Mehrow und Umgebung im Niederbarnimer Kreisblatt (Ausgabe Bernau) von 1890 (37. Jahrgang),
gefunden im Landesarchiv Berlin-Reinickendorf



Freitag, den 10. Januar 1890 (No. 5), Anzeigen

Holz-Auction.
Am Mittwoch, d. 15. Januar cr. von Vormittags 9 Uhr ab
sollen im Forstrevier Blumberg im Jagen Rehan [!], an der Berlin-Schwedter Chaussee
313  Meter kiefern Kloben,
53  Meter kiefern Knüppel,
160  Meter kiefern Stubben,
340  Meter kiefern Reiser,
120  Stück kiefern Nutzholz,
20  Stück birken Nutzholz
öffentlich meistbietend gegen Baarzahlung verkauft werden.
Die Verkaufsbedingungen werden im Termin bekannt gemacht.
Blumberg, den 7. Januar 1890.
Die Forst-Verwaltung. Ziegner.


Mittwoch, den 15. Januar 1890 (No. 7), Anzeigen

Holz-Verkauf.
Montag, den 20. Januar 1890
sollen im Ufstall [!] auf meinem Grundstück zu Seefeld
40  Meter birken Kloben,
35  Meter Stubben,
36  Meter Reiser
meistbietend verkauft werden.
Johann Ebel, Blumberg.


Mittwoch, den 5. Februar 1890 (No. 16), Anzeigen

Ahrensfelde. Am Sonnabend, den 8. Februar, abends von 7 Uhr ab: Großer Maskenball,
wozu freundlichst einladet W. Hase, Gastwirth.
Die Masken-Garderobe trifft vorher ein.


Sonntag, den 9. Februar 1890 (No. 18), Amtliche Beilage, gekürzt

Wahlbezirks-Eintheilung
des Nieder-Barnimer Kreises zur Wahl eines Abgeordneten zum Reichstage am 20. Februar 1890.

Lfd. Nr. 

Bestandtheile des Wahlbezirkes  

Wahllocal  

Name des Wahlvorstandes  

Name des Stellvertreters  
2.  Ahrensfelde  Schulzenamt daselbst  Gemeindevorsteher Haase daselbst  Schöffe Krüger daselbst
11.  Blumberg,
Gemeinde und Gut 
Schulzenamt daselbst  Amtsvorsteher Ziegner daselbst  Gemeindevorsteher Grün daselbst
21.  Eiche mit Hellersdorf  Giese'scher Gasthof daselbst  Gemeindevorsteher Lindemann daselbst  Schöffe A. Bredereck daselbst
52.  Lindenberg  Gashof zum Kronprinzen (Bolle) daselbst  Gemeindevorsteher Kirschbaum daselbst  Schöffe Gathow daselbst
60.  Mehrow,
Gemeinde und Gut 
Gutshaus daselbst  Amtsvorsteher Krüger daselbst  Gemeindevorsteher Thürling daselbst


Sonntag, den 23. Februar 1890 (No. 24), Kreis-Nachrichten, gekürzt

Wahl-Ergebnisse des Kreises Nieder-Barnim

Lfd. 
Nr. 
Name des Wahlbezirkes   Zahl der abgegebenen Stimmen   Davon für ... sonst. Stimmen  
Lohren  Stadthagen  Hausburg 
15.  Blumberg  231 218 5 8 -
45.  Ahrensfelde  103 76 13 14 -
53.  Lindenberg  179 97 27 55 -
61.  Eiche  58 27 17 14 -
66.  Mehrow  62 45 17 - -

Im Ganzen haben erhalten:
Lohren [bisher Reichstags-Abgeordneter] 11470
Hausburg  4213
Stadthagen  13357
Kunow pp.  425


Dienstag, den 25. Februar 1890 (No. 24a, Extrablatt), gekürzt

Bekanntmachung.
... Von den abgegebenen 29642 Stimmen waren von den Wahlvorständen
128 Stimmen für ungültig und 29514 Stimmen für gültig erklärt.
Die absolute Mehrheit beträgt also 14758 Stimmen

Von den für gültig erklärten Stimmen sind gefallen auf:
1) den Landtagsabgeordneten Lohren in Berlin  11482 Stimmen
2) den Rechtsanwalt und Stadtverordneten Arthur Stadthagen in Berlin  13362 Stimmen
3) den Königlichen Oeconomierath Hausburg in Berlin  4223 Stimmen
...
7) Seine Majestät der Kaiser Wilhelm II.  2 Stimmen
[Plätze 9...22 je 1 Stimme]
...
Den Termin für die engere Wahl setze ich auf Sonnabend, den 1. März d. Js. hierdurch fest. ...
Der Wahlcommissarius, Geheime Regierungs- und Landrath. Scharnweber.


