Mehrower Seniorenausflug
ins schöne Brandenburger Land


Das Wetter war uns am 2. Juni 2009 einmal mehr wohl gesonnen, als wir per Bus Richtung Templin aufbrachen. Unser Fahrer wählte die Strecke über Land, so dass wir neben unseren schönen Ortschaften auch die Landschaft mit mohn- und kornblumengesäumten Feldern auf uns wirken lassen konnten.


Die etwas andere Schiffstour auf dem Templiner See und den anliegenden Kanälen kam bei allen sehr gut an. Der Kapitän gab viel von seinem Wissen über Flora und Fauna preis. So konnten Biberburgen und -steige bewundert werden. Extra langsam glitten wir an Orchideenwiesen vorüber. Die frische Luft verhalf uns zu großem Appetit beim leckeren Mittagessen. Ein Bummel durch Templin beendete diesen schönen Ausflug.
Dr. Beate Unger



Jubiläum der Mehrower Freiwilligen Feuerwehr und Mehrower Kindertreff

Bereits 75 Jahre lang ist unsere Freiwillige Feuerwehr der Garant für Sicherheit, Brandschutz und Brandbekämpfung in unserem Ort! Zum Jubiläum kamen alle Ortswehren der Gemeinde Ahrensfelde und eröffneten die Feierlichkeiten mit einem gemeinsamen Rundkorso in Mehrow. Nachdem alle Wehren auf dem Dorfplatz angetreten waren, überbrachte Herr Praschma die Grüße des Kreisfeuerwehrverbandes. Der stellvertretende Kreisbrandmeister schloss sich an und beglückwünschte unsere Feuerwehr im Namen von Landkreis und Landrat. Die örtlichen Vertreter, der Bürgermeister Herr Gehrke und die Ortsvorsteherin Frau Dr. Unger bedankten sich für die Einsatzbereitschaft und für die gute Zusammenarbeit. Im Jahr 2010 können sich die Mehrower Kameradinnen und Kameraden auf einen nagelneuen Löschzug freuen. Die Gelder dafür wurden bereits durch die Gemeindevertretung bereitgestellt. Der Gemeindebrandmeister Herr Domes konnte zum Abschluss noch einige Ehrungen und Beförderungen vornehmen.

Und damit begann dann auch der Spaß mit dem „Spiel ohne Grenzen“. Dieser nicht ganz ernst zu nehmende Wettbewerb strapazierte vor allem die Lachmuskeln der Zuschauer, wenn die Teilnehmer zum Beispiel ohne etwas zu sehen Fußball spielten. Starke Männer brauchte es beim Ziehen eines Löschzuges (hoffentlich geht unserer Feuerwehr nie der Treibstoff aus!).
Dass nicht jeder sein eigenes Süppchen kocht, bewiesen die Wehren beim gemeinsamen Gemüse putzen und schneiden.

Am selben Tag fand wieder der Mehrower Kindertreff statt, der diesmal auch von den Kindern der Wehren aus den anderen Ortsteilen gut besucht war. Das Trampolin machte sogar einige Jugendliche wieder zu fröhlich herumtollenden Kindern. Beim Basteln kam am besten die Salzteigbäckerei an. Der Chemiestand war professionell hergerichtet. Großer Beliebtheit erfreute sich das Preis-Dart. Danke für die Förderung der Jugendkoordinatorin Frau Dankert, die unterstützt wird durch die Gemeinde Ahrensfelde und das Jugendamt des Landkreises Barnim.

Der Dank gilt allen Helferinnen und Helfern, die dazu beitrugen diesen Tag erfolgreich zu gestalten!
Dr. Beate Unger

Vorstehender Beitrag ist uns von unserer Ortsvorsteherin, Frau Dr. Beate Unger, zugegangen, die maßgeblichen Anteil an der Vorbereitung und Durchführung des Kinderfestes hatte, das parallel zur Feier des Feuerwehrjubiläums stattfand. Herzlichen Dank!

Diesen, für das Amtsblatt gedachten Beitrag drucken wir gern hier ab, da wir selbst nur einen nicht ganz ernst zu nehmenden Beitrag darüber haben.

Wir können ihn aber nicht unkommentiert stehen lassen. Von wegen "starke Männer brauchte es beim Ziehen eines Löschzuges"! Ohne die Damen unserer Feuerwehrtruppe, Jenny (links im Bild) und Beatrice, wäre das Feuerwehrauto vermutlich rückwärts den Berg runtergerollt und erst beim Kneiper an der Mauer zum Stehen gekommen ...



An den Abenden vor und nach dem Feuerwehrfest gab es auch in diesem Jahr wieder die berühmt-berüchtigten Auftritte des Mehrower Varietés, die von vielen geliebt und von manchen gefürchtet werden - also keinen kalt lassen.

