Mehrow und Umgebung im Niederbarnimer Kreisblatt (Ausgabe Bernau) von 1869 (16. Jahrgang)
gefunden im Landesarchiv Berlin (Reinickendorf)



Sonnabend, den 2. Januar 1869 (No. 1), Anzeigen verschiedenen Inhalts

Bekanntmachung.
Im Auftrage der Königlichen Regierung hierselbst wird das unterzeichnete Haupt=Amt in seinem Geschäftslocale die auf der Berlin-Danziger Kunststraße belegene Chausseegeld=Hebestelle zu Wartenberg am Dienstag, den 19. Januar k. Js. Vormittags 10 Uhr mit Vorbehalt des höheren Zuschlages zum 1. April k. J. in Pacht ausbieten. Nur als dispositionsfähig sich ausweisende Personen, welche vorher mindestens 236 Thlr. in baar oder in annehmbaren Staatspapieren bei uns zur Sicherung ihres Gebotes niedergelegt haben, werden zum Bieten zugelassen. Die Pachtbedingungen sind von heute ab während der Dienststunden in unserer Registratur einzusehen.
Potsdam, den 21. December 1868.
Königliches Haupt=Steuer=Amt.

Ein Arbeitsmann, mit guten Attesten versehen, der vollständig mit der Landwirthschaft betraut ist und mit Pferden umzugehen weiß, findet bei freier Wohnung zum 2. April 1869 ein Unterkommen bei L. Wolfgram in Lindenberg bei Berlin.


Mittwoch, den 27. Januar 1869 (No. 8), Anzeigen verschiedenen Inhalts, gekürzt

Bekanntmachung.
Zum Neubau der Kirche zu Marzahn sollen folgende Baumaterialien angeliefert werden:
...
Berlin, den 21. Januar 1869.
Der Königliche Bau=Inspector, Bürkner.


Mittwoch, den 3. Februar 1869 (No. 10, 1. Beilage), Amtlicher Theil, gekürzt

Nachweisung
der ländlichen Schiedsmannbezirke im Niederbarnimer Kreise
und der stattfindenden Neuwahlen von Schiedsmännern resp. deren Stellvertretern.

No. des Schiedsmann-Bezirkes
Namen der dazu gehörigen Ortschaften
Ort, in welchem die Wahl stattfindet
Namen der ernannten Wahlcommissarien
Anzahl der zu wählenden Schiedsmänner resp. Stellvertreter
Namen der zur Theilnahme an den Wahlen berechtigten Herren Gutsbesitzer resp. Stellvertreter

[Schiedsmannbezirk:] IX.
[Ortschaften:] Mehrow, Löhme, Seefeld, Krummensee, Blumberg mit Elisenau
[Wahlort:] Blumberg
[Wahlcommissarius:] Amtmann Lehmann
[Anzahl:] 2 Stellv.
[Wahlberechtigte Gutsbesitzer:] Der Rittergutsbesitzer Heise auf Mehrow und Kgl. Rittmeister Graf v. Arnim resp. sein Vertreter, und der Kgl. Domainenbeamte Schmidt zu Löhme

[Schiedsmannbezirk:] X.
[Ortschaften:] Schönow, ..., Lindenberg, ...
[Wahlort:] Buch
[Wahlcommissarius:] Se. Excellenz der General der Infanterie Gr. v. Voß=Buch.
[Anzahl:] 1 Schiedsm., 2 Stellv.
[Wahlberechtigte Gutsbesitzer:] ...

