Mehrow und Umgebung im Niederbarnimer Kreisblatt (Ausgabe Bernau) von 1899 (46. Jahrgang),
gefunden im Landesarchiv Berlin-Reinickendorf



Sonntag, den 1. Januar 1899 (No. 1), Nichtamtlicher Theil

Bekanntmachung.
Mittwoch, den 4. Januar 1899
lasse ich von Morgens 8 Uhr an auf meiner Plantage das Spargelkraut verbrennen.
Lindenberg, den 1. Januar 1899.
Hientzsch.


Sonntag, den 1. Januar 1899 (No. 1), Amtliche Beilage, gekürzt

Nachweisung
derjenigen Personen, welche ... zu Schiedsmännern behufs Abschätzung des Werthes der auf polizeiliche Anordnung zu tödtenden Thiere zugezogen werden können.

19. [Amtsbezirk] Blumberg
1. Administrator Johannes Ziegner zu Blumberg
2. Bauergutsbesitzer Wilhelm Grün zu Blumberg
3. Bauergutsbesitzer August Noack zu Blumberg
4. Bauergutsbesitzer Georg Juert zu Blumberg
20. [Amtsbezirk] Ahrensfelde
1. Gutsvorsteher Wolff zu Hellersdorf
2. Gutsbesitzer Haase zu Ahrensfelde
3. Gutsbesitzer Lindemann zu Eiche
4. Bauergutsbesitzer August Müller zu Ahrensfelde
23. [Amtsbezirk] Malchow
3. Bauergutsbesitzer Kirschbaum zu Lindenberg
4. Schöffe Carl Gathow zu Lindenberg


Freitag, den 6. Januar 1899 (No. 3), Kreis-Nachrichten, gekürzt

Alt-Landsberg. Die Eisenbahn-Direktion Berlin beabsichtigt allmählich eine weitere Ausdehnung des Vorort-Verkehrs einzuführen und zwar vorwiegend auf denjenigen Linien, die bisher mit dem Vororts-Betrieb stiefmütterlich behandelt worden sind. ... Eine weiter zu behandelnde Frage ist die Einführung der Vorort-Taxe auf der Lehrter Bahn, während eine derartige Neuerung auf der Strecke Friedrichsfelde - Werneuchen vorläufig nicht Platz greifen wird. (N. A.)


Freitag, den 13. Januar 1899 (No. 6), Kreis-Nachrichten, gekürzt

Lindenberg. (O.-B.) Am Sonntag, den 8. d. Mts. feierte das Ludwig Baurath'sche Ehepaar hierselbst das Fest der Silbernen Hochzeit. ... Am Abend wurde das Jubelpaar von dem Lindenberger Gesangsverein begrüßt. Der Verein gestaltete durch Gesangsvorträge bei reichbesetzter Tafel den Abend zu einem überaus gemüthlichen und genußreichen.


Sonntag, den 15. Januar 1899 (No. 7), Anzeigen

Lindenberg.
Sonntag, d. 23. Januar cr. findet mein diesjähriger Gr. Maskenball statt.
Hierzu ladet ergebenst ein Aug. Bolle, Gastwirth.


Mittwoch, den 18. Januar 1899 (No. 8), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Die Einnahmen der Hebestellen Hönow der Chaussee Berlin - Alt-Landsberg - Radebrück und Blankenfelde der Chaussee Niederschönhausen - Liebenwalde, beide mit einer einmeiligen Hebebefugniß, sollen vom 1. April 1899 ab auf ein Jahr öffentlich meistbietend verpachtet werden. ...
Berlin, den 11. Januar 1899.
Der Kreis-Ausschuß des Kreises Niederbarnim.


Mittwoch, den 18. Januar 1899 (No. 8), Kreis-Nachrichten

Eiche. Ein nächtlicher Kirchenraub wurde vor Kurzem hier in der Dorfkirche verübt. Die Diebe erbrachen die Kirche und stahlen werthvolle Gegenstände. Sie haben sogar die Kronleuchter abgeschraubt, um das Metall zu verwerthen. Nach vollbrachter That haben sie den Altar der Kirche beschmutzt. Die Diebe, die Dienstknechte August Budack und Hermann Hintze, welche beide hier gedient haben, befinden sich bereits im Moabiter Untersuchungsgefängniß hinter Schloß und Riegel. B. wurde am 1. Januar, der zweite am 9. Januar aus dem Dienste entlassen. In der Nacht vom 9. zum 10. Januar wurde der Einbruch ausgeführt. Jedenfalls war der Einbruch schon früher geplant.


Mittwoch, den 18. Januar 1899 (No. 8), Anzeigen

Holz-Auction.
Donnerstag, den 19. d. Mts., von früh 9 Uhr ab sollen im Gasthause von G. Ebel in Blumberg folgende Hölzer meistbietend gegen gleich baare Bezahlung verkauft werden:

Im Rehhahn, Jagen 104:
6  Stück kiefern Nutzholz
12  Stück birken Nutzholz
76  Mtr. kiefern und birken Kloben I.
16  Mtr. kiefern und birken Knüppel,
98  Mtr. kiefern und birken Reiser,
30  Mtr. kiefern und birken Stubben.
Im Park, Jagen 11:
40  Stück akazien und andere Nutzhölzer,
80  Stück akazien Zaunstiele,
30  fichtene Stangen,
87  Mtr. Kloben (Laubholz),
44  Mtr. Knüppel (Laubholz),
128  Mtr. Reiser (Laubholz).
Am Forsthause, Jagen 10b:
23  Stück akazien Nutzholz
70  Stück akazien Zaunstiele,
30  Mtr. rüstern und akazien Kloben I.,
12  Mtr. rüstern und akazien Knüppel,
60  Mtr. rüstern und akazien Reiser.

