Quelle: Landesarchiv Berlin (Signatur ZS 3)
Besitz:

Vorheriger Jahrgang (1905) Amtsblatt der Königlichen Regierung Nächster Jahrgang (1907)

Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam
und der Stadt Berlin.

Jahrgang 1906.

Potsdam, 1906.
Zu haben bei den Postanstalten der Provinz und in Berlin.
Preis 1 Mark 50 Pfennige.


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 1. / Den 5. Januar 1906.
Seite 1, Bekanntmachungen des Königlichen Regierungspräsidenten.
No. 3. Tarif für die öffentliche Fähre über die wendische Spree bei km 89,7 zwischen dem daselbst auf dem
rechten Ufer gelegenen Restaurant Marienlust und der am andern Ufer gelegenen sogenannten Bammelecke.

Es ist zu entrichten:
  1. Für das Uebersetzen einer einzelnen Person einschließlich der Traglast 5 Pf.
  2. Für das Uebersetzen eines Kindes im Alter von 6-14 Jahren 3 Pf.
  3. Für das Uebersetzen eines Fahrrades und eines Motorfahrrades je Sitz, eines Kinderwagens, einer Handkarre und eines Hundeschlittens je 5 Pf. ...
Der Regierungspräsident als Chef der Verwaltung der Märkischen Wasserstraßen.


Seite 3, Bekanntmachungen des Königlichen Regierungspräsidenten. No. 7. Schiffahrtssperre.

Außer den in der Bekanntmachung vom 25. November d. Js., Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam Stück 48 Seite 412, vorgesehenen Schiffahrtssperren werden die Schleusen Wernsdorf und Kersdorf wegen notwendig gewordener Instandsetzungsarbeiten vom 8. Januar bis 28. Februar 1906 für Schiffahrt und Flößerei gesperrt.
Potsdam, den 29. Dezember 1906.    
Der Regierungspräsident als Chef der Verwaltung der Märkischen Wasserstraßen.


Seite 8, Bekanntmachungen des Königlichen Provinzial-Steuerdirektors. No. 16. Brennsteuervergütungssatz.

Der Bundesrat hat in der Sitzung vom 7ten Dezember 1905 beschlossen, daß der Brennsteuer­vergütungssatz vom 15. Dezember 1905 ab von 6 auf 8 Mark für das Hektoliter Alkohol erhöht wird.
Berlin, den 28. Dezember 1905.     Der Provinzialsteuerdirektor.


Seite 8, Personal-Chronik.

Im Kreise Niederbarnim ist wieder ernannt worden zum Amtsvorsteherstellvertreter: Rechnungsführer Scholten in Falkenberg für den Bezirk 22 - Falkenberg.


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 2. / Den 12. Januar 1906.
Seite 15, Bekanntmachungen des Königlichen Regierungspräsidenten.
No. 27. Landespolizeiliche Anordnung betreffend das Verbot der Weggabe unabgekochter Magermilch,
Buttermilch und Molken aus Genossenschafts- und Sammelmolkereien.

Da im Kreise Prenzlau die Maul- und Klauenseuche ausgebrochen ist und die Gefahr der weiteren Verbreitung dieser Seuche besteht, ordne ich mit Genehmigung des Herrn Ministers für Landwirtschaft, Domänen und Forsten für den ganzen Landespolizeibezirk Potsdam ... bis auf weiteres folgendes an:
  1. Das Weggeben unabgekochter Magermilch, Buttermilch und Molken aus Genossenschafts- und Sammelmolkereien an die Milchlieferanten ist verboten. Der Abkochung gleich zu erachten ist jedes Sterilisationsverfahren, bei welchem die Milch auf eine Temperatur von 85 Grad Celsius gebracht wird. ...
Potsdam, den 9. Januar 1906.     Der Regierungspräsident.


Seite 16f, Bekanntmachungen der Bezirksausschüsse.
No. 32. Gestattung der Vorarbeiten für eine Eisenbahn vom Bahnhofe Magerviehhof nach dem Bahnhofe Tegel.

