Wie schon seit Jahren üblich, veranstalteten die Kirchen­gemeinden Ahrensfelde und Mehrow am 1. Mai eine gemeinsame Radtour, wobei leider Mehrow wie fast immer nur durch den Mann hinter der Kamera vertreten war.
Bei schönstem Wetter ging es entlang der Wuhle mit einem Abstecher zum Biesdorfer Schloss bis nach Köpenick und von dort über Friedrichshagen und Hoppegarten zurück. Auf der Strecke gab es viel zu sehen und leckere Verpflegung.

Am 11. Mai fand in dieser Saison bereits die letzte Mehrower Kinderrunde statt, da dieses Mal das Dorffest als üblicher Abschluss bereits im Mai statt im Juni stattfand.
Weiter geht es am 17.8. mit einer besonderen Runde:
Da wird Jubiläum gefeiert, Mehl gemahlen, Pizza gebacken und gegessen.

Am 3./4. Mai 2019 hat der Mehrower Varieté-Verein sein neues Programm präsentiert.
Hier ist ein kurzer Bericht über die Freitags-Vorstellung von „Mehrow hebt ab“.
Inzwischen wurden auch die völlig zu Unrecht noch ausstehenden Bilder des Programms „Kraut und Rüben“ vom September 2013 nachgereicht. Damit ist (zumindest was die Bilder betrifft) die Berichterstattung über die Veranstaltungen des im November 2005 gegründeten „Mehrower Varieté e.V“ komplett.

Das Mehrower Dorffest am 18. Mai fand bei herrlichstem Sommerwetter statt und bot wieder viel Gelegenheit, mit den Nachbarn ins Gespräch zu kommen - oder sich Mehrow aus luftiger Höhe anzuschauen.
Natürlich wurden wieder Schützenkönig, -königin, -prinz und
-prinzessin gekürt. Und die Kinder konnten Feuerwehren sowie Riesenschlangen und Kaninchen bestaunen, wobei diese Tiere vorsichtshalber getrennt präsentiert wurden.

Am 26. Mai fand bei uns nicht nur die sogenannte Europawahl, das heißt die Wahl zum Europäischen Parlament statt, sondern auch eine dreiteilige Kommunalwahl: Kreistag, Gemeindevertretung und Ortsbeirat bzw. Ortsvorsteher. Zum Glück waren nicht nur die Stimmzettel riesig, sondern auch auch die Wahlbeteiligung recht gut. Im Mehrow Wahllokal waren um 21 Uhr alle Stimmen ausgezählt (womit wir die ersten im Gemeindegebiet waren), eine Stunde später waren die hiesigen Ergebnisse auf mehrow.de zu sehen. Das vorläufige Endergebnis, das auch die Stimmen der Briefwähler enthält, war dann einen Tag später auf ahrensfelde.de, barnim.de bzw. beim bundeswahlleiter.de nachzulesen.

Am 15. Juni 2019 feiert die Freiwillige Feuerwehr Mehrow ihr 85jähriges Bestehen. Um 14 Uhr wird das Fest mit einem zünftigen Kanonenschuss eröffnet und danach werden alle Feuerwehrfahrzeuge, die aus der näheren und weiteren Umgebung zu Besuch kommen, in langer Schlange mit viel Tatü-Tata durch das Dorf fahren.
Ein offizieller Teil ist bei solchen Anlässen unentbehrlich und völlig gerechtfertigt, denn die Kameraden unserer Wehr nehmen ihren Dienst sehr ernst und zeigen eine hohe Einsatzbereitschaft, die es zu würdigen gilt. Neben lobenden Worten wird es sicher auch diverse Auszeichnungen und Beförderungen geben.
Für die Besucher des Festes wird es viel zu sehen und anzufassen geben. Verschiedene Wettkämpfe stehen ebenso auf dem Programm, wie das Sichten und Ausprobieren verschiedener Gerätschaften und die stets gern angenommenen Rundfahrten mit der Feuerwehr.

Leider zeitgleich zum Mehrower findet in Ahrensfelde auf dem Pfarrgrundstück das alljährliche Eisenbahnfest statt. Da wird die von fleißigen Eisenbahn­liebhabern liebevoll gepflegte „Ahrensfelder Kirchenbahn“ (AKB) pausenlos ihre Runde drehen, so dass man nicht lange aufs Mitfahren warten muss.
Und da es sich bei der AKB um mehrere Züge mit ganz verschiedenen Lokomotiven handelt, wird für die Fahrgäste auch keine Langeweile aufkommen. Langeweile werden auch die Zuschauer nicht verspüren, denn neben Werkeln, Basteln, Tischtennis und diversen Überraschungen gibt es Kaffee und Kuchen und eine offene Kirche für Ruhesuchende.
Das Eisenbahnfest findet am 15. Juni 2019 von 15 bis 18 Uhr statt - auf dem Grundstück Dorfstraße 57 in Ahrensfelde. Sie sind herzlich eingeladen! Mit ein bisschen gutem Willen lassen sich auch Feuerwehr- und Eisenbahnfest „unter einen Hut“ bringen. Es lohnt sich!
Hier sind (nicht ganz lückenlos) Berichte von Eisenbahnfesten der letzten Jahre:
2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2014, 2016, 2017.

