Mehrow und Umgebung im Niederbarnimer Kreisblatt (Ausgabe Bernau) von 1902 (49. Jahrgang),
gefunden im Landesarchiv Berlin (Reinickendorf)
[1] Ergänzung anhand des Bandes „Amtliche Bekanntmachungen aus dem Niederbarnimer Kreisblatt. 1902.“, gefunden im Stadtarchiv Bernau (Juni 2015).


Mittwoch, den 1. Januar 1902 (Nr. 1), Amtliche Beilage, gekürzt

Bekanntmachung.
Nachweisung derjenigen Personen, welche ... zu Schiedsmännern behufs Abschätzung des Werthes der auf polizeiliche Anordnung zu tödtenden Thiere zugezogen werden können.
Amtsbezirk: Ahrensfelde
Name der zu Schiedsmännern vorgeschlagenen Personen:
  1. Gutsvorsteher Wolff zu Hellersdorf
  2. Gutsbesitzer Haase zu Ahrensfelde
  3. Gutsbesitzer Lindemann zu Eiche
  4. Bauergutsbesitzer August Müller zu Ahrensfelde


Sonntag, den 5. Januar 1902 (Nr. 3, Beilage), Vermischte Nachrichten

Werneuchen. Von den 154 eingelaufenen Bewerbungen um die hiesige Bürgermeisterstelle sind nur 3 zur engeren Wahl gestellt worden. Die Wahl findet am 7. Januar statt.


Sonntag, den 5. Januar 1902 (Nr. 3), Amtliche Beilage, gekürzt

Verhandelt [Kreistagssitzung]
Berlin, den 16. December 1902.
14. Wahl von Taxatoren bezw. stellvertretenden Taxatoren für die Pferde-Aushebungs-Kommission ... und Gemeindevorsteher Meißner zu Mehrow bis 31. März 1906.


Freitag, den 10. Januar 1902 (Nr. 5), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Der Pächter der Blumberger Gemeindejagd beabsichtigt Gift zur Vertilgung von Raubzeug zu legen, was hiermit zur öffentlichen Kenntnis gebracht wird.
Blumberg, den 8. Januar 1902.
Der Amts=Vorsteher.


Freitag, den 10. Januar 1902 (Nr. 5), Vermischte Nachrichten

Werneuchen. Zum Bürgermeister unserer Stadt wurde bei der am Dienstag Nachmittag stattgefundenen Wahl der Hauptmann a. D. Heggemann - Berlin einstimmig gewählt.


Sonntag, den 12. Januar 1902 (Nr. 6), Amtlicher Theil, gekürzt [1]

Personal-Chronik.
Ernannt: ...; Bauergutsbesitzer Haase in Ahrensfelde zum Amtsvorsteher des 20. Amtsbezirks Ahrensfelde auf weitere 6 Jahre; ...


Mittwoch, den 22. Januar 1902 (Nr. 10), Kreis-Nachrichten

Eiche. Das Altsitzer Martin Schulze'sche Ehepaar hierselbst feiert am Mittwoch, den 22. d. Mts. seine goldene Hochzeit.


Mittwoch, den 5. Februar 1902 (Nr. 16), Kreis-Nachrichten

Hönow. (O.=B.) Eine freudige Ueberraschung wurde dem Brennermeister Rudolf Fitting bei seinem Scheiden aus dem Amte, welches er 38 Jahre als Verwalter der Brennerei des Herrn Gutsbesitzer Fritz Dotti in lobenswerter Weise versehen hat, zu Theil. In Anerkennung seiner aufopfernden Thätigkeit wurde ihm nicht nur von Seiten des landwirtschaftlichen Vereins die silberne Verdienstmedaille, sondern auch von Herrn Gutsbesitzer Fritz Dotti eine goldene Kapsel-Uhr mit der Widmung „Für 38 jährige treue Dienste auf Dom. Hönow“ verliehen.


Sonntag, den 9. Februar 1902 (Nr. 18), Amtlicher Theil, gekürzt [1]

Personal-Chronik.
Bestätigt: ...; Sattlermeister Friedrich Leidinger in Mahlsdorf als Schiedsmann und Bauern­gutsbesitzer Gustav Bausdorf ebendaselbst als Schiedsmannsstellvertreter für den 6. Schiedsmanns­bezirk (Gemeinde und Gut Mahlsdorf); ...


Sonntag, den 16. Februar 1902 (Nr. 21), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
100 Mark Belohnung werden demjenigen gezahlt, welcher die Thäter die unbefugterweise im Karpfenteich der Anstalt für Epileptische zu Wuhlgarten gefischt, so namhaft macht, daß dieselben gerichtlich belangt werden können.
Ahrensfelde, 13. Februar 1902.
Der Amts=Vorsteher.