Die Hölzer können nach vorheriger Meldung beim Revierförster Herr Petow in Blumberg besichtigt werden.
Die Gräfl. Arnim'sche Forstverwaltung.


Freitag, den 20. Januar 1899 (No. 9), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung.
Im Monat December 1898 sind von mir nachbezeichnete Jagdscheine ertheilt worden.
Berlin, den 11. Januar 1899.
Der Landrath, von Waldow.

689.  14./16.12.  Döberitz, Ferd.  Bauergutsbesitzer  Hönow Tages-Jagdschein (3 Mk.)
714.  21.12.  Noack, August  Bauergutsbesitzer  Blumberg Jahres-Jagdschein (15 Mk.)


Sonntag, den 5. Februar 1899 (No. 16), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung.
Vertheilungsplan über die Beiträge, welche ... von den Schulverbänden für die öffentlichen Volksschulen und für die der Ruhegehaltskasse angschlossenen öffentlichen und nicht staatlichen mittleren Schulen an die Lehrer-Ruhestandskasse des Regierungsbezirks Potsdam für die Zeit vom 1. April 1898 bis Ende März 1899 zu zahlen sind.

[Spalte 1:] Laufende Nr.
[Spalte 2:] Bezeichnung des Schulverbandes (Schulort)
[Spalte 3:] Gesamtsumme des ruhegehaltsberechtigten Diensteinkommens von den Stellen der einzelnen Schulverbände nach Abzug von 800 Mk. für jede Stelle und Abrundung dieser Summe auf volle Hunderte gemäß § 7 des Gesetzes
[Spalte 4:] Höhe der von den einzelnen Schulverbänden für das Rechnungsjahr 1898/99 zu zahlenden Beiträge

Kreis Niederbarnim
No.  Schulverband.  Diensteinkommen. Beitrag.
5.  Ahrensfelde  1800 Mk. 108 Mk.
14.  Blumberg  1900 Mk. 114 Mk.
25.  Eiche  1400 Mk. 84 Mk.
57.  Lindenberg  2000 Mk. 120 Mk.
65.  Mehrow  1800 Mk. 108 Mk.

Potsdam, den 16. Januar 1899.
Königliche Regierung, Abtheilung für Kirchen- und Schulwesen.


Sonntag, den 5. Februar 1899 (No. 16), Anzeigen

Ahrensfelde.
Sonntag, den 5. Februar 1899: Gr. Maskenball, wozu freundlichst einladet G. Kahlow, Gastwirth

Lindenberg.
Montag, den 13. Februar 1899 findet bei mir der diesjährige Große Maskenball statt, wozu freundlichst einladet H. Huwe, Gastwirth.


Sonntag, den 5. Februar 1899 (No. 16), Amtliche Beilage, gekürzt

Geschäfts-Plan
zur Musterung der Militairpflichtigen im Kreise Niederbarnim pro 1899

I. Alt-Landsberg im Restaurant "Zum Deutschen Hause"
1. Am Mittwoch, den 22. März 1899.
Musterung der Gestellungspflichtigen aus den Ortschaften: Ahrensfelde, Bollensdorf, Gemeinde und Gut, Eiche, Hellersdorf, Hönow, Alt-Landsberg (Stadt und Amt), Mehrow, Seeberg, Werder
2. Am Donnerstag, den 23. März 1899. ... Blumberg, Eggersdorf, Fredersdorf, Gemeinde und Gut, Hennickendorf, Herzfelde, Lichtenow, Rehfelde


Sonntag, den 19. Februar 1899 (No. 22), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung.
Nachträglich sind bestätigt: ... als Nachtwächter: ...; der Carl Pförtner für die Gemeinde Blumberg; ...


Mittwoch, den 22. Februar 1899 (No. 23), Kreis-Nachrichten

Alt-Landsberg. Mit dem Weiterbau der Bahn bis Bruchmühle dürfte bereits Anfang März begonnen werden. Auf dem hiesigen Bahnhof ist schon das erforderliche Handwerkszeug, Schippen, Karren, Lowry's ec. eingetroffen, eine Vereinbarung zwischen der Stadt Alt-Landsberg und der Colonie Bruchmühle vorausgesetzt. Hauptstation der verlängerten Bahn würde Alt-Landsberg bleiben.


Sonntag, den 26. Februar 1899 (No. 25), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung.
Nachträglich bestätigt sind:
als Nachtwächter: ...; der Arbeiter Wilhelm Steffen für die Gemeinde Ahrensfelde; ...


Freitag, den 3. März 1899 (No. 27), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Im hiesigen Amts-Bureau ist eine goldene Uhr als gefunden abgegeben worden. Der Eigenthümer derselben kann sich melden.
Blumberg, den 28. Februar 1899.
Der Amts-Vorsteher.


Sonntag, den 5. März 1899 (No. 28), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Nachträglich bestätigt sind: ...; der Arbeiter Wilhelm Zachow als Nachtwächter der Gemeinde Eiche.


Sonntag, den 12. März 1899 (No. 31), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung.
Wieder bestätigt sind: der Bauer Carl Baurath in Lindenberg als Gemeindevorsteher und der Bauer August Wilke daselbst als Schöffe der Gemeinde Lindenberg auf fernere 6 Jahre; ...