Pfingstsonntag, 09.06., 11.00 UhrFestgottesdienst
Sonntag, 23.06., 11.00 UhrGottesdienst
Sonntag, 07.07., 11.00 UhrGottesdienst
Sonntag, 21.07., 11.00 UhrGottesdienst
Weitere Informationen unter www.kirche-ahrensfelde.de
oder im ev. Pfarramt in 16356 Ahrensfelde, Dorfstr. 57.
Tel.: 030 / 9339335, e-Mail: buero@kirche-ahrensfelde.de

Unser Ortsvorsteher, Bernhard Wollermann, hält montags von 17.30 bis 18.30 Uhr seine Sprechstunde in der „Amtsstube“ im Feuerwehrgebäude ab.
Unsere von Herrn Franz stets gut mit aktueller Literatur ver­sorgte Bibliothek hat unverändert dienstags von 17 bis 19 Uhr geöffnet.

Fahrplan des 390er Busses lt. BBG siehe Aktuelles 01/16
Abfallentsorgung lt. BDG (ohne Gewähr):
  • Hausmüll: (Fr.) 12.6., Di. 2.7., 23.7.2019
  • Gelbe Säcke: Mo. 3.6., 17.6., 1.7., 15.7.2019
  • Altpapier: Fr. 21.6., 19.7.2019
  • Biomüll: (Fr.) 14.6., Do. 27.6., 11.7.2019

Es stand im Juni vor x Jahrzehnten in der Zeitung (Niederbarnimer Kreisblatt) ...
[Ergänzung zu den bereits im Juni 2009 gelisteten Artikeln]

9. Juni 1869
Auf der Chaussee-Strecke von Lindenberg bis Malchow sollen die Kirschen meistbietend verpachtet werden.

13. Juni 1879
Die Frau des Milchfahrers Peckmann aus Blumberg hat sich mit ihren beiden Kindern von 2½ resp. ½ Jahr in einem ganz seichten Wassertümpel unweit des Dorfes das Leben genommen.

29. Juni 1879
Nach einer Entscheidung des Obertribunals sind die landwirthschaftlichen Vereine verpflichtet, von ihren Versammlungen der Polizeibehörde Anzeige zu machen.

7. Juni 1899
Der Materialwaarenhändler und Landwirth Bartel ist als Gemeinde-Vorsteher der Gemeinde Lindenberg auf 6 Jahre bestätigt. 16. Juni 1909 / 25. Juni 1909
Der Ahrensfelder Amtsvorsteher Carl/Karl Haase stirbt im 59. Lebensjahre. Mit Hingebung und Umsicht hat er 14 Jahre lang sein Amt treu verwaltet, streng und gerecht, überall für Ordnung sorgend, stets das Rechte wollend und vollführend. 7. Juni 1919
Der Gemüsegärtner August Ulfert ist als Schöffe und der Administrator Paul Looff als Schöffenstellvertreter der Landgemeinde Ahrensfelde bestätigt.

13. Juni 1919
Auf Anordnung des O. K. Nord steht vom 18. Juni ab eine große Anzahl russischer Kriegsgefangener ausschließlich Sibirier in Brandenburg zum Abtransport bereit. Alle Amts-, Gemeinde- und Gutsvorsteher werden ersucht, dafür Sorge zu tragen, daß alle russischen Kriegsgefangenen, die sich in ihren Bezirken auf Arbeit befinden, oder sich sonst dort aufhalten, sofort nach dem Lager Brandenburg in Marsch zu setzen sind.

2. Juni 1929
Hans Milling aus Ahrensfelde hat sich einen Motorantrieb für Rechenmaschinen patentieren lassen.

9. Juni 1929
In Lindenberg bei Berlin findet ein großes Bauernwettreiten statt, veranstaltet vom Reiterverein Lindenberg.

16. Juni 1929
Die früher dem Kreise Niederbarnim gehörige, jetzt im Besitz der Stadt Berlin stehende Industriebahn Tegel-Friedrichsfelde hat in den letzten Jahren eine weiter günstige Entwicklung genommen, so daß die Berliner Handelskammer ihren Antrag, die Bahn in eine Nebenbahn umzuwandeln, erneut dem Reichsverkehrsministerium eingereicht hat.

20. Juni 1929
Der Blumberger Gemeindeverordnete, der Bauerngutsbesitzer Franz Kiekebusch ist Alter im 66. Lebensjahre verstorben. Er hat 31 Jahre sein Ehrenamt als Gemeindevertreter in mustergültiger Weise für das Wohl der Gemeinde ausgeübt.

23. Juni 1929
Strahlender Sonnenschein und festlich geschmückter Ort, liederfreudige Sängerscharen und starker Besuch, das waren die äußeren Zeichen des 50. Jubelfestes des Blumberger Männer-Gesangvereins „Hoffnung“. Die Blumberger Sänger vereinigten sich schon am Vormittage, um am Grabe ihres Vereinsgründers und am Kriegerdenkmal Kränze niederzulegen. Mittags wurden die geladenen Vereine vom Bahnhof mit Musik abgeholt. Daran schloß sich der Festzug durch den Ort. In dem folgenden Festkonzert wechselten Gesangsvorträge mit Instrumental-Vorträgen der Kapelle Liebisch - Bernau ab.

12. Juni 1939
Die vom Lehrer Max Rehberg [ehemals Hönow] geleitete Heimatkundliche Vereinigung feiert ihr 20jähriges Bestehen.

12. Juni 1939
In Blumberg wird ein Wasserverband gegründet.



In unserem Archiv finden Sie u.a. die „Aktuelles“-Seiten der voran gegangenen Monate:
05/18   06/18   07/18   08/18   09/18   10/18   11/18   12/18   01/19   02/19   03/19   04/19