Freitag, den 28. Februar 1902 (Nr. 26), Kreis-Nachrichten, gekürzt

Blumberg. (O.=B.) Das Schwurgericht des Berliner Landgerichts II unter dem Vorsitz des Landgerichts-Directors Dietz verhandelte gegen den 22jährigen, bisher unbescholtenen Arbeiter August Kupsch von hier, der sich wegen versuchter Nothzucht und Körperverletzung verantworten mußte. ... Dem Angeklagten ward zur Last gelegt, am 1. September v. Js. die unverehelichte Auguste H. in Blumberg überfallen und den hinzukommenden Vater des Mädchens körperlich mißhandelt zu haben. Dem Wahrspruch der Geschworenen gemäß ward der Angeklagte nicht im Sinne der Anklage für schuldig befunden, sondern nur wegen Beleidigung. Dieserhalb lautete das Urtheil des Gerichtshofes auf 8 Tage Gefängnis. ...


Sonntag, den 2. März 1902 (Nr. 27), Amtlicher Theil, gekürzt [1]

Personal-Chronik.
Bestätigt: Lehngutsbesitzer Karl Gathow als Schöffe der Gemeinde Lindenberg; ...


Sonntag, den 11. Mai 1902 (Nr. 55, Beilage), Kreis-Nachrichten

Blumberg. Am Sonntag, den 11. d. Mts. findet hierselbst die Vorstellung der durch den Instrukteur Fielitz - Alt-Landsberg ausgebildeten hiesigen freiwilligen Feuerwehr statt. Die benachbarten Wehren sind hierzu herzlich eingeladen worden.


Sonntag, den 18. Mai 1902 (Nr. 58), Amtlicher Theil, gekürzt [1]

Personal-Chronik.
Ernannt: ...; Bauergutsbesitzer Hermann Schmidt in Kaulsdorf zum Standesbeamten des Bezirks Biesdorf.


Mittwoch, den 28. Mai 1902 (Nr. 61), Amtlicher Theil [1]

Personal-Chronik.
Dem Hilfsprediger Hildebrandt in Mahlsdorf ist die Ortsschulinspektion über die Schule in Mahlsdorf übertragen worden.


Mittwoch, den 4. Juni 1902 (Nr. 64), Kreis-Nachrichten

Blumberg. In der Nacht vom Freitag zum Sonnabend drangen Diebe in das hiesige Stations­6gebäude ein und erbrachen die Kasse, aus welcher sie 105 Mark entwendeten. Von den Dieben fehlt jede Spur.

Kaum lockt die warme Witterung zu einem erfrischenden Bade, so kommen auch schon die Meldungen über Unglücksfälle. Am Sonnabend Nachmittag ertranken der 6jährige Sohn des Ziegeleibesitzers Dürr sowie der Sohn eines Maschinisten im Pfuhl an der hiesigen Ziegelei.


Freitag, den 13. Juni 1902 (Nr. 68), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung.
Im Monat Mai 1902 sind von mir nachbezeichnete Jagdscheine ertheilt worden.
Berlin, den 2. Juni 1902.
Der Landrath, von Treskow.
No. 28 ab 8.5.: Stock, Robert; Rittergutsbesitzer; Mehrow (Jahres-Jagdschein für 15 M)
No. 48 ab 22.5.: Hase [!], Wilhelm; Gastwirth; Ahrensfelde


Sonntag, den 15. Juni 1902 (Nr. 69), Amtlicher Theil, gekürzt [1]

Personal-Chronik.
Bestätigt: Zimmermann Gustav Döbberitz [!] als Nachtwächter der Gemeinde Ahrensfelde.


Mittwoch, den 25. Juni 1902 (Nr. 73), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung.
Veranlagung der Städte mit weniger als 10000 Einwohnern, Landgemeinden und Gutsbezirke zu den Kosten der Handwerkskammer zu Berlin für das Rechnungsjahr 1902/03.
No. 61, Mehrow
2 Handwerksbetriebe, 2 Gesellen, - [keine] Lehrlinge
Gesamtsumme: 30,-, Prozent: 4%, Hebungssumme: 1,50 [Mark]


Freitag, den 27. Juni 1902 (Nr. 74), Kreis-Nachrichten, gekürzt

Lindenberg. (O.=B.) Am Sonnabend hatte unser deutscher Turnverein „Jahn“ abermals Gelegenheit, ein erhabenes Fest in seiner Vereinsgeschichte zu verzeichnen, die Fahnennagelung der am 8. d. Mts. feierlichst geweihten Vereinsfahne. ...


