblick
    Blumberg. Im Wettbewerb „Mach mit“ hat die LPG „Pomona“ Verschönerungsarbeiten auf ihrem Gelände durchgeführt.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.7.1972
    Das war eine gute Idee der Kreisbibliotheken Bernau, eine fahrbare Bücherei einzurichten, um auch die Leseratten der Gemeinden mit genügend Literatur zu versorgen, die keine Bibliothek im Ort haben. Gegenwärtig steht der Wagen noch am Zepernicker S-Bahnhof und ist jeweils dienstags von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Bald wird er aber auf Reisen gehen. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.7.1972, Rundblick
    Blumberg. Innerhalb des Wettbewerbes „Mach mit“ wurden in der Oberschule 1250 Stunden geleistet. Es wurden Papierkörbe hergestellt, ein Zaun gebaut, Fachkabinette weiter ausgestaltet und das Gelände um die Turnhalle und das Hortgebäude verschönert.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 19.7.1972
    Ganz Europa schwitzt
    Berlin (ADN). Die seit Tagen anhaltende Hitzewelle hat auch am Dienstag ganz Europa schwitzen lassen. Fast überall stiegen die Temperaturen auf mehr als 30 Grad. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.7.1972, Rundblick
    Ahrensfelde. Anfang August beginnen die ersten Arbeiten für den Bau der Wasserleitung im Block C. 58 Haushalte werden an diese Wasserleitung angeschlossen, doch weit mehr Bürger haben sich bereit erklärt, die Bauarbeiten zu unterstützen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.7.1972
    20031 ha Ackerland werden bearbeitet
    Kreisgebiet. Von den sozialistischen Landwirtschaftsbetrieben unseres Kreises werden zur Zeit 20031 ha Ackerland genutzt. Darunter werden auf 8692 ha Getreide und 3114 ha Kartoffeln angebaut. Den Hauptanteil an Getreide haben die LPG Typ III in Basdorf, Schönow und Biesenthal. Den höchsten Anbau an Kartoffeln weisen die LPG Typ III in Klandorf, Weesow, Werneuchen und die LPG Typ I in Lindenberg auf. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 26.7.1972
    Gemeindeverband Basdorf, Schönwalde, Schönerlinde wird gegründet ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 27.7.1972
    24 Brände im ersten Halbjahr
    Kreisgebiet. Im ersten Halbjahr entstanden im Kreis Bernau 24 Brände mit einem Brandschaden von insgesamt 94950 Mark. An erster Stelle steht Groß Schönebeck mit zwei Bränden und einem Gesamtschaden von 40000 Mark, es folgen Schönow mit ebenfalls zwei Bränden und 13000 Mark Schaden, Wandlitz mit zwei Bränden und 1500 Mark Schaden, Bernau mit vier Bränden und 3350 Mark Schaden, Schönwalde mit drei Bränden und 9500 Mark Schaden.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 27.7.1972, Rundblick
    Kreisgebiet. Im ersten Halbjahr 1972 entstanden sieben Brände mit einem Schaden von 80300 Mark durch Kinderhand.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 1.8.1972
    Fast pausenlos ist in diesen Tagen ein Flugzeug vom Wirtschaftsflug bei Start, Landung, erneutem Start .. Einsatz, um noch einmal die Phytophthora (Kraut- und Knollenfäule) zu spritzen. Zusammengerechnet hat der Pilot in diesem Jahr bereits über 8000 Hektar Ackerland aus der Luft abgedüngt oder bestäubt. Sein Flugbuch weist fast annähernd 400 Stunden dafür aus. Viel Zeit zum Plaudern bleibt uns nicht, denn schon ist die Maschine erneut startklar. Ein letztes Handzeichen durch den Bordmechaniker - ab geht's in die Lüfte zu neuen, manchmal auch gefährlichen Flugoperationen, denn Hochspannungsleitungen oder Bäume sind zu beachten. Der Pilot muß deshalb stets die Augen offen haben.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.8.1972
    Große Kraftprobe für „Ernteschiffe“
    Mähdrescherkomplex der kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Seefeld, Werneuchen, Hischfelde erhielt Wanderfahne / Zum Wettstreit aufgerufen
    Seefeld. Gewitterschauer, Wolkenbrüche, plattgewalztes Getreide - die Mähdrescherkapitäne könnten fast verzweifeln. Solch schwierige Erntebedingungen gab es schon lange nicht. Erschwert wird darüber hinaus der Drusch durch das immer stärker wachsende Unkraut, das sich durch die Getreidehalme bahnt. Hut ab vor den Bäuerinnen und Bauern, die in diesen Tagen große Anstrengungen unternehmen, um das Korn dennoch in guter Qualität zu bergen. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 5.8.1972, Post an uns
    Blumberg. Von außerordentlicher Wichtigkeit sind die Temperaturmessungen bei eingelagertem Erntegut. Der Beweis dafür wurde in der LPG Blumberg erbracht. Durch regelmäßige Temperaturmessungen wurde ein Temperaturanstieg an mehreren Stellen des eingelagerten Erntegutes, es handelte sich hierbei um Grünhäcksel, festgestellt. An einigen Stellen hatten sich schon Schwelbrände entwickelt. Nachdem entsprechende Sicherungsmaßnahmen getroffen waren, wurden die Gefahrenherde beseitigt. Wenn auch ein Teil des Grünhäcksels nicht mehr verfüttert werden kann, so wurde doch verhindert, daß der gesamte Futtervorrat im Wert von 120000 Mark sowie der Bergeraum durch Feuer vernichtet wurden. Deshalb sei nochmals darauf verwiesen, die Temperaturmessungen entsprechend den Paragraphen 40 (in der Neufassung) und 49 der Arbeitsschutz- und Brandschutzanordnung 105/3 vorzunehmen und den Nachweis darüber zu führen. [Zeilenfolge korrigiert] VK Bahr

