Mehrow und Umgebung im Kreis=Blatt des Nieder=Barnimschen Kreises 1867 (14. Jahrgang)


Mittwoch, den 30. Januar 1867 (No. 9, Beilage), Amtlicher Theil, gekürzt

Wahlbezirks-Eintheilung
des Niederbarnimschen Kreises zur Wahl eines Abgeordneten zum Reichstage des Norddeutschen Bundes

Wahlbezirk  Wahllocal  Wahlvorsteher  Stellvertreter
Ahrensfelde  Schulstube in Ahrensfelde  Prediger Harmuth
in Ahrensfelde  
Schulze Wegener
in Ahrensfelde
12 Blumberg, Dorf und Gut  Im Schlosse  Amtmann Lehmann
in Blumberg  
Schulze Juert
in Blumberg
35 Hellersdorf, Eiche, Marzahn  Schulstube in Eiche  Administrator Muhr
in Hellersdorf  
Schulze Kirschbaum
in Eiche
49 Lindenberg  Schulstube  Prediger Hecker
in Lindenberg  
Schulze Bolle
in Lindenberg
54 Mehrow  Gutshaus  Rittergutsbesitzer Heyse 
in Mehrow  
Schulze Müller
in Mehrow


Mittwoch, den 20. Februar 1867 (No. 15), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung.
Behufs Ermittelung des Ergebnisses der am 12. d. M. stattgefundenen Wahl eines Abgeordneten des aus dem Kreise Niederbarnim bestehenden 6. Wahlkreises des Regierungsbezirkes Potsdam für den Reichstag des Norddeutschen Bundes sind heute ... die Unterzeichneten zusammengetreten und haben Folgendes festgestellt:
Nach den Wahllisten waren 17,237 stimmberechtigte Wähler vorhanden. ...
Von den 10,074 Stimmzetteln waren ... 10,011 Stimmzettel für gültig erklärt. ...

Von den gültigen Stimmen sind gefallen:
1)  auf den Kreisdeputirten C. von Treskow auf Friedrichsfelde  5742 Stimmen
2)  auf den Kreisgerichts=Rath Pannier zu Oranienburg  4233 Stimmen
6)  auf den Grafen von Arnim in Blumberg  3 Stimmen
16)  ...

Nach diesem Ergebnis ist der Kreisdeputirte C. von Treskow auf Friedrichsfelde
mit absoluter Mehrheit gewählt ...
Berlin, den 16. Februar 1867
Der Wahl=Commissarius, Königlicher Landrath Scharnweber.
...

Sonnabend, den 16. März 1867 (No. 22), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung
... pro 1866 aufzubringende Landarmensteuer...:

No.  Namen der Ortschaften   tlr.  sg.  pf.
2  Ahrensfelde   55   2   6
14  Blumberg   156   17   6
24  Eiche   30   8   1
69  Lindenberg   83   23   8
78  Mehrow   28   -   7


Mittwoch, den 27. März 1866 (No. 25), Nichtamtlicher Theil, Anzeigen verschiedenen Inhalts

Am 23. d. M. ist in der hiesigen Dorfstraße ein graues Paket mit Kinder=Kleidung gefunden worden; der rechtmäßige Eigenthümer kann dasselbe zurückerhalten von dem
Ortsvorstand.


Mittwoch, den 3. April 1867 (No. 27), Nichtamtlicher Theil, Anzeigen verschiedenen Inhalts

Kaff, der Ctr. zu 10 Sgr. ist zu verkaufen bei v. Gröling in Lindenberg.


Sonnabend, den 20. April 1867 (No. 32), Nichtamtlicher Theil, Anzeigen verschiedenen Inhalts

Hierdurch warne ich jedermann, meiner Frau irgend etwas an Geld oder Geldeswerth zu leihen, insofern ich für nichts aufkomme.
Bernau. Ferdinand Herzug jun., Webermeister.


Sonnabend, den 27. April 1867 (No. 32), Nichtamtlicher Theil, Anzeigen verschiedenen Inhalts

Ich warne hierdurch Jedermann, meiner Frau Geld oder Werthsachen auf meinen Namen anzuvertrauen, da ich für nichts aufkomme.
Der Arbeitsmann Carl Wegener.


Sonnabend, den 15. Mai 1867 (No. 38), Nichtamtlicher Theil, Anzeigen verschiedenen Inhalts

Weißkohl=, Rothkohl=, Wirsingkohl=, Kohlrabi=, Sellerie=, Porre=, auch Blumenpflanzen verkauft Otto in Lindenberg.


Sonnabend, den 8. Juni 1867 (No. 45), Nichtamtlicher Theil, Anzeigen verschiedenen Inhalts

50,000 Stück gut gebrannter Mauersteine stehen auf meiner Ziegelei in Lindenberg bei Berlin billig zu verkaufen.
Lindenberg bei Berlin. L. Wolfgramm.

Die Kirschenallee auf meinem Gute ist zu verpachten. Angebote nimmt entgegen
v. Gröling in Lindenberg.


Sonnabend, den 13. Juli 1867 (No. 54), Amtlicher Theil

Der Bauergutsbesitzer Ludwig Gathow zu Lindenberg ist in Stelle des Bauergutsbesitzers Kersten zum Gerichtsmann daselbst bestellt worden.
Berlin, den 5. Juli 1867.       Königliches Domainen=Polizei=Amt Mühlenhof.