Nachdem der Herr Minister der öffentlichen Arbeiten in seinem Erlasse vom 2. September 1905 ... zum Ausdruck gebracht hat, daß seinerseits gegen die Gestattung von Vorarbeiten für die vom Kreise Niederbarnim geplante Bahnanlage vom Bahnhofe Magerviehhof nach dem Bahnhofe Tegel nichts zu erinnern ist, wird hiermit auf Grund des § 5 des Enteignungsgesetzes vom 11. Juni 1874 angeordnet, daß jeder Besitzer auf seinem Grund und Boden Handlungen, welche zur Vorbereitung des obigen Unternehmens erforderlich sind, zu geschehen lassen hat. ...
Potsdam, den 9. Januar 1906.     Der Bezirksausschuß.


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 4. / Den 26. Januar 1906.
Seite 27f, Bekanntmachungen des Königlichen Oberpräsidenten. No. 64. Provinziallandtagsabgeordnete.

Gemäß § 21 der Provinzialordnung vom 29sten Juni 1875 wird die folgende Nachweisung der in der Provinz Brandenburg für die Wahlperiode 1906/11 gewählten Abgeordneten zum Provinziallandtage hiermit zur öffentlichen Kenntnis gebracht:
A. Regierungsbezirk Potsdam.
  1. Kreis Oberbarnim:
    • von Oppen, Landrat zu Freienwalde a./O.,
    • Büsscher, Oskar, Zimmermeister zu Eberswalde,
    • Hübner, Gemeindevorsteher zu Ladeburg bei Bernau Mark.
  2. Kreis Niederbarnim:
    • von Veltheim, Kreisdeputierter, Zeremonienmeister zu Schönfließ, Bezirk Potsdam,
    • von Treskow, Rittergutsbesitzer, Landrat a. D. zu Friedrichsfelde bei Berlin,
    • Wernicke, Stadtverordneten-Vorsteher zu Bernau Mark,
    • Dr. Mendel, Professor zu Pankow ...,
    • Schroeder, Gutsbesitzer in Schmachtenhagen, Kreis Niederbarnim,
    • Ziethen, Amts- und Gemeindevorsteher zu Lichtenberg bei Berlin,
    • Wilke, Bürgermeister, Amts- und Gemeindevorsteher zu Reinickendorf.
Potsdam, den 15. Januar 1906.     Der Oberpräsident.


Seite 27f, Bekanntmachungen des Königl. Oberpräsidenten. No. 65. Einberufung des 32. Provinziallandtages.

Des Königs Majestät haben durch Allerhöchsten Erlaß vom 3. d. Mts. den 32. Provinziallandtag der Provinz Brandenburg zum 18. Februar d. Js. nach der Stadt Berlin zu berufen geruht.
Potsdam, den 17. Januar 1906.     Der Oberpräsident der Provinz Brandenburg.


Seite 31f, Bekanntmachungen des Königl. Polizeipräsidenten zu Berlin. No. 80. Brieftauben für Kriegszwecke.

Es wird hierdurch bekannt gemacht, daß die Mitglieder der hiesigen, dem Verbande deutscher Brieftauben-Liebhaber-Vereine angehörigen Vereine „Berolina“ Verein für Brieftaubenzucht, „Pfeil“ ..., „Phönix“ ..., „Komet“ ..., „Columba“ ..., „Borussia“ ... ihre Tauben der Militärverwaltung zur Verfügung gestellt haben. ...
Berlin, den 16. Januar 1906.     Der Polizei-Präsident.


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 7. / Den 16. Februar 1906.
Seite 56, Bekanntmachungen der Kaiserl. Ober-Postdirektion zu Potsdam. No. 142. Fernsprechanschlüsse.

Die Herstellung von Fernsprechanschlüssen an die bestehenden Ortsfernsprechnetze erfolgt alljährlich in zwei getrennten Bauabschnitten, welche in den Monaten April und September ihren Anfang nehmen.
Die Anmeldungen für den ersten Bauabschnitt (Frühjahr und Sommer) sind jeweils bis zum 1. März, diejenigen für den zweiten Bauabschnitt (Herbst) bis zum 1. August an die zuständige Verkehrsanstalt einzureichen. Verspätet angemeldete Anschlüsse, welche nicht bis zum nächsten Bauabschnitt zurückgestellt werden sollen, können nur gegen Erstattung der infolge der nachträglichen Bauausführung entstandenen Mehrkosten zur Ausführung gelangen.
Potsdam, den 5. Februar 1906.     Kaiserliche Ober-Postdirektion. Gürtler.