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 8.8.1972
    Schützen Sie Ihr Kind!
    Wie oft ermahnten Sie schon Ihre Kinder: „Faßt keine unbekannten Gegenstände an, es könnte Munition sein!“ Und dennoch gibt es immer wieder Unglücksfälle durch unberechtigtes Hantieren mit Fundmunition. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 15.8.1972
    Flugzeugunglück bei Berlin
    148 Passagiere und acht Besatzungsmitglieder kamen ums Leben ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 15.8.1972
    Achtung, Betriebe der Industrie und Landwirtschaft!
    Wir benötigen dringend zur Versorgung der Gießereien
    Gußbruch aller Art
    Sie erhalten für zerkleinerten Guß in den Abmessungen 400x400 mm pro t zwischen 195,- bis 215,- M.
    für Guß in den Abmessungen darüber 170,- bis 180,- M.
    Überprüfen Sie bitte Ihre Bestände und liefern Sie diesen Gußbruch an eine unserer Annahmestellen oder an die Außenstelle in Finowfurt.
    VEB Kombinat Metallaufbereitung ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.8.1972
    Wir trauen um die Opfer des tragischen Flugzeugunglücks ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.8.1972, Blumen für ...
    großartige Helfer
    Kreisgebiet (VK). Das am Freitag über die DDR hinweggehende Gewittertief hinterlies auch in unserem Kreis seine Folgen. Das gab Anlaß, die höchste Alarmstufe für die Freiwilligen Feuerwehren des Kreises auszulösen. Es gab kaum eine Feuerwehr im Kreis Bernau, die nicht im Einsatz war. Mit Geschwindigkeiten zwischen 80 und 110 km/h raste der Sturm über die Gemarkung und nahm alles mit, was nicht fest war. Entwurzelte oder umgebrochene Bäume behinderten an vielem Stellen den Verkehr, gefährdeten die Stromversorgung und die Telefonverbindungen. Ein an der katholischen Kirche errichtetes Gerüst stürzte ein und beschädigte einige PKW. Die wolkenbruchartigen Niederschläge, die Menge lag bei 27 bis 30 mm auf dem Quadratmeter, setzten innerhalb von 15 Minuten die Straßen an mehreren Stellen unter Wasser. Die anstauenden Wassermassen drangen in Keller ein. Noch während des Unwetters wurde mit der Beseitigung der Sturm- und Wasserschäden begonnen. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.8.1972
    Alle Opfer wurden geborgen
    ADN-Gespräch mit dem Leiter der Regierungskommission, Minister Arndt, zum Flugzeugunglück bei Königs Wusterhausen

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.8.1972
    Mahd, Strohbergung, Saatbettvorbereitung und Drillen
    Diese Kette darf nicht abreißen
    Kreisgebiet. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.8.1972, Rundblick
    Kreisgebiet. In letzter Minute wurden im VEG Albertshof und in der LPG Blumberg Strohmietenbrände verhindert. Die Temperaturen hatten bereits die zulässigen Höchstgrade überschritten.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 17.8.1972
    19 Verkehrsunfälle in 10 Tagen
    Zwei Menschen wurden getötet, zehn zum Teil schwer verletzt. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 18.8.1972
    Trauerakt für die Opfer der folgenschweren Flugzeugkatastrophe ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 18.8.1972, Rundblick
    Kreisgebiet. Begonnen hat am Montag der Sommerschlußverkauf im sozialistischen und genossenschaft­lichen Handel. Er endet am 26. August. Es werden vor allem Damen- und Kinderbekleidung sowie Stoffe angeboten.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.8.1972, Rundblick
    Lindenberg (VK). Einen neuen Anstrich erhielt das Mehrzweckgebäude, in dem sich unter anderem die Kinderkrippe und der Rat der Gemeinde befinden.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.8.1972
    Hut ab vor Ernst Klingenburg
    Lindenberg. 2000 Einwohner haben in der Gemeinde Lindenberg ihre Heimstatt. Einer von ihnen ist Ernst Klingenburg. Obwohl schon Rentner, arbeitet er täglich vier Stunden als Hausmeister beim Rat der Gemeinde. Vier Stunden? Bürgermeister Gertrud Schütze macht bei dieser Frage Ihren Einwand, berichtet davon, daß Ernst Klingenburg auf Minuten und Stunden der Arbeit kaum Obacht gibt. Da wird der Zaun vor dem Konsum gestrichen, wird das Ufergelände des Dorfteiches in Ordnung gebracht, da wird angepackt, wo auch immer erforderlich. Zum Wohl der Gemeinde, ihrer Einwohner. Dafür ein besonderes Dankeschön. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.8.1972, Erntetagebuch
    Allerorts hartes Ringen um das Getreide ...
    Mehrow. Trotz des Regens haben die Genossenschaftsbauern am Freitag de Rotationsmäher eingesetzt, legten das gefährdete Getreide von 25 Hektar auf Schwad. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.8.1972, Aktueller Sport - Sportinformation
    Im Alltag begegnet
    Werner Stock
    Aus dem Sportleben seiner Gemeinde Ahrensfelde ist der jetzt 42jährige Genosse Werner Stock nicht mehr wegzudenken. 1966 übernahm er die Leitung der BTSG Grün-Weiß Ahrensfelde. Gestützt auf ein starkes Leistungskollektiv, gelang es, die Sportgemeinschaft in das Spitzenfeld zu führen. Werner Stock knüpfte enge Beziehungen zur Oberschule und dem Rat der Gemeinde.
    In den Sektionen Leichtathletik, Turnen, Pferdesport und Volkssport sind z. Z. 314 Mitglieder in der BTSG Ahrensfelde vertreten. ... VK Felkel

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 23.8.1972, Rundblick
    Lindenberg. Sechs Frauen arbeiten aktiv in den Reihen der Freiwilligen Feuerwehr