Mittwoch, den 26. Februar 1890 (No. 25), Amtliche Beilage, gekürzt

Geschäfts-Plan zur Musterung ...

I. Alt-Landsberg im Schützenhaus
3. Am Sonntag, den 15. März cr. die Ortschaften: Eiche mit Hellersdorf, Krummensee, Alt-Landsberg (Amt), Lichtenow, Mehrow, Neuenhagen, (Dorf und Gut), Petershagen, Seeberg, Vogelsdorf, Werder, Zinndorf.
VII. Bernau im Richter'schen Restaurant
2. Am Sonntag, den 26. April cr. die Ortschaften: Ahrensfelde, Ahrendsee, Blumberg mit Elisenau, Börnicke, Lanke mit Uetzdorf und Neudörfchen, Löhme, Prenden, Seefeld, Sophienstädt, Wandlitz, Zepernick


Freitag, den 28. Februar 1890 (No. 26), Flugblatt

An die Wähler von Nieder-Barnim
Mitbürger!
Der 1. März ruft Euch zur engeren Wahl zwischen Lohren und Stadthagen. ...
Wer will, daß Christentum, Monarchie und Vaterland unserem theuren Deutschen Volke erhalten bleiben, der wählt:
Landtagsabgeordneten Lohren zu Berlin.

[Stadthagen: Sozialdemokrat, Lohren seit 9 Jahren im Reichstag]


Mittwoch, den 5. März 1890 (No. 28), Amtlicher Theil, gekürzt

Wahl-Ergebnis [Stichwahl]
In der Stichwahl stimmten für ...  Bei der ersten Wahl stimmten für ... 
Lfd. No.  Bezeichnung des Wahlbezirkes   Zahl der Stimmberechtigten   Lohren  Stadthagen  das Kartell 
(Lohren & Cunow) 
den Deutschfreisinn 
(Hausburg) 
die Socialdemokr. 
(Stadthagen) 
2.  Ahrensfelde  1198124761412
21.  Eiche  684510271417
11.  Blumberg,
Gemeinde und Gut 
62237121885
51.  Lindenberg  20514730975527
59.  Mehrow,
Gemeinde und Gut 
6855945-17

Bernau. Der Sieg ist in der Stichwahl dem Candidaten der Socialdemokratie, Rechtsanwalt Arthur Stadthagen zu Berlin mit 15411 Stimmen zugefallen; während der bisherige Reichstags-Abgeordnete Lohren nur 15025 Stimmen erhielt. ...


Mittwoch, den 19. März 1890 (No. 34), Amtlicher Theil, gekürzt

Uebersicht
der Frühjahrs-Kontrol-Versammlungen für 1890 im Landwehrbezirk Bernau

Kompagniegebiet Oranienburg / Meldeamt Lichtenberg:
Marzahn, 9./4. 9 Uhr Vormittags.
[Aus den Ortschaften:] Ahrensfelde, Eiche, Falkenberg, Hellersdorf, Marzahn, Hohen-Schönhausen und Wartenberg
Alt-Landsberg, 9./4. 2 Uhr Nachmittags.
[Aus den Ortschaften:] Bollensdorf, Eggersdorf, Hönow, Alt-Landsberg, Mehrow, Neuenhagen, Krummensee und Seeberg
Bernau I. Landbezirk ohne Krummensee, 23./24. 3 Uhr Nachmittags.
Orte wie bisher


Freitag, den 21. März 1890 (No. 35), Anzeigen

Saatkartoffeln
der drei bewährtesten Sorten für den Berliner Markt: Magnum Bonum, Sechswochen-, Maikönigin
empfiehlt Obergärtner Gabriel, Lindenberg.

Einen großen Posten Rosenkartoffeln zur Saat hat abzugeben Carl Haase, Ahrensfelde.

Schloßmeierei Blumberg sucht für sofort oder auch später eine Arbeiterfamilie.