Mittwoch, den 15. März 1899 (No. 32), Anzeigen, gekürzt

Danksagung.
Für die mir, meinen Töchtern und Schwiegersöhnen so allgemein bewiesene Theilnahme bei der Beerdigung unseres in Gott ruhenden Gatten und Vaters, den Rentiers Ludwig Iden, sowie die dem lieben Verstorbenen gewidmeten Blumen und Kränze sagen wir allen Verwandten und Freunden unsern aufrichtigen Dank. ...
Lindenberg, den 13. März 1899.
Die trauernden Hinterbliebenen:
Wittwe Friedericke Iden nebst Töchtern und Schwiegersöhnen.


Freitag, den 17. März 1899 (No. 33), Amtlicher Theil, gekürzt

Plan für die Abhaltung der Frühjahrs-Kontrol-Versammlungen 1899
mit sämmtlichen Reservisten der Garde- und Provinzialtruppen und Ersatz-Reservisten
im Kreise Niederbarnim

1. Marzahn (Gasthof Drenske) 5. April, 10 Uhr V. [Jahresklasse:] 1898-1893
[Aus den Ortschaften:] Ahrensfelde, Eiche, Falkenberg, Hellersdorf, Hohenschönhausen, Marzahn und Wartenberg, Wuhlgarten
2. Alt-Landsberg (Marktplatz) 5. April, 2 Uhr N. [Jahresklasse:] 1898-1893
[Aus den Ortschaften:] Bollensdorf, Eggersdorf, Hönow, Alt-Landsberg, Stadt, Gutsbezirk und Amt Alt-Landsberg, Mehrow, Neuenhagen, Krummensee und Seeberg
14. Bernau, Land (Schützenhaus-Garten) 26. April, 3 Uhr N. [Jahresklasse:] 1898-1893
[Aus den Ortschaften:] Löhme, Börnicke, Schönow, Zepernick, Seefeld, Blumberg, Gut und Dorf, Birkholz, Schwanebeck, Lindenberg, Helenenau, Gut Börnicke und Thärfelde

Die Beorderung zu den Kontrol-Versammlungen [!] erfolgt nur durch diese Bekanntmachung. Versäumnisse haben die gesetzlichen Strafen zur Folge.
Welchem Jahrgang jeder einzelne angehört, ist auf dem Deckel des Militär-Passes angegeben.
Bei den Fußtruppen der Jahrgänge 1893 und 1894, ausschließlich Ersatz-Reservisten, werden Fußmessungen vorgenommen und haben diese Mannschaften mit sauberen Füßen zu erscheinen.

Königliche Kommandos der Landwehr-Bezirke I, II, III, IV Berlin.
Veröffentlicht: Berlin, den 14. März 1899.
Der Landrath. von Treskow.

Bekanntmachung.
Nachweisung der von den einzelnen Gemeinden im Kreis für in eigener Regie ausgeführte Wege- pp. Arbeiten zu zahlenden Versicherungsbeiträge zur Tiefbau-Berufsgenossenschaft in Gemäßheit der mit dieser Berufsgenossenschaft abgeschlossenen Pauschalversicherung für 1898.

[Spalte 1:] Laufende Nummer
[Spalte 2:] Namen der Ortschaften
[Spalte 3:] Betrag der dreijährigen Durchschnittslöhne
[Spalte 4:] Versicherungsbeitrag 1 1/2 %

No.  Ortschaft.  Durchschnittslohn.  Beitrag.
8.  Blumberg, Gmd.  112,50 Mk.  1,69 Mk.
9.  Blumberg, Gut  500,00 Mk.  7,50 Mk.


Freitag, den 24. März 1899 (No. 36), Anzeigen

Ein Lehrling wird zu Ostern verlangt bei G. Weigel, Schneidermeister, Blumberg.


Sonntag, den 2. April 1899, (No. 40), Anzeigen

"Radler fahr Adler!"


Freitag, den 7. April 1899 (No. 41), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Unter den Schweinebeständen der Städtischen Epileptischen Anstalt Wuhlgarten ist die Rothlaufseuche ausgebrochen.
Ahrensfelde, den 4. April 1899.
Der Amts-Vorsteher.


Freitag, den 7. April 1899 (No. 41), Anzeigen

Ein zugfester Fuchswallach
(7-8 Jahre alt) 1,70 m groß, steht zum Verk. b. Bäckermeister Steeger, Lindenberg.


Mittwoch, den 12. April 1899 (No. 43), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung.
Impfbezirkseintheilung im Kreise Niederbarnim für das Jahr 1899.

Impfbezirk IV.: Pract. Arzt Dr. Crusius zu Alt-Landsberg
a) Stadtbezirk Alt-Landsberg, b)...h) Amtsbezirk Löhme, Blumberg, Ahrensfelde, Neuenhagen, Amt Alt-Landsberg, Fredersdorf, Dahlwitz


Mittwoch, den 12. April 1899 (No. 43), Anzeigen

Sechswochenkartoffeln verkauft H. Ebel, Blumberg.


Freitag, den 14. April 1899 (No. 44), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
In der Mehrow'er Heide ist eine Quittungskarte Nr. 1, auf den Namen "Marie Gbureck geb. Kosubeck" lautend, gefunden worden. Meldungen im Amtsbureau.
Ahrensfelde, den 11. April 1899.
Der Amts-Vorsteher.