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 23.8.1972, Erntetagebuch
    Viele fleißige Hände packten tüchtig zu
    Blumberg. Bereits um 7 Uhr sind am Wochenende 70 freiwillige Einwohner des Ortes auf dem Erntefeld. Mit Forken ausgerüstet, richten sie das Lagergetreide auf. Die Bürgermeisterin, Genossin Petigk hat mit ihren Abgeordneten und in Abstimmung mit der Genossenschaft diesen Einsatz bestens vorbereitet. ...
    Zwei Stunden später treffen auch aus der Kreisstadt 150 Erntehelfer in Blumberg ein. An ihrer Spitze stehen die Parteisekretäre Lore Zaulig vom VEB KIM Bernau und Manfred Martibe vom VEB Schichtpreßstoffwerk. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 25.8.1972
    Bis bald, der Anfang war einfach dufte
    Lindenberg (VK). Jugendveranstaltungen? Viel war's bisher nicht, was die Mädchen und Jungen hinter dem Ofen vorlocken konnte. Um nicht falsch verstanden zu werden, die Volksvertretung, die Ständige Kommission Volksbildung, Jugend, Kultur und Sport waren sich ihrer Verantwortung voll bewußt, taten alles, um die Jugendlichen zusammenzuführen.
    Anfang August stellten sich die Erfolge ein. Es bedurfte keiner besonderen Werbung, zur Diskothek kamen gleich ein halbes Hundert. Sogar Wartenberger und Malchower Mädchen und Jungen fanden den Weg in die Aula der Oberschule. Unter den Anwesenden: Bürgermeisterin Genossin Gertrud Schütze und die Vorsitzende der Ständigen Kommission, Genossin Inge Szuwalski. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 26.8.1972
    Glückwünsche und hohe Ehrungen
    Gratulationscour zum 60. Geburtstag des Genossen Erich Honecker ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 2.9.1972
    Bewährungsprobe für Ortsausschuß
    Eiche (VK). Von zahlreichen fleißigen Mach-mit-Einsätzen der Einwohner aus Eiche könnte hier berichtet werden. Sie legten Hand an bei Werterhaltungsarbeiten, setzten neue Zäune, wetteiferten um den schönsten Vorgarten, oder - um den Blick voraus schauen zu lassen - in der Siedlung Eiche-Süd entsteht eine zentrale Wasserleitung. Aber eines trübt ein wenig dieses gemeinsame Handeln, der Ortsausschuß der Nationalen Front zieht nicht mit. „Der“, so Bürgermeisterin Genossin Margarete Isenbort, „tagte im Jahre 1972 noch nicht ein einziges Mal“. Damit nichts falsch verstanden wird, an Initiativen einzelner Mitglieder mangelt es nicht. Nur müßte der Vorsitzende endlich die Regie in die Hand nehmen. Da behaupten böse Zungen, man kenne ihn nur noch vom „Guten Tag“ sagen. Das ist sicher übertrieben, aber an jeder Kritik ist etwas Wahres.
    Um wieder den Weg zum Positiven zu finden. Der Bau der Wendeschleife für den Busverkehr Berlin-Ahrensfelde-Eiche könnte so eine Art „Bewährungsprobe“ werden - für den Ortsausschuß und dessen Leiter.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 2.9.1972
    Die alten Brunnen werden verschwinden
    Eiche (VK). 20 bis 25 Haushalte sind in der Siedlung Eiche Süd zu Hause. Jeder der Einwohner hat hier seinen Brunnen, schöpft daraus in 15 oder 20 Meter Tiefe sein Kaffeewasser. Das wird sich ändern, denn in Kürze wird ein Bauplatz auf sich aufmerksam machen. Genauer gesagt, mit dem Bau einer zentralen Wasserleitung einschließlich eigener Pumpstation wird begonnen. Das Fundament des Pumpenhauses auszuheben und zu betonieren, daran wollen sich die Einwohner mit großem Elan beteiligen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 5.9.1972
    Würdiger Beitrag für die X.
    Ahrensfelde (VK). Der Jugendklub in Ahrensfelde, erst vor wenigen Monaten gebildet, macht bereits auf sich aufmerksam. Zur Disko-Veranstaltung, gewissermaßen eine Premiere, waren über 200 Mädchen und Jungen dabei. Selbst aus Berlin, Werneuchen und Biesenthal kamen sie. Daß man Wert auf Perspektive legt, mag dadurch zum Ausdruck kommen, daß drei Jugendliche am Lehrgang für Jugendklubleiter teilnehmen. Und ansonsten? Ein ehemaliger Werkraum wird zum Jugendklubraum umgestaltet. Mehr noch. Die Jungen und Mädchen lassen es sich nicht nehmen, Quartiere für die X. Weltfestspiele auszugestalten.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.9.1972
    Sommerspiele unterbrochen
    Verabscheuungswürdiges Verbrechen im Olympischen Dorf - Ein Todesopfer - Geiseln festgehalten - Heute Gedenkveranstaltung im Olympiastadion - DDR verurteilt scharf Terrorakt
    München (ADN/NT). ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.9.1972
    XX. Olympische Sommerspiele
    Empörung über Untat und scharfer Protest ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.9.1972, Rundblick
    Eiche (VK). Umgebaut wird das Feuerwehrdepot durch Bauarbeiter der zentralen Bauorganisation. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr unterstützen dabei die Bauarbeiter nach ihren Kräften. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.9.1972, Rundblick
    Eiche (VK). Die Erzieherinnen des Kindergartens und Eltern der jüngsten Bürger des Ortes haben sich bereit erklärt, den Spielgeräten einen neuen Anstrich zu geben.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 7.9.1972
    Schatten auf München
    Furchtbares Blutbad auf Bundeswehrflugplatz Fürstenfeldbrück [!]
    München (ADN/NT). ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 7.9.1972
    XX. Olympische Sommerspiele
    Chronologie des Verbrechens und des Blutbades von Fürstenfeldbruck ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.9.1972, Rundblick
    Lindenberg (VK). Geschlossen stellen Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse der Albert-Schweitzer-Oberschule den Antrag auf Aufnahme in den sozialistischen Jugendverband. Die Aufnahme erfolgt am 19. dieses Monats im Verlauf der Aktivtagung.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.9.1972, Rundblick
    Lindenberg (VK). Schülerinnen und Schüler der Oberschule bereiten derzeitig einen Basar vor, der am 8. Oktober eröffnet wird. Der Erlös wird auf das Festivalkonto der X. Weltfestspiele überwiesen. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.9.1972, Rundblick
    Lindenberg (VK). Pädagogen, Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Oberschule wollen im Rahmen des „Mach-mit“-Wettbewerbes Klassenräume renovieren und das Schulgelände verschönern. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.9.1972
    Junge Erntehelfer große Klasse!
    Lindenberg. 50 Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Oberschule in Lindenberg folgen dem Aufruf des Freundschaftsrates der Hermann-Duncker-Oberschule zur Unterstützung der Aktion „Knolle“. Tatkräftig helfen sie den Genossenschaftsbauern der LPG „1. Mai“, Wartenberg/Lindenberg bei der Ein­bringung der Kartoffelernte. Auch die Schüler der Max-Lenk-Oberschule packen in Birkholz tüchtig zu.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.9.1972
    Eine knappe Entscheidung
    Blumberg. Die Entscheidung im Wettbewerb um die Fahne des Rates des Kreises und des RLN fiel am Dienstag hauchdünn für den Erntekomplex Blumberg, Birkholz, Mehrow aus. Mit nur einem Hektar im Rückstand folgt nämlich der Seefelder Komplex, ...
    Dieter Bath von der LPG Blumberg hat bereits über 285 Kartoffeln mit seiner Kombine geerntet. Sein Geheimnis: Volle Auslastung des Tageslichts und evtl. Reparaturen nach Feierabend. Er gibt damit das Beispiel für viele Besatzungen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.9.1972, Rundblick
    Ahrensfelde (VK). Die Jugendstunden 1972/73 wurden am Freitag vergangener Woche eröffnet. 28 Mädchen und Jungen aus den Gemeinden Ahrensfelde, Eiche und Mehrow werden im nächsten Jahr die Jugendweihe erhalten. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.9.1972, Rundblick
    Kreisgebiet. In den Monaten Juli und August wurden der Bevölkerung unseres Kreises 692,4 Tonnen Fleisch- und Wurstwaren bereitgestellt. Bei Hühnereiern waren es 2,2 Millionen Stück. An Geflügel wurden 42,9 Tonnen und an Fisch 62,6 Tonnen angeboten. Außer bei Fisch wurden in allen Positionen Steigerungen zum Vorjahr erzielt.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.9.1972, Rundblick
    Blumberg. Die Schüler der 8. Klasse der Oberschule Blumberg unternahmen kürzlich eine Fahrt nach Sachsenhausen, wo sie in würdiger Form als Mitglieder der Freien Deutschen Jugend aufgenommen wurden.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 27.9.1972
    Übrigens ..
    .. wurde kürzlich der Anbau der Kegelsportanlage in Lindenberg fertiggestellt. Neben sanitären Anlagen wurden unter anderem neue Umkleideräume geschaffen. Der Wert des im Mach-mit-Wettbewerb der Nationalen Front geschaffenen Objektes beläuft sich auf 35000 Mark. Erfreulich die Tatsache, daß seit kurzem auch eine Frauen- und Kindermannschaft am regelmäßigen Wettspielbetrieb in Berlin teilnehmen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 28.9.1972
    Achtung, Fernsprechteilnehmer der Ortsnetze Bernau, Blumberg, Wandlitz und Werneuchen!
    Beachten Sie bitte im Selbstwählverkehr die folgenden veränderten Ortsnetzkennzahlen ab 29. Sept. 1972, 0.00 Uhr.
    Von Bernau und Wandlitz nach: Von Blumberg und Werneuchen nach:
    Ortsnetz Kennzahl  Kennzahl  Zone
    Altlandsberg  09158 9158 I
    Bernau 09114 9114 I
    Blumberg 091138 91138 I
    Fredersdorf 09118 9118 I
    Herzfelde 091594 91594 I
    Neuenhagen 09156 9156 I
    Wandlitz 09115 9115 I
    Werneuchen 09113 9113 I
    Alle nicht aufgeführten Ortsnetzkennzahlen behalten weiterhin ihre Gültigkeit. Weitere Hinweise und Informationen erteilen Ihnen die Auskunft und das Fernamt.
    Post- und Fernmeldeamt Eberswalde-Finow