Sonnabend, den 13. Juli 1867 (No. 54), Nichtamtlicher Theil, Anzeigen verschiedenen Inhalts

Hierdurch warne ich Jedermann, meiner Frau irgend etwas an Geld oder Geldeswerth zu borgen, da ich für nichts aufkomme.
August Tölk, Webermeister in Hohen=Neuendorf bei Oranienburg.


Mittwoch, den 28. August 1867 (No. 67), Amtliche Beilage, gekürzt

Bekanntmachung.
Berlin, den 11. August 1867
Zu Feuer=Lösch=Commissarien und deren Stellvertretern sind von dem Kreistage gewählt und von der Königlichen Regierung bestätigt worden:

Für den V. Bezirk:
Commissarius. Rittergutsbesitzer Heyse auf Mehrow
Stellvertreter. Amtmann Lehmann zu Blumberg
Zu No. V gehören folgende Ortschaften:
Ahrensfelde, Birkholz, Börnicke, Eiche, Blumberg, Falkenberg, Löhme, Mehrow, Seefelde [!], Zepernick.

Für den IX. Bezirk:
Commissarius. Rittergutsbesitzer Simon auf Malchow
Stellvertreter. Oberinspektor Segnitz zu Blankenfelde
zu No. IX gehören folgende Ortschaften: ..., Lindenberg, ...

[nachfolgend Auszug aus der Feuer= und Polizei=Ordnung vom 11. October 1847]


Mittwoch, den 4. November 1867 (No. 87), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung.
... bringe ich die Nachweisung der am 30. v. Mts. zur Abgeordneten=Wahl am 7. November cr. gewählten Wahlmänner der Kreise Nieder= und Oberbarnim hierdurch zur öffentlichen Kenntniß.
Berlin, den 1. November 1867.
Der Wahlcommissarius, Königlicher Landrath Scharnweber.

I. Kreis Nieder=Barnim. [insgesamt 289 Wahlmänner]
  • Laufende No.
  • Namen der Gemeinde= oder Gutsbezirke
  • Vor und Zunamen / Stand des Wahlmannes

    142  Lindenberg  Hecker, Karl  Prediger.
    143  do.  Bolle, Karl  Schulzen. Erbkrüger.
    144  do.  Gahtow, Ludwig  Bauergutsbesitzer u. Gerichtsmann.
    145  Blumberg  Lehmann, Eduard  Inspector.
    146  do.  Geesdorf, Wilhelm  Bauergutsbesitzer.
    147  do.  Hecht, Gottlieb  do.
    149  Ahrensfelde  Wegener, August  Kossäth u. Schulze.
    150  do.  Wegener, K.Fr.  Bauer.
    151  Mehrow  Thürling, Wilh.  do.
    154  Eiche  Kirschbaum, Fr.  Schulze u. Bauergutsbesitzer.

    II. Kreis Ober-Barnim. [insgesamt 254 Wahlmänner]


  • Sonnabend, den 14. December 1867 (No. 99), Nichtamtlicher Theil, Anzeigen verschiedenen Inhalts

    Colporteure werden darauf aufmerksam gemacht, daß der Kalender des
    Lahrer hinkenden Boten leicht in großen Parthien abgesetzt werden kann.


    Mittwoch, den 18. December 1867 (No. 100), Nichtamtlicher Theil, Anzeigen verschiedenen Inhalts

    Mauersteine, geschlämmt und ungeschlämmt, stehen auf meiner Ziegelei zu verkaufen, und wollen sich Käufer gefälligst direkt an mich wenden.
    Lindenberg, den 6. December 1867.
    L. Wolfgram, Ziegeleibesitzer.


    Mittwoch, den 25. December 1867 (No. 102), Titelseite, gekürzt

    Die nächste Nummer dieses Blattes wird des Weihnachtsfestes wegen erst am Sonnabend Abend ausgegeben werden. Da mit derselben das gegenwärtige Quartal schließt, so laden wir zu recht zahlreichem Abonnement auf das unter dem Titel
              Niederbarnimer Kreisblatt
    weiter erscheinende amtliche Organ ganz ergebenst ein und hoffen, durch Aufnahme einer Erzählung sowie des Wichtigsten aus dem politischen Bereich und der Vorkommnisse im kleineren Kreise, je nachdem es der uns bisweilen karg zugemessene Raum gestattet, dasselbe mit dem Privat=Verkehr in engere Verbindung treten zu sehen.
    Das Kreisblatt erscheint auch fernerhin wöchentlich 2mal, Mittwochs und Sonnabends, und kostet durch die Post bezogen 1/4jährl 12 Sgr., 3 Pfg., Bei der Expedition 10 Sgr. ...
    Die Redaction


    Sonnabend, den 28. December 1867 (No. 103), Titelseite, gekürzt

    Da mit dieser Nummer das Quartal schließt, so laden wir zu recht zahlreichem Abonnement auf das unter dem Titel
              Niederbarnimer Kreisblatt
    weiter erscheinende amtliche Organ ganz ergebenst ein ...
    ...

    Vorheriger Jahrgang (1866) Nächster Jahrgang / Niederbarnimer Kreisblatt (1868)