Seite 56. No. 143. Personal-Chronik.

Der Regierungsassessor von Seydlitz ist dem Landrate des Kreises Niederbarnim in Berlin zur Hilfeleistung in den landrätlichen Geschäften überwiesen worden.


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 8. / Den 23. Februar 1906.
Beilage zum 8. Stück ... Ausgegeben den 23. Februar 1906.

Verteilungsplan des Bedarfs der Alterszulagekasse für die Lehrer und Lehrerinnen an den öffentlichen Volksschulen des Regierungsbezirks Potsdam für das Rechnungsjahr 1906.
Der Ausgabebedarf errechnet sich wie folgt: ...
Gesamtsumme:
  • für Lehrer 2 881 977,66 M.
  • für Lehrerinnen 155 025,84 M.
Zur Deckung des Bedarfs sind an Beiträgen zu erheben:
  1. für Lehrerstellen:
    Für jede unter Zugrundelegung des Mindestsatzes von 100 M als Einheitssatz der Alterszulagen sich ergebenden 8290,0 Stelleneinheiten rund 348 M ...
  2. für Lehrerinnenstellen:
    Für jede unter Zugrundelegung des Mindestsatzes von 80 M als Einheitssatz der Alterszulagen sich ergebenden 1292,2375 Stelleneinheiten rund 120 M ...
A. ...
B. Gemeinden mit weniger als 25 Stellen
  1. Kreis Niederbarnim (Niederbarnimer Kreiskasse in Berlin) [gekürzt]
    [Spalte A:] Kreis und Schulverband
    [Spalte B:] Lehrer / Lehrerinnen-Stellen an öffentlichen Volksschulen
    [Spalte C:] Es werden gewährt an Alterszulage für die Lehrer / Lehrerinnen [M] ...
    [Spalte D:] Die Gemeinden haben aufzubringen für die Lehrer / Lehrerinnen [M] ...
    [A][B][C][D]
    Alt-Landsberg  8/-  8140/-  1201,60/-
    Bernau  17/3  17160/3110  3736,60/135
    Liebenwalde  8/-  8150/-  1480/-
    Ahrensfelde  2/-  2150/-  370/-
    Biesdorf  3/-  3180/-  868,20/-
    Blumberg  3/-  3140/-  450,60/-
    Caulsdorf  2/-  2160/-  439,60/-
    Eiche  1/-  1150/-  185/-
    Falkenberg  2/-  2140/-  300,40/-
    Hellersdorf  1/-  1140/-  150,20/-
    Hönow  1/-  1150/-  185/-
    Lindenberg  2/-  2140/-  300,40/-
    Malchow  2/-  2150/-  370/-
    Mahlsdorf  5/1  5160/1120  1099/60
    Marzahn  1/-  1160/-  219,80/-
    Mehrow  1/-  1150/-  185/-
    Neuenhagen  5/-  5140/-  751/-
    Hohen-Schönhausen 7/-  7180/-  2025,80/-
    Wartenberg  1/-  1140/-  150,20/-


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 9. / Den 2. März 1906.
Seite 66, Bekanntmachungen des Königlichen Regierungspräsidenten. No. 174. Hebammenpraxis.

Die Frau Becker geborene Krüger zu Schöneiche, Kreis Niederbarnim, ist fortan zur Ausübung des Hebammengewerbes in Preußen nicht mehr befugt.
Potsdam, den 21. Februar 1906.     Der Regierungspräsident.


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 11. / Den 16. März 1906.
Seite 82, Bekanntmachungen des Königlichen Regierungspräsidenten.
No. 229. Verkündigung ortspolizeilicher Verordnungen im Amts- und Gemeindebezirk Weißensee.