Freitag, den 14. April 1899 (No. 44), Anzeigen

Danksagung.
Für die vielen Gratulationen und Geschenke zu unserer silbernen Hochzeit sagen wir allen Freunden und Bekannten, insbesondere aber auch dem Männer-Gesangsverein "Frohsinn" zu Ahrensfelde hiermit unsern herzlichsten Dank.
Ahrensfelde, den 10. April 1899.
C. Hoppe und Frau.


Mittwoch, den 19. April 1899 (No. 46), Anzeigen

Rüben verkauft H. Ebel, Blumberg.


Sonntag, den 23. April 1899 (No. 48), Amtliche Beilage

Etat für den Kreis Niederbarnim für das Rechnungsjahr vom 1. April 1899 bis dahin 1900

Einnahmen
Kapitel V., Titel VIII. Chaussee Neuenhagen - Hönow - Mehrow
Chausseegeld: -
Sonst. Einnahmen: 20 Mk.

Die Einnahmen der Chausseegeldhebestelle Hönow werden bei Titel II Pos. 1 nachgewiesen [Chaussee Berlin - Alt-Landsberg - Radebrück]

Ausgaben
Die hier zur Berechnung kommenden Chausseen haben, soweit sie vom Kreise zu unterhalten sind, folgende Längen:
8. Neuenhagen - Hönow - Mehrow: 6584 m

Kapitel VII., Titel IX. Für die Chaussee Neuenhagen - Hönow - Mehrow - Ahrensfelde
1. Gehalt für Chaussee-Aufseher:  - Mk.
2. Für Beschaffung von Chausseebaumaterialien:  681 Mk.
(Es werden erforderlich 10 cbm Steine, 141 cbm Kies und Sand)
3. Für Unterhaltung der Chausseeanlagen:  1769 Mk.
(80 qm Pflasterumlegung in Hönow)
4. Für Unterhaltung der Gebäude:  150 Mk.
5. Verwaltungs- und Recepturkosten:  100 Mk.
Gesamtbetrag:  2700 Mk.


Sonntag, den 30. April 1899 (No. 51), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Wieder bestätigt ist: der Gemeindevorsteher Grün in Blumberg auf weitere 6 Jahre.


Freitag, den 19. Mai 1899 (No. 58), Kreis-Nachrichten

Lindenberg. (O.-B.) Am Dienstag früh 1/2 2 Uhr brach in einem vor zwei Jahren neuerbauten Stalle des Bauerngutsbesitzers Herrn A. Wilke hierselbst Feuer aus, wodurch der Dachstuhl, sowie die noch auf dem Stallboden lagernden Heu- und Strohvorräthe eingeäschert wurden. Das Vieh konnte aus dem gewölbten Stalle glücklicherweise noch gerettet werden.


Mittwoch, den 7. Juni 1899 (No. 65), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung.
Bestätigt sind: ...; der Materialwaarenhändler und Landwirth Bartel als Gemeinde-Vorsteher der Gemeinde Lindenberg auf 6 Jahre.


Sonntag, den 11. Juni 1899 (No. 67), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Im Monat Mai 1899 sind von mir nachbezeichnete Jagdscheine ertheilt worden.
Berlin, den 8. Juni 1899.
Der Landrath, von Treskow.

36.  6.5.  Hase, Wilhelm  Gastwirth  Ahrensfelde  Jahres-Jagdschein (15 Mk.)


Mittwoch, den 14. Juni 1899 (No. 68), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Dem Gärtnereibesitzer Wilhelm Charon in Blumberg ist ein Schwein an Rothlauf verendet.
Blumberg, den 10. Juni 1899.
Der Amts-Vorsteher


Freitag, den 23. Juni 1899 (No. 72), Kreis-Nachrichten

Alt-Landsberg. Hier wurde eine Frau Maisch, geb. Ast, die als eine Virtuosin im Gebrauch unanständiger Redensarten geschildert wird, wegen Erregung öffentlichen Aergernisses zu 10 Monaten Gefängnis verurtheilt. Ein warnendes Exempel!


Sonntag, den 25. Juni 1899 (No. 73), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Gefunden worden sind drei Körbe.
Blumberg, den 22. Juni 1899.
Der Amts-Vorsteher.


Mittwoch, den 28. Juni 1899 (No. 74), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Ein dem Büdner August Grunow zu Eiche gehöriges Schwein ist an Rothlauf verendet.
Ahrensfelde, den 24. Juni 1899.
Amts-Vorsteher.


Sonntag, den 2. Juli 1899 (No. 76), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung.
Bestätigt sind: ...; der Kossäth Wilhelm Grunow als Schöffenstellvertreter der Gemeinde Eiche;


Mittwoch, den 5. Juli 1899 (No. 77), Kreis-Nachrichten, gekürzt

Hönow. (O.-B.) Das Jubiläumsfest zu Ehren unseres Herrn Gemeinde-Vorstehers Hörnicke hat am Sonnabend einen glänzenden Verlauf gehabt. ... Die Festrede hielt unser Herr Pastor Uhlmann, ...


Sonntag, den 16. Juli 1899 (No. 82), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung.
Wiederbestätigt sind: der Sattlermeister Eduard Pritzel in Blumberg als Schiedsmann-Stellvertreter für den Schiedsmannbezirk Nr. 32; ...


Freitag, den 21. Juli 1899 (No. 84), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung.
Vertheilungsplan über die Beiträge, welche ... von den Schulverbänden für die öffentlichen Volksschulen und für die der Ruhegehaltskasse angeschlossenen öffentlichen und nicht staatlichen mittleren Schulen an die Lehrer-Ruhestandskasse des Regierungsbezirks Potsdam ... zu zahlen sind.