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.9.1972
    Mittelalterliche Enge der Prager Straßen droht zum fast unüberwindlichen Hindernis für den Verkehrsstrom zu werden - Tunnel in einer Tiefe von drei bis zu vierzig Metern - Sowjetische Experten leisten Hilfe
    Grünes Licht für Prager Metro. Von Delia Rochlitz ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.10.1972, Rundblick
    Kreisgebiet (VK). Von 52 Industriewaren-Verkaufsstellen des sozialistischen Einzelhandels werden Kundendienste und Dienstleistungen verschiedener Art durchgeführt.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 3.10.1972, Rundblick
    Mehrow (VK). Durch Mitglieder der Volksvertretung und des Ortsausschusses der Nationalen Front wurden am Wochenende die Haushalte mit Einkellerungskartoffeln beliefert.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 5.10.1972, Kreisreporter
    Ab 1973 Brot aus Lindenberg
    Seit langen ins Auge gefaßt, gründlich durchdacht, exakt geplant - im ersten Quartal 1973 wird es Wirklichkeit: Die Einwohner zahlreicher Gemeinden unseres Kreises und der Kreisstadt selbst werden erstmals industriell gebackenes Brot eigener Produktion auf den Tisch bekommen. Schluß mit den jähr­lichen „Import“ von 550 Tonnen Roggenbrot aus der Hauptstadt, aus Velten, Oranienburg und Schwedt.
    Um ganz konkret zu werden - nach der Rekonstruktion des Konsum-Backbetriebes Lindenberg werden hier täglich [!] etwa 2200 Tonnen Roggenbrot die Backöfen verlassen. Es ist unmöglich, eine solche Menge manuell zu backen. „Jährlich 1100 Tonnen wären maximal mit manueller Kraft zu schaffen“, gibt Genosse Rudi Schinkel, Mitarbeiter der Abteilung Handel und Versorgung beim Rat des Kreises Bernau, als Vergleich zum Leistungsvermögen der zukünftigen Lindenberger Bäckerei an. Interessant und erfreulich zugleich - auch was nicht unmittelbar mit dem Backen zusammenhängt, wird in dieser modernen Produktionsanlage ohne großen körperlichen Kraftaufwand „über die Bühne gehen“. Junge Leute, zusammen mit erfahrenen Praktikern, haben daran großen Anteil. Speziell die jungen Neuerer waren es, die zum Beispiel durch ihr Messeexponat „Sackloser Mehltransport und Lagerung“ ihr Scherflein dazu beitrugen, daß man in Lindenberg auf schwere körperliche Arbeit weitestgehend verzichten kann. Im Oktober wird dieses Messeexponat auf der Bezirks-MMM auf sich aufmerksam machen.
    Ihr Kreisreporter