Auf Grund des § ... bestimme ich unter Vorbehalt jederzeitigen Widerrufs ..., daß die von dem Amtsvorsteher in Weißensee zu erlassenden ortspolizeilichen Verordnungen ihrem ganzen Inhalte nach in der „Weißensee'r Zeitung“ aufzunehmen sind und hiervon deren Gültigkeit abhängen soll.
Außer durch Veröffentlichung in der Weißenseer Zeitung sind die Ortspolizeilichen Verordnungen auch durch das Niederbarnimer Kreisblatt zur öffentlichen Kenntnis zu bringen. ...
Potsdam, den 10. März 1906.     Der Regierungspräsident.


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 12. / Den 23. März 1906.
Sonderbeilage: „Anweisung zur Bekämpfung des Zigeunerwesens“
...

Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 13. / Den 30. März 1906.
Seite 114, Bekanntmachungen verschiedenen Inhalts.
No. 577. Kur- und Verpflegungskosten im Königlichen Charité-Krankenhause.

Der Herr Minister der geistlichen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten hat durch Verfügung vom 8. März 1906 ... bestimmt, dass die Kur- und Verpflegungskosten im Königlichen Charité-Krankenhause für körperlich kranke Kinder vom 1. April 1906 ab von 2 Mark auf 2,50 Mark für den Kopf und Tag erhöht werden.
Berlin, den 17. März 1906.     Königliche Charité-Direktion.


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 17. / Den 27. April 1906.
Seite 139, Bekanntmachungen des Königlichen Regierungspräsidenten.
No. 385. Ausstellung von Befähigungszeugnissen für Führer von Kraftfahrzeugen.

Als Sachverständige zur Ausstellung von Befähigungszeugnissen für Führer von Kraftfahrzeugen habe ich gemäß § 21 der Polizeiverordnung über den Verkehr mit Kraftfahrzeugen vom 8. Juli 1901 (Amtsbl. S. 356) die Ingenieure des Magdeburger Vereins für Dampfkesselbetrieb Richard Dröschel in Perleberg ... und Karl Mix in Rathenow ... anerkannt.
Potsdam, den 17. April 1906.     Der Regierungspräsident.


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 19. / Den 11. Mai 1906.
Seite 157, Bekanntmachungen der Kaiserlichen Ober-Postdirektion zu Berlin.
No. 450. Ausweiskarten ec. für Telegraphenarbeiter ec.

In letzter Zeit ist wiederholt aus den Fernsprech-Dachgestängen Leitungsdraht entwendet worden. Die Personen, von denen die Diebstähle ausgeführt worden sind, haben sich dadurch Zutritt zu den Hausdächern zu verschaffen gewußt, daß sie eine Postmütze getragen und sich unter Vorzeigung einer kleinen Blechmarke als Störungssucher oder Telegraphenarbeiter ausgegeben haben. ...
Berlin C. 2, 4. Mai 1906.     Kaiserliche Ober-Postdirektion.


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 22. / Den 1. Juni 1906.
Seite 197, Bekanntmachungen des Königlichen Regierungspräsidenten. No. 518. Viehseuchen.

Festgestellt.  Schweineseuche: Weißensee, Malchow, Hönow, Reinickendorf. ...


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 24. / Den 15. Juni 1906.
Seite 229f. No. 577. Personal-Chronik.

Im Kreise Niederbarnim ist ernannt worden zum Amtsvorsteher: Oberstleutnant a. D. von Krahn, z.Zt. in Berlin, demnächst zu Hohen-Schönhausen für den Bezirk 21 Hohen-Schönhausen auf 6 Jahre.


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 25. / Den 22. Juni 1906.
Seite 232. No. 585. Viehseuchen.

Festgestellt.  Schweineseuche: Blumberg.


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 26. / Den 29. Juni 1906.
Seite 244, Bekanntmachungen des Königlichen Regierungspräsidenten. No. 605. Rohrunterbrecher.

Der Mohs'sche Automatische Klosettspüler mit Rohrunterbrechung wird als den Vorschriften der Polizeiverordnung vom 3. Oktober 1902, betreffend Verhütung des Rücktritts unreiner Flüssigkeit in die Reinwasserleitung, entsprechend für den Umfang des Landespolizeibezirks Potsdam zugelassen.
Potsdam, den 16. Juni 1906.     Der Regierungspräsident.