[Spalte 1:] Laufende Nr.
[Spalte 2:] Bezeichnung des Schulverbandes (Schulort)
[Spalte 3:] Gesamtsumme des Ruhegehaltsberechtigten Diensteinkommens von den Stellen der einzelnen Schulverbände nach Abzug von 800 Mk. für jede Stelle und Abrundung dieser Summe auf volle Hunderte gemäß § 7 des Gesetzes
[Spalte 4:] Höhe der von den einzelnen Schulverbänden für das Rechnungsjahr 1898/99 zu zahlenden Beiträge

Kreis Niederbarnim.
No.  Schulverband.  Diensteinkommen.  Beitrag.
5.  Ahrensfelde  1800 Mk. 136,80 Mk.
14.  Blumberg  1900 Mk. 144,40 Mk.
25.  Eiche  1400 Mk. 106,40 Mk.
57.  Lindenberg  2200 Mk. 167,20 Mk.
65.  Mehrow  1800 Mk. 136,80 Mk.


Freitag, den 21. Juli 1899 (No. 84), Anzeigen

Dom. Blumberg verkauft Wintergerste für 8.50 Mark pro Ctr. incl. Sack


Sonntag, den 23. Juli 1899 (No. 85), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung.
Infolge der Beschlüsse des Communallandtages der Kurmark ... sind die nach Tilgung der gesammten Kurmärkischen Kriegschulden verbleibenden Ueberschußbestände ... dauernd als Capital angelegt worden.
... die nach Abzug der Verwaltungskosten jährlich verbleibenden Zinsen zum Besten eines jeden ...
Die Beträge können bei der nächsten Kreissteuerablieferung ... in Abzug gebracht werden.

B.  Landgemeinden    Zinsen
1.  Ahrensfelde   41,76 Mk.
11.  Blumberg   74,60 Mk.
22.  Eiche   26,14 Mk.
53.  Lindenberg   58,91 Mk.
61.  Mehrow   7,92 Mk.

Berlin, 15. Juli 1899.
Der Vorsitzende des Kreis-Ausschusses
Landrath. I.V. Semper, Regierungs-Assessor


Sonntag, den 30. Juli 1899 (No. 88), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Ein dem Gemeinde-Vorsteher August Klus zu Eiche gehöriges Schwein ist an Rothlauf verendet.
Ahrensfelde, den 27. Juli 1899.
Der Amts-Vorsteher.


Sonntag, den 6. August 1899 (No. 91), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Dem Mühlenmeister G. Juert in Blumberg ist ein Schwein an Rothlauf verendet.
Blumberg, den 1. August 1899.
Der Amts-Vorsteher.


Mittwoch, den 9. August 1899 (No. 92), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung.
Nachstehend bringe ich gemäß Absatz 3 der Anweisung zur Ausführung des § 6 des Naturalleistungsgesetzes vom 24. Mai 1898 (Reichsgesetzblatt Seite 939/31 von 1898) die Uebersicht über die beabsichtigte Belegung des diesseitigen Kreises durch Truppen der 6. Division während der Uebungen im Jahre 1899 zur Kenntniß der betheiligten Gemeinden.
[Art des Quartiers jeweils "B.u.F."]

Ahrensfelde am 19. u. 20.8.:  9. fahr. Batt. Feldart. R. 3.
Hönow am 19. u. 20.8.:  8. fahr. Batt. Feldart. R. 3 "
Mehrow: 19. und 20.8.:  Stab III. Abth. Feldart. R. 3., 7. fahr. Batt.
und 25.9.: 2. fahr. Batt. Feldart. R. 3.

Ungefähre Stärke
[Spalte 1:] Truppentheil pp.
[Spalte 2:] Stab einer fahrenden Abtheilung
[Spalte 3:] 1 fahrende Batterie mit niedrigem Etat (7., 8., 9., 10., 11. Batt.)
[Spalte 4:] 1 fahrende Batterie mit mittlerem Etat (1., 2., 3. Batt.)

  Stab  fahr. Batt.
  niedr. Etat  
fahr. Batt.
  mittl. Etat  
Generale  ---
Stabs-Officiere  1--
Hauptleute, Rittmeister, Leutnants  144
Sanitätsofficiere  1--
Zahlmeister, Oberroßärzte, Roßärzte  2--
Feldwebel, Wachtmeister, Unterärzte, Unterroßärzte  111
Port. Fähnrich, Vize-Feldwebel  111
Unterofficiere  3810
Gemeine  57375
Officiersburschen  444
Büchsenmacher, Waffenmeister  ---
Officiers-Pferde  511
Dienst-Pferde  64459
Zahl der Rationen [für Pferde]  114560
... 6000 g Hafer:  22842
... 5250 g Hafer:  91718


Sonntag, den 13. August 1899 (No. 94), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Als auf der Chausseestrecke Blumberg bis Ahrensfelde gefunden ist eine vernickelte Herrenuhr mit kurzer Kette und Anhängsel angemeldet worden. Meldungen im Amtsbureau.
Ahrensfelde, den 9. August 1899.
Der Amts-Vorsteher.