[Schiedsmannbezirk:] XXV.
[Ortschaften:] Ahrensfelde, Malchow, Marzahn, Wartenberg, Falkenberg, Eiche und Hellersdorf, Weißensee, Hoh.-Schönhausen
[Wahlort:] Falkenberg
[Wahlcommissarius:] Amtmann Jungk
[Anzahl:] 1 Schiedsm., 2 Stellv.
[Wahlberechtigte Gutsbesitzer:] Die Besitzer der Rittergüter Malchow, Wartenberg, Falkenberg, Hellersdorf, Weißensee und Hohen-Schönhausen, resp. die Pächter oder die Administratoren derselben


Sonnabend, den 27. Februar 1869 (No. 17), Amtlicher Theil, gekürzt

Bernau, den 12. Februar 1869.
Bekanntmachung.
Das Abraupen der Obstbäume muß in diesem Jahre bis zum 1. April cr. bewirkt werden.
Die Besitzer von Obstbaumanlagen werden hierzu mit dem Bemerken aufgefordert, daß die Unterlassung dieser polizeilichen Anordnung ... mit einer Geldstrafe bis zu 20 Thlr., und im Unvermögensfalle mit verhältnißmäßiger Gefängnißstrafe geahndet wird.
Die Polizei=Verwaltung. Lange.


Sonnabend, den 13. März 1869 (No. 21), Amtlicher Theil, gekürzt

Das nach den festgesetzten Zu= und Abgangslisten, sowie den eingereichten Inexigibilitäts=Nachweisungen berichtigte Soll des von den Ortschaften des platten Landes diesseitigen Kreises pro 1867 aufzubringende Landarmengeldes stellt sich nach den einzelnen Ortschaften folgendermaßen:
   thl.  sg.  pf.
2.  Ahrensfelde  56  21  
14.  Blumberg  142  19  3
24.  Eiche  30  12  10
69.  Lindenberg  83  2  
78.  Mehrow  29  5  2
...
Königl. Landrath Niederbarnimer Kreises, Geheimer Regierungs=Rath. Scharnweber.


Sonnabend, den 20. März 1869 (No. 23), Anzeigen verschiedenen Inhalts

2 Arbeitsleute, am liebsten verheirathete, erhalten auf meinem Gute dauernde Arbeit. – Dieselben müssen sich hier im Dorfe einmiethen.
Lindenberg, den 4. März 1869.
von Gröling.


Sonnabend, den 8. Mai 1869 (No. 36), Amtlicher Theil, gekürzt

Berlin, den 27. April 1869.
Bekanntmachung.
Nachstehender
Geschäftsplan zur Musterung der Militairpflichtigen im Niederbarnimer Kreise pro 1869 ...

III. zu Bernau im Rathause
a) am Montag, den 7. Juni cr.: Ahrensfelde, Blumberg, ..., Lindenberg, ...
b) am Dienstag, den 8. Juni cr.: ...
c) am Mittwoch, den 9. Juni cr.: ..., Eiche mit Hellersdorf, ..., Mehrow, ...
...
Der Königliche Landrath, Geheimer Regierungs=Rath. Scharnweber.


Mittwoch, den 9. Juni 1869 (No. 44), Anzeigen verschiedenen Inhalts

Kirschen=Verpachtung.
Auf den Chaussee=Strecken
1) von Gehrenberge bis Schwanebeck
2) von Lindenberg bis Malchow
3) von Malchow bis Weißensee
sollen die Kirschen meistbietend verpachtet werden und ist ein Termin am Dienstag, den 15. d. Mts., Vormittags 10 Uhr im Strehblow’schen Gasthofe anberaumt. Die näheren Bedingungen werden im Termine bekannt gegeben.
Bernau, den 6. Juni 1869.
Die Direction der Bernau=Weißenseer Chaussee=Gesellschaft. Wartenberg.


Mittwoch, den 14. Juli 1869 (No. 54), Amtlicher Theil, gekürzt

Berlin, den 5. Juli 1869.
Bekanntmachung.
... daß die Gesuche der nachstehend verzeichneten Mannschaften aus dem Niederbarnimer Kreise um einstweilige Zurückstellung im Falle einer Mobilmachung ... als begründet erachtet und die Berücksichtigten ... zurückgestellt worden sind.
Der Königliche Landrath, Geheimer Regierungs=Rath. Scharnweber.