Seite 256. No. 658. Personal-Chronik.

Im Kreis Niederbarnim ist ernannt worden zum Amtsvorsteherstellvertreter: Gutsbesitzer Louis Kirschbaum-Springer in Seefeld für den Bezirk 17 - Löhme.


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 31. / Den 3. August 1906.
Seite 286, Bekanntmachungen des Königlichen Regierungspräsidenten. No. 744. Viehseuchen.

Erloschen.  Schweineseuche: Reinickendorf, Blumberg.


Seite 286f. Bekanntmachungen der Bezirksausschüsse. No. 745. Gestattung von Vorarbeiten
zur Errichtung eines Dienstwohngebäudes für Schrankenwärter in km 48,0 der Strecke Werneuchen-Wriezen.

Nachdem der Herr Minister der öffentlichen Arbeiten den Plan, betreffend Erwerb von Gelände für die Errichtung eines Dienstwohngebäudes für Schrankenwärter in km 43,0 der Strecke Werneuchen-Wriezen vorläufig festgestellt hat, wird zufolge Antrages der Königlichen Eisenbahndirektion Stettin ... angeordnet, daß jeder Besitzer auf seinem Grund und Boden Handlungen, welche zur Vorbereitung des obigen Unternehmens erforderlich sind, geschehen zu lassen haben. ...
Potsdam, den 27. Juli 1906.     Namens des Bezirksausschusses der Vorsitzende.


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 33. / Den 17. August 1906.
Seite ?, Bekanntmachungen verschiedenen Inhalts. No. 789. Geschenke an Kirchen ec.
...
Strausberg: der Kirche zu Kienbaum von der Schloßkirchengemeinde Alt-Landsberg: 50 Mark zum Kirchenumbau.


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 34. / Den 24. August 1906.
Seite 319, Bekanntmachungen des Königlichen Regierungspräsidenten. No. 817. Viehseuchen.

Festgestellt.  Schweineseuche: Lindenberg, Weißensee. ...


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 36. / Den 7. September 1906.
Seite 356, Bekanntmachungen des Königlichen Regierungspräsidenten.
No. 859. Verzeichnis der im Jahre 1907 abzuhaltenden Märkte und Messen.

1. Alt-Landsberg Niederbarnim [3* Krammarkt]
7. Bernau Niederbarnim [4* Vieh- und Pferdemarkt, 4* Krammarkt (am nächsten Tag)]
71. Werneuchen Oberbarnim [2* Krammarkt]


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 37. / Den 14. September 1906.
Seite 374, Bekanntmachungen der Königlichen Regierung. No. 899. Ortsbenennung.

Der Herr Minister für Landwirtschaft, Domänen und Forsten hat durch Erlaß vom 16ten Juni d. Js. III 6953 dem Schutzbezirke und dem im Jagen 254 gelegenen Förstergehöfte „Neue Scheune“ der Oberförsterei Cöpenick den Namen „Wuhlheide“ beigelegt.
Potsdam, den 31. August 1906.    
Königliche Regierung, Abteilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten.


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 38. / Den 21. September 1906.
Seite 385ff, Bekanntmachungen des Königlichen Regierungspräsidenten. No. 927. Genehmigungsurkunde
für die nebenbahnähnliche Kleinbahn vom Bahnhof Magerviehhof (Friedrichsfelde) nach Tegel.

Zur Herstellung und zum Betriebe einer nebenbahnähnlichen Kleinbahn in einer Spurweite von 1,435 m vom Bahnhof Magerviehhof (Friedrichsfelde) über Hohenschönhausen, Weißensee, Heinersdorf, Französisch Buchholz, Niederschönhausen, Rosenthal, Wittenau, Tegel Bahnhof, Tegel Hafen für die Beförderung von Gütern mittels Dampfkraft wird dem Kreise Niederbarnim auf Grund des Gesetzes über Kleinbahnen und Privatanschlußbahnen vom 28. Juli 1892 im Einvernehmen mit der von dem Herrn Minister der öffentlichen Arbeiten bezeichneten Königlichen Eisenbahndirektion zu Berlin vorbehaltlich der Rechte Dritter unter nachstehenden Bedingungen die Genehmigung auf unbegrenzte Zeit erteilt. ...
Potsdam, den 12. September 1906.     Der Regierungspräsident.