Sonntag, den 23. März 1890 (No. 36), Anzeigen

Einen größeren Posten Sechswochenkartoffeln (reine Saat) hat zu billigen Preisen abzugeben
W. Hase, Ahrensfelde.

Für Korbmacher.
Feinste Flechtweiden (grün) auf der Weidenplantage "Clarahöh", Lindenberg. Obergärtner Gabriel.


Sonntag, den 4. Mai 1890 (No. 53), Amtlicher Theil, gekürzt

Tableau der Impfbezirke und der Bezirksimpfärzte des Kreises Niederbarnim
für das Jahr 1890

Impfbezirk Nr. 11: Pract. Arzt Dr. Liedke zu Alt-Landsberg.
Impfbezirk Nr. 13: Pract. Arzt Dr. Wetzstein zu Bernau


Sonntag, den 25. Mai 1890 (No. 61), Anzeigen

Werde Privat-Impfungen mit frischer Kuhlymphe bei Erst- und Wieder-Impflingen an jedem Sonntag (Nachmittags 3 Uhr) des Monats Juni vornehmen.
Dr. Rehfeld, pract. Arzt, Ahrensfelde.


Freitag, den 30. Mai 1890 (No. 62), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Wegen Pflasterung des sogenannten Schleusenberges in Blumberg wird dieser Theil des Blumberg-Mehrower Weges bis auf Weiteres gesperrt.
Blumberg, den 24. Mai 1890.
Der Amts-Vorsteher.

Personal-Chronik.
Der Amts-Vorsteher und Standesbeamte Krüger zu Mehrow ist auf 4 Wochen beurlaubt. Seine Vertretung als Amts-Vorsteher des Amtsbezirks Ahrensfelde hat der Gemeinde-Vorsteher Haase zu Ahrensfelde und als Standesbeamter des Standesamtsbezirks Mehrow der Kossäth Meißner [?] zu Mehrow übernommen.


Sonntag, den 1. Juni 1890 (No. 63), Amtliche Beilage, gekürzt

Verwaltungs-Bericht für das Jahr 1889
...
Kreis-Chausseen.
8. Neuenhagen-Hönow-Mehrower Chaussee = 6584 m lang.
Auf dieser Chaussee sind neue Decklagen noch nicht hergestellt worden, wohl aber mußte das Pflaster derselben in Hönow an einzelnen Stellen umgelegt werden.
Bei 676 qm Pflasterarbeiten sind 13 cbm Pflastersteine, 12 cbm Kies und 30 cbm Sand verwendet worden. ...
Die Baumbepflanzung auf dieser Chaussee wurde in Stand gehalten durch Pflanzen von 72 neuen Obstbäumen, Setzen von ca. 240 Stück Pfählen und ordnungsgemäßen Beschneiden pp. der älteren wild ausgewachsenen Bäume. ...

Personenwechsel.
Zu Amtsvorstehern sind neu ernannt:
für den Amtsbezirk Ahrensfelde der Administrator Krüger zu Mehrow, welcher das Amt seit dem Fortzuge des bisherigen Amtsvorstehers, Rittergutsbesitzer Muhr, zu Hellersdorf, interimistisch verwaltet;
Zu Amtsvorsteher-Stellvertretern sind neu ernannt:
für den Amtsbezirk Ahrensfelde der Gemeindevorsteher Haase zu Ahrensfelde für den zum Amtsvorsteher ernannten Administrator Krüger zu Mehrow;
Zu Standesbeamten sind neu bestellt:
für den Standesamtbezirk Eiche der Gutsvorsteher Wolff zu Hellersdorf für den verzogenen Rittergutsbesitzer Muhr;
Zu Standesbeamten-Stellvertretern sind neu bestellt:
für den Standesamtbezirk Eiche der Hofinspektor Harras zu Hellersdorf für den verzogenen Amtssekretär Klockow;


Sonntag, den 8. Juni 1890 (No. 66), Amtliche Beilage

Bekanntmachung.
... bringe ich nachstehend das Verzeichniß derjenigen Personen zur öffentlichen Kenntniß, welche aus dem Kreise Niederbarnim für das Jahr 1890 hinter den letzten Jahrgang der Ersatz-Reserve bezw. der Reserve und der Landwehr (Seewehr) ersten und zweiten Aufgebots, sowie der Landsturmpflichtigen des ersten und zweiten Aufgebots zurückgestellt sind. ...
Der Civil-Vorsitzende der Ersatz-Commission des Aushebungsbezirkes Nieder-Barnim.
Geheime Regierungs- und Landrath. Scharnweber.