Natürlich haben wir da wieder Aufnahmen gemacht und auch bei anderen Bilder geschnorrt - aber wie immer hat sich die Zensur mit der Freigabe dieser Bilder Zeit gelassen...




Seit Ostern bis Anfang Oktober die Blumberger Kirche immer sonntags von 14 bis 17 Uhr für Besucher geöffnet. Ehrenamtliche Helfer zeigen und erklären den Gästen gern die interessante Architektur der Kirche und die Schätze die sich darin verbergen.

Nutzen Sie doch auch mal diese Gelegenheit, die Blumberger Kirche kennen zu lernen!



Ausstellung "Rituale" vom 12. Juli bis 23. August 2009.
Während der Sommerferien ist auch die Ahrensfelder Dorfkirche jeweils sonntags von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Wie in jedem Jahr kann man in dieser Zeit nicht nur die Kirche besichtigen, mit netten Leuten ins Gespräch kommen, Kaffee trinken und Orgelmusik hören (jeweils ab 15.30 Uhr), sondern auch eine Kunst-Ausstellung besichtigen.
In diesem Jahr sind Holzschnitte zum Thema "Rituale" von Hans-J. Borchert zu sehen.

Sie sind sehr herzlich eingeladen, da mal rein zu schauen.



Evangelische Kirchengemeinde Mehrow

Sonntag,05.07.2009, 11.00 Uhr Gottesdienst
Sonntag,19.07.2009, 11.00 Uhr Gottesdienst mit Taufe
Sonntag,02.08.2009, 11.00 Uhr Gottesdienst

Mehr erfahren Sie über unsere Nachbargemeinden und die dortigen Gottesdienste und Veranstaltungen auf deren Webseiten:

Dorfkirche Ahrensfelde:   www.kirche-ahrensfelde.de   Gottesdienst: Sonntag, 9.30 Uhr
Dorfkirche Hönow:   www.kirche-hoenow.de   Gottesdienst: Sonntag, 11.00 Uhr

Veranstaltungshinweis:
In der Hönower Dorfkirche gibt es an jedem letzten Sonntag des Monats um 16.30 Uhr ein Serenadenkonzert mit wechselnden Musikern. Das kann man ruhig mal als Anlass zu einem Besuch im Nachbardorf nehmen. Näheres erfahren Sie auf der o.g. Webseite der Hönower Kirchengemeinde.



Wer Lust hat, mit seinen Nachbarn über "Gott und die Welt" zu plaudern, ist herzlich an jedem ersten Mittwoch im Monat zu den "Mehrower Gesprächen" eingeladen - jeweils um 19.30 Uhr im "Mehrower Hof".



Der "Mehrower Hof" (Dorfstr. 9, neben der Kirche) hat folgende Öffnungszeiten:

  • Montag-Dienstag:  
  • Ruhetag
  • Mittwoch-Donnerstag:  
  • 16.00 - 21.00 Uhr
  • Freitag:  
  • 16.00 - 22.00 Uhr
  • Sonnabend:  
  • 11.30 - 22.00 Uhr
  • Sonntag:  
  • 11.00 - 21.00 Uhr

    Jeden Sonntag ist Brunch von 11 bis 15 Uhr mit vielen Köstlichkeiten von Warm bis Kalt.

    Das Veranstaltungsprogramm finden Sie auf der Website des Mehrower Hofes: www.mehrowerhof.de. Weitere Informationen und Reservierungen unter 033394 / 57925 bzw. e-Mail: mehrower-hof@mehrower-hof.de

    Im Juli und August lädt der Mehrower Hof an jedem zweiten Sonnabend (18.7. / 1.8. / 15.8. / 29.8.) ab 18 Uhr zu einem "Mehrower Sommerabend" ein.

    Cocktails, Sangria, Paella, Grill, Salatbar usw. sollten ein Grund sein, da mal vorbei zuschauen. Es darf auch gern getanzt werden!

    Der Eintritt ist frei - eine vorherige Reservierung ist aber erwünscht. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem nebenstehenden Flyer!

    Übrigens: Seit Ostern öffnet immer Sonnabend und Sonntag von 7.30 – 11.30 Uhr im Mehrower Hof „Die kleine Konditorei“ mit frischem Landbrot, Brötchen und Croissants, Kuchen und Gebäck. (Alle Angaben ohne Gewähr.)



    Unsere Ortsvorsteherin, Frau Dr. Unger, hält ihre wöchentliche Sprechstunde jeweils am
    Donnerstag von 18.30 bis 19.30 Uhr
    im Gemeindezentrum (Feuerwache, Krummenseer Weg 1) ab.
    Während der Sprechzeiten ist sie dort auch telefonisch zu erreichen: 033394/569083.
    Nutzen Sie diese Gelegenheit, Ihre Probleme, aber auch Ihre Anregungen und Ideen zur Entwicklung unseres Ortes persönlich vorzutragen!