Seite 391f, Bekanntmachungen des Königlichen Regierungspräsidenten.
No. 929. Nachtrag zur Genehmigungsurkunde für die elektrische Straßenbahn in Cöpenick.

Im Einvernehmen mit der Königlichen Eisenbahndirektion Berlin wird hierdurch der Stadtgemeinde Cöpenick die Genehmigung erteilt, die Cöpenicker Straßenbahn
  1. von der Staatsbahnstation Cöpenick durch die Kolonie Mahlsdorf nach der Staatsbahnstation Mahlsdorf,
  2. von der Bahnhofstraße in Cöpenick durch die Kolonie Hirschgarten nach der Staatsbahnstation Friedrichshagen und den Berliner Wasserwerken in Friedrichshagen, unter Einbeziehung der jetzigen Friedrichshagener Pferdebahn
zu erweitern. ...
Potsdam, den 18. September 1906.     Der Regierungspräsident.


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 39. / Den 28. September 1906.
Seite 399f, Bekanntmachungen des Königlichen Regierungspräsidenten. No. 959. Viehseuchen.

Erloschen.  Schweineseuche: Lindenberg, ...


Sonderausgabe des Amtsblatt ... / Ausgegeben den 29. September 1906.
Seite 405, Bekanntmachungen des Königlichen Oberpräsidenten.
No. 976. Polizeiverordnung über den Verkehr mit Kraftfahrzeugen.
...

Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 40. / Den 5. Oktober 1906.
Seite 414, Bekanntmachungen des Königlichen Oberpräsidenten.
No. 979. Aufnahme der Truppen im Manövergelände.

Nach einer Mitteilung Seiner Exzellenz des Herrn kommandierenden Generals des III. Armeekorps sind während der diesjährigen größeren Truppenübungen die Offiziere und Mannschaften des Korps von den Bewohnern der von den Uebungen berührten Kreise in der freundlichsten Weise aufgenommen worden. Der Herr kommandierende General hat hierfür namens des Armeekorps seinen verbindlichsten Dank ausgesprochen.
Es gereicht mir zur besonderen Freude, diesen Dank zur öffentlichen Kenntnis bringen zu können.
Potsdam, den 28. September 1906.     Der Oberpräsident.


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 45. / Den 9. November 1906.
Seite 474. Bekanntmachungen anderer Behörden. No. 1120. Maul- und Klauenseuche.

Im Rieselgut Malchow, Kreis Niederbarnim, ist die Maul- und Klauenseuche amtstierärztlich festgestellt worden.     Berlin, den 29. Oktober 1906.     Der Landrat.


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 46. / Den 16. November 1906.
Seite 477f, Bekanntmachungen des Königlichen Regierungspräsidenten. No. 1130. Viehseuchen.

Festgestellt.  Geflügelcholera: Blumberg, ...


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 48. / Den 30. November 1906.
Seite 494, Bekanntmachungen des Königlichen Regierungspräsidenten. No. 1174. Viehseuchen.

Festgestellt.  Geflügelcholera: Franz. Buchholz, Blumberg.


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 49. / Den 7. Dezember 1906.
Seite 504, Bekanntmachungen verschiedenen Inhalts. No. 1208. Geschenke und Vermächtnisse an Kirchen ec.
...
Berlin-Ld. I.:
der Kirche zu Blumberg von der Gräfin v. Arnim: 6000 Mark für die Friedrich Adolf-Stiftung, ...


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin. / Stück 52. / Den 28. Dezember 1906.
Seite 540, Bekanntmachungen des Königlichen Polizeipräsidenten zu Berlin. No. 1273. Radfahrkarten.

Die seit dem Jahre 1903 ausgestellten Radfahrkarten ... bleiben auch für das Jahr 1907 in Geltung, so daß es einer Erneuerung derselben nicht bedarf.
Berlin, den 15. Dezember 1906.     Der Polizei-Präsident.


Vorheriger Jahrgang (1905) Nächster Jahrgang (1907)