Freitag, den 18. August 1899 (No. 96), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung.
... Uebersicht über die beabsichtigte Belegung des diesseitigen Kreises während des Sondermanövers des 4. Garde-Regiments zu Fuß vom 2. bis 7. September d. Js. zur Kenntniß der betheiligten Gemeinden:
Am 2. und 3. September d. Js. werden belegt:
Truppentheil  Ort  Offcr.  Mann  Pferde  
4. Garde-Regiment zu Fuß
Regiments-Stab (ohne Rgts.-Musik)  Mehrow 4 59 12
I. Bataillon
- Stab  Eiche  3 10 6
1. Comp.  Falkenberg  4 140 1
2. Comp.  "  4 140 3
3. Comp.  Eiche  4 140 2
1/2 4. Comp.  Eiche  2 70 1
1/2 4. Comp.  Hellersdorf  2 70 -
II. Bataillon
Stab  Ahrensfelde  4 14 5
5. Comp.  "  4 140 3
6. Comp.  "  4 140 3
7. Comp.  Mehrow  4 140 4
8. Comp.  Ahrensfelde  4 140 1
F. Battailon
Stab  Seefeld  6 17 7
9. Comp.  "  4 140 1
10. Comp.  Krummensee  4 140 1
11. Comp.  Seefeld  4 140 1
12. Comp.  Löhme  4 140 1
5. Escadron Regiments des Gardes du Corps.
 Ahrensfelde  5 119 132
4. Escadron Garde Kürassier-Regiments
 3/4 Seefeld  3 82 94
 1/4 Krummensee  1 27 28
1. Garde-Feld-Artillerie-Regiment + Leib-Batterie 2. Batterie
 Marzahn  5 95 68
 Löhme  5 100 65


Sonntag, den 20. August 1899 (No. 97), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung.
... Belegung des diesseitigen Kreises durch Truppen der verstärkten Garde-Infanterie-Division während der Herbstübungen im Jahre 1899 zur Kenntnis der betheiligten Gemeinden:
[Art des Quartiers: "B. u. F."]

Gemeinde  wird am  mit (Truppentheil) belegt  Offic.  Mann  Pferde
Ahrensfelde, Gemeinde  4.9.  2. reit. Batt. 1. G.-Feldart.-R.  115 136
Blumberg, Gemeinde und Gut  2. u. 3.9.  Stab des G.-Kür.-R.  20 25
  und 1. Esk. des G. Kür. R.  119 125
 4.9.  Stab des 1. G. Ulan.-R.  18 25
  und 3. Esk. 1. G. Ulan-R.  117 126
Lindenberg, Gemeinde  4.9.  Stab der reit. Abth. 1. G. Feldart.-R.  8
  und 1. reit. Batt. G. Feldart-R.  118 138

Der Landrath. I.V. Der Kreisdeputirte Oppenheim


Mittwoch, den 23. August 1899 (No. 98), Kreis-Nachrichten

Alt-Landsberg. Für den Winter-Fahrplan der hies. Kleinbahn sind nur täglich 6 Züge nach jeder Richtung in Aussicht genommen, statt der bisherigen 7; dafür sollen dieselben aber so gelegt werden, daß sie in Hoppegarten nach beiden Richtungen der Ostbahn Anschluß haben.

Bekanntmachung.
Telegramme, von denen der Aufgeber wünscht, daß sie während der Nachtstunden an den Empfänger nicht ausgehändigt werden, sind vor der Aufschrift mit der Bezeichnung (Tages) zu versehen. Alle Telegramme, welche diese Bezeichnung tragen, gelangen während der Zeit von 10 Uhr Abends bis 6 Uhr Morgens nicht zur Bestellung. Der Vermerk ("Tages") zählt als ein Taxwort.
Kaiserliches Postamt. I.V. Herrmann.


Freitag, den 25. August 1899 (No. 99), Anzeigen

Ahrensfelde.
Sonntag, d. 27. u. Montag, d. 28. August: Gr. Erntefest, wozu freundlichst einladen
W. Hase, G. Kahlow.

Lindenberg.
Sonntag, d. 27. u. Montag, d. 28. August: Gr. Erntefest.
Hierzu laden ganz ergebenst ein A. Bolle u. H. Huwe, Gastwirthe.


Freitag, den 1. September 1899 (No. 102), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Ein dem Bäckermeister Adolf Junghanß zu Ahrensfelde gehöriges Schwein ist an Rothlauf verendet.
Ahrensfelde, den 29. August 1899.
Der Amts-Vorsteher.


Freitag, den 1. September 1899 (No. 102), Anzeigen

Blumberg.
Sonntag, den 3. und Montag, den 4. September cr.: Grosses Erntefest wozu ergebenst einladet
Gustav Ebel, Gastwirth.

Blumberg.
Am Sonntag., den 3. u. Montag, den 4. Septbr. cr. findet in meinem neu eröffneten Locale: Grosser Ernteball statt. Hierzu ladet ergebenst ein Georg Keisdorf, Gastwirth.


Mittwoch, den 6. September (No. 104), Kreis-Nachrichten

Alt-Landsberg. Der neue Winterfahrplan der Alt-Landsberger Kleinbahn bringt außer dem Eingehen eines Zuges in jeder Richtung noch eine weitere unangenehme Bescherung. Der eine fallen gelassene Zug, welcher jetzt Abends 7,40 Uhr hier eintrifft, bringt die Abendzeitungen von Berlin nach hier. Durch sein Eingehen müssen die Leser darauf verzichten, die Blätter noch Abends zu erhalten, wie dies bisher geschah. Da nun auch der Frühzug von Hoppegarten hier ca. eine Stunde später eintreffen soll, so werden wir hier, 3 Meilen von Berlin, die Postsachen später erhalten, als wenn wir in Ostpreußen oder der Rheinprovinz wohnten. Zu Lebzeiten des sel. Omnibus hatten wir täglich fünfmalige Postverbindung mit Berlin, jetzt sinken wir auf eine dreimalige Verbindung herab. Hoffentlich wird alles aufgeboten, um diese Verschlechterung zu verhindern. (N. A.)


