Mehrow und Umgebung im Niederbarnimer Kreisblatt (Ausgabe Bernau) von 1891 (38. Jahrgang),
gefunden im Landesarchiv Berlin-Reinickendorf



Freitag, den 23. Januar 1891 (No. 9), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
So lange der von Elisenau nach Börnicke führende Weg wegen des tiefen Schnees unpassierbar ist, haben Fuhrwerke, Reiter und Fußgänger den Acker auf der nördlichen Seite dieses Weges zu benutzen. Es ist daselbst durch den Verkehr schon ein für jeden gut passirbarer Weg entstanden.
Blumberg, den 21. Januar 1891.
Der Amts-Vorsteher. Ziegner.


ca. Sonntag, den 25. Januar 1891 (No. 10), Anzeigen

Der obere Theil eines Glockengeläuts mit Haarschweif ist am Mittwoch Abend zwischen Lindenberg und Schwanebeck verloren worden.
Gegen Belohnung abzugeben beim Gastwirth Gahtow, Lindenberg.


ca. Freitag, den 20. Februar 1891 (No. 21), Anzeigen

Einen größeren Posten Eßkartoffeln und 600 Centner Brennereikartoffeln
hat abzugeben W. Thürling in Mehrow b. Hönow.


Sonntag, den 8. März 1891 (No. 28), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung.
Nachdem am 1. October 1890 eine Neueintheilung der [sieben] Vertrauensmännerbezirke der nordöstlichen Baugewerks=Berufsgenossenschaft (Section II) im Kreise Niederbarnim stattgefunden hat, bringe ich ... nachstehend die jetzige Bezirkseintheilung, sowie die Namen der betreffenden Vertrauensmänner und Beauftragten zur Kenntniß der Ortspolizei-Behörden und betheiligen Betriebsunternehmer des Kreises.

Es gehören zum Bezirk V.:
die Amtsbezirke: Biesdorf, Ober-Schöneweide, Blumberg, Ahrensfelde, Hohen-Schönhausen, Falkenberg, Malchow, Weißensee, Pankow, Franz.-Buchholz, Blankenfelde
Es fungiren für den Bezirk V.:
als Vertrauensmann: Zimmermeister Schreiber in Falkenberg bei Weißensee;
als Vertreter: Bauunternehmer Möser in Weißensee;

Berlin, den 10. Februar 1891.
Der Landrath, Geheime Regierungsrath
Scharnweber.


Freitag, den 13. März 1891 (No. 30), Amtlicher Theil

Personal-Chronik.
Der Schneidermeister Wilhelm Lindemann zu Mehrow ist als Amtsdiener des Amtsbezirks Ahrensfelde bestätigt worden.


ca. Mittwoch, den 11. März 1891 (No. 29), Anzeigen

Rosenkartoffeln (rein zur Saat) hat abzugeben Carl Haase, Ahrensfelde.


Mittwoch, den 18. März 1891 (No. 32), Amtlicher Theil

Plan für Abhaltung der Frühjahrs-Controllversammlungen. 1891. Kreis Niederbarnim

Marzahn, 1.4. 9 Uhr V.,
Ahrensfelde, Eiche, Falkenberg, Hellersdorf, Marzahn, Hohen-Schönhausen und Wartenberg.
Alt-Landsberg, 1.4. 3 Uhr N.,
Bollensdorf, Eggersdorf, Hönow, Alt-Landsberg (Stadt und Amt), Mehrow, Neuenhagen, Krummensee, Seeberg.
Bernau (Landbezirk), 20.4. 11 Uhr V.,
Löhme, Börnicke, Schönow, Zepernick, Seefeld, Blumberg, Gut und Dorf Birkholz, Schwanebeck und Lindenberg.


ca. Freitag, den 20. März 1891 (No. 33), Anzeigen

Die Beleidigung, die ich dem Schneidermeister Otto Haase zugefügt habe, ist unwahr; ich nehme dieselbe hiermit zurück und erkläre Herrn Haase für einen Ehrenmann.
Blumberg, den 18. März 1891.
Auguste Blankenburg.


ca. Freitag, den 1. Mai 1891 (No. 50), Anzeigen

Eine Wohnung, passend für einen Handelsmann oder auch für zwei Arbeiterfamilien, zum 1. Juli zu vermieten. Bade, Blumberg.


Mittwoch, den 6. Mai 1891 (No. 52), Amtlicher Theil, gekürzt

Tableau
der [acht] Impfbezirke und der Bezirksimpfärzte des Kreises Niederbarnim für das Jahr 1891.