Sonntag, den 6. Juli 1902 (Nr. 78), Amtlicher Theil, gekürzt [1]

Personal-Chronik.
Bestätigt: ..; Kossäth Gustav Bredereke in Blumberg als Schiedsmanns-Stellvertreter für den 32. Bezirk (Gemeinde und Gut Blumberg); ...


Sonntag, den 13. Juli 1902 (Nr. 81, Beilage), Kreis-Nachrichten

Mehrow. Am 1. October wird der hiesige Lehrer Schröder in den wohlverdienten Ruhestand treten. Mit seinen 72 Jahren ist er einer der ältesten Lehrer, die noch im Amte stehen. Im vorigen Jahr konnte er im Kreise seiner Familie und Freunde sein 50jähriges Amtsjubiläum feiern und wurde aus diesem Anlaß mit dem Adler der Inhaber des Hohenzollernschen Hausordens decoriert. Bemerkenswerth ist, daß derselbe seine ganze Amtszeit hindurch, 51 Jahre lang, in Mehrow amtirt hat. Deshalb sind fast alle Einwohner des Ortes seine Schüler gewesen und sehen dieselben ihren alten Lehrer mit herzlichem Bedauern von hier scheiden. (N.A.)


Freitag, den 15. August 1902 (Nr. 95), Amtliche Beilage, gekürzt

Pferdemusterung.
Musterungstag: Freitag, den 17. October, Zeit: 8 Uhr Vorm.
Musterungsort: Mehrow, Gemeinde und Gut
Musterungsplatz: Platz am Dorfausgange nach Alt-Landsberg
Zahl der zu musternden Pferde: Sämmtliche gestellungspflichtigen Pferde


Mittwoch, den 20. August 1902 (Nr. 97), Kreis-Nachrichten, gekürzt

Blumberg. (O.=B.) Am Mittwoch, den 13. d. Mts. wurde der am 9. August verstorbene Lehrer em. Julius Ewest hierselbst zur letzten Ruhe bestattet, nachdem er 38 Jahre mit Erfolg für das Wohl der heranwachsenden Jugend thätig gewesen und noch fünf Jahre seines Ruhestandes verlebte, immer noch im Dienste der Gemeinde wirkend. ...


Sonntag, den 31. August 1902 (Nr. 102), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Eine schwarzlederne Damenhandtasche als gefunden abgegeben. Meldungen im Amtsbureau.
Ahrensfelde, den 27. August 1902.
Der Amts=Vorsteher.


Sonntag, den 31. August 1902 (Nr. 102), Amtlicher Theil, gekürzt [1]

Personal-Chronik.
Bestätigt: ...; Bauerngutsbesitzer Wilhelm Kirschbaum als Schöffe der Gemeinde Hönow.


Mittwoch, den 10. September 1902 (Nr. 106), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung.
Im Monat August 1902 sind von mir nachbezeichnete Jagdscheine ertheilt worden.
Berlin, den 3. September 1902.
Der Landrath, von Treskow.
No. 135 ab 1.8.: Seelisch, Gustav; Gastwirth; Eiche
No. 218 ab 16.8.: Dr. med. H. Fuge; prakt. Arzt; Ahrensfelde
No. 223 ab 20.8.: Dotti, Fritz; Gutsbesitzer; Hönow
No. 256 ab 21.8.: Ebel, August; Bauergutsbesitzer; Blumberg


Freitag, den 26. September 1902 (Nr. 113), Amtlicher Theil

Bekanntmachung.
Ein gelber Jagdhund hat sich angefunden. Meldungen im Amtsbureau.
Ahrensfelde, den 23. September 1902.
Der Amts=Vorsteher


Sonntag, den 5. October 1902 (Nr. 117, Beilage), Kreis-Nachrichten

Mehrow. Für die hiesige erledigte Lehrerstelle ist Herr Weier aus Quisbernow, Kreis Belgard i. Pom. von Herrn Rittergutsbesitzer Stock auf Mehrow gewählt worden und hat derselbe am vorigen Sonntag seine Kirchenprobe abgelegt. Seine neue Stelle wird derselbe am 1. Januar 1903 antreten.