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.10.1972, Rundblick
    Blumberg. Mit großer Initiative und hohen Eigenleistungen tragen drei Familien bei, sich ein Eigenheim zu errichten. Dabei werden sie von Betrieben materiell und finanziell unterstützt. Durch die Genossenschaften wird Technik zur Verfügung gestellt.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.10.1972, Rundblick
    Lindenberg. Von den Sportlern der Sparte Kegeln wurde die Kegelbahn durch Einbau einer automatischen Aufstelleinrichtung modernisiert sowie der Aufenthaltsraum, Garderobenraum und die Toiletten um- und ausgebaut.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.10.1972
    Gute Bilanz der Landwirtschaft zum Geburtstag
    Blumberg. Die Mitglieder der LPG „Pomona“ haben durch den Einbau von Zwangsbelüftungen gute Voraussetzungen geschaffen, um 300 t Kopfkohl, die zusätzlich angebaut wurden, einzulagern.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.10.1972
    Erste Bewährungsprobe
    Blumberg. Nach langer Unterbrechung begannen 18 Judokas im März wieder mit dem Schülertraining. Viele unserer Kämpfer streiften sich zum ersten Mal den weißen Kampfanzug über. Durch viel Fleiß und Ausdauer bei den Übungsstunden, die dienstags und donnerstags von 16 bis 18 Uhr liegen, konnten die Eisernen, die den festen Willen besitzen, im Judosport voranzukommen, im Juni ihre erste Prüfung zum V. Kyu erfolgreich ablegen. Unsere Mitgliederzahl hat sich inzwischen auf 30 Schüler erhöht. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 7.10.1972
    Ehrentafel
    Aus Anlaß des 23. Jahrestages der DDR wurden am Donnerstag, dem 5. Oktober, mit der Verdienstmedaille der Deutschen Demokratischen Republik ausgezeichnet: ...; Genossin Giesela Petigk, Bürgermeisterin von Blumberg; ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.10.1972, Rundblick
    Blumberg. Im Wettbewerb „Mach mit!“ haben 17 Mitglieder der KSK Bäume an den Lichtleitungen ausgeästet und insgesamt 118 Stunden geleistet.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.10.1972, Rundblick
    Ahrensfelde. An der Fertigstellung der Straßenentwässerung und dem Bau von Gullies und Reinigungsschächten haben sich 11 Anlieger in 314 Arbeitsstunden beteiligt.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.10.1972, Rundblick
    Blumberg. 16 Häuser wurden an die öffentliche Wasserversorgung angeschlossen, dazu leisteten die Bürger sämtliche Schacht- und Verfüllungsarbeiten.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.10.1972, Aktueller Sport - Sportinformation / Neues vom Sport
    Lindenberg. Als sechste Sportgemeinschaft unseres Kreises erfüllte die SG Lindenberg ihren Jahressportplan in der Position Mitgliederwerbung.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.10.1972, Rundblick
    Ahrensfelde. Die Bürger Graf, Fabich und Henke verpflichteten sich, die Anlagen am Pumpenhaus zu entrosten, mit Rostschutzfarbe zu streichen und neue Ventile und Abdichtungen anzubringen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.10.1972, Rundblick
    Blumberg. Mit Unterstützung des Ortsausschusses der Nationalen Front wird eine Neubeschilderung aller Straßen und eine Neunumerierung aller Häuser vorgenommen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.10.1972, Post an uns
    Für eine bessere Zusammenarbeit
    In Vorbereitung der Elternaktivwahlen trafen sich die Mitglieder des Elternaktivs der Klasse 3a der Oberschule Blumberg, um die Probleme der Bildungs- und Erziehungsarbeit in dieser Klasse zu beraten und die erste Elternversammlung in diesem Schuljahr mit dem Klassenleiter gut vorzubereiten. ...
    Mitglieder des Elternaktivs der Klasse 3a

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.10.1972, Neues vom Sport
    Tabellenspiegel der II. Kreisklasse
    Einheit Wandlitz  3:1  6:0
    Traktor Schorfheide  3:1  6:0
    Aufbau Marienwerder II  13:10 4:2
    Einheit Bernau 1 B  7:7  4:2
    Lokomotive Basdorf II  9:7  2:4
    Motor Schönow II  3:2  2:4
    Tiefbau Blumberg  3:7  0:6
    Dynamo Blumberg  3:9  0:6

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 12.10.1972, Rundblick
    Eiche. Ein kleines Wasserwerk errichten gegenwärtig zahlreiche Einwohner vom Ortsteil Süd. Das 60000 Mark umfassende Projekt wird von den Anliegern in Eigenleistung gebaut. Besondere Verdienste haben sich bisher das Ratsmitglied Kollege Becker und Kollege Neumann erworben.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 18.10.1972
    Neue Anlage für Milchkühe
    Werneuchen. Gegenwärtig entsteht am Rande der Stadt eine neue Milchviehanlage, in der ab 1973 über 100 Viehpfleger, Melker und Tierärzte beschäftigt sein werden. Bereits im November dieses Jahres wird der Probelauf des ersten Teilabschnittes vollzogen. Für die Versorgung der Viehbestände ist ausreichend Futter erforderlich. Darum ist im Bereich Werneuchen auch der Bau von Beregnungsanlagen vorgesehen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 18.10.1972, Anzeigen
    Von fern oder nah, mit der richtigen Antenne sehen Sie immer klar.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 31.10.1972, Aktueller Sport - Sportinformation
    Von den Cross-Meisterschaften
    250 Aktive am Start - Klosterfelde holte Sieg
    Klosterfelde. Am Kleinen Lotschesee in Klosterfelde fanden kürzlich die Cross-Meisterschaften der Leichtathleten statt. Etwa 250 Aktive waren gekommen und beteiligten sich an den vom Sportfreund Aßmann wieder ausgezeichnet organisierten Wettkämpfen.
    Und das waren an diesem Tage die Sieger in den Altersklassen:
    Jungen: ...; 4. Klasse Frank Rehbein, Ahrensfelde; ...; Jugend B Fredy Kuhlmann, Lindenberg und Jugend A Klaus Warmt, Ahrensfelde. Mädchen: ...
    In der inoffiziellen Punktwertung der Schulen belegte Klosterfelde (59) vor Ahrensfelde (40) und Marienwerder (30) den 1. Platz.
    Wolfgang Pause, Kreissportlehrer

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 2.11.1972, Kreisreporter
    Feueralarm!
    ... [Streichhölzer in Kinderhänden]

