Am 22. Januar fand auf der Freifläche hinter der Arztpraxis die diesjährige Weihnachtsbaum-Verbrennung statt.
Viele haben sich zu dem kleinen Fest aufgemacht und in gemütlicher Runden den Winter und den Durst vertrieben. Die Feuerwehr hatte alles gut vorbereitet und so fehlte es weder an Bratwurst und Getränken, noch an guter Laune - an Gesprächsstoff mangelt es momentan ohnehin nicht.

Schön wäre es, wenn sich nun auch noch ein paar Helfer mit geeigneter Technik fänden, welche die Reste des inzwischen ausgeglühten Scheiterhaufens sachgerecht entsorgen (oder ein 'Nachbrennen' organisieren). Vorab schon mal ganz herzlichen Dank dafür!

Für Leute ohne Zeit und/oder mit unstillbarem Drang nach etwas vermeintlich ganz Modernem gibt es neuerdings auch 'Gebetomaten' - so gesehen in der Arminius-Markthalle (jetzt 'Zunfthalle' genannt) in Moabit.


Wir halten es hier in Mehrow mehr mit der üblichen Dorfkirche, die jeden zweiten Sonntag offen steht und herzlich zum Gottesdienst einlädt. Schauen Sie doch einfach mal rein - einen Platz bekommt man auch ohne Voranmeldung ...

Gottesdienste in der Dorfkirche Mehrow:
Sonntag,06.02.2011, 11.00 Uhr
Sonntag,20.02.2011, 11.00 Uhr
Sonntag,06.03.2011, 11.00 Uhr
Sonntag,20.03.2011, 11.00 Uhr
Sonntag,03.04.2011, 11.00 Uhr

Und in unseren Nachbargemeinden?
Ahrensfelde: Sonntag, 9.30 Uhr
Info: www.kirche-ahrensfelde.de
Hönow: Sonntag, 11.00 Uhr
Info: www.kirche-hoenow.de
Blumberg: Sonntag, abwechselnd 8.30 / 10.00 Uhr
Eiche: Sonntag (14-tägig), 10.00 Uhr



"Mausi", Frau Bormeister und weitere fleißige Helferinnen laden jeden Monat die Kinder zur Mehrower Kinderrunde in die Feuerwache ein.
Im Januar stand das Basteln von Schneemännern auf dem Plan - mangels Schnee aus weißen Zellstoffkugeln.
Aber das hat mindestens so viel Spaß gemacht, wie das Kugelrollen im Freien.




Ganz stolz haben die Kinder beim Nachhausegehen ihre selbst gebastelten Schneemänner präsentiert.

Die nächste Mehrower Kinderrunde ist am Sonnabend, den 12. März, 10 bis 11.30 Uhr.



Wer Lust hat, mit seinen Nachbarn über "Gott und die Welt" zu plaudern, ist jeden ersten Mittwoch im Monat zu den "Mehrower Gesprächen" eingeladen - um 19.00 Uhr, üblicherweise im "Mehrower Hof".
Die nächsten "Mehrower Gespräche" finden am 2. März statt, aber ausnahmsweise bei Familie Hein in deren Foto-Studio in der Gehringstraße 63 in Weißensee.



Unsere Ortsvorsteherin, Frau Dr. Unger, hält ihre wöchentliche Sprechstunde jeweils am
Donnerstag von 18.30 bis 19.30 Uhr
im Gemeindezentrum (Feuerwache, Krummenseer Weg 1) ab. Während der Sprechzeiten ist sie dort auch telefonisch zu erreichen: 033394/569083.
Nutzen Sie diese Gelegenheit, Ihre Probleme, aber auch Ihre Anregungen und Ideen zur Entwicklung unseres Ortes persönlich vorzutragen!


Wer nur gelegentlich mal mit dem Bus nach Mehrow fährt, sollte nicht erschrecken, wenn da in Ahrensfelde ein fremdländischer Bus (mit einer WAF-Nummer) an der Haltestelle steht, der sich noch dazu als Nachtbus anpreist. Es bleibt leider dabei, dass in Mehrow nach dem Eintreffen des 19-Uhr-Busses die Nacht beginnt. Und wer danach ohne Auto ins Dorf will, muss laufen, trampen oder Taxi fahren ...

Den fremden Bus haben wir dem Umstand zu verdanken, dass nicht nur die S-Bahn, sondern auch die BVG massive Probleme mit der Technik hat und eine große Anzahl Fahrzeuge wegen Überprüfungen und Reparaturen aus dem Verkehr nehmen musste. Im Gegensatz zur S-Bahn wälzt die BVG aber ihre Probleme nicht auf die Fahrgäste ab, sondern müht sich, mit geborgter Technik ihr Angebot aufrecht zu erhalten.



390er Bus ab Ahrensfelde Bahnhof über Eiche nach Mehrow (planmäßige Fahrzeit: 19 Minuten):
Mo-Fr: 5.30 6.01 6.30 7.10 7.45 8.40 9.40 10.40 11.40 12.40 13.40 14.40 15.40 16.20 17.00 17.40 18.40
Sa: 10.40 11.40 12.40 13.40 14.40 15.40 16.40

390er Bus ab Mehrow Kirche nach Ahrensfelde (planmäßige Fahrzeit: 12 Minuten):
Mo-Fr: 5.49 6.20 6.49 7.29 8.04 8.59 9.59 10.59 11.59 12.59 13.59 14.59 15.59 16.39 17.19 17.59 18.59
Sa: 10.59 11.59 12.59 13.59 14.59 15.59 16.59

Am Sonntag besteht kein Busverkehr! Alle Angaben ohne Gewähr



Übrigens: wer mal ganz legal Schwarzfahren will, ist im 'Nachtbus' richtig, denn dessen Fahrer kann keine Barnimer Fahrscheine drucken und folglich auch kein Geld kassieren.
(Da in Mehrow 'Schnäppchenjäger' verpönt sind, wird ein echter Mehrower ohne Fahrschein aber lieber laufen.)



Die Bibliothek im Feuerwehrgebäude hat mittwochs von 16.30 bis 18.30 Uhr geöffnet.


Hausmüll: Mittwoch, den 9.2. / 2.3. / 23.3.2010
Gelbe Säcke: Montag, den 7.2. / 21.2. / 7.3. / 21.3.2011 Achtung! Künftig montags!
Altpapier: Freitag, den 11.2. / 11.3.2011
Alle Angaben ohne Gewähr!



Es stand im Februar vor x Jahrzehnten in der Zeitung (Niederbarnimer Kreisblatt) ...
6. Februar 1901
In Blumberg wird nach längeren Debatten die Gründung einer freiwilligen Feuerwehr beschlossen. Zum Beitritt melden sich sofort 16 Herren als aktive und 40 als passive Mitglieder.

7. Februar 1931
Das Schöffengericht Berlin-Lichtenberg verhandelte gegen die beiden Nationalsozialisten, die im Vorjahr in Mehrow ein Hindenburg-Bild geschändet haben. Wegen Mangels an Beweisen wird das Verfahren eingestellt.



In unserem Archiv finden Sie u.a. die "Aktuelles"-Seiten der voran gegangenen Monate:
04/10   05/10   06/10   07/10   08/10   09/10   10/10   11/10   12/10   01/11   02/11   03/11