Mittwoch, den 15. October 1902 (Nr. 121), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung.
Im Monat September 1902 sind von mir nachbezeichnete Jagdscheine ertheilt worden.
Berlin, den 6. October 1902.
Der Landrath, von Treskow.
No. 357 ab 3.9.: Kirschbaum, Fried.; Bauerngutsbesitzer; Hönow


Sonntag, den 19. October 1902 (Nr. 123), Amtlicher Theil, gekürzt [1]

Bekanntmachung.
Die Verwalter der Kreissparkassen-Annahmestellen sind ermächtigt:
  1. Spareinlagen bis zur Höhe von 2000 Mk. anzunehmen,
  2. Kündigungen mit rechtlicher Wirkung entgegenzunehmen,
  3. Sparkassenbücher behufs Herbeiführung der Zinsenzuschreibung anzunehmen,
  4. Einlagen zurückzuzahlen, sofern die Einzahlung aus dem Journal des Verwalters zu ersehen ist. ...
Die [21] Kreissparkassen-Annahmestellen sind für das Publikum wie folgt geöffnet:
  1. in Bernau bei Herrn Bürgermeister Paetzold,
    werktäglich von 8 Uhr Vormittags bis 2 Uhr Nachmittags,
  2. in Altlandsberg bei Herrn Malermeister Lienau, werktäglich im Sommer von 7 Uhr Vormittags bis 1 Uhr Nachmittags, im Winter von 8 Uhr Vormittags bis 1 Uhr Nachmittags,
  3. Blumberg bei Herrn Gastwirth Gustav Ebel,
    werktäglich von 9 Uhr Vormittags bis 12 Uhr Mittags und von 3 bis 6 Uhr Nachmittags,
Berlin, den 9. October 1902.
Der Vorsitzende des Kreis-Ausschusses des Kreises Niederbarnim. von Treskow.


Mittwoch, den 22. October 1902 (Nr. 124), Amtlicher Theil, gekürzt [1]

Orts-Statut,
betreffend das Feuerlöschwesen im Bezirk der Stadt Bernau.
...

Freitag, den 24. October 1902 (Nr. 125), Kreis-Nachrichten, gekürzt

Ahrensfelde. Wie mitgetheilt wird, findet Sonntag, den 26. October im Theatersaale des Herrn Kahlow ein einmaliges Gastspiel der Gesellschaft „Buntestes Theater“ aus Berlin statt. Wir wollen nicht verfehlen, darauf hinzuweisen, umsomehr, als die Darbietungen durchaus in einem vor­nehmen Rahmen gehalten sind und auch die Mitwirkung des Herrn Gustav Herms, der durch seine selbstverfaßten Couplets schon in Berlin Erfolge erzielte, eine Hauptstütze des Ensembles ist. ...


Sonntag, den 2. November 1902 (Nr. 129), Amtlicher Theil [1]

Bekanntmachung.
Dem Auguste-Victoria-Krankenhaus vom Rothen Kreuz in Neu-Weißensee sind durch eine hochherzige Spende die Mittel zur Verfügung gestellt worden, dem von verschiedenen Seiten geäußerten Wunsche nachkommen und eine Poliklinik für Unbemittelte einrichten zu können. Dieselbe wird Vormittags von 10-11 Uhr für äußerlich Kranke, Nachmittags von 2-3 Uhr für innerlich Kranke abgehalten werden. Die Eröffnung findet am 1. November statt.
Berlin, den 28. October 1902.
Der Landrath, von Treskow.


Sonntag, den 9. November 1902 (Nr. 132), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung.
Im Monat October 1902 sind von mir nachbezeichnete Jagdscheine ertheilt worden.
Berlin, den 1. November 1902.
Der Landrath, von Treskow.
No. 540 ab 22.10.: Reinicke, August; Feld- und Forsthüter; Blumberg (unentgeltlicher Jagdschein)


Mittwoch, den 19. November 1902 (Nr. 136), Kreis-Nachrichten, gekürzt

Lindenberg. (O.=B.) Zum 25. Sonntage nach Trinitatis hatte der Ortsgeistliche Herr Pfarrer Braun seine Gemeinde wiederum zu einem Familienabend im christlichen Sinne und Geist nach dem hübschen Saale des Herrn Gastwirth Bolle eingeladen. ...


Freitag, den 12. December 1902 (Nr. 146), Amtlicher Theil, gekürzt

Bekanntmachung.
Im Monat November 1902 sind von mir nachbezeichnete Jagdscheine ertheilt worden.
Berlin, den 3. December 1902.
Der Landrath, von Treskow.
No. 579 ab 6.11.; Neander, Kurt; Kaufmann; Hönow
No. 585 ab 7.11.; Hein, Eduard; Förster; Mehrow
No. 605 ab 14.11.; Mussog, Ernst Jul.; Jäger 1. Kl.; Hönow
No. 644 28.-30.11; Pritzel, Eduard; Sattlermeister; Blumberg (Tages-Jagdschein)


Vorheriger Jahrgang (1901) Nächster Jahrgang (1903)