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 7.11.1972
    Pulsschlag der Freundschaft
    Gute Initiativen bei KIM
    Im VEB KIM gibt es einen Beschluß zur Vorbereitung des 50. Jahrestages der Sowjetunion. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 7.11.1972
    [Bildunterschrift:] Die schönen Herbsttage nutzen die Jüngsten des Kindergartens in Mehrow noch sehr gründlich, um an den Kletter- und Spielgeräten ihr Können unter Beweis zu stellen. 1973, erfuhren wir, sollen noch zwei Gruppenräume am Kindergarten gebaut werden.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 7.11.1972
    Manifestation guter Zusammenarbeit
    Blumberg. Die Elternbeiratswahl in der Oberschule Blumberg am Mittwoch, dem 1. November, manifestierte die enge Verbindung von Elternhaus und Schule. Der Rechenschaftsbericht der Vorsitzenden, Frau Thomas, bewies, daß in den letzten zwei Jahren gut gearbeitet wurde. Viele Probleme konnten mit Hilfe der Elternvertretungen gelöst werden. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 10.11.1972, Rundblick
    Blumberg (VK). Ihren traditionellen Anglerball veranstalten am 11. November die Mitglieder der Ortsgruppe des DAV. Beginn: 19 Uhr im Volkshaus.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 11.11.1972
    Lindenberger FDJler erfüllen ihren Auftrag
    Lindenberg. Die FDJler der 10. Klasse der Oberschule „Albert Schweitzer“ setzten während der Herbstferien ihre Verpflichtung zu den X. Weltfestspielen in die Tat um. Sie renovierten völlig selbständig ihren Klassenraum, woran sich alle Schüler der Klasse beteiligten. Aber noch mehr haben sie sich vorgenommen. Gemeinsam mit Lehrern und Erziehern wollen sie noch in diesem Monat dem Schulhort ein neues äußeres geben.
    So tragen die FDJler, Lehrer und Erzieher mit ihrer Tat dazu bei, daß sich auch die Hortkinder in Zukunft wohler fühlen. Wroblewski

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 14.11.1972, Rundblick
    Ahrensfelde. Seit kurzem besitzt die Ahrensfelder Freiwillige Feuerwehr ein neues Fahrzeug. Heinz Niuzylla, von Beruf Kraftfahrer und seit Jahren Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr opferte von seinem Urlaub, um das Fahrzeug aus seinem Herstellungsort zu holen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 15.11.1972, Rundblick
    Lindenberg (VK). Die 2. Gemeinschaftsschau der Sparten D616, D809 und D816 des KSK findet am 18. und 19. November im Lindenberger Krug statt. Dabei können in einer großen Tombola lebende Tiere gewonnen werden.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.11.1972
    [Bildunterschrift:] Pausenlos waren am Montag, Dienstag und am Mittwoch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr gemeinsam mit zahlreichen freiwilligen Helfern im Einsatz, um die umgestürzten Bäume oder von Sturmböen fortgetragene Dächer beiseite zu räumen. Schwere Schäden wurden z. B. am Zepernicker Energienetz durch umgestürzte Bäume angerichtet. Allein an 22 Stellen wurden Freileitungen zertrümmert. Die Kameraden der Feuerwehr arbeiteten rund um die Uhr, um schnell wieder die Straßen zu räumen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.11.1972
    .. da stürzte die Giebelwand ein
    Löhme. Es war gegen 13.45 Uhr. Horts Peters, Traktorist in der LPG „Fortschritt“, war auf dem Weg nach Hause. Da geschah es. Mit mächtigem Getöse rüttelte der Sturm gegen die Giebelwand des Hauses. Da, sie stürzte unter der Wucht einer Sturmböe ein.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.11.1972, Blumen für ...
    tüchtige Helfer
    „Neuer Tag“ besuchte am Montag viele tüchtige Helfer, die schon in den frühen Morgenstunden auf den Beinen waren, um überall dort anzupacken, wo das Unwetter große Schäden angerichtet hatte. Wo sie hinkamen, ob zu den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, der Volkspolizei, zu den Werktätigen der Industrie und Landwirtschaft oder in den Wohngebieten, jeder setzte seine ganze Kraft für die Beseitigung der Schäden ein. Ja, pausenlos wurde gearbeitet, denn es gab zu viele Hilferufe. Und es wurde geholfen, auch noch am Dienstag. Ihnen allen gebührt ein herzliches Dankeschön und der symbolische Blumenstrauß der Lokalredaktion.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.11.1972, Kreisreporter
    Der Wert unserer Gesellschaft
    ... Nur ein Beispiel: Der Sturm hatte vom Haus der zehnköpfigen Familie Peters aus Löhme die Giebelwand herausgerissen. Frau Steffen, die Nachbarin, nahm sich sofort dieser Familie an. Der Rat der Gemeinde setzte sofort alle Hebel in Bewegung, um eine Ausweichwohnung zu besorgen, und die LPG sagte ihre Hilfe bei der Behebung des Schadens zu, damit Herr und Frau Peters mit ihren acht Kindern schnellstens wieder in ihr Haus einziehen können. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 16.11.1972, Zwischen Oder und Schlaubetal
    Genossen Heinz Lück, Vorsitzender des Rates des Kreises und der Katastrophenkommission
    Der Sturm, der am Montag über unseren Kontinent mit mehr als 150 km/h hinwegfegte, hat auch unseren Kreis nicht verschont. Tausende Bäume, viele davon mehr als 100 Jahre alt, knickten wie Streichhölzer. Vor allem in Orten richtete er große Schäden an Wohnhäusern, Energiefreileitungen und auch PKW an. Besonders betroffen ist die Forstwirtschaft. Hier ist der Schaden noch nicht zu übersehen. Wohngebäude, Industrieanlagen und vor allem das Nachrichtennetz sind unterschiedlich in Mitleidenschaft gezogen.
    Wir sprachen mit Heinz Lück darüber, wie die Kreiskatastrophenkommission diese ungewöhnliche Situation gemeinsam mit den Einwohnern des Kreises meisterte. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 18.11.1972
    Ausstellung in Lindenberg
    Lindenberg. Ganz im Zeichen der Tierwelt steht am Sonnabend und Sonntag der Saal der HO-G in Lindenberg. Dort stellen die Sparten des VKSK Neu-Lindenberg, Ahrensfelde und Werneuchen 450 Zuchttiere, unter anderem Kaninchen und Tauben, aus. Die Aussteller laden am Sonnabend von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 8 bis 17 Uhr ein. Fachvorträge, Jugendforum und Tombola erwarten die Interessenten. Didö