Sonntag, den 17. September 1899 (No. 109), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Ein der Büdnerwittwe Hänsch zu Ahrensfelde gehöriges Schwein ist an Rothlauf verendet.
Ahrensfelde, den 14. September 1899.
Der Amts-Vorsteher.


Mittwoch, den 20. September 1899 (No. 110), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung.
Im Monat August 1899 sind von mir nachbezeichnete Jagdscheine [No. 106...340] ertheilt worden.
Berlin, den 15. Sebtember 1899.
Der Landrath, von Treskow.

177.  10.8.  Dotti, Fritz  Gutsbesitzer  Hönow  Jahres-Jagdschein (15 Mk.)
249.  21.8  Ebel, August  Bauergutsbesitzer  Blumberg  Jahres-Jagdschein (15 Mk.)
320.  31.8.  Meißner, August  Gemeindevorsteh.  Mehrow  Jahres-Jagdschein (15 Mk.)
333.  30.8.  Hagert, Carl  Bauergutsbesitzer  Lindenberg  Jahres-Jagdschein (15 Mk.)
334.  30.8.  Bartel, Hermann  Kaufmann  Lindenberg  Jahres-Jagdschein (15 Mk.)
338.  31.8.  Kirchbaum, Friedrich  Bauergutsbesitzer  Hönow  Jahres-Jagdschein (15 Mk.)


Mittwoch, den 20. September 1899 (No. 110), Anzeigen

Dom. Mehrow bei Hönow, Bahnstation Ahrensfelde, offerirt
Probsteier u. Schlanstädter Saatroggen zum Preise von 8 Mark pro Ctr. franco. Ahrensfelde in Käufers Säcken.

Eine Wohnung ist zu vermiethen bei Georg Juert, Blumberg.

Dom. Blumberg sucht zum 1. October
ein Stubenmädchen, ein Küchenmädchen u. 2 Arbeiterfamilien.


Freitag, den 22. September 1899 (No. 111), Kreis-Nachrichten, gekürzt

Alt-Landsberg. Mit dem Bau des Electricitätswerkes wird so schnell wie irgend thunlich vorgegangen werden, um möglichst noch in diesem Winter die elektrische Beleuchtung einzuführen. ... (N. A.)


Freitag, den 13. October 1899 (No. 120), Kreis-Nachrichten

Eiche bei Ahrensfelde. (O.-B.) Am Dienstag, den 10. d. Mts. feierte Herr Lehrer Kohlrep hierselbst sein 25jähriges Amtsjubiläum. Die benachbarten Collegen überreichten dem Jubilar einen schönen Kupferstich, und Gratulationen von nah und fern legen Zeugnis ab von der allgemeinen Beliebtheit, welche sich Herr Kolrep erworben hat. Möge es ihm beschieden sein, noch viele Jahre in seinem Amte zu wirken.


Sonntag, den 15. October 1899 (No. 121), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Bestätigt sind: der Bauergutsbesitzer Franz Kiekebusch in Blumberg als Schiedsmann für den Schiedsmannbezirk Nr. 32 (Gemeinde und Gutsbezirk Blumberg) auf eine dreijährige Amtsdauer.


Mittwoch, den 18. October 1899 (No. 122), Kreis-Nachrichten

Alt-Landsberg. Mit dem Bau des Electricitätswerkes am hiesigen Kleinbahnhof ist Montag begonnen worden. Die Ausführung hat der Herr Maurermeister Georg Liesgang - Neuenhagen übernommen. Selbstverständlich ist die Inbetriebsetzung des Werkes für diesen Winter ausgeschlossen; es ist aber doch erfreulich, für das nächste Jahr auf das electrische Licht und die den verschiedensten Zwecken dienstbar zu machende electrische Kraft rechnen zu können.


Mittwoch, den 18. October 1899 (No. 122), Anzeigen

Suche Rittergut mit Brennerei zum Kauf. Offerten unter "Gutsverkauf" Postamt 52, Berlin.


Sonntag, den 22. October 1899 (No. 124), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Im Monat September 1899 sind von mir nachbezeichnete Jagdscheine ertheilt worden.
Berlin, den 17. October 1899.
Der Landrath, von Treskow.

384.  Pritzel, Walter  Sattlermeister  Blumberg  Jahres-Jagdschein (15 Mk.)

Plan für die Abhaltung der Herbst-Control-Versammlungen 1899
mit sämmtlichen Reservisten der Garde- und Provinzial-Truppen in dem Kreise Niederbarnim.

1. Marzahn (Gasthof Drenske) 6. Nov. 1899 10 Uhr Vorm. [Jahresklasse:] 1899 bis 1992
[aus den Ortschaften:] Ahrensfelde, Eiche, Falkenberg, Hellersdorf, Hohenschönhausen, Marzahn, Wartenberg, Wuhlgarten
2. Alt-Landsberg (Marktplatz) 6. Nov 1899 2 Uhr Nachm. [Jahresklasse:] 1899 bis 1992
[aus den Ortschaften:] Bollensdorf, Eggersdorf, Hönow, Alt-Landsberg, Gutsbezirk und Amt, Alt-Landsberg mit Amtsfreiheit, Neu-Hönow, Radebrück, Bruchmühle, Mehrow, Neuenhagen, Krummensee, Seeberg
14. Bernau Landbezirk (Schützenhausgarten) 18. Nov. 9 Uhr Vorm. [Jahresklasse:] 1899 bis 1992
[aus den Ortschaften:] Löhme, Börnicke, Schönow, Zepernick, Seefeld, Dorf und Gut Blumberg, Birkholz, Schwanebeck, Lindenberg, Gutsbezirk Börnicke mit Helenenau und Thaerfelde


Freitag, den 27. October 1898 (No. 126), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Ein Pack ungezeichneter Säcke (26 Stück) ist auf der Landsberger Chaussee, unweit des Hellersdorfer Standrohres, gefunden worden. Meldungen im Amtsbureau.
Ahrensfelde, den 25. October 1899.
Der Amts-Vorsteher.