A) hinter den letzten Jahrgang der Reserve zurückgestellt [insgesamt 18]
1.  Gustav Albrecht  Ahrensfelde  Kavallerie=Reservist
B) hinter den letzten Jahrgang der Landwehr zurückgestellt [insgesamt 63]
11.  Friedrich Keisdorf  Blumberg  Landwehr=Infanterist
32.  Friedr. Wilh. Bolle  Lindenberg  Landwehr=Infanterist


Mittwoch, den 4. August 1869 (No. 60), Anzeigen verschiedenen Inhalts

Bekanntmachung.
Am 13. August d. Js. Vormittags 10 Uhr
sollen im Hause des Schmiedemeisters Friedrich Finke zu Eiche
verschiedene Möbel, Haus= und Ackergeräthschaften
öffentlich an den Meistbietenden gegen sofortige Zahlung verkauft werden.
Alt=Landsberg, den 28. Juli 1869.
Königliche Kreisgerichts=Deputation.


Sonnabend, den 18. September 1869 (No. 73), Anzeigen verschiedenen Inhalts

Bekanntmachung.
Im Auftrage der Königlichen Regierung hierselbst wird das unterzeichnete Haupt=Amt in seinem Geschäftslocale die auf der Berlin-Danziger Kunststraße belegene Chausseegeld=Hebestelle in Blumberg am Donnerstag, den 21. October cr. Vormittags 10 Uhr mit Vorbehalt des höheren Zuschlages zum 2. Januar 1870 in Pacht ausbieten. Nur als dispositionsfähig sich ausweisende Personen, welche vorher mindestens 167 Thlr. in baar oder in annehmbaren Staatspapieren bei uns zur Sicherung ihres Gebotes niedergelegt haben, werden zum Bieten zugelassen. Die Pachtbedingungen sind von heute ab während der Dienststunden in unserer Registratur einzusehen.
Potsdam, den 18. September 1869.
Königliches Haupt=Steuer=Amt.


Sonnabend, den 25. September 1869 (No. 75), Anzeigen verschiedenen Inhalts

Eine Forderung auf den Ziegeleibesitzer L. Wolfgram
in Lindenberg ist zu verkaufen. Näheres in der Expd. d. Bl.


Sonnabend, den 23. October 1869 (No. 83), Anzeigen verschiedenen Inhalts, gekürzt

Ein Kraft= und Stoffmittel – kein Arznei= oder Reizmittel
Dr. Kochs’s Mannbarkeits=Substanz *)
In Flaschen zu 1, 1 1/3 und 1 1/2 Thlr.
Nur direkt unter Zusicherung strengster Discretion, zu beziehen durch Dr. Koch, Berlin, Belle-Alliance-Straße Nr. 4.
...
*) Beweis über Tausend gekräftigt.


Sonnabend, den 30. October 1869 (No. 85), Anzeigen verschiedenen Inhalts

Bekanntmachung.
Am Freitag, den 5. November d. Js., Vormittags 11 Uhr
sollen auf dem Grundstück des Schmiedemeisters Friedrich Finke zu Eiche
verschiedene Möbel, Haus= und Ackergeräthschaften
öffentlich an den Meistbietenden gegen sofortige Bezahlung verkauft werden.
Alt=Landsberg, den 18. October 1869.
Königliche Kreisgerichts=Deputation.


Sonnabend, den 20. November 1869 (No. 91, Beilage), Anzeigen

Mein zu Lindenberg bei Berlin belegenes Gehöft, nebst dem dahinter liegenden Obst= und Gemüsegarten bin ich willens, aus freier Hand zu verkaufen.
Käufer wollen sich gefälligst direct, oder in francirten Briefen an mich wenden.
Lindenberg, im November 1869
L. Wolfgram


Vorheriger Jahrgang (1868) Nächster Jahrgang (1870)