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 18.11.1972
    I. Jugendtanzkonzert Bernau
    am Freitag, den 24. November 1972, um 19 Uhr in der HO-Gaststätte „Elysium“.
    Es spielt die Klaus-Renft-Combo.
    Eintrittskarten zu 3,55 und 4,05 Mark sind nur im Vorverkauf ab sofort im Kreiskulturhaus erhältlich. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 18.11.1972
    Renates faule Tricks
    Unser Gerichtsreporter bätterte in den Akten des Kreisgerichts
    ... [Veruntreuung von Post-Päckchen]

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.11.1972, Kreisreporter
    Wir schaden uns selbst
    Gegen solche Unwetter wie den Orkan am 13. November kann man noch nichts machen, und die Schäden, die sie verursachen, sind noch nicht abzuwenden. Uns werden aber ununterbrochen Schäden zugefügt, die mit mehr Verständnis, Verantwortungsgefühl und Weitsicht verhindert werden könnten. ... [zum Beispiel fahrlässig verursachte Brände]

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.11.1972
    Vorbildliche Einsatzbereitschaft geehrt
    Hut ab vor diesen fleißigen Einwohnern!
    ... Über das Wochenende herrschte eine rege Bürgerinitiative in allen Wohnbezirken, wo Sturmschäden aufgetreten waren. ...
    Noch sind nicht alle Schäden beseitigt, vieles ist noch zu tun. Deshalb appellieren wir an alle Bürger und Hauseigentümer, daß sie ihren Teil dazu beitragen, daß die Fuß- und Gehwege, Straßen und insbesondere Gullys von den Trümmern, die die Sturmschäden hervorgerufen haben, bereinigt werden.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 21.11.1972, Rundblick
    Kreisgebiet. 36 Handwerker aus den Betrieben unseres Kreises hatten sich sofort nach Bekanntwerden bereit erklärt, tatkräftige Hilfe beim Beseitigen der Sturmschäden zu leisten.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.11.1972, Rundblick
    Lindenberg (VK). Zu einer öffentlichen Gemeindevertretersitzung sind alle Einwohner des Ortsteils Neu-Buch am 22. November um 19 Uhr im Kulturraum in der Goethestraße eingeladen. Hierbei werden auch die neuen Hausbücher ausgegeben.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.11.1972, Blumen für ...
    einen hilfsbereiten Dachdecker
    Überall in der DDR wurden am Montag starke Sturmschäden gemeldet, auch aus unserer Kreisstadt. Der Sturm hatte im Dach des Hauses Schönower Chaussee 3 ein großes Loch zurückgelassen und eine Dachscheibe zertrümmert. Um den Schaden noch vor Einsetzen des Regens schnellstens zu beseitigen, war dringende Hilfe vonnöten. Am Dienstag früh erschien Walter Schiefelbein aus Schönow. Bis zum Abend hatte er alle Hände voll zu tun. Größerer Schaden wurde verhindert. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.11.1972, Neues vom Sport
    Umkleidehalle wurde repariert
    Werneuchen. Immer dann, wenn es gilt anzupacken, dann sind auch die Sportler der SG Rot-Weiß aus Werneuchen von der Partie. So war das auch, als der Sturm das Dach von der Umkleidehalle davontrug. Am letzten Wochenende trafen sich die Sportfreunde in einem Arbeitseinsatz. Am Abend war der Schaden behoben.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.11.1972
    Bunte Palette der Motor-Sportler
    Ahrensfelde (VK). Vielfältig und voller Ideen ist das Programm des ADMV-MC Ahrensfelde für das Jahr 1973. So sollen unter anderem 30 junge Sportfreunde als Mitglieder gewonnen werden, und man will alles daransetzen, die Jugend für interessant und abwechslungsreich gestaltete Veranstaltungen zu begeistern. Weitere Vorhaben sind Touristikfahrten in befreundete Nachbarländer, vier Veranstaltungen auf dem Gebiet des Trailsportes, Film- und Lichtbildervorträge sowie gesellige Veranstaltungen in dem von den Mitgliedern selbst renovierten Klubraum. D.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.11.1972
    [Bildunterschrift:] Die Gemeinde Ahrensfelde bekommt ihr Kulturhaus. Seit Juni dieses Jahres sind Bauarbeiter des VEB Hoch- und Tiefbau Blumberg mit dem Umbau der einstigen Gaststätte zu einem Kulturhaus beschäftigt. Neben dem Gastraum ist ein Saal für kulturelle Veranstaltungen im Entstehen. Zwar ist ein genauer Termin der Fertigstellung nicht bekannt, dennoch sollen die Bauarbeiten 1973 abgeschlossen werden. D/Mija

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 28.11.1972, Rundblick
    Kreisgebiet (VK). Die volkseigenen Dienstleistungsbetriebe unseres Kreises, wie der VEB DLK, der VEB Wäscherei Biesenthal, der VEB Stadt- und Gemeindewirtschaft, haben sich zur Aufgabe gemacht, den BKV 1973 bis zum 15. Dezember zu beschließen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 28.11.1972, Rundblick
    Kreisgebiet. 77 zusätzliche Kräfte aus der Energiewirtschaft unterstützen die Bernauer Kollegen bei der Beseitigung der Sturmschäden an Freileitungen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.11.1972, Anzeigen
    Fahre auch Du zur See!
    ... Zentrales Werbebüro der Hochseehandelsflotte der DDR

