Genießen Sie die vielleicht letzten Sommertage! So wie diese beiden Herren ...

In letzter Zeit kam man mitunter mehrmals wöchentlich an einer leeren Feuerwache vorbei. Nicht das die Jungs mit den Fahrzeugen Bier holen waren (was vor 40...50 Jahren hier durchaus üblich war) - nein, irgendwo in der Nachbarschaft war wieder ein Feld- oder Waldbrand zu löschen.
Ende Juni z. B. bedrohlich dicht am Tanklager Seefeld und an den Tagen danach auf einem Feld bzw. in einem Wald nahe Hönow. Anfang Juli dann noch ein Scheunenbrand in Eiche.
Grund für die Brände war vor allem die enorme Trockenheit und die große Hitze, die hier schon seit Wochen herrschen.
Der Juni war angeblich der wärmste seit 1889. Abgesehen von einem (allerdings wahrlich heftigen) Regenguss in der Nacht zum 12. Juli ist hier ewig kein Tropfen vom Himmel gefallen und fast durchgängig herrscht Waldbrandstufe V.

Die Mehrower Kinderrunde trifft sich im neuen Schuljahr erstmals am Sonnabend, den 1. September um 10.00 Uhr unter dem Motto „Es duftet so schön“ im Feuerwehrgebäude.
Beim letzten Treffen im Juni wurde gebastelt. (Bild rechts)
Dieses Mal wird wunderbar duftende Seife hergestellt.
Alle Kinder sind dazu sehr herzlich eingeladen!

Sonntag, 05.08., 11.00 UhrGottesdienst
Sonntag, 19.08., 11.00 UhrGottesdienst
Sonntag, 09.09., 11.00 UhrGottesdienst
Sonntag, 23.09., 11.00 UhrGottesdienst
Weitere Informationen unter www.kirche-ahrensfelde.de
oder im ev. Pfarramt in 16356 Ahrensfelde, Dorfstr. 57.
Tel.: 030 / 9339335, e-Mail: buero@kirche-ahrensfelde.de

Unser Ortsvorsteher, Bernhard Wollermann, hält montags von 17.30 bis 18.30 Uhr seine Sprechstunde in der „Amtsstube“ im Feuerwehrgebäude ab.
Unsere von Herrn Franz stets gut mit aktueller Literatur ver­sorgte Bibliothek hat unverändert dienstags von 17 bis 19 Uhr geöffnet.

Fahrplan des 390er Busses lt. BBG siehe Aktuelles 01/16
Abfallentsorgung (Alle Angaben ohne Gewähr!)
  • Hausmüll: Di. 21.8., 11.9., 2.10.2018
  • Gelbe Säcke: Mo. 13.8., 27.8., 10.9., 24.9.2018
  • Altpapier: Fr. 17.8., 14.9.2018
  • Biomüll: Fr. 10.8., 24.8., 7.9., 21.9.2018

Es stand im August vor x Jahrzehnten in der Zeitung (Niederbarnimer Kreisblatt) ...
[Ergänzung zu den bereits im August 2008 gelisteten Artikeln]
8. August 1868
Das Blumberger Schulzengehöft wird (wie kurz zuvor das Schwanebecker Schulzengehöft) durch Brandstiftung zerstört. Der 17-jährige, bettelnd umher ziehende, arbeitsscheue Brandstifter wird gefasst.

8. August 1868
Das Petroleum hat alle übrigen Beleuchtungsmittel fast völlig verdrängt.

22. August 1868
Die Feldmanöver des Garde-Corps werde im September zwischen Berlin, Alt-Landsberg und Taßsdorf stattfinden.

8. August 1888
Dem diesseitigen Kreise ist die Genehmigung ertheilt worden, an der Hebestelle Hönow, an der Chaussee von Neuenhagen über Hönow nach Mehrow und am Schnittpunkte der von Berlin nach Alt-Landsberg führenden Chaussee belegen, das tarifmäßige Chausseegeld für eine Meile zu erheben.

10. August 1888
Schöffengerichtssitzung zu Alt-Landsberg: Der Tuchmachergeselle R. wird wegen Bettelns in Eiche mit 10 Tagen Haft bestraft.

12. August 1888
Am 17./19. September werden in der Nähe von Müncheberg die Herbstübungen des Garde- und des III. Armeecorps abgehalten werden, denen die Uebungen in kleinen Gruppenverbänden vorhergehen. Von diesen Uebungen wird auch der Niederbarnim Kreis wesentlich berührt, unter anderem der ganze Teil des Kreises östlich der Stettiner Bahn. Dabei wird eine überaus starke, die normale Belegungsfähigkeit der Ortschaften in vielen Fällen weit überschreitende Einquartierung von Truppen stattfinden.

18. August 1888
Beim diesjährige Manöver werden in der Gegend von Müncheberg Reitermassen zusammengezogen, gegen welche die Cavalleriemassen, mit denen Napoleon I. am 16. October 1813 die Verbündeten im Süden von Leipzig zurückdrängte, nichts waren. Denn dort bei Leipzig brachen vielleicht 2000 Mann hervor, während hier 80 Schwadronen mit mehr als 8000 Pferden unter den Augen ihres Kaisers üben werden: die 8 Regimenter der Garde, die 6 Regimenter des 3. Armeecorps und das 5. Kürassier- und 10. Husaren-Regiment.

2. August 1908
Maurermeister Weidelt aus Blumberg ist als vereideter Bauschätzer der Land-Feuersozietät der Provinz Brandenburg im hiesigen Kreise tätig.

12. August 1908
Das Bauernwettreiten in Ahrensfelde erfreute sich eines Massenbesuchs, der alle früheren Rennen in den Schatten stellte. Man schätzt die Zahl der Besucher auf weit über 3000. Es fanden 7 Rennen statt, im ganzen liefen 23 Pferde.

31. August 1928
Auf der Tagung des Schulvorstandes des Gesamtschulverbandes Mehrow legte Gemeindevorsteher Meißner den Voranschlag für 1928 vor. Einnahmen und Ausgaben halten sich mit 8000,- RM das Gleichgewicht. Für Lehr- und Lernmittel sind wieder 100 RM. vorgesehen. 1200,- RM. stehen im Etat für bauliche Reparaturen.


In unserem Archiv finden Sie u.a. die „Aktuelles“-Seiten der voran gegangenen Monate:
08/17   09/17   10/17   11/17   12/17   01/18   02/18   03/18   04/18   05/18   06/18   07/18