Impfbezirk IV.: Pract. Arzt Dr. Liedke zu Alt-Landsberg.
a. Stadtbezirk Alt-Landsberg.
b. Amtsbezirk Löhme.
c. " Blumberg,
d. " Ahrensfelde,
e. " Neuenhagen,
f. " Fredersdorf,
g. " Dahlwitz,
h. " Amt Alt-Landsberg,
mit den Impfstationen: Alt-Landsberg, Löhme, Seefeld, Krummensee, Blumberg, Mehrow, Ahrensfelde, Eiche, Hellersdorf, Neuenhagen, Seeberg, Hönow, Fredersdorf, Bollensdorf, Vogelsdorf, Petershagen, Eggersdorf, Dahlwitz.

Impfbezirk VIII.: Kreis-Physikus Dr. Philipp zu Berlin.
a. Amtsbezirk Lichtenberg
b. " Stralau-Rummelsburg,
c. " Neu-Weißensee,
d. " Friedrichsfelde,
e. " Falkenberg,
f. " Malchow,
g. " Biesdorf,
h. " Hohen-Schönhausen,
mit den Impfstationen: Lichtenberg, Stralau, Rummelsburg, Weißensee, Friedrichsfelde, Falkenberg, Wartenberg, Malchow, Carow, Lindenberg, Mahlsdorf, Kaulsdorf, Biesdorf, Hohen-Schönhausen, Marzahn

Berlin, den 1. Mai 1891.
Der Kreis-Ausschuß des Kreises Nieder-Barnim.


Sonntag, den 31. Mai 1891 (No. 61), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Auf dem Dominium Hellersdorf ist die Lungenseuche ausgebrochen.
Mehrow, den 29. Mai 1891.
Der Amts-Vorsteher. Krüger.


Mittwoch, den 10. Juni 1891 (No. 65), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Die von Blumberg nach Krummensee führende Straße ist vom erstgenannten Orte bis an die, die genannte Straße durchkreuzende Kirschallee wegen vorzunehmender Pflasterungsarbeiten vom 9. d. Mts. ab gesperrt. Der Verkehr zwischen den genannten Orten hat durch die, die Schwedter Chaussee mit der Krummensee'er Straße verbindende Kirschallee oder über Seefeld stattzufinden.
Blumberg, den 6. Juni 1891.
Der Amts-Vorsteher. I.V.: Grün


Mittwoch, den 10. Juni 1891 (No. 65), Kreis-Nachrichten, gekürzt

Bernau. Die Sonnenfinsterniß hat Sonnabend programmgemäß stattgefunden, aber - wir haben nichts davon gesehen. ...


Mittwoch, den 24. Juni 1891 (No. 71), Amtlicher Theil, gekürzt

Nachweisung
der [zwölf] Vertrauensmännerbezirke der Section 20 (Kreis Niederbarnim) der brandenburgischen landwirthschaftlichen Berufsgenossenschaft.

Bezirk IV.: Stadtbezirk Alt-Landsberg, Amtsbezirke Fredersdorf, Neuenhagen, Amt Alt-Landsberg, Löhme, Blumberg und Börnicke.
Vertrauensmann: Gutsbesitzer Springer zu Seefeld.
Stellvertreter: Gutsbesitzer Kirschbaum-Doß zu Seefeld.
Bezirk V.: Amtsbezirke Weißensee, Pankow, Franz.-Buchholz, Malchow, Falkenberg, Hohen-Schönhausen, Ahrensfelde und Buch.
Vertrauensmann: Gemeinde-Vorsteher Moldenhauer zu Nieder-Schönhausen.
Stellvertreter: Schöffe Meißner zu Weißensee.


ca. Freitag, den 3. Juli 1891 (No. 75), Anzeigen

Blumberg.
Der hiesige Krieger-Verein feiert am Sonntag, den 5. Juli sein diesjähriges Sommerfest,
verbunden mit Schießen und Tanz, im Walde, wozu freundlichst einladet
W. Müller, im Deutschen Hause.


Mittwoch, den 8. Juli 1891 (No. 77), Kreis-Nachrichten, gekürzt

Bernau. Am Donnerstag, den 2. d. Mts. tagte hierselbst im Schützenhause der landwirthschaftliche Verein für Bernau und Umgegend. In Folge der noch nicht beendeten Heuernte war die Versammlung nur schwach besucht. ... Die erfolgte Zettelabstimmung ergab die fast einstimmige Aufnahme der Herren Dr. Matzdorff, Arzt in Bernau, Adolf Juert, Bauergutsbesitzer in Blumberg, ... und Carl Bolle, Bauergutsbesitzer in Lindenberg. ...


Mittwoch, den 29. Juli 1891 (No. 86), Amtlicher Theil, gekürzt

Nachweisung
der den nachgenannten Einwohnern des Niederbarnimer Kreises auf Grund des § 157 des Reichsgesetztes vom 22. Juni 1889, betr. die Invaliditäts- und Altersversicherung, seit dem Inkrafttreten desselben bis jetzt bewilligten Altersrenten.