B. Hinter den letzten Jahrgang der Landwehr ersten Aufgebots zurückgestellt.[insgesamt 16]
4.  Schulze, Friedrich Wilhelm  Eiche  Grenadier
C. Hinter den letzten Jahrgang der Landwehr zweiten Aufgebots zurückgestellt.[insgesamt 68]
11.  Roderjahn, Gustav  Ahrensfelde  Gefreiter
16.  Ebel, Heinrich  Blumberg  Füsilier
17.  Giese, Wilhelm  Blumberg  Garde-Dragoner
18.  Töpffer, Friedrich  Blumberg  Dragoner
36.  Salzmann, Wilhelm  Lindenberg  Musketier


Sonntag, den 15. Juni 1890 (No. 69), Kreis-Nachrichten

In letzter Zeit sind Eisenbahnschaffner bestraft worden, weil sie geduldet hatten, daß in den Eisenbahnwagen Drehorgel bzw. Harmonika gespielt worden ist. Das reisende Publikum soll durch derartige Musik nicht belästigt werden.


Mittwoch, den 18. Juni 1890 (No. 70), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Die Maul- und Klauenseuche unter dem Rindvieh des Bauergutsbesitzers Wilhelm Bolle in Lindenberg ist erloschen.
Malchow, den 13. Juni 1890.
Der Amts-Vorsteher. Spinola.


Mittwoch, den 18. Juni 1890 (No. 70), Kreis-Nachrichten, gekürzt

Alt-Landsberg. Die Geistesumnachtung eines Amtsrichters hat hier in allen Kreisen die tiefste Teilnahme erregt. Es handelt sich um den Amtsrichter Schmidt, ... Vor zwei Jahren war er bereits aus Landsberg auf geheimnisvolle Weise verschwunden; er irrte damals geistig krank in Berlin umher und wurde nach einer Anstalt gebracht, ... Der Patient ist inzwischen einem geeigneten Krankenhaus übergeben.


Mittwoch, den 18. Juni 1890 (No. 70), Anzeigen

Ein zuverlässiger Knecht findet bei hohem Lohn Stellung bei Thürling in Mehrow.


Mittwoch, den 25. Juni 1890 (No. 73), Amtlicher Theil

Personal-Chronik.
Der Herr Amtsvorsteher Krüger zu Mehrow hat nach seiner Rückkehr von der Urlaubsreise die Amtsgeschäfte wieder übernommen.


Freitag, den 27. Juni 1890 (No. 74), Anzeigen

Ein gutes kräftiges Arbeitspferd, nur für das Land passend, ist sofort billig zu verkaufen bei
Obergärtner Gabriel, Lindenberg.


Mittwoch, den 9. Juli 1890 (No. 79), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Bei zwei Pferden des Kossäthen August Haase zu Ahrensfelde ist die Rotzkrankheit festgestellt und sind dieselben heute getödtet
Mehrow, den 4. Juli 1890.
Der Amts-Vorsteher. Krüger.


Freitag, den 18. Juli 1890 (No. 83), Kreis-Nachrichten

Weißensee. Der am Dienstag Nachmittag in Schloß Weißensee aufsteigende Luftschiffer L. war bereits vor einer zahlreichen Volksmenge haushoch emporgestiegen, und es handelte sich nun darum, nach Oeffnung des Ventils mittels des Fallschirmes wieder zur Erde zu gelangen. Hierbei wiederfuhr ihm das Unglück, daß er sich in der Leine vergriff, den Fallschirm verfehlte und aus einer Höhe von 30 Metern zur Erde herabstürzte. Der Bedauernswerthe wurde sofort nach dem städtischen Krankenhause am Friedrichshain überführt, wo schwere innere Verletzungen und bedenkliche Constusionen am Rückgrat festgestellt wurden.


Freitag, den 8. August 1890 (No. 92), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung.
Aus der Matzdorff'schen Irrenanstalt ist heute Mittag zwischen 12 und 12 1/2 Uhr der Geisteskranke, Gemeindeschullehrer Taeger ... entwichen. ...
Bernau, den 6. August 1890.
Die Polizei-Verwaltung, Paetzold.