Sonntag, den 29. October 1899 (No. 127), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Unter dem Rindviehbestande der städtischen Anstalt für Epileptische Wuhlgarten ist die Maul- und Klauenseuche ausgebrochen.
Ahrensfelde, den 27. October 1899.
Der Amts-Vorsteher.


Sonntag, den 29. October 1899 (No. 127), Anzeigen

Ahrensfelde.
Sonntag, den 29. October 1899: Grosse Tanzmusik, wozu freundlichst einladet
G. Kahlow, Gastwirth.

Blumberg.
Sonntag, den 29. October 1899: Große Tanzmusik wozu ergebenst einladet
G. Keisdorf, Gastwirth.


Freitag, den 10. November 1899 (No. 132), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Unter dem Rindviehbestand des Rieselgutes Hellersdorf ist die Maul- und Klauenseuche ausgebrochen.
Ahrensfelde, den 7. November 1899.
Der Amts-Vorsteher.


Sonntag, den 12. November 1899 (No. 133), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Im Monat October 1899 sind von mir nachbezeichnete Jagdscheine ertheilt worden.
Berlin, den 9. November 1899.
Der Landrath, von Treskow.

465.  31.10.  Bolle, August  Gastwirth  Lindenberg  Jahres-Jagdschein (15 Mk.)
502.  17.10.  Petow, Paul  Revierförster  Blumberg  unentgeltlicher Jagdschein
508.  18.10.  Hientzsch, Paul  Landwirth  Lindenberg  Jahres-Jagdschein (15 Mk.)
514.  20.10.  Reinicke, August  Forst- und Feldhüter  Blumberg  unentgeltlicher Jagdschein


Sonntag, den 19. November 1899 (No. 136), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Die Straße von Eiche nach Hönow ist vom 21. d. Mts. ab auf 14 Tage wegen Brücken-Baues für Fuhrwerke und Reiter gesperrt.
Eiche, den 17. November 1899.
Der Gemeinde-Vorstand.


Mittwoch, den 29. November 1899 (No. 140), Kreis-Nachrichten

Blumberg. (O.-B.) Ein hochaufloderndes Feuer, welches trotz des nebeligen Wetters in der Richtung auf Mehrow von Blumberg aus sichtbar war, veranlaßte die Blumberger Pflichtfeuerwehr am 27. d. Mts. etwa um 8 Uhr Vormittags zum Löschen eines vermeintlichen Schadensfeuers auszurücken. An Ort und Stelle angekommen, stellte sich heraus, daß der Feuerschein von Kartoffelkraut herrührte, welches der Arbeiter Pohle, wie er erklärte, auf Anordnung des Meiers Engel des Rittergutes Mehrow in Brand gesetzt hatte. Blumberg war mit Spritze, 2 Wasserwagen, 1 Mannschaftswagen und 14 Mann auf der Brandstelle erschienen. Die entstandenen Kosten sind nicht ganz gering und dürfte Blumberg sich deshalb schwerlich bereit finden, dieselben aus der Gemeindekasse zu laden, ohne den Urheber des Brandes ersatzpflichtig zu machen.


Freitag, den 1. December 1899 (No. 141), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Auf der Gutsfeldmark Mehrow wird in diesen Tagen eine größere Menge Kartoffelkraut verbrannt, was hierdurch zur öffentlichen Kenntniß gebracht wird.
Ahrensfelde, den 29. November 1899.
Der Amts-Vorsteher.


Sonntag, den 3. December 1899 (No. 142), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung.
Bestätigt sind:
...; der Zimmermann Wilhelm Wegener als Nachtwächter der Gemeinde Ahrensfelde; ...


Sonntag, den 3. December 1899 (No. 142), Anzeigen

Lindenberg.
Sonntag, den 10. December: Gr. Tanzmusik, wozu freundlichst einladet H. Huwe, Gastwirth.


Sonntag, den 17. December 1899 (No. 148), Nichtamtlicher Theil

Zwangsversteigerung.
Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das im Grundbuche von Ahrensfelde Band I Blatt 11 auf den Namen des Landwirths Gustav Roderjahn zu Ahrensfelde eingetragene, zu Ahrensfelde, Bauergut Hausnummer 11 belegene Grundstück am 22. Januar 1900 Vormittags 10 Uhr vor dem unterzeichneten Gericht - an Gerichtsstelle Hallesches Ufer Nr. 26 II, Zimmer Nr. 21 versteigert werden.
Das Grundstück ist mit 207,11 Thaler Reinertrag und einer Fläche von 24,36,20 Hektar zur Grundsteuer, mit 300 Mk. Nutzungswerth zur Gebäudesteuer veranlagt.
Das Nähere ergiebt der Aushang an der Gerichts- und Gemeindetafel.
Berlin, den 18. November 1899.
Königliches Amtsgericht II, Abth. 16.


Vorheriger Jahrgang (1898) Nächster Jahrgang (1900)