Lfd. Nr.   Namen und Vornamen.   Berufsstellung.   Wohnort.   Höhe der Rente pro Jahr.  
55  Freiberg, Gottlieb  Zimmergeselle  Ahrensfelde  163,20
154  Lampe, Johann  Arbeiter  Gut Blumberg  135,-
160  Lehmann, Martin  Arbeiter  Ahrensfelde  135,-
221  Reichenbach, Mathilde  Wirthschafterin  Blumberg  163,20
226  Scherfke, Ludwig  Wirthschaftsmeier  Elisenau  191,40
249  Salzmann, Friedrich  Arbeiter  Blumberg  106,80
274  Thiele, Gottlieb  Arbeiter  Gut Blumberg  135,-


ca. Mittwoch, den 19. August 1891(No. 95), Anzeigen

Ein Hammel ist abhanden gekommen. Wiederbringer erhält eine gute Belohnung.
Wilhelm Mittelstädt, Blumberg.


ca. Freitag, den 21. August 1891 (No. 96), Anzeigen

Ahrensfelde.
Am Sonntag, den 23. u. Montag, den 24. August: Großes Erntefest
wozu freundlichst einladet W. Haase, Gastwirth.


ca. Mittwoch, den 26. August 1891 (No. 98), Anzeigen

Ein Grundstück in Marzahn bei Berlin, bestehend aus 1 massiven Wohnhause nebst Stall, Keller und Garten und 7 Morgen gutem Acker, an der Berlin-Landsberger Chaussee gelegen, erbschaftshalber sofort zu verkaufen. Nähere Auskunft ertheilt
H. Böttcher, Lindenberg bei Berlin.


ca. Freitag, den 28. August 1891 (No. 99), Anzeigen

Lindenberg.
Sonntag, den 30. und Montag, den 31. August: Große Erntefest-Musik
wozu ergebenst einladen L. Gathow, Gastwirth [und] Aug. Bolle, Gastwirth.


ca. Freitag, den 4. September 1891 (No. 102), Anzeigen

Blumberg.
Am Sonntag, den 6. u. Montag, den 7. September findet hierselbst das Erntefest statt, wozu freundlichst einladet W. Müller, Deutsches Haus.
Blumberg.
Am Sonntag, den 6. September: Grosses Erntefest,
wozu ergebenst einladet W. Müller, Gastwirth zum weißen Schwan.


Freitag, den 2. October 1891 (No. 114), Amtlicher Theil

Tableau
zur Abhaltung der Herbst-Kontrol-Versammlungen im Kreise Niederbarnim für 1891.

Marzahn, 2.11. 9 Uhr V.,
Eiche, Hellersdorf, Marzahn, Hohen-Schönhausen, Ahrensfelde, Falkenberg und Wartenberg.
Alt-Landsberg, 2.11. 2 Uhr N.,
Bollensdorf, Eggersdorf, Hönow, Alt-Landsberg (Stadt und Amt), Mehrow, Neuenhagen, Krummensee, Seeberg.
Bernau, Landbezirk, 12.11. 11 Uhr V.,
Löhme, Börnicke, Schönow, Zepernick, Seefeld, Blumberg (Gut u Dorf), Birkholz, Schwanebeck und Lindenberg.


Sonntag, den 1. November 1891 (No. 127), Amtlicher Theil

Personal-Chronik.
Der Arbeiter Julius Habermann zu Lindenberg ist als Nachtwächter der Gemeinde Lindenberg vom 1. Januar 1892 ab bestätigt worden.


ca. Freitag, den 20. November 1891 (No. 135), Anzeigen

Ortskrankenkasse
für den Amtsbezirk Ahrensfelde.
Am Sonntag, 22. November cr., Nachmittags 3 Uhr
findet im Hase'schen Locale hierselbst eine ordentliche General-Versammlung statt, wozu sämmtliche stimmberechtigten Kassenmitglieder und deren Arbeitgeber eingeladen werden.
Tages-Ordnung:
1. Wahl dreier Kassenrevisoren zur Prüfung der Rechnung des laufenden Jahres 1891.
2. Wahl zweier Vorstandsmitglieder.
3. Verschiedenes.
Der Vorstand. Lehmann

1 Arbeitspferd, weil überzählig, ist sofort zu verkaufen bei Obergärtner Gabriel in Lindenberg.


Mittwoch, den 25. November 1891 (No. 137), Amtlicher Theil, gekürzt

Bericht über die Sitzung des landwirthschaftlichen Vereins für Bernau und Umgegend
am 18. Nov. 1891. (Schluß)
... Wie hat sich der Landwirth bei der Einschätzung nach dem neuen Einkommensteuergesetz zu verhalten und welche Punkte kommen bei Feststellung des Einkommens besonders in Betracht? Der Referent Herr Grün - Blumberg hält die genaue Beantwortung dieser Frage zur Zeit noch für sehr schwierig, da die Gemeindevorsteher wohl angewiesen sind, die Aufstellung der Voreinschätzungslisten zu besorgen, über die Einschätzung selbst aber nicht hinreichende Anweisung erhalten haben ... Diesem Referate folgte eine lange Besprechung, an der sich besonders die Herren Haase - Ahrensfelde, Altmann - Carlslust, Förster Schulze - Börnicke und W. de Martincourt - Bernau beteiligten. ...