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.11.1972, Anzeigen
    Simson mofa 1
    Das Fahrzeug für jedermann ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.11.1972, Anzeigen
    Kaufen - schenken - Freude bringen
    Sozialistischer Handel HO / Konsum ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.11.1972
    Man kann doch mal fragen
    Blumberg. Auf dem früheren Gelände einer Hühnerfarm östlich des Blumberger Schloßparks (in Richtung Seefeld) werden sein einigen Jahren Bungalows errichtet. 1970 lagen die Montageteile herum, 1971/72 wurden die Fundamente und die Wandelemente von 10 Bungalows aufgestellt. Sogar Heizkörper, E-Anschlüsse u. a. Arbeiten wurden ausgeführt, fertiggestellt aber wurde nichts. Falls der VEB KIM Bernau diese Bungalows nicht benötigen sollte, sind andere Betriebe bereit, für ihre Mitarbeiter tatkräftig zu helfen, damit die Bungalows endlich für Wohnzwecke nutzbar gemacht werden. Es ergibt sich die Frage, ob wir uns diesen betriebsbedingten Egoismus leisten können. Volkswirtschaftlichen Erfordernisse, Wohnungen schnellsten nutzbar werden zu lassen, darf sich auch der VEB KIM nicht verschließen.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 5.12.1972
    Dank allen fleißigen Helfern
    Der Rat des Kreises hat sich in seiner Sitzung am 29. November mit der Auswertung der Sturmschäden beschäftigt. Der Rat des Kreises dankt allen Bürgern des Kreises, die Tag und Nacht durch ihren aktiven Einsatz dazu beitrugen, die Schäden zu beseitigen. ...
    Lück, Vorsitzender des Rates des Kreises

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 6.12.1972
    Fleißige Pioniere
    Ahrensfelde. Zum Festival-Subbotnik am 11. November sammelten die Pioniere unserer Schule 2330 kg Altpapier. Das sind für jeden Schüler 6,7 kg. Damit halfen auch wir, 100000 Bäume zu retten. Wir bekamen dafür 465 Mark. Dieses Geld überweisen wir auf das Festivalkonto 1973, auf das wir bereits 200 Mark eingezahlt haben.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 20.12.1972
    Dank für gute Arbeit
    Die Städte Werneuchen und Biesenthal gehören zu den Städten und Gemeinden des Bezirkes Frankfurt (Oder), die kürzlich für hervorragende Leistungen im Wettbewerb „Mach mit!“ durch den Bezirks­ausschuss der Nationalen Front und den Rat des Bezirkes Frankfurt (Oder) ausgezeichnet wurden. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 22.12.1972
    Hoher Schaden
    Kreisgebiet. Große Anstrengungen werden in diesen Tagen von den Mitarbeitern der Forst unternommen, denn allein 120000 Festmeter Holz aus Sturmschäden sind aufzuarbeiten. Das Jahresplansoll des StFB dagegen beträgt 75000 Festmeter Holz.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.12.1972
    Blumberger Pioniere auf dem Bildschirm
    Blumberg (VK). Nachdem die Mitglieder des Pionierblasorchesters Blumberg am 7. Oktober im Rahmen der Sendung „Wir Geburtstagskinder“ ihr Fernsehdebüt feierten, halten die Pioniere auf Wunsch der Fernsehzuschauer nun auch Einzug in die Sendung „Da liegt Musike drin“, die am 1. Feiertag im Abendprogramm ausgestrahlt wird. „Da werden wir als erstes unser musikalisches Motto per Bildschirm ins Haus schicken, werden dann unter Leitung von Walter Eichenberg den Titel „Heut spielt der Billi“ servieren und als drittes Geschenk Melodien aus dem Musical „Hello Dolly“ überreichen“, verriet uns Orchesterleiter Heinz Bendyk.
    Die Mitglieder des Pionierblasorchesters wurden übrigens im Verlauf der 15. Tagung des Kreistages mit der vom Vorsitzenden des Rates des Bezirkes, Genossen Siegfried Sommer, unterzeichneten Ehrenurkunde der „Messe der Meister von Morgen“ ausgezeichnet.

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 24.12.1972
    So ein falscher Hase
    Jägerlatein oder eine fast glaubhafte Geschichte ...
    Aber, liebe Leser, was jetzt kommt, ist kein Jägerlatein: Die über 200 Jäger unseres Kreises haben bis einschließlich November weit über 1300 Stücke erlegt und damit runde 33000 Kilogramm Wildbret für die Versorgung der Bevölkerung bereitgestellt. Das ist fürwahr eine großartige Leistung. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 28.12.1972
    Rot-Weiß Werneuchen gewann zweimal
    Die Hallenfußballmeisterschaften der Kinder und Knaben, die durch die TSG Einheit Bernau, Sektion Fußball hervorragend organisiert waren, sind beendet: Nach insgesamt 42 Spielen setzen sich folgende Mannschaften durch:
    Kinder: Rot-Weiß Werneuchen ...
    Knaben: Rot-Weiß Werneuchen
    Damit vertritt die SG Rot-Weiß Werneuchen unseren Kreis bei den Bezirksmeisterschaften. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.12.1972
    Pulsschlag der Freundschaft
    Auch ins GTL Seefeld fließt
    Der lebenspendende Strom aus Kuibyschew
    Wer kennt nicht die rot-gelben Tankwagen des VEB Minol? Täglich begegnen wir ihnen auf unseren Straßen. Im durchgehenden Schichtbetrieb sorgen die Kollegen des Großtanklagers Seefeld dafür, daß an den Tankstellen immer genug Benzin und Dieselkraftstoff vorhanden ist. Eine große Anzahl landwirtschaftlicher Produktionsgenossenschaften erhält ihren Kraftstoff direkt vom Großtanklager Seefeld. Ähnlich ist es mit dem Heizöl.
    Die Leute vom GTL können die Bevölkerung, Betriebe und Institutionen kontinuierlich versorgen, weil seit Jahren durch die Tausende Kilometer lange Pipeline „Freundschaft“ das Erdöl aus dem fernen Kuibyschew in unsere Republik fließt. Unaufhörlich arbeiten dort die Pumpen, damit wir immer besser und angenehmer leben können. ... H. Prüfer

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.12.1972
    [Bildunterschrift:] Tausendfach erlebten wir schon herzliche Freundschaft in Aktion. Allein in unserem Kreis wurden 49 Patenschaftsbeziehungen mit den sowjetischen Genossen eingegangen. Immer neue kommen hinzu. Beispielsweise sind dabei die VEB Kabelwerk Schönow, Holzverarbeitungswerk Klosterfelde oder KIM Frischeier Bernau, um nur einige zu nennen. ...

    NEUER TAG / Ausgabe Bernau, 30.12.1972, Kreisreporter
    1972 war gut - 1973 wird besser ...

    Vorheriger Jahrgang (1971) Nächster Jahrgang (1973)