    Achtung! Vom 23.7. bis 13.8. fällt die Sprechstunde wegen Urlaub aus!



    Montag bis Freitag, 390er Bus ab Ahrensfelde Bahnhof (über Eiche) nach Mehrow:
    5.30 6.01 6.30 7.10 7.45 8.40 9.40 10.40 11.40 12.40 13.40 14.40 15.40 16.20 17.00 17.40 18.40 19.40
    Montag bis Freitag, 390er Bus ab Mehrow Kirche nach Ahrensfelde:
    5.49 6.20 6.49 7.29 8.04 8.59 9.59 10.59 11.59 12.59 13.59 14.59 15.59 16.39 17.19 17.59 18.59 19.59

    Sonnabend, 390er Bus ab Ahrensfelde (über Eiche) nach Mehrow:
    10.40 11.40 12.40 13.40 14.40 15.40 16.40
    Sonnabend, 390er Bus ab Mehrow Kirche nach Ahrensfelde:
    10.59 11.59 12.59 13.59 14.59 15.59 16.59
    Sonntag: kein Busverkehr auf der Linie 390

    Alle Angaben ohne Gewähr!



    Unsere Bibliothek im Feuerwehrgebäude hat mittwochs von 16 bis 19 Uhr geöffnet. Erreichbar ist sie unter bibliothek-mehrow@gmx.de bzw. Telefon 033394 / 56475. Sie können vorab schon mal im Bestand der Bibliothek schauen, was da für Sie dabei ist.

    Übrigens: Ab sofort findet sich in der Bibliothek auch ein Exemplar des bei der "Zeitungsschau" benutzten Manuskripts mit ausgewählten Artikeln der Niederbarnimer Kreisblatts über Mehrow und Umgebung.

    Wer die "Mehrower Geschichtsstunden" versäumt hat oder nochmal nachlesen möchte, was da vorgetragen wurde, kann sich das Exemplar dort ausleihen.

    Achtung! Die Bibliothek ist am 22.7. / 29.7. / 5.8. wegen Urlaub geschlossen!



    Hausmüll (Tour 1): Mi. 22.7. / 12.8. / 2.9.2009
    Gelbe Säcke (Tour 5): Fr. 17.7. 31.7. / 14.8. / 28.8.2009
    Altpapier (Bündel und Blaue Tonne, Tour 17): Fr. 31.7. / 28.8.2009
    Alle Angaben ohne Gewähr!



    Es stand im Juli vor x Jahrzehnten in der Zeitung (Niederbarnimer Kreisblatt) ...
    23. Juli 1879
    In einer Kreis-Polizei-Verordnung wird für den Kreis Nieder-Barnim verordnet, daß alle Familienhäuser, Haus- und Gastwirthe und Medizinalpersonen, von den in ihrer Familie, ihrem Hause oder ihrer Praxis vorkommenden Erkrankungen an Diphteritis der Polizei-Behörde (städt. Polizei-Verwaltung oder Amts-Vorsteher) ungesäumt schriftlich oder mündlich Anzeige zu machen haben.

    27. Juli 1879
    Zum Besten der Gemeinde-Armenkasse werden die im Gemeindebezirk Lindenberg stattfindenden öffentlichen Lustbarkeiten, als Tanzvergnügungen, Theateraufführungen, Schaustellungen aller Art (Schaubuden, gymnastische, magische und optische Vorstellungen, Abbrennen von Feuerwerken), öffentlichen Concerte, Bolzenschießen, sogenanntes Hammelschießen, Würfelspiel, Caroussel und ähnliche Belustigungen, gleichviel, ob dieselben im Freien oder in öffentlichen Localen stattfinden, fortan besteuert.

    3. Juli 1929
    Der Kirchen- und Gemeindediener Gustav Doeberitz aus Ahrensfelde geht nach 27 Dienstjahren in den Ruhestand. Sein Nachfolger ist Reinhold Meißner.

    3. Juli 1929 / 6. Juli 1929
    In Ahrensfelde feiern der Landjägermeister Kabelitz und der Friedhofs-Inspektor Max Linthorst ihr 25. Dienstjubiläum.

    26. Juli 1929
    Auf dem Gelände des Zentralfriedhofes von Ahrensfelde bricht ein Waldbrand aus, der aber bald gelöscht werden kann.

    21. Juli 1939
    Zwei jugendliche Ausreißer verursachen in Blumberg einen Scheunen- und Wohnhausbrand mit 33000 RM Schaden.



    In unserem Archiv finden Sie u.a. die "Aktuelles"-Seiten der voran gegangenen Monate:
    09/08   10/08   11/08   12/08   01/09   02/09   03/09   04/09   05/09   06/09   07/09   08/09