Bekanntmachung.
Unter den Kühen des Dom. Mehrow ist die Maul- und Klauenseuche ausgebrochen.
Mehrow, den 5. August 1890.
Der Amts-Vorsteher. Krüger.


Mittwoch, den 20. August 1890 (No. 97), Anzeigen

Ahrensfelde.
Sonntag, den 24. u. Montag, den 25. August: Grosses Erntefest
wozu ergebenst einladet W. Hase, Gastwirth.


Freitag, den 22. August 1890 (No. 98), Anzeigen

Lindenberg.
Sonntag, den 24. u. Montag, den 25. August: Grosse Erntefestmusik
wozu ergebenst einladet A. Bolle, Gastwirth.


Sonntag, den 24. August 1890 (No. 99), Anzeigen

Blumberg.
Sonntag, den 24. u. Montag, den 25. d. Mts. findet bei mir Grosses Erntefest
statt, wozu ergebenst einladet W. Müller, Gastwirth z. weißen Schwan.

Lindenberg.
Sonntag, den 24. u. Montag, den 25. August: Grosse Erntefestmusik
wozu ergebenst einladet L. Gathow, Gastwirth.


Mittwoch, den 27. August 1890 (No. 100), Kreis-Nachrichten

Marzahn. Eine dem Bauergutsbesitzer Schönnagel hierselbst gehörige Sau hat am Sonnabend 5 Ferkel zur Welt gebracht, von denen eins 2 Köpfe, 3 Ohren und 6 Füße hat. Das Thier hat noch 1 1/2 Stunde nach der Geburt gelebt.


Mittwoch, den 3. September 1890 (No. 103), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Die Maul- und Klauenseuche zu Dom. Mehrow ist erloschen.
Mehrow, den 30. August 1890.
Der Amts-Vorsteher.


Freitag, den 10. October 1890 (No. 119), Anzeigen

Danksagung.
Für die zahlreiche Theilnahme und Blumenspenden bei der Beerdigung unserer innigst geliebten Tochter und Schwester Elise Müller sagen wir allen Verwandten und Freunden, insbesondere dem Herrn Pastor Blasche für seine trostreichen Worte am Sarge und Grabe, sowie Herrn Musikdirector Alb. Liebisch unsern tiefgefühlten Dank.
Blumberg, den 8. October 1890.
Die trauernden Hinterbliebenen.


Sonntag, den 12. October 1890 (No. 120), Amtlicher Theil

Uebersicht
der diesjährigen Herbst-Kontrol-Versammlungen im Landwehrbezirk Bernau.

Marzahn, 6.11. 9 Uhr Vorm.,
Eiche, Hellersdorf, Marzahn, Hohen-Schönhausen, Ahrensfelde, Falkenberg, Wartenberg
Alt-Landsberg, 6.11. 2 Uhr Nachm.,
Bollensdorf, Eggersdorf, Hönow, Alt-Landsberg (Stadt und Amt), Mehrow, Neuenhagen, Krummensee, Seeberg
Bernau, Landbezirk, 15.11. 3 Uhr Nachm.,
Löhme, Börnicke, Schönow, Zepernick, Seefeld, Blumberg (Dorf und Gut), Birkholz, Schwanebeck und Lindenberg


Sonntag, den 26. October 1890 (No. 126), Anzeigen

Für Korbmacher. Feinste Flechtweiden (grün) auf der Weidenplantage "Clarahöh"
Lindenberg. Obergärtner Gabriel.
Qualität hochfein. Meine Bindeweide wurde auf allen Ausstellungen mit ersten Preisen prämirt. Berlin 1890: Staatspreis.


Freitag, den 31. October 1890 (No. 128), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Am 25. October cr. ist auf der Chaussee zwischen Falkenberg und Ahrensfelde eine Cylinderuhr mit Kapsel gefunden worden.
Der sich legitimirende Eigenthümer kann dieselbe gegen Kostenerstattung in Empfang nehmen.
Mehrow, den 28. October 1890.
Der Amts-Vorsteher. Krüger.


Freitag, den 12. December 1890 (No. 146), Anzeigen

Am 6. d. Mts. ist von Berlin nach Blumberg ein Packet verloren worden. Der Finder erhält eine Belohnung. A. Westphal, Handelsmann, Blumberg.


Vorheriger Jahrgang (1889) Nächster Jahrgang (1891)