Sonntag, den 29. November 1891 (No. 139), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Als gefunden sind hier abgegeben zwei auf den Namen Tausendfreund lautende Quittungskarten.
Die sich genügend legitimierenden Verlierer können dieselben beim Unterzeichneten in Empfang nehmen.
Blumberg, den 25. November 1891.
Der Amts-Vorsteher. Ziegner.


ca. Sonntag, den 29. November 1891 (No. 139), Anzeigen

Ahrensfelde.
Am Mittwoch, den 2. December,
von Abends 7 1/2 Uhr ab: großes Streich-Concert und Tanzkränzchen,
ausgeführt von der ganzen Liebisch'schen Capelle aus Bernau. Entrée á Person 50 Pf.
Hierzu ladet freundlichst ein
W. Hase, Gastwirth.


Mittwoch, den 9. December 1891 (No. 143), Kreis-Nachrichten

Blumberg. (O.-C.) Ein frecher Raubanfall beunruhigt hier die Gemüther. Am Donnerstag, den 3. d. Mts., Abends zwischen 11 und 12 Uhr wurde auf der Chaussee kurz vor Ahrensfelde ein Handelsmann aus Werneuchen, nachdem durch Losschrauben einer Achsmutter der Wagen zu Fall und zum Stehen gebracht, zu Boden geschlagen und fürchterlich zugerichtet, so daß er bewußtlos liegen blieb; ebenso wurde die mit auf dem Wagen befindliche Frau stark mißhandelt und des Geldes beraubt. Letztere schleppte sich bis Ahrensfelde und holte Hülfe herbei. Man trug den Verletzten in ein Haus, wo ihm die höchstgefährlichen Kopfwunden von Herrn Dr. Rehfeld in Ahrensfelde zusammengenäht und verbunden wurden. Am Tage darauf ist der Verwundete nach Werneuchen transportirt worden. Dieselben Wegelagerer haben höchst wahrscheinlich an demselben Abend eine Stunde früher einen Raubanfall an einem anderen Handelsmann in der Nähe von Blumberg versucht. Durch die Schnelligkeit seines Pferdes ist der Mann gerettet worden und mit blutigem Kopfe davon gekommen.


Freitag, den 11. December 1891 (No. 145), Kreis-Nachrichten

Alt-Landsberg. Herrn Amtsrichter Schmidt hierselbst ist die nachgesuchte Dienstentlassung ertheilt.


Mittwoch, den 23. December 1891 (No. 149), Kreis-Nachrichten

Seefeld. Am Sonntag Abend ist die Scheune des Predigers hierselbst total niedergebrannt. Zur Hilfeleistung waren Spritzen aus Alt-Landsberg, Krummensee, Werneuchen, Löhme, Weesow und Blumberg herbeigeeilt. Die Scheune ist an drei hiesige Einwohner, von denen nur einer versichert ist, verpachtet.


Mittwoch, den 30. December 1891 (No. 151), Kreis-Nachrichten, gekürzt

Blumberg. Endlich scheint man den Wegelagerer, der vor einigen Wochen den Ueberfall auf den Handelsmann Matthes aus Werneuchen und einen Schönfelder auf der Königschaussee zwischen Blumberg und Ahrensfelde ausführte, erwischt zu haben. Dieses Verbrechens dringend verdächtigt wurde am Sonnabend ein Mann aus Weißensee in demselben Augenblicke in Blumberg verhaftet, als er versuchte, vergrabenes Geld, ca. 130 Mk., auszubuddeln. Der Mann giebt an, sich 200 Mk. erspart zu haben und will für das an dieser Summe fehlende Geld sich einen Anzug gekauft haben. Den alten Anzug und den Ueberzieher hat er fortgeworfen. - Die Matthesschen Eheleute befinden sich jetzt wieder einigermaßen wohl.

Der Umbau der hiesigen Kirche soll im Einzelnen in Subhastation vergeben werden. ...
Seefeld, den 23. December 1891.
Der Gemeinde-Kirchenrath. Oehme.


ca. Mittwoch, den 30. December 1891 (No. 151), Anzeigen

Ferkel stehen zum Verkauf bei Wendt, Helenenau bei Börnicke.


Vorheriger Jahrgang (1890) Nächster Jahrgang (1892)